Rechtsanwalt für Baurecht und Architektenrecht in Magdeburg – Fachanwälte finden!

Über Fachanwälte für Baurecht Architektenrecht in Magdeburg
Rechtsanwalt in Magdeburg
(© marcus_hofmann - Fotolia.com)

Das Baurecht ist mit allen seinen Ausnahmen und der Rechtsprechung außerordentlich diffizil. Im deutschen Recht wird eine Aufteilung zwischen öffentlichem und privatem Baurecht vorgenommen. Das öffentliche Baurecht, das ein Teil des Verwaltungsrechts ist, befasst sich mit den Rechtsvorschriften, die die Förderung des baulichen Bodens, Ordnung, Grenzen sowie Zulässigkeit und Grenzen betreffen, welche die Beseitigung oder Veränderung eines Gebäudes betreffen. Wichtig im öffentlichen Baurecht sind das Bauplanungsrecht und das Bauordnungsrecht. Im Baugesetzbuch finden sich die wesentlichsten Gesetze des Bauplanungsrechts geregelt. Das private Baurecht regelt die rechtlichen Beziehungen all derer, die an einem Bauprojekt beteiligt sind. Die gesetzlichen Regelungen des privaten Baurechts finden sich im Wesentlichen im BGB. Von tragender Bedeutung im privaten Baurecht sind das Bauvertragsrecht, das Grundstücksrecht, das Architektenrecht oder auch das Erbbaurecht.

Rechtliche Probleme beim Hausbau? Das ist keine Ausnahme

Ist der Bau ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Lennéstr. 3a
39112 Magdeburg

