Dr. Alexander Stevens
Dr. Alexander Stevens
lucas | stevens
(Fachanwälte für Strafrecht)
Rechtsanwalt • Fachanwalt für Strafrecht
Neuhauser Straße 1
80331 München

Telefon: 089 / 24 20 49 49
Telefax: 089 / 24 20 49 48
E-Mail:
Internet: Zur Webseite

Kontaktdaten drucken Kontakt speichern (VCF)
Diesen Rechtsanwalt bewerten

Fachanwalt kontaktieren
Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden Kontaktieren
Drucken
Route planen

Dr. Alexander Stevens ist Fachanwalt für Strafrecht mit besonderer Spezialisierung auf das Sexualstrafrecht und Gewaltdelikte. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist er wissenschaftlich an der Ludwig Maximilians Universität München und als Autor für verschiedene Fachverlage tätig. Auch ist er regelmäßig als Rechtsexperte für verschiedene TV-Formate zu sehen. Vor seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt war Dr. Stevens zehn Jahre lang haupt- und ehrenamtlich als Rettungssanitäter im Notarzt- und Rettungsdienst tätig. 

Spezialisierungen

Neben den allgemeinen Strafsachen bin ich spezialisierter Anwalt für Sexualstrafsachen mit Schwerpunkt MissbrauchVergewaltigung und Kinderpornographie, eine Spezialisierung die in Deutschland trotz stetiger Zunahme und Verschärfung der Sexualdelikte kaum vertreten ist.

Grund für meine enge Spezialisierung ist die äußerst schwierige und vor allem sensibele Rechtsmaterie, die aufgrund der sehr hohen Strafen (80 % aller Verurteilungen im Sexualstrafrecht sind Freiheitsstrafen), aber auch den schweren außergerichtlichen Konsequenzen (z.B. Untersuchungshaft, Durchsuchung von Wohnung und Arbeitsplatz, Eintrag ins Führungszeugnis, berufliche und familiäre Probleme) ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz, aber vor allem auch Erfahrung voraussetzen.

Bei rund 200 Sexualstrafverfahren pro Jahr garantiere ich meinen Mandanten  spezialisiertes Fachwissen sowie hohe praktische Erfahrung und erziele dadurch regelmäßig überdurchschnittlich gute Ergebnisse.

Ich bin bundesweit, d.h. vor allen deutschen Strafgerichten tätig und vertrete meine Mandanten von den ersten Ermittlungen bis hin zur Berufung und Revision gegen bereits ergangene Gerichtsurteile. Entsprechend unserer Kanzleiphilosophie, dass neben Spezialisierung und Erfahrung vor allem das Vertrauen in seinen Anwalt einen ausschlaggebenden Faktor für eine Beauftragung ausmacht, dürfen Sie mich jederzeit unverbindlich kontaktieren, um sich bereits vorab ein umfassendes Bild von mir zu machen und sich über alle möglichen Optionen zum weiteren Vorgehen, die Kosten und natürlich auch die strafrechtlichen Möglichkeiten im Rahmen einer anwaltlichen Vertretung ausreichend von mir informieren zu lassen.

