Anwalt Medizinrecht Kassel – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Wolfsschlucht 6A
34117 Kassel

Zum Fachgebiet Medizinrecht erhalten Sie Rat von Rechtsanwalt Axel Neumann (Fachanwalt für Medizinrecht) mit Fachanwaltsbüro in Kassel.
Wilhelmhöher Allee 262
34131 Kassel

Fachanwalt Stefan Rainer Rohpeter mit Anwaltskanzlei in Kassel bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie vor Gericht im Anwaltsschwerpunkt Medizinrecht.
Kleine Rosenstraße 1-3
34117 Kassel

Fachanwältin Dr. Barbara Rödiger mit Fachanwaltskanzlei in Kassel bearbeitet Rechtsfälle kompetent bei Rechtsfragen aus dem Fachbereich Medizinrecht.
Frankfurter Straße 4
34117 Kassel

Juristische Angelegenheiten aus dem Fachbereich Medizinrecht beantwortet Rechtsanwalt Manfred Kohlt (Fachanwalt für Medizinrecht) im Ort Kassel.
Wilhelmsstraße 19
34117 Kassel

Fachanwalt Martin Vater mit Fachanwaltskanzlei in Kassel unterstützt Mandanten gern bei rechtlichen Fragen zum Rechtsbereich Medizinrecht.
Königstor 30
34117 Kassel

Fachanwältin Judith Ehret mit Rechtsanwaltskanzlei in Kassel bietet Rechtsberatung und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Themenbereich Medizinrecht.
Rudolf-Schwander-Str. 4 - 8
34117 Kassel

Fachanwalt Martin Klosner mit Fachanwaltskanzlei in Kassel bearbeitet Rechtsfälle persönlich bei aktuellen Rechtsfragen zum Rechtsbereich Medizinrecht.
Königsplatz 59
34117 Kassel

Zum Schwerpunkt Medizinrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Lothar Reuber (Fachanwalt für Medizinrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Kassel.
Wilhelmshöher Allee 23
34117 Kassel

Fachanwältin Anni Demuth mit Kanzlei in Kassel unterstützt Mandanten bei juristischen Streitigkeiten im Themenbereich Medizinrecht.
Untere Königsstraße 50A
34117 Kassel

Fachanwalt Jürgen Heyner mit Kanzlei in Kassel hilft Ratsuchenden fachmännisch bei aktuellen Rechtsproblemen im Fachgebiet Medizinrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Medizinrecht Kassel


Medizinrecht Ärzte müssen nicht in jedem Fall Lebend-Organspende durchführen
Hamm (jur). Ärzte und Krankenhäuser müssen Patienten nicht für eine Organspende bei Eurotransplant anmelden, wenn dies von vornherein aussichtslos ist. Auch einem Angebot Angehöriger für eine Lebend-Spende müssen sie nicht in jedem Fall nachkommen, wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Dienstag, 1. Juli 2014, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 26 U 135/13). Es wies damit die Erben eines Mannes aus Westfalen ab. Wegen eines früheren Alkoholmissbrauchs litt er an einer Leberzirrhose. Im September 2009 wurde zudem Leberkrebs diagnostiziert. Die Ärzte versuchten nicht mehr, für den Patienten bei Eurotransplant eine Spenderleber zu bekommen. Auch gingen sie nicht auf das Angebot eines Sohnes für eine Lebendspende ein. Vier Monate nach der Krebsdiagnose, im ... weiter lesen
Medizinrecht Zahnarzt muss über Nachbesserungsbedürftigkeit hinweisen
Ein Zahnarzt handelt grob behandlungsfehlerhaft, wenn er einen Patienten ohne ausdrücklichen Hinweis darauf entlässt, dass eine von ihm eingegliederte Brücke nachbesserungsbedürftig ist. Das hat der 26. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 12.09.2014 entschieden und insoweit das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Bielefeld bestätigt. Der heute 53 Jahre alte Kläger aus Bielefeld ließ sich vom beklagten Zahnarzt aus Bielefeld im Dezember 2007 im Oberkiefer eine Brücke eingliedern. Am Kronenrand wies diese eine Stufe zu den natürlichen Zähnen auf, so dass die Kronenränder abstanden. Diese Situation beseitigte der Beklagte bei der letzten Behandlung des Klägers im Januar 2008 nicht. Unter Hinweis auf Beschwerden wegen der Brückenkonstruktion suchte der ... weiter lesen
Medizinrecht OLG Hamm untersagt einseitiges Linderungsverspechen für Kinesiologie
Kinesiologische Behandlungsverfahren dürfen nicht mit fachlich umstrittenen Wirkungsangaben beworben werden, wenn in der Werbung die Gegenmeinung nicht erwähnt wird. Das hat der 4. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 20.05.2014 entschieden und damit das erstinstanzliche Urteil des Landgerichts Münster bestätigt. Die Beklagte aus dem westlichen Münsterland bietet sog. "begleitende Kinesiologie" und "Edu-Kinestetik-BrainGym®" an. Ihre Angebote bewarb sie im Internet in Bezug auf das Behandlungsverfahren "Kinesiologie" u.a. mit den Äußerungen: "Auf sanfte Art werden die Selbstheilungskräfte aktiviert; ? Unterstützung oder Beschleunigung des Genesungsprozesses; ? Linderung bei körperlichen Beschwerden; ? Hilfe bei Allergien, ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

DSGVO Vorlagen / Muster – Ihr Datenschutzkonzept von A bis Z zum Download
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links