Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Bielefeld – Fachanwälte finden!

Über Fachanwälte für Arbeitsrecht in Bielefeld
Rechtsanwalt in Bielefeld
(© TwilightArtPictures / Fotolia.com)

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den schwierigsten und umfangreichsten Rechtsgebieten. Leider ist kein Arbeitnehmer vor Rechtstreitigkeiten mit dem Arbeitgeber geschützt. Rechtsprobleme mit dem Arbeitgeber können schneller entstehen als so manchem lieb ist. Gerade in Bereichen rund um den Arbeitsplatz handelt es sich jedoch bei den Rechtsproblemen nicht selten um ganz spezielle Einzelfälle, bei denen der Gesetzgeber zur Urteilsfindung ganz explizit auf die genaue Einzelsituation eingehen muss.

Es gibt jede Menge Rechtsprobleme, mit denen man als Arbeitnehmer konfrontiert werden kann. Ob Abmahnung, Kündigung, Abfindung oder auch Mobbing etc. Als Laie sind einem die Hände gebunden, denn nur Fachanwälte verfügen über das nötige Fachwissen. Hat man also Probleme mit dem Arbeitgeber, ist es definitiv empfohlen, sich durch einen Anwalt juristisch beraten zu lassen. Tatsächlich sind die ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Westerfeldstraße 1-3
33611 Bielefeld

Nachricht senden
Dorfstraße 28
33739 Bielefeld

Telefon: (05206) 3058
Zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht berät Sie kompetent Rechtsanwalt Jörg-Christian Linkenbach (Fachanwalt für Arbeitsrecht) in Bielefeld.
Niederwall 43
33602 Bielefeld

Telefon: 0521/96431-0
Telefax: 0521/96431-50
Fachanwalt Dr. Christoph Meyer-Rahe mit Rechtsanwaltskanzlei in Bielefeld hilft Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsproblemen im Fachgebiet Arbeitsrecht.
Aktuelle Ratgeber zum Thema Arbeitsrecht
Arbeitsrecht Bezeichnung von Arbeitgeber als „asozial“ kann fristlose Kündigung rechtfertigen
Wer auf Facebook über seinen Arbeitgeber herzieht und ihn als „asozial“ bezeichnet, nimmt seine fristlose Kündigung in Kauf. Der Arbeitgeber darf das allerdings nicht immer. Ein Arbeitnehmer war über die Verhältnisse in seinem Betrieb sauer. Er war unter anderem der Auffassung, dass neue Arbeitnehmer mit einem sittenwidrigen Lohn abgespeist werden und die Arbeitnehmer belogen werden. In einer Facebook-Gruppe machte er seinem Unmut Luft und bezeichnete die Gesellschafter des Unternehmens wegen der vorgeworfenen Praktiken als „asozial“. Der Arbeitgeber kündigte ihm daraufhin fristlos den Arbeitsvertrag. Um ganz sicher zu gehen, sprach er hilfsweise die ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses aus. Aufgrund der eingereichten Klage des Arbeitnehmers berichtigte sich...weiter lesen
Arbeitsrecht Entschädigung von neuem Arbeitgeber schließt Lohn durch alten Arbeitgebers aus
Erfurt (jur). Wer sich nach Verkauf seines Betriebs mit dem Erwerber über eine Entschädigung wegen nicht erfolgter Weiterbeschäftigung einigt, kann von seinem alten Arbeitgeber keine Weiterbeschäftigung mehr verlangen. Das gesetzliche Widerspruchsrecht gegen den Mit-Verkauf des eigenen Arbeitsplatzes ist dann verwirkt, urteilte am Donnerstag, 17. Oktober 2013, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 8 AZR 974/12). Der damit abgewiesene Kläger arbeitete als Betriebsleiter bei einer Firma, die Kantinen bewirtschaftet. Die Bewirtschaftung der Kantine, in der er zuletzt eingesetzt war, wurde Anfang 2011 von einem anderen Unternehmen übernommen. Der bisherige Arbeitgeber informierte die Mitarbeiter der Kantine über den „Betriebsübergang“. Bei einem Betriebsübergang...weiter lesen
Arbeitsrecht Arbeitgeberdarlehen – das sollten Sie wissen
Möchte eine Person in Deutschland einen größeren Geldbetrag erhalten, dann ist es grundsätzlich so, dass ein Darlehen bei der eigenen Bank aufgenommen wird. Doch die Kreditaufnahme bei der Bank ist nicht die einzige Möglichkeit, um schnell an den gewünschten Geldbetrag zu kommen.  Die Person kann unter Umständen auch den Arbeitgeber fragen, ob dieser bereit ist ein Arbeitgeberdarlehen zu gewähren.  Dies kann gegenüber einem Bankkredit einige Vorteile haben. Vorteile einen Arbeitgeberdarlehens Der große Vorteil ist, dass ein derartiges Darlehen grundsätzlich flexibler ausgestaltet sein kann und bessere Konditionen vereinbart werden können. Es ist zu berücksichtigen, dass der Arbeitgeber mit dem Kredit keinen großen Profit machen...weiter lesen
Über Fachanwälte für Arbeitsrecht in Bielefeld
Rechtsanwälte in Bielefeld
(© TwilightArtPictures / Fotolia.com)
... rechtlichen Aspekte zumeist so umfangreich, dass die Situation nur von einem Fachmann bewertet werden kann. Nachdem das Arbeitsrecht zu den umfassendsten Rechtsgebieten in Deutschland zählt, sollte man sich für einen Fachanwalt entscheiden.

