Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Koblenz – Fachanwälte finden!

Über Fachanwälte für Arbeitsrecht in Koblenz
Blick auf das Deutsche Eck in Koblenz
(© pure-life-pictures - Fotolia.com)

Das Arbeitsrecht zählt zu den umfassendsten Rechtsgebieten im deutschen Recht. Zudem ist es bei arbeitsrechtlichen Problemen häufig nötig, ganz speziell auf die Einzelproblematik einzugehen. Dabei gibt es in Deutschland laut Statistik immer mehr arbeitsrechtliche Streitigkeiten, die vor Gericht enden.

Rechtsprobleme, mit denen man als Arbeitnehmer konfrontiert werden kann, sind zahlreich. Ob Kündigung, Abmahnung, Probleme mit dem Arbeitsvertrag oder auch Mobbing. Als Laie ist es unmöglich, die eigene Rechtslage richtig zu beurteilen. Genau aus diesem Grund führt kein Weg daran vorbei, sich rechtlichen Rat einzuholen. Nur einem Experten ist es möglich, unter Berücksichtigung aller Faktoren, eine klare rechtliche Bewertung vorzunehmen. Da gerade das Arbeitsrecht in Deutschland so umfangreich ist, ist es dringend zu empfehlen, sich an einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zu wenden. Empfohlen ist es, einen Fachanwalt vor Ort zu suchen wie ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Altlöhrtor 24
56068 Koblenz

Rudolf-Virchow-Straße 11
56073 Koblenz

Mainzer Straße 108
56068 Koblenz

Gerichtsstraße 1
56068 Koblenz

Rudolf-Virchow-Straße 11
56073 Koblenz

Aktuelle Ratgeber zum Thema Arbeitsrecht
Arbeitsrecht Besteht ein Recht auf Zahlung einer Abfindung nach Kündigung?
12.07.2017
Oft erreicht uns die Frage, ob einem Arbeitnehmer nach Zugang einer arbeitgeberseitigen Kündigung eine Abfindung für den Verlust des Arbeitsplatzes zusteht. Dies ist nur unter bestimmten Voraussetzungen der Fall: 1. Abfindung nach § 1a Kündigungsschutzgesetz Im Falle einer Kündigung aus betriebsbedingten Gründen kann der Arbeitgeber im Kündigungsschreiben auf diese hinweisen und dem Arbeitnehmer eine Abfindung für den Fall anbieten, dass er die dreiwöchige Frist zur Erhebung einer Kündigungsschutzklage verstreichen lässt. Die Höhe der Abfindung beträgt dann einen halben Monatsverdienst für jedes Jahr des Bestehens des Arbeitsverhältnisses. Ohne einen entsprechenden Hinweis in der Kündigungserklärung liegt jedoch keine Kündigung...weiter lesen
Arbeitsrecht Verlangte Kirchenmitgliedschaft kann Stellenbewerber diskriminieren
Berlin (jur). Bei Stellenausschreibungen darf ein kirchlicher Arbeitgeber die Mitgliedschaft in der Kirche nicht pauschal als Einstellungsvoraussetzung verlangen. Denn ist die Kirchenmitgliedschaft für die ausgeschriebene Stelle nicht erforderlich, kann die Ablehnung einer konfessionslosen Bewerberin als Diskriminierung gewertet werden, entschied das Arbeitsgericht Berlin in einem am Montag, 6. Januar 2014, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 54 Ca 6322/13). Damit sprach das Gericht einer konfessionslosen Stellenbewerberin eine Entschädigung in Höhe eines Monatsgehaltes zu. Konkret ging es um die Stellenausschreibung einer diakonischen Einrichtung der evangelischen Kirche. Der kirchliche Arbeitgeber suchte einen Referenten oder Referentin, der oder die einen unabhängigen Bericht zur Umsetzung der...weiter lesen
Arbeitsrecht Eigenmächtiger Urlaub muss kein Kündigungsgrund sein
Wer als Arbeitnehmer eigenmächtig seinen Urlaub antritt, muss mit der Kündigung des Arbeitsvertrages rechnen. Das gilt allerdings nicht immer. Ein Arbeitnehmer reichte im Januar bei seinem Arbeitgeber einen Urlaubsantrag in Form eines Formulars für den Zeitraum der Osterferien ein. Nachfolgend erfolgte ein Eintrag im Dienstplan. Des Weiteren teilte ihm der stellvertretende Einrichtungsleiter mit, dass er seinen Urlaubsantrag unterzeichnet habe. Nachdem der Arbeitnehmer in Urlaub gefahren war, fand er die fristlose Kündigung seines Arbeitgebers vor. Dieser berief sich darauf, dass der Arbeitnehmer eigenmächtig seinen Urlaub angetreten habe. Angeblich habe er kurz vor dem Antritt mündlich erfahren, dass sein Urlaub vom Arbeitgeber nicht genehmigt worden sei. Hiergegen wehrte sich der...weiter lesen
Über Fachanwälte für Arbeitsrecht in Koblenz
Rechtsanwälte in Koblenz
(© pure-life-pictures - Fotolia.com)
... einen Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Koblenz. Denn durch die örtliche Nähe, ist es problemlos möglich, einen persönlichen Kontakt herzustellen. Dieser ist für Beratungsgespräche und auch bei anderen Terminen oft unerlässlich und hilfreich.

