Rechtsanwalt Andreas Abel
Rechtsanwalt bewerten
 Andreas Abel

Andreas Abel

Stopp Pick Abel Kallenborn
(JURE Team Erbrecht)
Rechtsanwalt •

E-Mail:
Ensheimer Straße 42
66386 St.

Nachricht
Zur Webseite Diesen Rechtsanwalt bewerten



Sie akzeptieren durch das Laden der Karte die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte zeigen

Über Mich Kontakt

Im Jahr 2013 wurde Rechtsanwalt Andreas Abel als einer von nur 75 Juristen vom Magazin FOCUS in die Liste der TOP-Juristen Deutschlands im Erbrecht aufgenommen. Die Aufnahme in die FOCUS-Liste ist ihm bei der Erhebung im Jahr 2016 erneut gelungen.

Er bearbeitet seit mehreren Jahren nahezu ausschließlich Mandate mit Schwerpunkt im Erbrecht und solche mit steuerrechtlichem Bezug. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Gestaltung von Testamenten unter Berücksichtigung der steuerlichen Folgen. Deshalb ist er auch Ihr kompetenter Ansprechpartner in Fragen der Gestaltung von Vermögensübertragungen unter Lebenden und auf den Tod.

Zu seinem Tätigkeitsfeld gehört überdies die Abwicklung von Nachlässen in Erbengemeinschaften, insbesondere im Rahmen von Testamentsvollstreckungen, Nachlasspflegschaften und Nachlassverwaltungen. Dabei kann er bei der Abwicklung komplexer Erbrechtsfälle auf ein Team von geschultem Fachpersonal zurückgreifen. Zum Portfolio gehört überdies die Geltendmachung und Abwehr von Pflichtteilsansprüchen.

Spezialisierungen
  • Erbrecht
  • Steuerrecht
  • Unternehmensnachfolge
  • Sportrecht
Einzelne Schwerpunkte meiner Fachgebiete
Diesen Fachanwalt bewerten
Meine Fachanwaltschaften
Korrespondenzsprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Diesen Fachanwalt bewerten

Kanzlei-Impressum Weitere Niederlassungen
Niederlassung Saarbrücken

Nell-Breuning-Allee 6
66115 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: 0681 – 92675-0
Telefax: 0681 – 92675-80

E-Mail:

Datenschutzhinweis im Profil

Fachanwalt Andreas Abel ist gelistet unter Rechtsanwalt St. und .
Impressionen zur Kanzlei
Rechtstipps auf Fachanwalt.de
Erbrecht Müssen Sie Ihre Patientenverfügung ändern?
07.04.2020
Die aktuelle Krise gibt Anlass, sich mit dem Thema Patientenverfügung intensiv zu beschäftigen. Durch vermehrte Anfrage stelle ich fest, dass bei den Mandanten aktuell erhebliche Unsicherheiten bestehen. Konkret geht es um den Ausschluss künstlicher Beatmung in Patientenverfügungen, was in Zeiten einer Erkrankung aufgrund des Corona-Virus besondere Bedeutung erlangt. Gerade in diesem Punkt zeigt sich, wie wichtig es ist, dass man im Rahmen der Erstellung einer Patientenverfügung sich beraten lässt, um den Sinn und Zweck einer Patientenverfügung überhaupt verstehen zu können. Was ist in der Patientenverfügung zu regeln? Eine Patientenverfügung regelt Maßnahmen, die der Arzt oder das ärztliche Personal zu befolgen hat, wenn sich ein Patient ... weiter lesen