Oststraße 10
39114 Magdeburg

Große Diesdorfer Str. 5
39108 Magdeburg

Sternstr. 24
39104 Magdeburg

Große Diesdorfer Str. 5
39108 Magdeburg

Aktuelle Ratgeber zum Thema Baurecht Architektenrecht
Baurecht und Architektenrecht ARCHITEKTENLEISTUNG WIRD NICHT ABGENOMMEN: WANN BEGINNT DIE VERJÄHRUNG WEGEN PLANUNGSMÄNGELN?
11.11.2017
Durch das Oberlandesgericht Dresden wurden in einem wichtigen Urteil in Bestätigung der bisherigen oberge­richtlichen Rechtsprechung Grundsätze zur Verjährung einer wegen Planungsmängeln nicht abge­nommener Architektenleistungen festgehalten:   Die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen einen Architekten beträgt auch dann fünf Jahre, wenn die Gewährleistungsansprüche bereits vor der Abnahme der Architektenleistung entstanden sind. Der Lauf dieser fünfjährigen Verjährungsfrist beginnt mit der Abnahme der Architektenleis­tung. Kommt es zu keiner Abnahme, so läuft die Verjährungsfrist ab dem Zeitpunkt, ab welchem der Auftraggeber keine Vertragserfüllung mehr fordert und somit das...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht KEINE GEWÄHRLEISTUNGSBÜRGSCHAFTEN ÜBER 7 % DER AUFTRAGSSUMME
11.11.2017
Der Fall: In einem Bauvertrag von 1997 verpflichtete der Bauherr in den Vertragsbedingungen den Auftragnehmer, nach Vertragsschluss eine Vertragserfüllungssicherheit i.H.v. 5 % der Auftragssumme zu stellen; damit sollte unter anderem die vertragsgemäße Ausführung gesichert werden. Zusätzlich (!) wurde ein Gewährleistungseinbehalt i.H.v. 2 % vereinbart, der vom Auftragnehmer durch Gewährleistungssicherheit abgelöst werden konnte. Die Rückgabe der Vertragserfüllungssicherheit wurde neben anderen Bedingungen an die vorbehaltlose Abnahme der Schlussrechnung geknüpft. – Wegen eines auf Geld gerichteten Gewährleistungsanspruches wollte der Bauherr die Gewährleistungssicherheit in Anspruch nehmen; er hatte daher gegen den Bürgen...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht WIDERRUFLICHKEIT VON ARCHITEKTENVERTRAG?
01.01.2018
Der Fall: Der Auftraggeber hat als Verbraucher am 26. März 2015 in seinem Fahrzeug durch Aushändigung des von ihm teilweise ausgefüllten und unterzeichneten Formulars „ Raumbuch Wohnen / Vorplanungsbeauftragung “ an den Architekten ein bindendes Angebot abgegeben. Da der Auftraggeber mit den bis dahin erbrachten Leistungen des Architekten in den Leistungsphasen 1 und 2 nicht zufrieden war, hat er mit Schreiben vom 1. Juni 2015 fristgerecht den Architektenvertrag widerrufen. Der Architekt hat dem Auftraggeber gegenüber seine Leistungen abgerechnet. Der Auftraggeber hat eingewendet, nach Widerruf des Architektenvertrages nicht zur Zahlung verpflichtet zu sein. Der Architekt hat entgegengehalten, dass die Vorschriften über den Widerruf von Verbraucherverträgen keine Anwendung...weiter lesen
Über Fachanwälte für Baurecht Architektenrecht in Magdeburg
Rechtsanwälte in Madgeburg
(© marcus_hofmann - Fotolia.com)
... eines Hauses geplant, dann sind Bauherren schnell mit Rechtsfragen und Problemen rund um das Bauvorhaben konfrontiert. Der Kauf eines Grundstücks steht in den meisten Fällen an vorderster Stelle, bevor das Bauvorhaben beginnen kann. Vorausgesetzt man besitzt nicht schon ein eigenes Grundstück. Will man ein Grundstück kaufen, dann sollte auf jeden Fall unbedingt abgeklärt werden, ob es Wegerechte gibt und wie es mit dem Grenzabstand aussieht. Auch wichtig: die Erschließung. Damit sind sämtliche Handlungsweisen gemeint, die nötig sind, um eine Baufläche den baurechtlichen Vorschriften gemäß nutzen zu können. Außerdem sollte in jedem Fall der Bebauungsplan eingesehen werden. In Deutschland regelt der Bebauungsplan, auf welche Weise und wie Grundstücke bebaut und genutzt werden dürfen. Scheint das Grundstück für den geplanten Hausbau passend und sämtliche anderen Umstände wie der Preis stimmen, dann kann es erworben werden. Bevor es ans Bauen geht, muss dann die Vormerkung im Grundbuch eingetragen sein. Es muss nun eine Baugenehmigung eingeholt werden. Ist der Hausbau genehmigt, dann wird das durch einen schriftlichen Bescheid von der Bauaufsichtsbehörde mitgeteilt. Übrigens besteht die Option mit einem Bauvorbescheid auf Antrag schon bevor der eigentliche Bauantrag gestellt wird über einzelne baurechtliche Fragen entscheiden zu lassen. Zu erwähnen ist außerdem, dass spezielle Bauvorhaben wie z.B. kleinere Wohngebäude von einer Genehmigung freigestellt sind, wenigstens in einigen Landesbauordnungen. Hier reicht es aus, den Bau der Behörde anzuzeigen. Für den Hausbau wird dann ein Architekt beauftragt, den Plan zu erstellen. Von immenser Bedeutung ist hierbei der Architektenvertrag. Werden die Bauarbeiten nicht in Eigenregie durchgeführt, wird in vielen Fällen ein Bauvertrag mit einem Bauunternehmen / Bauträger abgeschlossen. Es ist hier wichtig, schon im Voraus die unterschiedlichen Bauleistungen exakt abzuklären. Darauf hinzuweisen ist, dass Schwarzarbeit, also ein Arbeiten ohne eine offizielle Rechnungsstellung, in jedem Fall vermieden werden sollte. Etliche Bauherren vertreten die Meinung, dass sie mit Schwarzarbeit sparen können. Nicht selten ist genau das Gegenteil der Fall. Bauherrn kann Schwarzarbeit teuer zu stehen können. Gerade Mängel am Bau sind es, die dann oft zu Rechtsproblemen werden.

Was machen, wenn es zu Mängeln am Bau gekommen ist?

Ist der Bau vollendet, steht die Bauabnahme an. Das sowohl im äußeren Bereich als auch im Inneren des Gebäudes. Hier werden nun bestehende Baumängel offenkundig. Liegt ein Baumangel wie beispielsweise eine mangelhafte Wärmedämmung vor und der Bauträger lehnt es ab, eine Mängelbeseitigung durchzuführen, ist genau dies der Zeitpunkt für Bauherren, anwaltliche Hilfe einzuholen. In Magdeburg sind etliche Anwälte im Baurecht mit einer Kanzlei ansässig. Es wird als kein großes Problem darstellen, einen fachkundigen Anwalt für Baurecht aus Magdeburg zu finden. Der Rechtsanwalt zum Baurecht in Magdeburg kann nicht nur dabei helfen, langdauernde Prozesse zu verhindern, wie sie gerade auch bei Baumängeln keine Ausnahme darstellen. Der Rechtsanwalt für Baurecht wird auch eine baubegleitende Betreuung übernehmen und vor dem Abschluss von Verträgen wie einem Grundstückskaufvertrag beratend tätig werden. Er wird außerdem darüber aufklären, ob zum Beispiel eine Ersatzvornahme angebracht ist und auch im Bedarfsfall z.B. eine Abrissverfügung anfechten. Der Rechtsanwalt kennt sich mit der Architektenhaftung, dem Rücksichtnahmegebot und dem Bestandsschutz ebenso aus wie mit der Erbpacht oder der Grundschuld. Auch bei einer Nutzungsänderung oder einer Nutzungsuntersagung ist der Fachanwalt für Baurecht der beste Ansprechpartner.

