Anwalt Gewerblicher Rechtsschutz Hamburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg

Telefax: +49 40 32 55 32 42
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Fachanwalt Marco Bennek mit Kanzleisitz in Hamburg betreut Mandanten fachmännisch bei rechtlichen Fragen zum Schwerpunkt Gewerblicher Rechtsschutz.
Bleichenbrücke 11
20354 Hamburg

Telefax: 040/ 73 44 95 74
Nachricht senden
42 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Heimhuder Straße 71
20148 Hamburg

Zum Rechtsgebiet Gewerblicher Rechtsschutz erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwältin Ina-Mara Helbig (Fachanwältin für Gewerblicher Rechtsschutz) mit Fachanwaltskanzlei in Hamburg.
Rödingsmarkt 20
20459 Hamburg

Fachanwältin Adriana Grau mit Fachkanzlei in Hamburg hilft Ratsuchenden engagiert bei Rechtsangelegenheiten im Fachgebiet Gewerblicher Rechtsschutz.
Husumer Straße 2
20251 Hamburg

Juristische Angelegenheiten aus dem Fachgebiet Gewerblicher Rechtsschutz betreut Rechtsanwalt Dr. Moritz Dietel (Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz) aus der Gegend von Hamburg.
Feldbrunnenstr. 57
20148 Hamburg

Fachanwalt Moritz Diekmann mit Kanzleisitz in Hamburg betreut Fälle fachmännisch bei Rechtsfragen im Fachgebiet Gewerblicher Rechtsschutz.
Dienerreihe 2 Block W 5. Boden
20457 Hamburg

Zum Fachbereich Gewerblicher Rechtsschutz erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Florian König (Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz) mit Kanzlei in Hamburg.
Brandstwiete 46
20457 Hamburg

Fachanwalt Wilhelm Kruse mit Fachanwaltskanzlei in Hamburg berät Ratsuchende persönlich bei juristischen Auseinandersetzungen im Fachgebiet Gewerblicher Rechtsschutz.
Gänsemarkt 45
20354 Hamburg

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Gewerblicher Rechtsschutz löst Rechtsanwalt Dr. Geert Johann Seelig (Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz) aus Hamburg.
Am Sandtorkai 44
20457 Hamburg

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Themenbereich Gewerblicher Rechtsschutz beantwortet Rechtsanwalt Dr. Christoph Cordes (Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz) aus der Gegend von Hamburg.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Gewerblicher Rechtsschutz Hamburg


Gewerblicher Rechtsschutz Massageöl darf nicht nur „pjur“ sondern auch „pure“ sein
Karlsruhe (jur). Marken, die nur gering von einem beschreibenden Wort abweichen oder dieses klanglich umschreiben, genießen nur einen geringen Schutz. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe mit einem am Mittwoch, 8. August 2012, veröffentlichten Urteil bekräftigt (Az.: I ZR 100/10). Im Streitfall klagte die Massageöl-Marke „pjur“ gegen einen Wettbewerber, der Massageöle unter der Bezeichnung „pure“ anbietet. Hintergrund des Streits ist der Grundsatz, beschreibende Begriffe nicht als Marke zuzulassen. Anbieter sollen es Wettbewerbern nicht verbieten können, ihre Waren oder Dienstleistungen zu beschreiben. Wie nun der BGH feststellt, hat auch das englische Wort „pure“ für deutsch „rein, sauber, unvermischt“ einen solchen beschreibenden ... weiter lesen
Gewerblicher Rechtsschutz Das neue "Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen" (GeschGehG)
16.11.2018
Das neue Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) - Teil 1: Notwendigkeit eines Managementsystems für Geschäftsgeheimnisse Die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind gerade erst umgesetzt, da kündigt sich für die Unternehmen und Unternehmer bereits neuer, nicht unerheblicher Verwaltungsaufwand an: das Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen, das noch in 2018 in Kraft treten soll, macht zukünftig ein Managementsystem für Geschäftsgeheimnisse erforderlich . Nach § 2 Nr. 1 des entsprechenden Gesetzentwurfs der Bundesregierung ist ein Geschäftsgeheimnis "eine Information, die a) weder insgesamt noch in der genauen Anordnung und Zusammensetzung ihrer Bestandteile den Personen in den Kreisen, die üblicherweise mit dieser Art von ... weiter lesen
Gewerblicher Rechtsschutz keine Markenschutz für das Klinikum der Universität Köln
München (jur). Das „Klinikum der Universität zu Köln“ kann ihren Namen nicht als Marke eintragen lassen. Der Name bestehe nur aus inhaltlich und regional beschreibenden Wörtern, heißt es in einem am Montag, 27. August 2012, schriftlich veröffentlichten Beschluss des Bundespatentgerichts in München (Az.: 30 W (pat) 79/11). Das Klinikum wollte sich seinen Namen unter anderem für medizinische und pflegerische Dienstleistungen, Ausbildungslehrgänge und Literatur schützen lassen. Das Markenamt in München hatte dies abgelehnt und bekam nun vor dem Bundespatentgericht recht. „Die aus beschreibenden Bestandteilen sprachüblich zusammengesetzte Wortfolge ‚Klinikum der Universität zu Köln’ in ihrer Gesamtheit enthält keinen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (3)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (21)

Homeoffice-Vereinbarung Muster
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links