Rechtsanwalt Abfindung - Anwalt für Abfindung finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Abfindung

Was ist eine Abfindung?

Eine Abfindung ist eine einmalige Zahlung, mit der alle Restansprüche aus einem Vertragsverhältnis abgegolten werden. Am Bekanntesten ist die Abfindung aus dem Arbeitsrecht: Arbeitnehmer erhalten sie bei einer vorzeitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

 

Gibt es im Arbeitsrecht einen Anspruch auf eine Abfindung?

Ja - in § 1a Kündigungsschutzgesetz (KSchG). Dieser Anspruch setzt voraus, dass

 

  • eine betriebsbedingte Kündigung ausgesprochen wurde,
  • der Arbeitnehmer nicht in der gesetzlichen Frist Kündigungsschutzklage erhoben hat,
  • der Arbeitgeber in der Kündigungserklärung auf die Kündigung aus betrieblichen Gründen sowie auf den Abfindungsanspruch bei Verstreichen der Kündigungsfrist hingewiesen hat.

 

Die Höhe der Abfindung nach § 1a KSchG liegt bei einem halben Monatsverdienst für jedes Jahr des Arbeitsverhältnisses. Jeder Zeitraum, der sechs Monate überschreitet, wird als volles Jahr gezählt. Als Monatsverdienst wird das angesehen, was der Arbeitnehmer in seiner regelmäßigen Arbeitszeit im Schlussmonat des Arbeitsverhältnisses an Geld und Sachbezügen erhält.  

 

Abfindung aufgrund Absprache

Eine Abfindung wird oft gezahlt, nachdem Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich geeinigt haben: Der Arbeitnehmer lässt sich auf eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein. Der Arbeitgeber zahlt ihm einen bestimmten Betrag. Eine Kündigungsschutzklage des Arbeitnehmers ist ausgeschlossen. Auch im Rahmen eines Sozialplanes kann zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat eine entsprechende Vereinbarung ausgehandelt werden. In einem gerichtlichen Verfahren kann es zu einem Vergleich kommen. Das Verfahren endet dann ohne Urteil; das Arbeitsverhältnis wird beendet und oft wird eine Abfindung an den Arbeitnehmer bezahlt.

 

Abfindung nach Kündigungsschutzklage

Manchmal kann es dazu kommen, dass das Arbeitsgericht bei einer Kündigungsschutzklage feststellt, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht beendet wurde – andererseits aber dem Arbeitnehmer eine Fortsetzung der Tätigkeit nicht mehr zumutbar ist (§ 9 KSchG). Dies kann der Fall sein, wenn das Vertrauensverhältnis so zerrüttet ist, dass keine weitere Zusammenarbeit möglich scheint. In diesem Fall kann das Arbeitsgericht das Arbeitsverhältnis per Urteil auflösen und den Arbeitgeber zur Zahlung einer Abfindung verpflichten. Voraussetzung ist ein Antrag des Arbeitnehmers oder des Arbeitgebers.

 

Höhe der Abfindung durch Urteil (§ 9 KSchG):

 

  • In der Regel bis zu zwölf Monatsverdienste,
  • bei Arbeitnehmern mit vollendetem 50sten Lebensjahr, deren Arbeitsverhältnis mindestens 15 Jahre lang bestanden hat, bis zu 15 Monatsverdienste,
  • bei Arbeitnehmern mit vollendetem 55sten Lebensjahr, deren Arbeitsverhältnis mindestens 20 Jahre lang bestanden hat, bis zu 18 Monatsverdienste.
  • Dies gilt nicht, wenn der Arbeitnehmer zu dem Zeitpunkt, an dem das Arbeitsverhältnis laut Urteil enden soll, bereits das Rentenalter erreicht hat.   

 

Steuerliches

Eine Abfindung für den Verlust des Arbeitsplatzes unterliegt der Lohn- und Einkommenssteuer; es fallen allerdings keine Sozialversicherungsbeiträge an.