Für Arbeitnehmer mach es dabei Sinn, sich für einen Fachanwalt vor Ort zu entscheiden wie einem Fachanwalt Arbeitsrecht aus Bielefeld. Denn durch die örtliche Nähe, ist es problemlos möglich, einen persönlichen Kontakt mit dem Fachanwalt im Arbeitsrecht aus Bielefeld herzustellen. Dieser ist für Beratungsgespräche und auch bei anderen Terminen oft unerlässlich. Lässt man sich von einem Fachanwalt beraten, wird dieser zunächst das Problem juristisch bewerten. Als Mandant wird man umfangreich beraten werden. Auch weitere Vorgehensweisen werden aufgezeigt werden. Nicht immer kommt es dabei zu einem Verfahren vor Gericht. Dem Fachanwalt für Arbeitsrecht ist es oft auch möglich, zu schlichten und eine außergerichtliche Lösung herbeizuführen. Kommt es doch zu gerichtlichen Schritten, wird der Fachanwalt für Arbeitsrecht seinen Mandanten vor Gericht vertreten. Nachdem das Arbeitsrecht ein sehr umfangreiches Rechtsgebiet ist, ist es jedem Arbeitnehmer, der Schwierigkeiten mit seinem Arbeitgeber hat, zu empfehlen, einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zu konsultieren. Denn auf diese Weise kann man sich absolut sicher sein, dass man einen Experten an seiner Seite hat, der über umfassende Fachkenntnisse verfügt. Durch spezielle Zusatzqualifikationen hat ein Fachanwalt für Arbeitsrecht sein Fachwissen erworben. Um den Titel Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Bielefeld tragen zu dürfen, muss man auf jeden Fall einen sogenannten Fachanwaltskurs absolviert haben. Überdies ist es unerlässlich, dass man eine bestimmte Anzahl an Arbeitsrechtsfällen bearbeitet hat. Vorgeschrieben ist hierbei eine Bearbeitung von mindestens hundert arbeitsrechtlichen Fällen. Fünfzig von diesen Verfahren müssen überdies rechtsförmlich bzw. gerichtlich stattgefunden haben. Es ist offensichtlich, dass ein Fachanwalt damit ein außerordentliches Fachwissen hat. Es besteht kein Zweifel, will man in arbeitsrechtlichen Belangen wirklich gut vertreten sein, sollte man sich an einen Fachanwalt für Arbeitsrecht wenden.

Fachanwalt Arbeitsrecht in Bielefeld – besondere Kenntnisse
Anwalt Abfindung Bielefeld Anwalt Abmahnung ArbR Bielefeld Anwalt Altersteilzeit Bielefeld Anwalt Arbeitgeber Bielefeld Anwalt Arbeitnehmererfinderrecht Bielefeld Anwalt Arbeitnehmerüberlassungsrecht Bielefeld Anwalt Arbeitsförderungsrecht Bielefeld Anwalt Arbeitsgericht Bielefeld Anwalt Arbeitsgerichtsverfahren Bielefeld Anwalt Arbeitskampfrecht Bielefeld Anwalt Arbeitsunfähigkeit Bielefeld Anwalt Arbeitsverhältnis Kündigung Bielefeld Anwalt Arbeitsvertrag Bielefeld Anwalt Arbeitsvertragänderung Bielefeld Anwalt Arbeitszeugnis Bielefeld Anwalt ArbR (Arbeitgeber u. Angestellte TVöD) Bielefeld Anwalt ArbR (Arbeitgeber u. Angestellte, BAT) Bielefeld Anwalt Aufhebungsvertrag Bielefeld Anwalt Beendigung Arbeitsvertrag Bielefeld Anwalt befristeter Arbeitsvertrag Bielefeld Anwalt Berufsausbildungsvertrag Bielefeld Anwalt Betriebliche Altersversorgung Bielefeld Anwalt Betriebliche Altersvorsorge Bielefeld Anwalt Betriebsbedingte Kündigung Bielefeld Anwalt Betriebsrat Bielefeld Anwalt Betriebsvereinbarung Bielefeld Anwalt Betriebsverfassungsrecht Bielefeld Anwalt Fristlose Kündigung Bielefeld Anwalt Individualarbeitsrecht Bielefeld Anwalt Kollektives ArbR Bielefeld Anwalt Kündigung Bielefeld Anwalt Kündigung Arbeitsvertrag Bielefeld Anwalt Kündigungsfrist Bielefeld Anwalt Kündigungsfristen Arbeitnehmer Bielefeld Anwalt Kündigungsschutz Bielefeld Anwalt Kündigungsschutzklage Bielefeld Anwalt Kündigungsschutzrecht Bielefeld Anwalt Kurzarbeit Bielefeld Anwalt Mitbestimmungsrecht (im ArbR) Bielefeld Anwalt Mobbing Bielefeld Anwalt Mutterschutz Bielefeld Anwalt Personalvertretungsrecht Bielefeld Anwalt Probezeit Bielefeld Anwalt Schwarzarbeit Bielefeld Anwalt Sonderurlaub Bielefeld Anwalt Sozialplan Bielefeld Anwalt Sozialversicherungsrecht (im ArbR) Bielefeld Anwalt Tarifrecht Bielefeld Anwalt Tarifvertrag Bielefeld Anwalt Tarifvertragsrecht Bielefeld Anwalt Urlaubsanspruch Bielefeld Anwalt Vorstellungsgespräch Bielefeld Anwalt Zeugniskorrektur Bielefeld
Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Bielefeld
Anwaltssuche filtern






Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Neu auf fachanwalt.de
Neu
Dipl. jur. Bianca Karrasch
Rechtsanwältin in Kiel
Neu
Bettina Bauer-Tränkle
Rechtsanwältin in Augsburg
Neu
Karin Schaub
Rechtsanwältin in Herten
Direkte Links