Rechtsanwalt für Strafrecht in Nürnberg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Pirckheimer Straße 32
90408 Nürnberg

Telefon: (0911) 363081
Zum Rechtsgebiet Strafrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Richard Georg Müller (Fachanwalt für Strafrecht) mit Kanzlei in Nürnberg.
Albrecht-Dürer-Platz 4
90403 Nürnberg

Telefon: 0911/9291886
Telefax: 0911/2740677
Zum Themenbereich Strafrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Dr. iur. Tobias Rudolph (Fachanwalt für Strafrecht) mit Sitz in Nürnberg.
Elbinger Strasse 11
90491 Nürnberg

Telefon: 0911-5676523
Telefax: 0911-5676538
Fachanwalt Iñigo Schmitt-Reinholtz mit Kanzleisitz in Nürnberg betreut Fälle fachmännisch bei rechtlichen Fragen aus dem Fachbereich Strafrecht.
Weinmarkt 4
90403 Nürnberg

Telefon: 0911 222004
Telefax: 0911 241576
Fachanwalt Jürgen Pernet mit Rechtsanwaltskanzlei in Nürnberg bietet anwaltliche Hilfe bei juristischen Problemen im Fachbereich Strafrecht.
Äußere Laufer Gasse 9-11
90403 Nürnberg

Telefon: 0911/27866646
Telefax: 0911/27866648
Rechtsprobleme zum Themengebiet Strafrecht betreut Rechtsanwalt Gero Loyens (Fachanwalt für Strafrecht) aus Nürnberg.
Aktuelle Ratgeber zum Thema Strafrecht
Strafrecht Sexuelle Nötigung; Vergewaltigung; Was kann der Anwalt tun?
Informationen zum Vorwurf der sexuellen Nötigung / Vergewaltigung, den Voraussetzungen, den rechtlichen Problemen, den Strafen und Möglichkeiten der Strafmilderung sowie den juristischen Optionen und der anwaltlichen Hilfe im Falle des Tatvorwurfs einer sexuellen Nötigung / Vergewaltigung   Kurzer Überblick:   Der relative einfach erscheinende Wortlaut des Strafgesetzes zur sexuellen Nötigung und der Vergewaltigung täuscht. Die Vorschrift ist äußerst komplex und sehr unterschätzt. Begriffe wie „ Gewalt “, „ nötigen “ oder „ Ausnutzen einer schutzlosen Lage “ geben keinen genauen Aufschluss darüber, welches Verhalten nun konkret strafbar sein soll, gleichsam stellt sich die Frage, wann überhaupt von einer...weiter lesen
Strafrecht Beleidigung und strafrechtliche Folgen
Eine Beleidigung kann im Wortgefecht und Streit zwischen zwei Personen schnell vorkommen. Oftmals bleibt eine Beleidigung rechtlich folgenlos und hat nur Auswirkungen auf das Verhältnis der Beteiligten. Eine Beleidigung kann allerdings unter Umständen auch eine Straftat nach dem Strafgesetzbuch (StGB) darstellen. Der Beleidigungstatbestand Der Straftatbestand ist in § 185 StGB geregelt. Demnach heißt es: „Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ Aus dem Gesetzestext lässt sich jedoch nicht erkennen, was der Gesetzgeber tatsächlich unter einer Beleidigungshandlung versteht. Lediglich die...weiter lesen
Strafrecht Nötigung im Straßenverkehr
Die Nötigung ist ein Straftatbestand und in § 240 StGB geregelt. Im Deutschland stellen sich viele Menschen die Frage, ob Autofahrer, die zu dicht auffahren oder gleichzeitig noch die Hupe oder Lichthupe betätigen, sich wegen einer Nötigung im Straßenverkehr strafbar machen. Der Straftatbestand im Strafrecht– ist dichtes Auffahren strafbar? In § 240 StGB lautet es wie folgt: „Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ Insofern ist es für die Verwirklichung notwendig, dass eine Person rechtswidrig eine andere Person entweder mit Gewalt oder durch Drohung zu einer bestimmten...weiter lesen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Marco Grünler M.M.
Rechtsanwalt in Köln
Neu
Angela Peters
Rechtsanwältin in Greifswald
Neu
Dr. Dirk Helwing
Rechtsanwalt in Castrop-Rauxel
Direkte Links