Anwalt Insolvenzrecht Braunschweig – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Jasperallee 86/87
38102 Braunschweig

Fachanwalt Christoph Suding mit Fachanwaltskanzlei in Braunschweig unterstützt Mandanten bei juristischen Problemen im Anwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht.
Bruchtorwall 6
38100 Braunschweig

Fachanwalt Joachim C. Hausherr mit Kanzlei in Braunschweig unterstützt Mandanten und bietet juristischen Beistand im Themenbereich Insolvenzrecht.
An der Martinikirche 3
38100 Braunschweig

Fachanwalt Christoph Kirchberg mit Kanzlei in Braunschweig bietet anwaltliche Beratung bei juristischen Streitigkeiten im Anwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht.
Lessingplatz 9
38100 Braunschweig

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten zum Fachgebiet Insolvenzrecht löst Rechtsanwalt Jörg Trittermann (Fachanwalt für Insolvenzrecht) aus der Gegend von Braunschweig.
Bruchtorwall 6
38100 Braunschweig

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten zum Themengebiet Insolvenzrecht beantwortet Rechtsanwalt Peter Steuerwald (Fachanwalt für Insolvenzrecht) vor Ort in Braunschweig.
Bruchtorwall 6
38100 Braunschweig

Fachanwalt Christian Hausherr mit Kanzlei in Braunschweig bietet anwaltliche Vertretung bei juristischen Problemen im Anwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Insolvenzrecht Braunschweig


Insolvenzrecht Die Regelinsolvenz: Antrag, Voraussetzungen, Ablauf & Dauer
Wenn eine große Firma oder eine bekannte Persönlichkeit Insolvenz anmeldet, sorgt dies oft für große Schlagzeilen. Dabei bietet eine Regelinsolvenz allen Selbstständigen mit mehr als 19 Gläubigern - Freiberuflern wie auch Unternehmern - die Gelegenheit, sich von der Schuldenlast zu befreien. Doch was genau beinhaltet eine Regelinsolvenz? Wie läuft sie ab? Und wer kann die Regelinsolvenz beantragen? Erfahren Sie jetzt die wichtigsten Fakten dazu in unserer Kurzübersicht! Welche drei Ziele gibt es bei einer Regelinsolvenz eigentlich? Zu den drei Ziele bei einer Regelinsolvenz gehören die Befreiung von den Restschulden, der Pfändungsschutz und die Fortführung des Betriebs. Durch eine Gesetzesänderung im Jahr 2001 können sowohl Selbständige wie ... weiter lesen
Insolvenzrecht Insolvenzverwalter – Haftung bei der Insolvenzverwaltung
Der Ratgeber erläutert anschaulich die Pflichten des Insolvenzverwalters und die Haftung für Pflichtverletzungen bzw. Nichtbefriedigung von Masseverbindlichkeiten (§ 60 InsO und § 61 InsO). Rechtsprechung und weiterführende Literatur werden umfangreich zitiert. I. Haftung des Insolvenzverwalters für insolvenzspezifische Pflichten (§ 60 InsO) Der Insolvenzverwalter ist allen Beteiligten zum Schadensersatz verpflichtet, wenn er schuldhaft die ihm nach der Insolvenzordnung obliegenden, so genannten insolvenzspezifischen Pflichten, verletzt. Unter insolvenzspezifischen Pflichten sind alle Pflichten zu verstehen, die den Insolvenzverwalter bei der Ausführung seines Amtes nach den Vorschriften der Insolvenzordnung treffen. Dazu gehören insbesondere die Pflicht zur ... weiter lesen
Insolvenzrecht Visum abgelehnt - was tun?
Möchte eine Person in die Bundesrepublik einreisen, dann kann es unter Umständen erforderlich sein, dass die Person ein gültiges Visum besitzt. Liegt ein Visum nicht vor oder wurde der Antrag auf Erteilung eines Visums abgelehnt stellt sich die Frage, ob sich die Betroffenen gegen die Ablehnung rechtlich wehren können. So können Sie ein Visum beantragen Für die Visumserteilung ist nach § 71 Abs. 2 AufenthG (Aufenthaltsgesetz)  grundsätzlich die deutsche Botschaft zuständig. In einigen Situationen kann auch das Konsulat zuständig sein. „Im Ausland sind für Pass- und Visaangelegenheiten die vom Auswärtigen Amt ermächtigten Auslandsvertretungen zuständig.“ Der Antragssteller muss dementsprechend seinen vollständigen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links