Anwalt IT Recht Köln – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

ⓘ BEWERTUNGSKRITERIEN
Sortiere nach
Am Römerturm 1
50667 Köln

Telefax: 0221 200 51 77
Nachricht senden
80 Bewertungen
4.9 von 5.0
Brabanter Str. 53
50672 Köln

Fachanwalt Kjell Vogelsang mit Fachanwaltskanzlei in Köln betreut Fälle engagiert bei aktuellen Rechtsproblemen zum Rechtsbereich IT Recht.
Bismarckstr. 11-13
50672 Köln

Fachanwalt Dr. Sascha Vander mit Fachanwaltsbüro in Köln hilft Mandanten gern bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich IT Recht.
Häuschensweg 23
50827 Köln

Fachanwalt Dr. Hans-Jürgen Jaeger mit Anwaltskanzlei in Köln bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Anwaltsschwerpunkt IT Recht.
Oppenheimstr. 16
50668 Köln

Rechtsprobleme zum Themengebiet IT Recht beantwortet Rechtsanwalt Dr. Marcus Werner (Fachanwalt für IT Recht) aus der Gegend von Köln.
Anna-Schneider-Steig 22
50678 Köln

Telefon: (0221) 99370
Fachanwalt Dr. Michael Rath mit Fachkanzlei in Köln hilft Mandanten fachkundig bei Rechtsangelegenheiten im Fachgebiet IT Recht.
Schanzenstr. 31 (Schanzenhaus)
51063 Köln

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Fachbereich IT Recht werden gelöst von Rechtsanwalt Jens Reininghaus (Fachanwalt für IT Recht) vor Ort in Köln.
Winkelsmaar 131
51147 Köln

Juristische Angelegenheiten aus dem Themengebiet IT Recht werden gelöst von Rechtsanwalt Ernst Dieter Naber (Fachanwalt für IT Recht) aus der Gegend von Köln.
Habsburgerring 2
50674 Köln

Fachanwalt Klaus M. Brisch mit Anwaltskanzlei in Köln bietet Rechtsberatung bei juristischen Streitigkeiten im Anwaltsschwerpunkt IT Recht.
Hohenstaufenring 29-37
50674 Köln

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten aus dem Fachbereich IT Recht betreut Rechtsanwalt Dr. Roderic Ortner (Fachanwalt für IT Recht) vor Ort in Köln.

Rechtstipps zum Thema Anwalt IT Recht Köln


IT Recht IT-Sicherheit – diese NIS-2 Vorschriften gelten für Unternehmen
Schon aus eigenem Interesse sollten Unternehmen vermehrt in die Cybersicherheit investieren. Angriffe durch Hacker können schwerwiegende finanzielle Folgen haben und das Image nachhaltig beschädigen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Unternehmen, die verpflichtet sind, schützende IT-Maßnahmen zu ergreifen.  Die NIS-Richtlinie gilt innerhalb der EU Die NIS-2-Richtlinie der Europäischen Union soll gewährleisten, dass wichtige Infrastrukturen innerhalb der EU-Mitgliedstaaten einheitlich und vor allem effektiv vor Cyberangriffen  geschützt sind. Sie trat am 16. Januar 2023 in Kraft und ersetzt die NIS-Richtlinie aus dem Jahr 2016. Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger schreibt sie weitere Maßnahmen sowie strengere Meldepflichten vor.  Welche Unternehmen sind betroffen? Die NIS-2-Richtlinie ... weiter lesen
IT Recht NIS-2-Richtlinie- Ein kurzer Überblick
23.04.2024
Unternehmen und öffentliche Einrichtigungen sind zunehmend Cyberangriffen ausgesetzt. Um das Cyberniveau in der EU verpflichtend auf ein hohes Niveau zu heben, ist inzwischen die sog. NIS-2-Richtlinie in Kraft getreten. Dazu ein kurzer Überblick: Was ist Ziel der NIS-2-RL? Ziel ist die Anhebung des Cybersicherheitsniveaus in der EU auf ein hohes Niveau.   Ab wann gilt die NIS-2-RL? Die NIS-2-RL gilt auf EU-Ebene seit 2023 und muss bis zum 17.10.2024 auf nationaler Ebene umgesetzt werden.   Wen betrifft die NIS-2-RL? Die NIS-2-RL betrifft Unternehmen, die als kritisch eingestuft wurden, unabhängig von ihrer Größe (u.a. KRITIS-Unternehmen). Im Übrigen sind Anknüpfungspunkte (wobei zwischen wesentlichen und wichtigen Einrichtungen unterschieden ... weiter lesen
IT Recht Nur einmal Widerrufsrecht auch bei Fernabsatzvertrag mit Abo
Luxemburg (jur). Das besondere Widerrufsrecht bei sogenannten Fernabsatzverträgen, etwa über das Internet, besteht nur ein einziges Mal zu Beginn des Vertrags. Auch bei einer automatischen Verlängerung zum Ende der Laufzeit besteht ein erneutes Widerrufsrecht dann nicht, urteilte am Donnerstag, 5. Oktober 2023, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C-565/22). Anderes gilt danach nur, wenn die Kunden nicht hinreichend über die Gesamtkosten des Abonnements informiert wurden.  Im Streitfall geht es um das Berliner Unternehmen Sofatour, eine Internet-Lernplattform für Schülerinnen und Schüler „von der 1. Klasse bis zum Abschluss“. Verträge können beispielsweise für sechs oder zwölf Monate abgeschlossen werden. Die ersten 30 Tage sind kostenlos, und in dieser Zeit ist auch jederzeit eine ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (7)

Direkte Links