Ihr
Alexander Stevens 

Einzelne Schwerpunkte meiner Fachgebiete
  • Anklageschrift
  • Berufsverbot
  • Bestechung
  • Betäubungsmittelrecht
  • Betäubungsmittelstrafrecht
  • Betrug
  • Bewährung
  • BTMG
  • Bußgeld
  • Bußgeldverfahren
  • Computerstrafrecht
  • Diebstahl
  • Drogen
  • Durchsuchung
  • Ermittlungsverfahren
  • Festnahme
  • Haftbefehl
  • Hausdurchsuchung
  • Internetstarfrecht
  • Jugendarrest
  • Jugendstrafe
  • Jugendstrafrecht
  • Jugendstrafverfahren
  • Körperverletzung
  • Korruption
  • Ladendiebstahl
  • Mord
  • Nebenklage
  • Opferanwalt
  • Opferhilfe
  • Ordnungswidrigkeiten
  • Ordnungswidrigkeitsverfahren
  • Pflichtverteidiger
  • Revision
  • Revisionsrecht
  • Stalking
  • Steuerstrafrecht (im StrafR)
  • Strafprozessrecht
  • Strafrecht
  • Straftat
  • Strafverteidiger
  • Strafverteidigung
  • Strafvollstreckungsrecht
  • Strafvollzugsrecht
  • Totschlag
  • U-Haft
  • Umweltstrafrecht
  • Unfall
  • Unterschlagung
  • Untersuchungshaft
  • Vergewaltigung
  • Verhaftung
  • Verkehrsstrafrecht
  • Wirtschaftskriminalität
  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Zeugnisverweigerungsrecht
  • Zwangsprostitution
Meine Fachanwaltschaften
  • Strafrecht
Korrespondenzsprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Mitgliedschaften
  • Deutsche Fachanwaltvereinigung e.V.
Anbieterkennzeichnung

Fachanwalt Dr. Alexander Stevens ist gelistet unter Rechtsanwalt München
Rechtstipps auf Fachanwalt.de
Strafrecht Sex mit Minderjährigen - Ab 14 Jahren gibt es fast keine Grenzen
Am 10.11.2016 ist nun das neue Sexualstrafrecht in Kraft getreten. Da ist sie also nun. Die sagenumwobene „Nein hießt Nein Regelung“ oder besser gesagt „Jede Art von mutmaßlich entgegenstehendem Willen heißt jetzt Nein“. Wer das genau feststellen will, wann man Sex will und wann nicht und woran man das als Richter, der ja dann im Zuge einer Anzeige genau hierüber entscheiden werden muss fest macht  - keine Ahnung.   Interessanter Weise hat es aber Herr Maas nebst seinem Corps an Hardcore-Feministinnen (noch) nicht geschafft, dass wirklich jedwede Art von Sex strafbar ist. Erstaunlicher Weise hat der Sexminister sogar einiges an feuchtfröhlichen Sexpraktiken durchaus offengelassen. Wobei die Frage wann man Sex haben darf, zumindest schon mal das hochdekorierte...weiter lesen
Strafrecht Gina Lisa Logfink zu Recht verurteilt!
Dass die Angeklagte Lohfink noch während der Urteilsverkündung den Gerichtssaal verließ, beirrte das erkennende Gericht nicht. Vielleicht hatte Gina-Lisa es ja auch nur besonders eilig, ihren TV-Dschungelvertrag mit RTL zu unterschreiben; nachdem sie durch ihren eigenen Prozess wieder überregional bekannt wurde, ist ihre Top-Gage jetzt gesichert. Finanziell dürfte sich die mediale Inszenierung ihres Prozesses für Frau Lohfink, deren monatliches Nettoeinkommen das Gericht bei Bemessung der Geldstrafe mit 7500,- Euro vermutlich eher zu niedrig geschätzt hat, gelohnt haben.   Nun erklärt „Feminismus-Queen“ Alice Schwarzer in der gestrigen Ausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung das Lohfink-Urteil zu einem „Skandal“. Diese fundierte Aussage gründet sie...weiter lesen
Allgemein Das neue Sexualstrafrecht stellt endlich auch unmoralischen Sex unter Strafe
Nein heißt Ja und Ja heißt Nein!     Aus ist es jetzt mit der Frage „Wann wird er mich das erste Mal küssen“ Aus ist es mit Sex an einsamen Orten Aus ist es mit spontanem Sex Aus ist es mit Sex nach ein paar Gläsern Wein Aus ist es mit Sex zu später Stunde Aus ist es mit gemeinsamen Freunden um die Häuser zu ziehen       Sind Sie für oder gegen Vergewaltigung?   Man kann es eigentlich schon gar nicht mehr hören: Das neue Sexualstrafrecht. Es ist doch jetzt beschlossen und alle wollten es – also gut ist`s oder?   Nein! Denn niemand scheint sich über die Tragweite dessen bewusst zu sein, was da eigentlich beschlossen wurde: Da ließ...weiter lesen