 

Sperrfrist

Wird ein Arbeitsverhältnis einvernehmlich aufgelöst, verhängt die Agentur für Arbeit oft eine Sperrzeit für das Arbeitslosengeld. Wird die Kündigungsfrist gegen Zahlung einer Abfindung verkürzt, ruht zusätzlich der Anspruch auf Arbeitslosengeld für die Zeitdauer der Kündigungsfrist.  

 

Sie brauchen einen Anwalt an Ihrem Wohnort für Ihr arbeitsrechtliches Problem? Bei fachanwalt.de finden Sie Anwälte, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Der Titel „Fachanwalt“ steht dabei für einen Rechtsanwalt, der fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in diesem Bereich erworben hat. Die Rechtsanwaltskammer verleiht den Titel entsprechend der Fachanwaltsordnung.

Anwälte für Abfindung
Sortiere nach
Im Gewerbepark C25
93059 Regensburg

Nachricht senden
Fürstenrieder Straße 275
81377 München

Telefax: 089 / 75999441
Nachricht senden
Augustinerstraße 12
97070 Würzburg

Telefax: 09391 / 916 673
Nachricht senden
Im Leuschnerpark 4
64347 Griesheim

Telefax: 06155/ 605- 116
Nachricht senden
Brandenburger Platz 6
03046 Cottbus

Telefon: 0355/471739
Telefax: 0355/471430
Nachricht senden
Grabbeallee 15
13156 Berlin

Telefax: 030 / 486 285 22
Nachricht senden
Elisabethstraße 16
40217 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 952910
Telefax: 0211 / 9529120
Nachricht senden
Schiffgraben 17
30159 Hannover

