Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Berlin – Fachanwälte finden!

Über Fachanwälte für Arbeitsrecht in Berlin
Rechtsanwälte in Berlin finden...
(© sborisov - Fotolia.com)

In Deutschland gibt es insgesamt 20 verschiedene Fachanwaltstitel. Der Fachanwaltstitel für Arbeitsrecht kann in der Bundesrepublik schon seit 1989 erworben werden. Somit gehört diese Fachanwaltschaft, neben Verwaltungsrecht und Sozialrecht, mit zu den ältesten drei Fachanwaltschaften in Deutschland. Gemäß einer statistischen Erhebung der Bundesrechtsanwaltskammer, waren im Jahr 2011 bundesweit insgesamt 8.701 Fachanwälte im Arbeitsrecht zugelassen. Einen Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin findet man bei Fachanwalt.de.

 

Womit beschäftigt sich das Arbeitsrecht?

Das Arbeitsrecht enthält die gesetzlichen Regelungen für Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die allgemeinen Regeln des Schuldrechts finden im Arbeitsrecht Anwendung. Allerdings sind in Deutschland auch noch weitere arbeitsrechtliche Regelungen in diesem Rechtsgebiet von Belang. So müssen unter ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Großbeerenstraße 13 A
10963 Berlin

Telefax: 030 / 55570922
Nachricht senden
Zum Fachgebiet Arbeitsrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwältin Ulrike Herling (Fachanwältin für Arbeitsrecht) in Berlin.
Pappelallee 78
10437 Berlin

Telefax: 030 / 486 285 22
Nachricht senden
Fachanwältin Jana Kölling mit Fachanwaltskanzlei in Berlin bietet anwaltliche Beratung als Rechtsbeistand im Anwaltsschwerpunkt Arbeitsrecht.
Wilhelminenhofstraße 46
12459 Berlin

Telefax: 030 - 5 301 300 8
Nachricht senden
Unter den Linden 21
10117 Berlin

Telefax: 030 - 75 63 98 41
Nachricht senden
Grabbeallee 15
13156 Berlin

Telefax: 030 / 486 285 22
Nachricht senden
Fachanwältin Jana Kölling mit Kanzlei in Berlin unterstützt Mandanten gern bei rechtlichen Fragen aus dem Fachgebiet Arbeitsrecht.
Aktuelle Ratgeber zum Thema Arbeitsrecht
Arbeitsrecht Lohnfortzahlung kann bei selbstverschuldeter Arbeitsunfähigkeit ausgeschlossen sein
Wer sich als Arbeitnehmer aus Versehen verletzt und dadurch vorübergehend arbeitsunfähig wird, hat normalerweise Anspruch auf Lohnfortzahlung. Das gilt allerdings nicht immer. Im vorliegenden Fall ging es um einen Arbeitnehmer, der aufgrund einer ihm unsinnigen erscheinenden Weisung des Sicherungsbeauftragten einen Wutanfall am Arbeitsplatz bekam. Dabei schlug er dreimal heftig gegen ein Verkaufsschild. Dieser Vorfall hatte unangenehme Folgen für ihn: Er brach sich die Hand. Dies kam dadurch, weil sich hinter dem Schaumstoff eine Holzstrebe befand. Im Folgenden kam es zu einem Konflikt mit dem Arbeitgeber. Dieser wollte keine Lohnfortzahlung leisten, weil der Arbeitnehmer seiner Verletzungen selbst verschuldet habe. Denn er hätte bereits beim ersten Schlag merken müssen, dass sich hinter dem Schild...weiter lesen
Arbeitsrecht Die Personalabteilung als Dienstleister der Beschäftigten: Risiken von Auskunft und Beratung
07.04.2017
Manche Personalabteilungen tritt heutzutage über ihre klassische Rolle hinaus auch als Dienstleister für die Beschäftigten auf. Den Beschäftigte stellen sich diverse Fragen z.B. zu Mutterschutz oder Elternzeit oder zu ihren Rechten anlässlich von Gesetzesänderungen oder Anpassungen von Tarifverträgen. Einige Beschäftigte wünschen sich hier Unterstützung von Seiten der Arbeitgeber. Diese Situation haben einige Arbeitgeber zum Anlass genommen, eine Hilfestellung durch die Personalabteilung bereit zu stellen, um das Vertrauen und die Mitarbeiterbindung zu stärken. Durch die Institutionalisierung dieser Hilfestellung soll gleichzeitig der Bearbeitungsaufwand gesenkt werden. Vorliegend soll die Auskunfterteilung und die Beratung der Beschäftigten durch die...weiter lesen
Arbeitsrecht Abmahnung wegen ständigem Zuspätkommen: Vorlage/Muster
Viele Arbeitgeber ärgern sich, wenn ihre Arbeitnehmer zu spät kommen. Doch wann dürfen sie eine Abmahnung oder sogar Kündigung aussprechen? Worauf müssen sie bei einer Abmahnung achten? Arbeitgeber brauchen es nicht klaglos hinzunehmen, wenn Arbeitnehmer zu spät an ihrem Arbeitsplatz erscheinen. Denn sie verstoßen gegen ihre Pflichten aus dem Arbeitsvertrag, wenn sie nicht rechtzeitig zum Beginn der Arbeitszeit da sind. Handelt es sich um einmaligen Vorfall, brauchen Arbeitnehmer gewöhnlich noch nichts befürchten. Anders sieht es jedoch dann aus, wenn dies mehrfach vorkommt. Der Arbeitgeber ist hier unter Umständen zum Ausspruch einer Kündigung berechtigt. Hierzu ist normalerweise ein hinreichender Kündigungsgrund im Sinne von § 1 KSchG erforderlich....weiter lesen
Über Fachanwälte für Arbeitsrecht in Berlin
Rechtsanwälte in Berlin
(© sborisov - Fotolia.com)
... Umständen beispielsweise auch Tarifverträge berücksichtigt werden.