Bei einem ersten Termin wird der Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Koblenz sich einen ersten Überblick über die Situation verschaffen. Er wird seinen Mandanten umfassend rechtlich beraten und Möglichkeiten aufzeigen, wie am besten weiter vorgegangen werden sollte. Ein Gerichtsverfahren ist dabei nicht immer zwingend nötig. Dem Fachanwalt für Arbeitsrecht ist es oft auch möglich, zu schlichten und eine außergerichtliche Lösung herbeizuführen. Kommt es doch zu gerichtlichen Schritten, wird der Fachanwalt für Arbeitsrecht seinen Mandanten vor Gericht vertreten. Da das Arbeitsrecht ein sehr schwieriges und breitgefächertes Rechtsgebiet ist, sollte sich jeder Arbeitnehmer bei diesbezüglichen Schwierigkeiten an einen Fachanwalt für Arbeitsrecht wenden. Denn so ist sichergestellt, dass die persönlichen Belange optimal vertreten werden. Durch spezielle Zusätzliche Qualifikationen hat ein Fachanwalt für Arbeitsrecht sein Fachwissen erworben. Um den Titel Fachanwalt im Arbeitsrecht aus Koblenz führen zu dürfen, muss man auf jeden Fall einen sogenannten Fachanwaltskurs absolviert haben. Ein weiteres Kriterium ist, eine bestimmte Zahl an arbeitsrechtlichen Fällen bearbeitet zu haben.

Vorgeschrieben ist vom Gesetzgeber die Bearbeitung von mindestens hundert Fällen aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht. Fünfzig von diesen Verfahren müssen überdies rechtsförmlich bzw. gerichtlich stattgefunden haben. Die Zusatzqualifikationen stellen sicher, dass der Fachanwalt für Arbeitsrecht tatsächlich über ein außerordentliches Fachwissen verfügt. Es besteht kein Zweifel, will man in arbeitsrechtlichen Belangen wirklich gut vertreten sein, sollte man sich an einen Fachanwalt für Arbeitsrecht wenden.

Fachanwalt Arbeitsrecht in Koblenz – besondere Kenntnisse
Anwalt Abfindung Koblenz Anwalt Abmahnung ArbR Koblenz Anwalt Altersteilzeit Koblenz Anwalt Arbeitgeber Koblenz Anwalt Arbeitnehmererfinderrecht Koblenz Anwalt Arbeitnehmerüberlassungsrecht Koblenz Anwalt Arbeitsförderungsrecht Koblenz Anwalt Arbeitsgericht Koblenz Anwalt Arbeitsgerichtsverfahren Koblenz Anwalt Arbeitskampfrecht Koblenz Anwalt Arbeitsunfähigkeit Koblenz Anwalt Arbeitsverhältnis Kündigung Koblenz Anwalt Arbeitsvertrag Koblenz Anwalt Arbeitsvertragänderung Koblenz Anwalt Arbeitszeugnis Koblenz Anwalt ArbR (Arbeitgeber u. Angestellte TVöD) Koblenz Anwalt ArbR (Arbeitgeber u. Angestellte, BAT) Koblenz Anwalt Aufhebungsvertrag Koblenz Anwalt Beendigung Arbeitsvertrag Koblenz Anwalt befristeter Arbeitsvertrag Koblenz Anwalt Berufsausbildungsvertrag Koblenz Anwalt Betriebliche Altersversorgung Koblenz Anwalt Betriebliche Altersvorsorge Koblenz Anwalt Betriebsbedingte Kündigung Koblenz Anwalt Betriebsrat Koblenz Anwalt Betriebsvereinbarung Koblenz Anwalt Betriebsverfassungsrecht Koblenz Anwalt Fristlose Kündigung Koblenz Anwalt Individualarbeitsrecht Koblenz Anwalt Kollektives ArbR Koblenz Anwalt Kündigung Koblenz Anwalt Kündigung Arbeitsvertrag Koblenz Anwalt Kündigungsfrist Koblenz Anwalt Kündigungsfristen Arbeitnehmer Koblenz Anwalt Kündigungsschutz Koblenz Anwalt Kündigungsschutzklage Koblenz Anwalt Kündigungsschutzrecht Koblenz Anwalt Kurzarbeit Koblenz Anwalt Mitbestimmungsrecht (im ArbR) Koblenz Anwalt Mobbing Koblenz Anwalt Mutterschutz Koblenz Anwalt Personalvertretungsrecht Koblenz Anwalt Probezeit Koblenz Anwalt Schwarzarbeit Koblenz Anwalt Sonderurlaub Koblenz Anwalt Sozialplan Koblenz Anwalt Sozialversicherungsrecht (im ArbR) Koblenz Anwalt Tarifrecht Koblenz Anwalt Tarifvertrag Koblenz Anwalt Tarifvertragsrecht Koblenz Anwalt Urlaubsanspruch Koblenz Anwalt Vorstellungsgespräch Koblenz Anwalt Zeugniskorrektur Koblenz
Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Koblenz
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Neu auf fachanwalt.de
Neu
Maia Steinert
Rechtsanwältin in Grävenwiesbach
Neu
David Wielinski LL.M.
Rechtsanwalt in Esslingen
Neu
Dr. Matthias Maack
Rechtsanwalt in Hamburg
Direkte Links