Rechtsanwalt Greifswald, Hansestadt – jetzt den besten Anwalt finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Hafenstraße 32
17489 Greifswald, Hansestadt

Anklamer Straße 8/9
17489 Greifswald, Hansestadt

Hans-Fallada-Straße 9
17489 Greifswald, Hansestadt

Domstraße 53
17489 Greifswald, Hansestadt

Ernst-Thälmann-Ring 66
17491 Greifswald, Hansestadt

1 Bewertung
5.0 von 5.0
Fischstraße 16
17489 Greifswald, Hansestadt

Fischstraße 24
17489 Greifswald, Hansestadt

Hans-Fallada-Straße 9
17489 Greifswald, Hansestadt

Karl-Marx-Platz 11
17489 Greifswald, Hansestadt

Am Koppelberg 9
17489 Greifswald, Hansestadt

Käthe-Kollwitz-Straße 3
17489 Greifswald, Hansestadt

Domstraße 53
17489 Greifswald, Hansestadt

Hans-Fallada-Straße 9
17489 Greifswald, Hansestadt

Wolgaster Straße 144
17489 Greifswald, Hansestadt

Markt 25
17489 Greifswald, Hansestadt

Lomonossowallee 58
17491 Greifswald, Hansestadt

Wolgaster Straße 144
17489 Greifswald, Hansestadt

Robert-Blum-Straße 1
17489 Greifswald, Hansestadt

5 Bewertungen
5.0 von 5.0
Finkenweg 12
17493 Greifswald, Hansestadt

Steinbeckerstraße 10
17489 Greifswald, Hansestadt

Wolgaster Straße 20
17489 Greifswald, Hansestadt

Fischstraße 24
17489 Greifswald, Hansestadt

Fischstraße 16
17489 Greifswald, Hansestadt

Fischstraße 16
17489 Greifswald, Hansestadt

Hafenstraße 32
17489 Greifswald, Hansestadt

Robert-Blum-Straße 1
17489 Greifswald, Hansestadt

Verlängerte Scharnhorststraße 1c
17489 Greifswald, Hansestadt

Fischstraße 24a
17489 Greifswald, Hansestadt

Domstraße 53
17489 Greifswald, Hansestadt

Hansering 11
17489 Greifswald, Hansestadt

Robert-Blum-Straße 1
17489 Greifswald, Hansestadt

Domstraße 53
17489 Greifswald, Hansestadt

Markt 25
17489 Greifswald, Hansestadt

Domstraße 27
17489 Greifswald, Hansestadt

Am Mühlentor 4
17489 Greifswald, Hansestadt

Hafenstraße 32
17489 Greifswald, Hansestadt

Hafenstraße 32
17489 Greifswald, Hansestadt

Lange Straße 60
17489 Greifswald, Hansestadt

Fischstraße 24
17489 Greifswald, Hansestadt

Karl-Marx-Platz 11
17489 Greifswald, Hansestadt


Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Sozialrecht Hartz-IV: keine Anrechnung des Kindergeldes für sich selbst
Kassel (jur). Leben drei Generationen in einem Haus, muss sich die mittlere Tochter das für sie selbst an ihre Mutter gezahlte Kindergeld nicht vom Jobcenter als Einkommen anrechnen lassen. Das gilt auch dann, wenn die Mutter das Geld ihrer Tochter überlässt, wie das Bundessozialgericht (BSG) am 17. Juli 2014 in Kassel entschied (Az.: B 14 AS 54/13 R). Die im Streitzeitraum 19-jährige Klägerin lebte arbeitslos bei ihrer Mutter. Mit 18 hatte sie selbst eine Tochter bekommen. Im Zuge einer Überprüfung setzte das Jobcenter des Landkreises Marburg-Biedenkopf die Hartz-IV-Leistungen neu fest. Dabei rechnete es der Klägerin das ihr selbst für die eigene Tochter gezahlte Kindergeld als Einkommen an und zudem auch das Kindergeld, das die Mutter für die Klägerin erhielt. Das ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Darf der Vermieter Katzen in der Mietwohnung verbieten?
Vermieter dürfen unter Umständen einem Mieter das Halten von Katzen verbieten. Wie die rechtliche Situation aussieht, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Inwieweit der Vermieter das Halten von Katzen verbieten darf, ist unterschiedlich. Dies hängt zunächst einmal davon ab, ob es sich bei dem Tierhaltungsverbot um eine individuelle Regelung oder um eine formularmäßige Klausel im Mietvertrag handelt. Eine individualvertragliche Bestimmung die Katzen in der Wohnung verbietet, ist normalerweise erlaubt. Anders sieht es hingegen bei einer Klausel im Mietvertrag aus. Hier ist das Verbot der Katzenhaltung nur dann zulässig, wenn der Mieter hierdurch nicht unangemessen benachteiligt wird. Hier sind die Gerichte wesentlich strenger.   Klausel darf kein generelles Katzenhaltungsverbot ... weiter lesen
Arbeitsrecht Wer zu spät zum Insolvenzplan kommt, muss nicht leer ausgehen
Erfurt (jur). Arbeitnehmer können offene Löhne von ihrem Pleite gegangenen Arbeitgeber grundsätzlich auch noch nach der rechtskräftigen Bestätigung des Insolvenzplans durch das Insolvenzgericht einfordern. „Nachzügler“ müssen sich ihre Forderungen allerdings vorher gerichtlich bestätigen lassen, urteilte am Donnerstag, 12. September 2013, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 6 AZR 907/11). Die Insolvenzordnung schließe nicht aus, dass auch nachträglich noch Ansprüche geltend gemacht werden, so das BAG. Ähnlich hatte auch schon der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am 10 Mai 2012 in einem Rechtsstreit zwischen einem Insolvenzverwalter und einem Gesellschafter einer GmbH entschieden (Az.: IX ZR 206/11). In dem vom BAG entschiedenen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (2)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (7)

Neu auf fachanwalt.de
Neu
René Neumeister
Fachanwalt in Greifswald, Hansestadt
Neu
Jan Degenhardt
Fachanwalt in Greifswald, Hansestadt
Neu
Mathias Wähner
Fachanwalt in Greifswald, Hansestadt

Mehr große Städte