Anwalt Familienrecht Ludwigshafen – Fachanwälte finden!

Laut Statistik werden in der BRD ca. 40 Prozent aller Ehen geschieden. Mit in der statistischen Auswertung erfasst ist auch die Aufhebung sogenannter Homo-Ehen. Gesetzlich geregelt findet sich die Ehescheidung im Familienrecht. Hier finden sich die Rechtsverhältnisse der Personen geregelt, die durch Ehe, Verwandtschaft oder durch eine eingetragene Lebensgemeinschaft miteinander verbunden sind. Eine Ehegemeinschaft kann nur durch richterlichen Beschluss vor dem örtlich zuständigen Familiengericht mit Rechtskraft geschieden werden. Generell ist es erst möglich, eine Ehe zu scheiden, wenn ein mindestens einjähriges Jahr der Trennung eingehalten wurde. Auf den Scheidungsablauf haben die Ehegatten durchaus Einfluss. Das betrifft nicht nur die Scheidungsdauer, sondern auch die Scheidungskosten. Wenn bei den Ehegatten über die Ehescheidung Einigkeit herrscht und Fragen bezüglich der Hausratsaufteilung, des Sorgerechts und Umgangsrecht und Unterhalts nicht strittig sind, kann eine schnelle Scheidung erfolgen. In diesem Fall spricht man von einer einvernehmlichen Scheidung (umgangssprachlich Blitzscheidung). Bei Einigkeit der Ehegatten ist auch eine Online-Scheidung möglich. Am Ende des Scheidungsverfahrens erhalten die geschiedenen Eheleute einen Scheidungsbeschluss mit Rechtskraftvermerk, der belegt, dass das einstige Ehepaar nun rechtskräftig geschieden ist.

Unterhalt bei Ehescheidung & Trennung

Kommt es zu einer Scheidung, dann gibt es jede Menge Klärungsbedarf. Von außerordentlicher Bedeutung ist dabei die Klärung der Unterhaltsfragen. Gemeint ist dabei nicht nur der Unterhalt für die Kinder, sondern auch der Unterhalt für den Ehepartner. Diesbezügliche rechtliche Regelungen finden sich im Unterhaltsrecht. Auf der einen Seite gilt es dabei zu klären, ob ein Unterhalt an den Ehepartner zu leisten ist. Hierzu gehört z.B. der Trennungsunterhalt, Aufstockungsunterhalt oder auch der Betreuungsunterhalt. Auf der anderen Seite ist ein zentraler Punkt, der zu regeln ist, der Kindesunterhalt. Wie hoch fällt der Unterhalt an das Kind oder die Kinder aus? Kann der Ehegatte diesen Unterhalt in vollem Umfang leisten oder nur den Mindestunterhalt zahlen? Als Basis zur Berechnung von Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt dient dabei im Regelfall die Düsseldorfer Tabelle. Neben der Unterhaltsfrage muss jedoch gerade bezüglich der Kinder vieles weitere klargelegt werden. Hier wird es primär um das Umgangsrecht, das Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht gehen. Nachdem die Trennung der Eltern dramatische psychische Folgen für die gemeinsamen Kinder haben kann, sollte in Erwägung gezogen werden, sich durch das Jugendamt oder auch einen freien Träger der Jugendhilfe beraten zu lassen. Muss ein Unterhaltsvorschuss beantragt werden, fällt auch dies in den Zuständigkeitsbereich des Jugendamts.

Lassen Sie sich von einem Scheidungsanwalt in allen Fragen rund um Trennung & Ehescheidung beraten

Geht es jedoch darum, Antworten auf rechtliche Fragen zu bekommen, wie nach dem genauen Scheidungsablauf oder dem Trennungsjahr, dann sollte man sich an einen Rechtsanwalt für Familienrecht wenden. In Ludwigshafen sind einige Anwälte im Familienrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei vertreten. Im Rahmen einer Scheidungsberatung wird der Rechtsanwalt aus Ludwigshafen im Familienrecht alle wichtige Fragen beantworten, wie z.B.: ist es möglich, eine Ehe einfach annullieren zu lassen? Kommt eine Härtefallscheidung für mich in Frage? Was kann in einer Scheidungsfolgenvereinbarung und in einem Ehevertrag geregelt werden? Was ist der Zugewinnausgleich? Was ist Gütergemeinschaft und Gütertrennung? Welcher der Güterstände gilt für mich? Macht eine Patientenverfügung in der Ehe Sinn? Was passiert mit dem Kindergeld bei einer Ehescheidung? Wer bekommt bei der Ehescheidung den Hund?

