Rechtsanwalt für Baurecht und Architektenrecht in Schwerin – Fachanwälte finden!

Über Fachanwälte für Baurecht Architektenrecht in Schwerin
Schweriner Marktplatz mit Dom
(© babelsberger - Fotolia.com)

Das Baurecht ist ein Rechtsgebiet, das oftmals in seiner Komplexität unterschätzt wird. Im dt. Recht unterscheidet man zwischen dem privaten Baurecht und dem öffentlichen Baurecht. Das öffentliche Baurecht ist ein Teil des Verwaltungsrechts. Es befasst sich mit sämtlichen Rechtsvorschriften, welche sich mit der Veränderung oder der Beseitigung eines Gebäudes befassen, wie z.B.: Zulässigkeit, Ordnung von Grenzen, Förderung des baulichen Bodens. In den Bereich des öffentlichen Baurechts fallen das Bauordnungsrecht und das Bauplanungsrecht. Das BauGB ist das wichtigste Gesetz des Bauplanungsrechts. Das private Baurecht regelt die Rechtsbeziehungen all derer, die an einem Bauprojekt beteiligt sind. Im BGB finden sich die meisten Regelungen das private Baurecht betreffend. Eine große Rolle im privaten Baurecht spielen das Bauvertragsrechts, das Grundstücksrecht, das Erbbaurecht oder auch das Architektenrecht.

Sie bauen ein Haus? Dann stellen ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Graf-Schack-Allee 6
19053 Schwerin

Johannes-Stelling-Straße 1
19053 Schwerin

Am Markt 2
19055 Schwerin

Alexandrinenstraße 31
19055 Schwerin

Friedensstraße 18
19053 Schwerin

Aktuelle Ratgeber zum Thema Baurecht Architektenrecht
Baurecht und Architektenrecht WIDERRUFLICHKEIT VON ARCHITEKTENVERTRAG?
01.01.2018
Der Fall: Der Auftraggeber hat als Verbraucher am 26. März 2015 in seinem Fahrzeug durch Aushändigung des von ihm teilweise ausgefüllten und unterzeichneten Formulars „ Raumbuch Wohnen / Vorplanungsbeauftragung “ an den Architekten ein bindendes Angebot abgegeben. Da der Auftraggeber mit den bis dahin erbrachten Leistungen des Architekten in den Leistungsphasen 1 und 2 nicht zufrieden war, hat er mit Schreiben vom 1. Juni 2015 fristgerecht den Architektenvertrag widerrufen. Der Architekt hat dem Auftraggeber gegenüber seine Leistungen abgerechnet. Der Auftraggeber hat eingewendet, nach Widerruf des Architektenvertrages nicht zur Zahlung verpflichtet zu sein. Der Architekt hat entgegengehalten, dass die Vorschriften über den Widerruf von Verbraucherverträgen keine Anwendung...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht Grundsätze für einen Schadensersatzanspruch wegen eines Baumangels
Der u. a. für das Baurecht zuständige VII. Zivilsenat hat neue Grundsätze aufgestellt, nach denen ein Schadensersatzanspruch wegen eines Baumangels zu berechnen ist. Der Beklagte errichtete im Auftrag der Kläger ein Einfamilienhaus. Es waren Mängel vorhanden, die der Beklagte trotz Aufforderung mit Fristsetzung nicht beseitigte. Für die Beseitigung der Mängel sind Aufwendungen in Höhe von 9.405,- € netto erforderlich. Die Parteien haben darüber gestritten, ob der Kläger als Schadensersatz, über den er frei verfügen kann und den er nicht zur Mängelbeseitigung verwenden muss, auch die Umsatzsteuer auf diesen Betrag verlangen kann, wenn er die Mängel noch nicht beseitigt hat. Das Berufungsgericht hat dies bejaht. Der Bundesgerichtshof hat in Abkehr von...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht SCHÄTZUNG DER MÄNGELBESEITIGUNGSKOSTEN
21.10.2017
Der Fall: Der Bauherr beauftragte den Unternehmer mit der schlüsselfertigen Errichtung eines Wohnhau­ses. Der Unternehmer ließ die Fassadenarbeiten durch einen Nachunternehmer ausführen; dieser arbeitete mangelhaft. Nachdem der Bauherr den Unternehmer erfolglos zur Mangelbeseitigung aufgefordert hatte, ließ er ein Privatgutachten erstellen und holte Kostenvoranschläge ein, die Mangelbeseitigungskosten in Höhe von circa 24.000,00 € ergaben. Diesen Betrag hat der Bauherr als Kostenvorschuss gerichtlich geltend gemacht. Nach Beweisaufnahme vor dem Landgericht ge­langte der beauftragte Sachverständige zu Kosten der Mangelbeseitigung in Höhe von lediglich 5.000,00 €. Da das Landgericht ihm nur jenen Betrag zugesprochen hat, hat der Bauherr Berufung eingelegt und auch...weiter lesen
Über Fachanwälte für Baurecht Architektenrecht in Schwerin
Rechtsanwälte in Schwerin
(© babelsberger - Fotolia.com)
... Sie sich auf rechtliche Probleme ein

