Anwalt Bankrecht und Kapitalmarktrecht Hamm – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Otto-Krafft-Platz 24
59065 Hamm

Telefax: 02381 - 49 10 694
Nachricht senden
14 Bewertungen
4.9 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Juristische Probleme aus dem Themengebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht löst Rechtsanwalt Leonid Ginter (Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht) in Hamm.
Ostenallee 78
59071 Hamm

Fachanwalt Dr. Dag Ewald Kemner mit Kanzleisitz in Hamm hilft Ratsuchenden fachmännisch bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Heßlerstr. 47
59065 Hamm

Juristische Probleme aus dem Rechtsgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht werden gelöst von Rechtsanwältin Dr. Elke Bollwerk (Fachanwältin für Bankrecht und Kapitalmarktrecht) vor Ort in Hamm.
Marker Allee 1 a
59065 Hamm

Fachanwältin Simone Eiben mit Anwaltskanzlei in Hamm bietet anwaltliche Hilfe bei juristischen Streitigkeiten im Themenbereich Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Von-Vincke-Str. 16
59071 Hamm

Fachanwalt Prof. Dr. Ludwig-Hans Batereau mit Fachanwaltskanzlei in Hamm bietet anwaltliche Beratung und bietet juristischen Beistand im Fachbereich Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Heßlerstr. 40
59065 Hamm

Fachanwalt Dr. Christoph Reimann mit Kanzleiniederlassung in Hamm hilft Mandanten kompetent bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Bankrecht und Kapitalmarktrecht.
Ostenallee 78
59071 Hamm

Fachanwältin Simone Emming mit Anwaltskanzlei in Hamm bietet anwaltliche Beratung und bietet juristischen Beistand im Fachbereich Bankrecht und Kapitalmarktrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Bankrecht Kapitalmarktrecht Hamm


Bankrecht und Kapitalmarktrecht Kündigung Geschäftskonto: Was muss sich ein Unternehmer gefallen lassen?
Vorliegend musste ein Unternehmer eine böse Überraschung erleben: Seine Bank kündigte ohne nähere Angaben von Gründen sein Girokonto, das er in Form eines Geschäftskontos geführt hatte. Man sei  „aus grundsätzlichen Erwägungen“ nicht mehr bereit, die Geschäftsverbindung weiter zu pflegen. Der Unternehmer verstand die Welt nicht mehr und zog gegen die Kündigung Geschäftskonto vor das Gericht. Doch sowohl das Landgericht Bremen, noch das Oberlandesgericht Bremen wollten seiner Klage stattgeben. Das Oberlandesgericht Bremen entschied mit Urteil vom 09.12.2011 (Az. 2 U 20/11), dass die Bank sich für ihre Kündigung des Geschäftskontos nicht rechtfertigen braucht. Denn im Gegensatz zu einer Sparkasse dürfe sich eine Bank ihre Kunden ... weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Darlehenswiderruf ja oder nein? Verbraucher- oder Unternehmerdarlehen.
Häufig entstehen Stretigketen zwischen widerrufswilligen Darlehensnehmern und deren Bank, ob das Darlehen wirksam widerrufen werden kann, was grundsätzlich eine Verbrauchereigenschaft der Darlehensnehmer voraussetzt: Der BGH hat hierzu nur Klartext gesprochen (BGH, Urteil vom 20. Februar 2018 – XI ZR 445/17 –, juris):   Nach § 13 BGB in der hier maßgeblichen, bis zum 12. Juni 2014 geltenden Fassung ist Verbraucher jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Nach der Rechtsprechung des Senats ist die Verwaltung eigenen Vermögens grundsätzlich keine gewerbliche Tätigkeit (Senatsurteile vom 23. Oktober 2001 - XI ZR ... weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Keine Vor­fälligkeits­entschädigung bei bankseitig gekündigten Verbraucher­darlehen
Betroffene Darlehens­nehmer können Zahlung einer Vor­fälligkeits­entschädigung verweigern! Leistet ein Verbraucher­darlehens­nehmer nicht ordnungs­gemäß, so kann die Bank diese sog. notleidenden Kredite nach § 490 und § 498 BGB kündigen. Regelmäßig ist dies der Fall, wenn der Darlehensnehmer seine Raten nicht mehr begleichen kann oder sich seine finanzielle Situation drastisch verschlechtert. In seinem Urteil vom 22.11.2016 (XI ZR 187/14) schloss der BGH allerdings Vorfälligkeits­entschädigungen bei bankseitig gekündigten Darlehen aus. Dies begründet er damit, dass § 497 Abs. 1 BGB eine spezielle Regelung enthält; „zur Schadens­berechnung bei notleidenden Krediten, die vom ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links