Sind alle Fragen beantwortet und hat man Vertrauen zu dem Anwalt gewonnen, kann ihm das Mandat zur Durchführung des Scheidungsverfahrens übergeben werden. In diesem Fall wird er nicht nur den Antrag auf Scheidung einreichen, sondern sich auch um alle anderen rechtlichen Dinge, die bei einer Ehescheidung zu klären sind, kümmern. Selbstverständlich wird er auch beim letzten Gerichtstermin die rechtliche Vertretung seines Mandanten übernehmen. Von Wichtigkeit ist es darauf hinzuweisen, dass bei einer Ehescheidung Anwaltszwang besteht. Aber es besteht die Möglichkeit, sich mit dem Ehepartner einen Anwalt zu teilen. Dies senkt die Scheidungskosten deutlich. Dazu ist jedoch eine einvernehmliche Scheidung zwingend erforderlich.

Fragen zur Vaterschaftsklage? Auch hier hilft ein Rechtsanwalt für Familienrecht weiter

Ein Rechtsanwalt im Familienrecht in Ludwigshafen ist nicht nur der ideale Ansprechpartner bei einer Scheidung. Er hat vielmehr ein umfassendes Fachwissen in sämtlichen Belangen, die in den Rechtsbereich Familienrecht fallen. Anzuführen wären hier zum Beispiel Fragestellungen rund um den Vaterschaftstest, die Vaterschaftsklage oder die Anerkennung einer Vaterschaft. Was für Rechte hat man bei einem nicht ehelichen Kind? Was ist die Aufsichtspflicht der Eltern und was passiert, wenn Eltern die Aufsichtspflicht verletzen? Wie ist die neueste Rechtslage bei einer Samenspende? Zu allen diesen Fragestellungen kann ein Rechtsanwalt im Familienrecht kompetente und auf die persönliche Situation abgestimmte Antworten geben. Darüber hinaus verfügt ein Fachanwalt zum Familienrecht im Regelfall auch über fachliches Know-how im Adoptionsrecht und Betreuungsrecht. Er ist obendrein in der Lage, Pflegeeltern zu beraten, gerade auch wenn es um eine Übertragung der Vormundschaft geht (Pflegeltern / Vormundschaft).


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Prinzregentenstraße 46
67063 Ludwigshafen

Juristische Angelegenheiten zum Fachgebiet Familienrecht werden bearbeitet von Rechtsanwältin Dagmar Wilde (Fachanwältin für Familienrecht) im Ort Ludwigshafen.
Bürgermeister-Hoffmann-Straße 14
67059 Ludwigshafen

Telefax: 0621 / 58 20 730
5 Bewertungen
3.8 von 5.0
Nicht einfache Rechtsangelegenheiten zum Fachgebiet Familienrecht werden bearbeitet von Rechtsanwältin Nicole Frank (Fachanwältin für Familienrecht) aus der Stadt Ludwigshafen.
Wredestraße 6
67059 Ludwigshafen

Fachanwalt Dr. Fred Schlossareck mit Kanzlei in Ludwigshafen bietet anwaltliche Vertretung bei juristischen Streitigkeiten im Fachbereich Familienrecht.
Kaiser-Wilhelm-Straße 39
67059 Ludwigshafen

Zum Rechtsgebiet Familienrecht berät Sie gern Rechtsanwältin Angelika Stegmann (Fachanwältin für Familienrecht) mit Fachanwaltsbüro in Ludwigshafen.
Kaiser-Wilhelm-Straße 39
67059 Ludwigshafen

Fachanwältin Christine Jacobsen-Zunker mit Fachanwaltskanzlei in Ludwigshafen bietet Rechtsberatung und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Fachgebiet Familienrecht.
Paul-Klee-Straße 1
67061 Ludwigshafen