 

So wird man Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin

I. Fachanwaltskurs für Arbeitsrecht

Die besonderen theoretischen Kenntnisse für diese Fachanwaltschaft werden im Fachanwaltslehrgang für Arbeitsrecht vermittelt. Dieser Kurs umfasst mindestens 120 Stunden und deckt alle relevanten Bereiche des Rechtsgebiets ab. Dazu gehören beispielsweise das Verfahrens-, Individual- und Kollektivarbeitsrecht. Aber auch wichtige Aspekte des Prozessrechts sowie die wichtigsten Bestimmungen zum Kündigungsschutz sowie der betrieblichen Altersvorsorge.

In der Fachanwaltsordnung ist festgelegt, dass folgende besondere Kenntnisse während des Lehrgangs erworben werden müssen:

1. Individualarbeitsrecht: Abschluss, Inhalt und Änderung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages, Beendigung des Arbeits- und Berufsausbildungsverhältnisses einschließlich Kündigungsschutz, Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung, Schutz besonderer Personengruppen, insbesondere der Schwangeren und Mütter, der Schwerbehinderten und Jugendlichen sowie Grundzüge des Arbeitsförderungs- und des Sozialversicherungsrechts

2. Kollektives Arbeitsrecht: Tarifvertragsrecht, Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht, Grundzüge des Arbeitskampf- und Mitbestimmungsrechts,

3. Verfahrensrecht.

 

II. Nachweis von praktisch bearbeiteten Fällen

Neben den theoretischen Kenntnissen sind jedoch auch praktische Fälle nachzuweisen. Gemäß Fachanwaltsordnung müssen mindestens 100 arbeitsrechtliche Rechtsfälle bearbeitet worden sein. 50 dieser Fälle müssen jedoch gerichtliche oder rechtsförmliche Verfahren gewesen sein. Wer die geforderten theoretischen und praktischen Kenntnisse nachweisen kann, der darf den Titel Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin führen.

Fachanwalt Arbeitsrecht in Berlin – besondere Kenntnisse
Anwalt Abfindung Berlin Anwalt Abmahnung ArbR Berlin Anwalt Altersteilzeit Berlin Anwalt Arbeitgeber Berlin Anwalt Arbeitnehmererfinderrecht Berlin Anwalt Arbeitnehmerüberlassungsrecht Berlin Anwalt Arbeitsförderungsrecht Berlin Anwalt Arbeitsgericht Berlin Anwalt Arbeitsgerichtsverfahren Berlin Anwalt Arbeitskampfrecht Berlin Anwalt Arbeitsunfähigkeit Berlin Anwalt Arbeitsverhältnis Kündigung Berlin Anwalt Arbeitsvertrag Berlin Anwalt Arbeitsvertragänderung Berlin Anwalt Arbeitszeugnis Berlin Anwalt ArbR (Arbeitgeber u. Angestellte TVöD) Berlin Anwalt ArbR (Arbeitgeber u. Angestellte, BAT) Berlin Anwalt Aufhebungsvertrag Berlin Anwalt Beendigung Arbeitsvertrag Berlin Anwalt befristeter Arbeitsvertrag Berlin Anwalt Berufsausbildungsvertrag Berlin Anwalt Betriebliche Altersversorgung Berlin Anwalt Betriebliche Altersvorsorge Berlin Anwalt Betriebsbedingte Kündigung Berlin Anwalt Betriebsrat Berlin Anwalt Betriebsvereinbarung Berlin Anwalt Betriebsverfassungsrecht Berlin Anwalt Fristlose Kündigung Berlin Anwalt Individualarbeitsrecht Berlin Anwalt Kollektives ArbR Berlin Anwalt Kündigung Berlin Anwalt Kündigung Arbeitsvertrag Berlin Anwalt Kündigungsfrist Berlin Anwalt Kündigungsfristen Arbeitnehmer Berlin Anwalt Kündigungsschutz Berlin Anwalt Kündigungsschutzklage Berlin Anwalt Kündigungsschutzrecht Berlin Anwalt Kurzarbeit Berlin Anwalt Mitbestimmungsrecht (im ArbR) Berlin Anwalt Mobbing Berlin Anwalt Mutterschutz Berlin Anwalt Personalvertretungsrecht Berlin Anwalt Probezeit Berlin Anwalt Schwarzarbeit Berlin Anwalt Sonderurlaub Berlin Anwalt Sozialplan Berlin Anwalt Sozialversicherungsrecht (im ArbR) Berlin Anwalt Tarifrecht Berlin Anwalt Tarifvertrag Berlin Anwalt Tarifvertragsrecht Berlin Anwalt Urlaubsanspruch Berlin Anwalt Vorstellungsgespräch Berlin Anwalt Zeugniskorrektur Berlin
Anwaltssuche filtern






Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (2)
Dr. / LLM (8)

Neu auf fachanwalt.de
Neu
Dipl.jur. Bianca Karrasch
Rechtsanwältin in Raisdorf
Neu
Ulrike Herling
Rechtsanwältin in Berlin
Neu
Florian Daniel LL.M. (Medienrecht)
Rechtsanwalt in Berlin
Direkte Links