Telefax: 0511 / 94 00 06 33
Nachricht senden
Ackerstraße 108
40233 Düsseldorf

Telefax: 0211 / 59809278
Nachricht senden
Großbeerenstraße 13 A
10963 Berlin

Telefax: 030 / 55570922
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Abfindung zu finden:
Anwalt Abfindung Aachen Anwalt Abfindung Aalen Anwalt Abfindung Ahlen Anwalt Abfindung Alzey Anwalt Abfindung Arnsberg Anwalt Abfindung Aschaffenburg Anwalt Abfindung Augsburg Anwalt Abfindung Aurich Anwalt Abfindung Babenhausen Anwalt Abfindung Bad Salzuflen Anwalt Abfindung Bad Schönborn Anwalt Abfindung Bad Schwalbach Anwalt Abfindung Baden-Baden Anwalt Abfindung Bamberg Anwalt Abfindung Barsinghausen Anwalt Abfindung Bayreuth Anwalt Abfindung Beckum Anwalt Abfindung Bergheim Anwalt Abfindung Bergkamen Anwalt Abfindung Berlin Anwalt Abfindung Bersenbrück Anwalt Abfindung Bielefeld Anwalt Abfindung Bocholt Anwalt Abfindung Bochum Anwalt Abfindung Bonn Anwalt Abfindung Bottrop Anwalt Abfindung Brake Anwalt Abfindung Bremen Anwalt Abfindung Bremerhaven Anwalt Abfindung Bruchsal Anwalt Abfindung Bünde Anwalt Abfindung Castrop-Rauxel Anwalt Abfindung Celle Anwalt Abfindung Chemnitz Anwalt Abfindung Coburg Anwalt Abfindung Cottbus Anwalt Abfindung Darmstadt Anwalt Abfindung Delmenhorst Anwalt Abfindung Dormagen Anwalt Abfindung Dortmund Anwalt Abfindung Dresden Anwalt Abfindung Duisburg Anwalt Abfindung Düsseldorf Anwalt Abfindung Edemissen Anwalt Abfindung Emden Anwalt Abfindung Erftstadt Anwalt Abfindung Erfurt Anwalt Abfindung Erkelenz Anwalt Abfindung Essen Anwalt Abfindung Esslingen Anwalt Abfindung Esslingen am Neckar Anwalt Abfindung Euskirchen Anwalt Abfindung Flensburg Anwalt Abfindung Frankenthal Anwalt Abfindung Frankfurt (Oder) Anwalt Abfindung Frankfurt am Main Anwalt Abfindung Freiburg im Breisgau Anwalt Abfindung Friedrichshafen Anwalt Abfindung Fulda Anwalt Abfindung Garbsen Anwalt Abfindung Garmisch-Partenkirchen Anwalt Abfindung Geesthacht Anwalt Abfindung Gelsenkirchen Anwalt Abfindung Gera Anwalt Abfindung Gießen Anwalt Abfindung Göttingen Anwalt Abfindung Greifswald Anwalt Abfindung Greifswald, Hansestadt Anwalt Abfindung Grevenbroich Anwalt Abfindung Griesheim Anwalt Abfindung Gummersbach Anwalt Abfindung Gütersloh Anwalt Abfindung Haar Anwalt Abfindung Hamburg Anwalt Abfindung Hameln Anwalt Abfindung Hannover Anwalt Abfindung Hattingen Anwalt Abfindung Heidelberg Anwalt Abfindung Heilbronn Anwalt Abfindung Herne Anwalt Abfindung Herten Anwalt Abfindung Hilpoltstein Anwalt Abfindung Hopsten Anwalt Abfindung Ibbenbüren Anwalt Abfindung Ingolstadt Anwalt Abfindung Iserlohn Anwalt Abfindung Jena Anwalt Abfindung Kaiserslautern Anwalt Abfindung Kamen Anwalt Abfindung Karlsruhe Anwalt Abfindung Kassel Anwalt Abfindung Kempten Anwalt Abfindung Kerpen Anwalt Abfindung Kleve Anwalt Abfindung Köln Anwalt Abfindung Konstanz Anwalt Abfindung Krefeld Anwalt Abfindung Kronshagen Anwalt Abfindung Landshut Anwalt Abfindung Langenfeld Anwalt Abfindung Langenfeld (Rheinland) Anwalt Abfindung Langenhagen Anwalt Abfindung Leipzig Anwalt Abfindung Lichtenstein Anwalt Abfindung Lingen Anwalt Abfindung lörrach Anwalt Abfindung Lübeck Anwalt Abfindung Lüdenscheid Anwalt Abfindung Lüneburg Anwalt Abfindung Lünen Anwalt Abfindung Mainz Anwalt Abfindung Mannheim Anwalt Abfindung Marburg Anwalt Abfindung Marktheidenfeld Anwalt Abfindung Marl Anwalt Abfindung Meckenheim Anwalt Abfindung Meerbusch Anwalt Abfindung Menden (Sauerland) Anwalt Abfindung Meppen Anwalt Abfindung Merseburg Anwalt Abfindung Moers Anwalt Abfindung Mönchengladbach Anwalt Abfindung Mörfelden-Walldorf Anwalt Abfindung Mülheim Anwalt Abfindung München Anwalt Abfindung Münster Anwalt Abfindung Nagold Anwalt Abfindung Neu-Ulm Anwalt Abfindung Neubrandenburg Anwalt Abfindung Neuenkirchen Anwalt Abfindung Neumarkt Anwalt Abfindung Neumünster Anwalt Abfindung Neuss Anwalt Abfindung Neuwied Anwalt Abfindung Norderstedt Anwalt Abfindung Nordhorn Anwalt Abfindung Northeim Anwalt Abfindung Nürnberg Anwalt Abfindung Offenbach Anwalt Abfindung Oldenburg Anwalt Abfindung Osnabrück Anwalt Abfindung Paderborn Anwalt Abfindung Parchim Anwalt Abfindung Pforzheim Anwalt