Ist der Bau eines Gebäudes geplant, dann sind Bauherren schnell mit Rechtsfragen und Problemstellungen rund um das Bauvorhaben konfrontiert. Der erste Punkt, der für viele Bauherrn an erster Stelle steht und der zu rechtlichen Problemen führen kann, ist der Grundstückskauf. Bevor man das Grundstück kauft, sollte unbedingt geklärt werden, wie es mit einem bestehenden Wegerecht aussieht, welche Vorgaben es für Abstandsflächen und die Grenzbebauung gibt. Auch wichtig: der Stand der Erschließung des Grundstücks. Damit sind sämtliche Maßnahmen gemeint, die nötig sind, um eine Baufläche den baurechtlichen Vorschriften gemäß nutzen zu können. Ferner von immenser Wichtigkeit ist es, den Bebauungsplan einzusehen. Ein Bebauungsplan regelt in der BRD die Art und Weise der möglichen Bebauung von Grundstücken und deren Nutzung. Erscheint das Grundstück optimal, um den Bau umzusetzen, dann kann es erworben werden. Bevor es an den Hausbau geht, muss dann die Vormerkung im Grundbuch eingetragen sein. Es muss nun eine Baugenehmigung eingeholt werden. Ist der Hausbau genehmigt, dann wird dies durch einen schriftlichen Bescheid von der Bauaufsichtsbehörde mitgeteilt. Im Übrigen wird mit einem Bauvorbescheid auf Antrag schon vor dem Einreichen des Bauantrags über bestimmte baurechtliche Fragen des Bauvorhabens entschieden. Anzumerken ist überdies, dass bestimmte bauliche Vorhaben wie z.B. kleinere Wohngebäude von einer Genehmigung befreit sind, wenigstens in manchen Landesbauordnungen. Ist dies so, muss das geplante Bauvorhaben lediglich der Behörde angezeigt werden. Für den Bau eines neuen Hauses wird dann ein Architekt beauftragt, den Plan zu erstellen. Hier ist der Architektenvertrag von großer Bedeutung. Werden die Bauarbeiten nicht selbst durchgeführt, wird in vielen Fällen ein Bauvertrag mit einem Bauträger oder einem Bauunternehmen abgeschlossen. Hier ist es von großer Wichtigkeit schon im Voraus abzuklären, was für Bauleistungen genau durchgeführt werden. Sich auf Schwarzarbeit einzulassen, das sollte unbedingt vermieden werden. Etliche Bauherren denken, dass sie so sparen können. Nicht selten ist genau das Gegenteil der Fall. Bauherrn kann Schwarzarbeit teuer zu stehen können. Vor allem, wenn es zu Baumängeln kommt, sind rechtliche Probleme keine Seltenheit.

Ein Bauanwalt ist der optimale Ansprechpartner bei allen Problemen rund um ein Bauprojekt

Ist der Bau fertiggestellt, steht die Bauabnahme an. Eine Bauabnahme wird sowohl im Außenbereich als auch im Innenbereich getätigt. Hier werden nun bestehende Mängel am Bau offenkundig. Es ist keine Ausnahme, dass sich Bauunternehmen weigern, bestimmte Mängel zu beheben. Es ist in einem solchen Fall dringend angeraten, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden. In Schwerin sind eine ganze Reihe an Bauanwälten mit einer Kanzlei vertreten. Man wird also schnell einen fachkompetenten Anwalt zum Baurecht in Schwerin finden. Der Fachanwalt zum Baurecht in Schwerin wird nicht nur dabei helfen, lange dauernde Prozesse, wie sie gerade bei Baumängeln oftmals der Fall sind, zu umgehen. Der Rechtsanwalt zum Baurecht wird auch eine baubegleitende Betreuung übernehmen und vor Vertragsabschlüssen wie einem Grundstückskaufvertrag beratend tätig werden. Der Rechtsanwalt im Baurecht wird außerdem auch Behördenschreiben auf ihren Bestand hin prüfen und bei Bedarf handeln. Der Bauanwalt kennt sich zudem mit anderen rechtlichen Aspekten Bauvorhaben betreffend bestens aus wie dem Bauvertragsrecht oder dem Bauordnungsrecht oder dem Erbbaurecht. Auch bei einer Nutzungsuntersagung oder Nutzungsänderung ist der Fachanwalt im Baurecht der beste Ansprechpartner.

Ein Fachanwalt zum Baurecht und Architektenrecht verfügt über ein überdurchschnittliches Fachwissen in Theorie und Praxis

Doch nicht bloß, wenn man Bauherr ist, ist es sinnvoll, die Dienste eines Anwalts für Baurecht aus Schwerin in Anspruch zu nehmen. Ebenfalls, wenn ein Hausverkauf oder ein Hauskauf ansteht, ist ein Rechtsanwalt eine unentbehrliche Unterstützung. Er wird etwaige Verträge überprüfen und den gesamten Prozess rechtlich begleiten. Anzumerken ist, dass es vor allem bei schwierigeren baurechtlichen Fällen sinnvoll ist, sich an einen Fachanwalt im Baurecht und Architektenrecht zu wenden. Denn ein Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht verfügt sowohl in der Theorie als auch der Praxis über ein überdurchschnittliches Fachwissen. Ein Rechtsanwalt darf sich nur dann Fachanwalt nennen, wenn er bestimmte Voraussetzungen erfüllt, dies schreibt die Fachanwaltsordnung vor. Wenigstens achtzig Fälle, die auf das Baurecht / Architektenrecht bezogen waren, müssen so in den letzten drei Jahren bearbeitet worden sein. Der Anwalt muss zudem an einem besonderen Fachlehrgang partizipiert haben. Er muss zudem mindestens einmal pro Jahr an einer Fortbildungsveranstaltung partizipieren oder wissenschaftlich publizieren. Es besteht also kein Zweifel, dass man bei baurechtlichen Problemen bei einem Fachanwalt oder einer Fachanwältin zum Baurecht und Architektenrecht in den besten Händen ist.

Fachanwalt Baurecht Architektenrecht in Schwerin – besondere Kenntnisse
Anwalt Abstandsfläche Schwerin Anwalt Anwesen Schwerin Anwalt Architektenvertrag Schwerin Anwalt Bauabbruch Schwerin Anwalt Bauabnahme Schwerin Anwalt Bauanwalt Schwerin Anwalt Bauaufsicht Schwerin Anwalt Baueinstellung Schwerin Anwalt Baugenehmigung Schwerin Anwalt Baugewerberecht Schwerin Anwalt Baulast Schwerin Anwalt Bauleitplanung Schwerin Anwalt Baumängel Schwerin Anwalt Bauordnungsrecht Schwerin Anwalt Bauplanungsrecht Schwerin Anwalt Baustopp Schwerin Anwalt Bauverbot Schwerin Anwalt Bauvertrag Schwerin Anwalt Bauvertragsrecht Schwerin Anwalt Bebauungsplan Schwerin Anwalt Denkmalschutzrecht Schwerin Anwalt Dienstbarkeit Schwerin Anwalt Enteignungsrecht Schwerin Anwalt Erbbaurecht Schwerin Anwalt Ersatzvornahme Schwerin Anwalt Erschließungsrecht Schwerin Anwalt Ertragswertverfahren Schwerin Anwalt Flächennutzungsplan Schwerin Anwalt Formelles Bauordnungsrecht Schwerin Anwalt Gewerbemietvertrag Schwerin Anwalt Grundbuchblatt Schwerin Anwalt Grundpfandrecht Schwerin Anwalt Grundstück Schwerin Anwalt Grundstücksgrenze Schwerin Anwalt Grundstücksrecht Schwerin Anwalt Immobilienanwalt Schwerin Anwalt Immoblilienwirtschaft Schwerin Anwalt Ingeneurvertragsrecht Schwerin Anwalt Ingenieurrecht Schwerin Anwalt Instandhaltungsrücklage Schwerin Anwalt Leitungsrecht Schwerin Anwalt Liegenschaft Schwerin Anwalt Materielles Bauordnungsrecht Schwerin Anwalt Nachbarwiderspruch Schwerin Anwalt Nutzungsänderung Schwerin Anwalt Öffentliches BauR Schwerin Anwalt Öffentliches Gut Schwerin Anwalt Pfusch am Bau Schwerin Anwalt Privates BauR Schwerin Anwalt Rangordnung Schwerin Anwalt Sachwertverfahren Schwerin Anwalt Sondernutzungsrecht Schwerin Anwalt Städtebaurecht Schwerin Anwalt Teilungserklärung Schwerin Anwalt Vergleichswertverfahren Schwerin Anwalt Verpächter Schwerin Anwalt Verpachtung Schwerin Anwalt VOB Schwerin Anwalt Wegerecht Schwerin
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Neu auf fachanwalt.de
Neu
Dr. Martin Kupka
Rechtsanwalt in München
Neu
Christoph S. Müller-Schott
Rechtsanwalt in Karlsruhe
Neu
Jana Kölling
Rechtsanwältin in Berlin
Direkte Links