Anwalt IT Recht Münster – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Hafenweg 46-48
48155 Münster

Fachanwalt Dr. Frank Buerstätte mit Kanzleiniederlassung in Münster hilft Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsproblemen aus dem Fachgebiet IT Recht.
Am Mittelhafen 16
48155 Münster

Fachanwalt Jürgen Walter Hüneborn mit Kanzleiniederlassung in Münster hilft Ratsuchenden persönlich bei aktuellen Rechtsproblemen aus dem Fachbereich IT Recht.
Königsstr. 51-53, Kettelerscher Hof
48143 Münster

Zum Rechtsgebiet IT Recht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Dr. Frank Andexer (Fachanwalt für IT Recht) mit Fachanwaltskanzlei in Münster.
Spiekerhof 31
48143 Münster

Zum Fachbereich IT Recht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Claus Vienken (Fachanwalt für IT Recht) mit Fachanwaltsbüro in Münster.
Bült 13
48143 Münster

Fachanwalt Dr. Christian Bock mit Fachanwaltsbüro in Münster bearbeitet Rechtsfälle jederzeit gern bei rechtlichen Fragen aus dem Fachbereich IT Recht.
Am Mittelhafen 10
48155 Münster

Fachanwalt Jörn Christian Tröber mit Fachanwaltskanzlei in Münster bietet Rechtsberatung und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Themenbereich IT Recht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt IT Recht Münster


IT Recht Uploadfilter sind für youtube und andere Plattformen rechtmäßig
Luxemburg. Online-Plattformen wie YouTube und Filesharing-Dienste müssen weiterhin sogenannte Upload-Filter verwenden und das Hochladen von urheberrechtlich geschützten Inhalten verhindern. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Dienstag, 26. April 2022 (Az.: C-401/19). Das EU-Recht biete ausreichende und „angemessene Garantien“, um unangemessene Eingriffe in die Meinungs- und Informationsfreiheit zu verhindern. Die obersten Richter der EU billigten damit die umstrittene EU-Urheberrechtsreformen aus dem Jahre 2019. Nach dieser haften Internetdienste für das illegale Hochladen von geschützten Werken. Bei einer aktiven Überwachung der hochgeladenen Inhalte sind die Anbieter davon aber befreit. Das bedeutet faktisch, dass sie zum Erkennen geschützter Werke sogenannte Upload-Filter ... weiter lesen
IT Recht Ehrverletzende Falschzitate müssen auch in Varianten von Facebook gelöscht werden
Frankfurt/Main. Bei ehrverletzenden Falschzitaten müssen soziale Netzwerke nicht nur den genauen Wortlaut, sondern auch Varianten mit „kerngleichem Inhalt“ löschen. Das hat das Landgericht Frankfurt am Main in seinem Urteil vom Freitag, 8. April 2022 (Az.: 2-03 O 188/21) klargestellt. Es verurteilte den Facebook-Betreiber Meta zu 10.000 Euro Schmerzensgeld an die Grünen-Politikerin Renate Künast. Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig. Ein Falschzitat eines Facebook-Nutzers, das er Künast in einem Facebook-Post untergeschoben hatte, war hier der Stein des Anstoßes. Zu sehen war ein Foto von Künast mit dem ihr in den Mund gelegten Zitat: „Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen!“ Es wurde entfernt, nachdem die Politikerin Facebook auf das veröffentlichte Falschzitat ... weiter lesen
IT Recht Einsatz von VPN – was ist erlaubt?
Das VPN (Virtual Private Network) hat sich längst in der Digitalen Szene ausgebreitet und auch die Anzahl privater Nutzer nehmen zu. Angesichts gehäufter Vorfälle von Cyberattacken und Lauschangriffen aus dem Netz ist das kein Wunder. Dabei sind es nicht zwingend Hacker, die zur Bedrohung für private Nutzer werden. Auch die Regierung selbst und der Internet-Provider haben gesteigertes Interesse daran, die Aktivitäten von Menschen im Internet zu verfolgen. Dagegen helfen VPN Netzwerke, aber sind diese überhaupt legal?  Wie funktioniert ein VPN Netzwerk im Alltag? Mit einem Virtual Private Network schützen Sie Ihre Geräte vor Cyberangriffen und können sich wieder sicher im Internet bewegen. Das funktioniert, indem das VPN Ihre Daten verschlüsselt an die eigenen Server weitergibt und sie damit in einen ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Direkte Links