Abfindung Plauen Anwalt Abfindung Potsdam Anwalt Abfindung Pulheim Anwalt Abfindung Ratingen Anwalt Abfindung Regensburg Anwalt Abfindung Remscheid Anwalt Abfindung Rheine Anwalt Abfindung Rosenheim Anwalt Abfindung Rostock Anwalt Abfindung Rottenburg Anwalt Abfindung Rüsselsheim Anwalt Abfindung Saarbrücken Anwalt Abfindung Saarlouis Anwalt Abfindung Salzgitter Anwalt Abfindung Schifferstadt Anwalt Abfindung Schweinfurt Anwalt Abfindung Siegburg Anwalt Abfindung Solingen Anwalt Abfindung Starnberg Anwalt Abfindung Stolberg Anwalt Abfindung Stolberg (Rhld.) Anwalt Abfindung Stralsund Anwalt Abfindung Straubing Anwalt Abfindung Strausberg Anwalt Abfindung Stuttgart Anwalt Abfindung Trier Anwalt Abfindung Tübingen Anwalt Abfindung Ulm Anwalt Abfindung Velbert Anwalt Abfindung Viersen Anwalt Abfindung Villingen-Schwenningen Anwalt Abfindung Waiblingen Anwalt Abfindung Weimar Anwalt Abfindung Wernigerode Anwalt Abfindung Wesel Anwalt Abfindung Wetzlar Anwalt Abfindung Wiesbaden Anwalt Abfindung Wiesloch Anwalt Abfindung Willich Anwalt Abfindung Wismar Anwalt Abfindung Witten Anwalt Abfindung Wolfenbüttel Anwalt Abfindung Wuppertal Anwalt Abfindung Würzburg Anwalt Abfindung Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Abfindung
Arbeitsrecht Arbeitgeberwechsel soll für Landesangestellte nicht nachteilig sein
Berlin (jur). Das Arbeitsgericht Berlin will Angestellten im öffentlichen Dienst der Länder den Wechsel zwischen verschiedenen Arbeitgebern erleichtern. Eine Tarifklausel, die Arbeitnehmer nach einem Arbeitgeberwechsel benachteiligt, verstoße gegen EU-Recht und sei daher nicht anwendbar, wie das Arbeitsgericht am Mittwoch, 18. März 2015, entschied (Az.: 60 Ca 4638/14). Im öffentlichen Dienst hängt die Vergütung unter anderem von der Berufserfahrung ab. Nach einer Klausel des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder wird dabei die Berufserfahrung aus einem vorherigen Arbeitsverhältnis zu demselben Arbeitgeber stärker berücksichtigt als die bei einem anderen Arbeitgeber erworbene Berufserfahrung. Das Arbeitsgericht Berlin hält dies nach...weiter lesen
Arbeitsrecht Bei Arbeitgeberwechsel weniger Weihnachts- und Urlaubsgeldzahlung
Erfurt (jur). Im öffentlichen Dienst beschäftigte Arbeitnehmer müssen bei einem Jobwechsel von einem öffentlichen Arbeitgeber zum nächsten mit einer geringeren Weihnachts- und Urlaubsgeldzahlung rechnen. Nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) muss dann für das jeweilige Kalenderjahr nur der letzte Arbeitgeber die sogenannte Jahressonderzahlung leisten, und zwar anteilig nur für die Zeit, in der der Arbeitnehmer bei ihm in Lohn und Brot stand, urteilte am Mittwoch, 10. Juli 2012, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 10 AZR 488/11). Anspruch auf die Jahressonderzahlung haben dabei nur Arbeitnehmer, die am 1. Dezember eines Jahres im Arbeitsverhältnis stehen. Geklagt hatte ein bei der Universität Köln beschäftigter...weiter lesen
Arbeitsrecht Bei Versetzungen müssen alle Arbeitnehmer einbezogen werden
Erfurt (jur). Bei der Versetzung von Beschäftigten an einen anderen Arbeitsplatz darf der Arbeitgeber seine Auswahl nicht auf ursprünglich befristet eingestellte Arbeitnehmer beschränken. Grundsätzlich müssen alle vergleichbaren Arbeitnehmer in die Auswahl einbezogen werden, urteilte am Mittwoch das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 10 AZR 915/12). Damit setzte sich eine bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) eingestellte Fachassistentin zum zweiten Mal mit einer Klage vor dem obersten Arbeitsgericht gegen ihren Arbeitgeber durch. Die Frau war bis zum 31. Dezember 2011 befristet in der Arbeitsagentur im sächsischen Pirna eingestellt gewesen. Die BA hatte dies mit knappen Haushaltsmitteln begründet. Das BAG hatte am 9. März 2011 die Befristung des Arbeitsvertrags für...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Abfindung
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Gerold Seibert
Rechtsanwalt in Regensburg
Neu
Tanja Ruperti
Rechtsanwältin in Berlin
Neu
Bernhard von Boehn
Rechtsanwalt in Hannover
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte