Fachanwalt Mannheim – Rechtsanwälte in Mannheim finden

Über Fachanwälte in Mannheim

Mannheim

Fachanwalt Mannheim

In Mannheim leben ca. 320.000 Einwohner. Damit gehört die Stadt zu der zweitgrößten im Bundesland Baden-Württemberg. Mannheim liegt geografisch im nördlichen Oberrheingebiet an der Mündung des Neckers in den Rhein. Die Stadt hat eine hohe wirtschaftliche Bedeutung für den Transport von Waren. Die liegt daran, dass Mannheim ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, zwischen den beiden Großstädten Stuttgart und Frankfurt, ist. Zudem besitzt die Stadt einen Binnenhafen, der ebenfalls zum Transport von Waren und Gütern dient. Ein besonderes Detail macht Mannheim in Deutschland allerdings einzigartig. Für gewöhnlich tragen die Straßen in Deutschland Namen. In Mannheim ist dies anders. Die Straßen der Mannheimer-Innenstadt verlaufen gitterförmig und bestehen aus Buchstaben und Zahlen. So besitzt eine Straße in der Innerstadt beispielsweise den Namen „B3“
...mehr lesen

Autor:
IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Kaiserring 38
68161 Mannheim

Telefon: 0621/40068230
Telefax: 0621/40068250
Nachricht senden
N5 12
68161 Mannheim

Telefax: 0621 / 15 42 00
Nachricht senden
Schulstrasse 41
68199 Mannheim

Telefon: 0621 85 56 51
Telefax: 0621 86 11 05
Nachricht senden
10 Bewertungen
4.1 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Quellen
Talstraße 74
68259 Mannheim

Telefon: 0621/ 799500
Telefax: 0621/ 799500
Nachricht senden
Oberbergener Straße 3
68239 Mannheim

Telefax: +49-(0)621-4373659-7
Nachricht senden
N 4 1
68161 Mannheim

Telefon: 0621-44594290
Telefax: 0621-44594289
Nachricht senden
P 7 19
68161 Mannheim

Telefax: 0621 – 12270001
Nachricht senden
Augustaanlage 22
68165 Mannheim

Telefax: 0621 - 432 91 233
Nachricht senden
3 Bewertungen
5.0 von 5.0
Spinnereistr. 3-7
68307 Mannheim

Telefon: 0621 7897766
Telefax: 0621 7896099
Nachricht senden
Hauptstr. 69
68259 Mannheim


Panorama von Mannheim
Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Familienrecht Heirat zwischen nicht EU Bürgern und deutschen Staatsangehörigen
Die Liebe zwischen zwei Menschen ist grenzenlos, doch im Rechtssystem können  oftmals viele Fragen auftauchen. Insbesondere wenn es um die Frage geht, welche Voraussetzungen vorliegen müssen, wenn ein deutscher Staatsbürger eine Person heiraten möchten, die weder deutsch noch EU-Bürger ist.  Stichwort ist dabei häufig die binationale Ehe. Die Eheschließung in Deutschland Für die Eheschließung ist in Deutschland immer das Standesamt zuständig. Insofern ist es erforderlich, dass die geplante Hochzeit zunächst bei dem Standesamt angemeldet wird. Das Standesamt prüft anschließend ob die Voraussetzungen für eine Ehe vorliegen. Insbesondere wird geprüft, ob die Person die Fähigkeit besitzt eine Ehe einzugehen. (Ehemündigkeit) ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Mieter muss Vermieter die Wahrheit sagen
Kaufbeuren/Berlin (DAV). Fragt ein Vermieter einen Mietinteressenten, ob sein vorheriger Mietvertrag gekündigt worden sei, muss dieser die Wahrheit sagen. Antwortet er fälschlicherweise mit „Nein“, darf der Vermieter den Mietvertrag anfechten und fristlos kündigen. Die Deutsche Anwaltauskunft informiert über eine Entscheidung des Amtsgerichts Kaufbeuren vom 7. März 2013 (AZ: 6 C 272/13). Der Vermieter fragte den potentiellen Mieter, ob sein vorheriges Mietverhältnis gekündigt worden sei. Wahrheitswidrig sagte dieser „Nein“. Der Mietvertrag wurde abgeschlossen. Als der Vermieter erfuhr, dass dies eine Lüge war, focht er den Mietvertrag wegen arglistiger Täuschung an und kündigte zusätzlich den Mietvertrag fristlos. Zu Recht, entschied das ... weiter lesen
Sozialrecht Existenzminimum: Grundsicherung und Sozialhilfe
Mithilfe der Grundsicherung soll die Deckung des Lebensunterhaltes für bestimmte Personengruppen sichergestellt werden.  Sie stellt also eine Sozialleistung dar und ist im Sozialgesetzbuch (SGB XII) gesetzlich normiert. So soll vermieden werden, dass in Deutschland Personen leben, die unter das sogenannte Existenzminimum fallen. Umgangssprachlich wird die Grundsicherung auch Sozialhilfe genannt. Wer ist anspruchsberechtigt? Nach dem Gesetzeswortlaut sind alle Personen, die die Altersgrenze gemäß § 41 SGB XII erreicht haben, ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben und kein ausreichendes Vermögen beziehungsweise einzusetzendes Vermögen besitzen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten mögliche Anspruchssteller der Grundsicherung. Der Gesetzgeber ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (4)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (52)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Timo Sahm
Fachanwalt in Mannheim
Neu
Nicole Fischer
Fachanwältin in Mannheim
Neu
Dr. Rolf Nagel
Fachanwalt in Mannheim

Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Mannheim
Mehr große Städte