Rechtsangelegenheiten aus dem Schwerpunkt Familienrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Hans-Joachim Schweckendiek (Fachanwalt für Familienrecht) im Ort Ludwigshafen.
Donnersbergweg 2
67059 Ludwigshafen

Rechtsangelegenheiten aus dem Themenbereich Familienrecht bearbeitet Rechtsanwältin Songül Bechtum (Fachanwältin für Familienrecht) aus der Stadt Ludwigshafen.
Franklinstraße 11
67063 Ludwigshafen

Zum Rechtsgebiet Familienrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwältin Margit Schüßler (Fachanwältin für Familienrecht) mit Fachanwaltssitz in Ludwigshafen.
Kurfürstenstraße 38
67061 Ludwigshafen

Zum juristischen Thema Familienrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Dr. Thomas Böhmer (Fachanwalt für Familienrecht) mit Fachanwaltsbüro in Ludwigshafen.
Lutherstraße 1
67059 Ludwigshafen

Fachanwalt Walter Kühnemund mit Fachanwaltskanzlei in Ludwigshafen hilft Mandanten fachkundig bei rechtlichen Fragen im Fachbereich Familienrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Familienrecht Ludwigshafen


Familienrecht Unterhaltsanspruch volljähriger Kinder
Nach § 1601 BGB sind Eltern dazu verpflichtet den Lebensbedarf der eigenen Kinder sicherzustellen.  In der Vorschrift lautet es:  „Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.“  In diesem Zusammenhang stellt sich oftmals die Frage, ob die Unterhaltsverpflichtung auch dann noch besteht, wenn die Kinder das 18. Lebensjahr bereits erreicht haben.  Diese Frage ist eindeutig mit „Ja“ zu beantworten. Der Unterhaltsanspruch in Deutschland ist nicht an das Alter, sondern an das Verwandtschaftsverhältnis geknüpft. Sind beide Elternteile für den Kindesunterhalt verantwortlich? Beide Elternteile sind zum Barunterhalt verpflichtet. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Eltern noch verheiratet sind, getrennt leben oder das Kind nur ... weiter lesen
Familienrecht Düsseldorfer Tabelle
Im Falle einer Scheidung oder Trennung steht oftmals das Thema Unterhalt, insbesondere Kindesunterhalt im Raum. Die Beteiligten möchten gerne wissen, wie hoch eigentlich der zu zahlende oder zu erwartende Unterhalt ist. Zur Berechnung des Unterhaltes wurde im Jahr 1962 durch das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf eine Tabelle, die sogenannte Düsseldorfer Tabelle erstellt. Diese wird bis heute als Richtwert für die Unterhaltsberechnung herangezogen und kontinuierlich an die wirtschaftliche Situation angepasst. Die letzte Anpassung war am 01.01.2015. Aufbau der Tabelle Die Unterhaltstabelle ist nach dem Einkommen des Verpflichteten und nach dem Alter der unterhaltsberechtigten Person gegliedert. Am Ende der Tabelle gibt es einen Bedarfskontrollbetrag. Dieser besitzt eine wichtige Funktion. Wird bei ... weiter lesen
Familienrecht Ist geschenkt auch tatsächlich geschenkt?
Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen! Dieser Satz ist in Deutschland weit verbreitet und führt dazu, dass die Menschen davon ausgehen, dass der Beschenkte das Geschenk unter keinen Umständen zurückgeben muss. Fraglich ist daher, ob das tatsächlich der Fall ist oder ob eine Schenkung nicht doch rückgängig gemacht werden kann? Was ist überhaupt eine Schenkung? Eine Schenkung ist ein zivilrechtlicher Vertrag zwischen mindestens zwei Personen.  In dem Vertrag verpflichtet sich die eine Person eine andere Person unentgeltlich zu bereichern. Eine Gegenleistungspflicht besteht nicht, allerdings kann eine Schenkung auch mit Auflagen versehen werden. So kann der Beschenkte zu einem Tun oder Unterlassen verpflichtet werden. Widerruf einer Schenkung? Der deutsche ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links