Anwalt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Erfurt – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Walkmühlstraße 1a
99084 Erfurt

Telefon: 0361 60083-10
Nachricht senden
Bahnhofstr. 3
99084 Erfurt

Telefax: 0361 511 50 7-20
Nachricht senden
2 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bahnhofstr. 3
99084 Erfurt

Telefax: 0361 511 50 7-20
Nachricht senden
Andreasstraße 37 b - c
99084 Erfurt

Zum Schwerpunkt Handelsrecht und Gesellschaftsrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Heiner Kuna (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) mit Sitz in Erfurt.
Juri-Gagarin-Ring 90
99084 Erfurt

Fachanwalt Frank Löffler mit Kanzleiniederlassung in Erfurt betreut Mandanten fachkundig bei Rechtsfragen aus dem Fachbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Andreasstraße 37 b - c
99084 Erfurt

Juristische Probleme rund um das Fachgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht löst Rechtsanwalt Matthias Haeske (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) aus der Gegend von Erfurt.
Alfred-Hess-Straße 23
99094 Erfurt

Zum Rechtsgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Prof. Dr. Sascha Hermann Leese (Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht) mit Sitz in Erfurt.
Windthorststraße 17
99096 Erfurt

Fachanwalt Jörg Hahn mit Kanzlei in Erfurt unterstützt Mandanten und vertritt Sie vor Gericht im Fachbereich Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Gerhart-Hauptmann-Straße 26
99096 Erfurt

Fachanwalt Matthias Grünert mit Fachanwaltskanzlei in Erfurt hilft Ratsuchenden fachmännisch bei juristischen Fällen im Fachgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.
Juri-Gagarin-Ring 53
99084 Erfurt

Telefax: 0361 56 56 2-36
Fachanwältin Dr. Gudrun Mandler mit Rechtsanwaltskanzlei in Erfurt bietet anwaltliche Hilfe und bietet juristischen Beistand im Fachgebiet Handelsrecht und Gesellschaftsrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Handelsrecht Gesellschaftsrecht Erfurt


Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Das allgemeine Gleichbehandlungsgsetz auch auf einen GmbH-Geschäftsführer anwendbar
Der für das Gesellschaftsrecht zuständige II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass ein auf eine bestimmte Dauer bestellter Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, der nach Ablauf seines Vertrages nicht als Geschäftsführer weiterbeschäftigt wird, in den Schutzbereich des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) fällt. Der Kläger war bis zum Ablauf seiner Amtszeit am 31.08.2009 der medizinische Geschäftsführer der beklagten Kliniken der Stadt Köln, einer GmbH. Die Anteile an dieser Gesellschaft werden von der Stadt Köln gehalten. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft hat über den Abschluss, die Aufhebung und die Änderung des Dienstvertrags der Geschäftsführer zu entscheiden. In dem mit einer Laufzeit ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Entlastung des Geschäftsführers - Praxiswissen
16.03.2018
Mit der Entlastung sprechen die Gesellschafter einer GmbH dem Geschäftsführer nachträglich für eine festgelegten Zeitraum das Vertrauen aus. Für den Geschäftsführer bedeutet das Rechtssicherheit und eine wichtige Haftungsbeschränkung . Die Entlastung wird in der Regel gemeinsam mit der Erstellung des Jahresabschlusses vollzogen und dient einerseits als Anerkennung des Geschäftsführers für die Arbeit des vergangenen Jahres und bildet andererseits die Basis für die weitere Zusammenarbeit im kommenden Jahr. Die Entlastung des Geschäftsführers müssen die Gesellschafter ausdrücklich beschließen. Durch das Akzeptieren der bisherigen Amtsführung des Geschäftsführers, die durch die Entlastung ausgedrückt wird, ergeben ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht „Gemeinsames Wagnis“ - Gründung eines Joint Venture-Unternehmens
06.01.2018
Es ist immer wieder festzustellen, dass nach der Gründung eines Joint Venture-Unternehmens ein Joint Venture-Partner mit erheblichen Problemen konfrontiert wird. Diese resultieren meist daraus, dass der andere Joint Venture-Partner von einer zu hohen Erwartungshaltung ausgeht, insbesondere hinsichtlich der Einflussnahme auf die Geschäftsführung oder auf die Ertragssituation. Die Interessen der Joint Venture-Partner sollten daher unbedingt vor Beginn des Joint Venture umfassend besprochen und auch vertraglich geregelt sein - und zwar für alle Themen. Nach einer kurzen Beschreibung der Kooperationsformen sowie der wesentlichen Vor- und Nachteile möchte ich Ihnen die wichtigsten Besprechungspunkte (siehe Punkt C.) sowie die wichtigsten vertraglichen Reglungen (siehe Punkt D.) ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links