Ein Rechtsanwalt im Baurecht ist auch bei einem Immobilienverkauf der richtige Ansprechpartner

Doch nicht bloß, wenn man Bauherr ist, macht es Sinn, die Dienste eines Anwalts zum Baurecht in Magdeburg in Anspruch zu nehmen. Ebenfalls, wenn ein Hauskauf oder ein Hausverkauf ansteht, ist ein Rechtsanwalt eine unentbehrliche Hilfe. Er wird etwaige Verträge überprüfen und den gesamten Prozess rechtlich begleiten. Angemerkt sei an dieser Stelle, dass, gerade wenn es sich um eine schwierige Fallgestaltung handelt, es immer angebracht ist, sich sofort an einen Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht zu halten. Denn ein Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht verfügt sowohl in der Theorie als auch der Praxis über ein überdurchschnittliches Fachwissen. Ein Rechtsanwalt darf sich nur dann Fachanwalt nennen, wenn er bestimmte Voraussetzungen erfüllt, dies schreibt die Fachanwaltsordnung vor. So müssen in den letzten 3 Jahren mindestens achtzig Fälle aus dem Bereich Baurecht / Architektenrecht bearbeitet worden sein. Außerdem muss der Rechtsanwalt einen Fachanwaltslehrgang hinter sich gebracht haben. Überdies muss er jedes Jahr an einer fachbezogenen Fortbildungsveranstaltung partizipieren oder jährlich auf dem Gebiet des Baurechts wissenschaftlich publizieren. Es besteht wohl kein Zweifel, dass man bei einem derartig umfassenden fachlichen Know-how gerade bei einem Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht optimal aufgehoben ist.

Fachanwalt Baurecht Architektenrecht in Magdeburg – besondere Kenntnisse
Anwalt Abstandsfläche Magdeburg Anwalt Anwesen Magdeburg Anwalt Architektenvertrag Magdeburg Anwalt Bauabbruch Magdeburg Anwalt Bauabnahme Magdeburg Anwalt Bauanwalt Magdeburg Anwalt Bauaufsicht Magdeburg Anwalt Baueinstellung Magdeburg Anwalt Baugenehmigung Magdeburg Anwalt Baugewerberecht Magdeburg Anwalt Baulast Magdeburg Anwalt Bauleitplanung Magdeburg Anwalt Baumängel Magdeburg Anwalt Bauordnungsrecht Magdeburg Anwalt Bauplanungsrecht Magdeburg Anwalt Baustopp Magdeburg Anwalt Bauverbot Magdeburg Anwalt Bauvertrag Magdeburg Anwalt Bauvertragsrecht Magdeburg Anwalt Bebauungsplan Magdeburg Anwalt Denkmalschutzrecht Magdeburg Anwalt Dienstbarkeit Magdeburg Anwalt Enteignungsrecht Magdeburg Anwalt Erbbaurecht Magdeburg Anwalt Ersatzvornahme Magdeburg Anwalt Erschließungsrecht Magdeburg Anwalt Ertragswertverfahren Magdeburg Anwalt Flächennutzungsplan Magdeburg Anwalt Formelles Bauordnungsrecht Magdeburg Anwalt Gewerbemietvertrag Magdeburg Anwalt Grundbuchblatt Magdeburg Anwalt Grundpfandrecht Magdeburg Anwalt Grundstück Magdeburg Anwalt Grundstücksgrenze Magdeburg Anwalt Grundstücksrecht Magdeburg Anwalt Immobilienanwalt Magdeburg Anwalt Immoblilienwirtschaft Magdeburg Anwalt Ingeneurvertragsrecht Magdeburg Anwalt Ingenieurrecht Magdeburg Anwalt Instandhaltungsrücklage Magdeburg Anwalt Leitungsrecht Magdeburg Anwalt Liegenschaft Magdeburg Anwalt Materielles Bauordnungsrecht Magdeburg Anwalt Nachbarwiderspruch Magdeburg Anwalt Nutzungsänderung Magdeburg Anwalt Öffentliches BauR Magdeburg Anwalt Öffentliches Gut Magdeburg Anwalt Pfusch am Bau Magdeburg Anwalt Privates BauR Magdeburg Anwalt Rangordnung Magdeburg Anwalt Sachwertverfahren Magdeburg Anwalt Sondernutzungsrecht Magdeburg Anwalt Städtebaurecht Magdeburg Anwalt Teilungserklärung Magdeburg Anwalt Vergleichswertverfahren Magdeburg Anwalt Verpächter Magdeburg Anwalt Verpachtung Magdeburg Anwalt VOB Magdeburg Anwalt Wegerecht Magdeburg
Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Magdeburg
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Robert C. Mudter
Rechtsanwalt in Frankfurt am Main
Neu
Dr. Tobias Rudolph
Rechtsanwalt in Nürnberg
Neu
Dr. Martin Kupka
Rechtsanwalt in München
Direkte Links