Anwalt Medizinrecht München – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Amalienstr. 24
80333 München

Telefon: (089) 2869580
Fachanwältin Dana Brickenkamp mit Anwaltskanzlei in München bietet Rechtsberatung bei juristischen Streitigkeiten im Fachbereich Medizinrecht.
Nymphenburger Str. 113
80636 München

Fachanwalt Hans-Jörg Weber mit Fachanwaltsbüro in München berät Ratsuchende engagiert bei aktuellen Rechtsfragen zum Rechtsbereich Medizinrecht.
Dachauer Str. 143
80335 München

Telefon: (089) 2015274
Fachanwalt Dr. Markus Weidenbach mit Fachanwaltsbüro in München berät Ratsuchende fachkundig bei Rechtsangelegenheiten aus dem Bereich Medizinrecht.
Sophienstr. 4
80333 München

Telefon: (089) 594848
Zum Fachgebiet Medizinrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Michael Tröster (Fachanwalt für Medizinrecht) aus der Stadt München.
Barer Str. 7
80333 München

Fachanwalt Julian Weiß mit Fachanwaltskanzlei in München bearbeitet Rechtsfälle jederzeit gern bei juristischen Fällen aus dem Fachgebiet Medizinrecht.
Herzog-Heinrich-Str. 11
80336 München

Fachanwalt Dr. Reinhold Altendorfer mit Anwaltskanzlei in München bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Rechtsgebiet Medizinrecht.
Residenzstr. 12
80333 München

Fachanwalt Dr. Tibor Szabados mit Kanzlei in München bietet anwaltliche Beratung und erörtert Fragen im Fachbereich Medizinrecht.
August-Exter-Str. 4
81245 München

Juristische Angelegenheiten aus dem Themenbereich Medizinrecht bearbeitet Rechtsanwalt Markus P. Henkel (Fachanwalt für Medizinrecht) aus der Stadt München.
August-Exter-Str. 4
81245 München

Fachanwalt Udo H. Cramer mit Kanzleisitz in München betreut Fälle fachmännisch bei aktuellen Rechtsproblemen im Fachbereich Medizinrecht.
Sendlingerstr. 35
80331 München

Telefon: 089 / 539 111
Telefax: 089 / 530 9562
Fachanwalt Johannes Falch mit Rechtsanwaltskanzlei in München bietet Rechtsberatung und erörtert Fragen im Fachgebiet Medizinrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Medizinrecht München


Medizinrecht Klinik muss keine Arztanschrift an Patienten weitergeben
Karlsruhe (jur). Krankenhauspatienten haben keinen Anspruch auf Herausgabe der Privatanschrift ihres Arztes. Eine Schadenersatzklage könne auch unter der Anschrift der Klinik zugestellt werden, betonte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Dienstag, 20. Januar 2015, verkündeten Urteil (Az.: VI ZR 137/14). Die Herausgabe der Privatanschrift würde zudem gegen den Datenschutz verstoßen. Damit wies der BGH einen Patienten aus Sachsen ab, der nach einer Krankenhausbehandlung Schadenersatz von der Klinik und den zwei behandelnden Ärzten einfordern wollte. Die entsprechende Klage an einen der Ärzte konnte unter der Anschrift der Klinik zunächst nicht zugestellt werden, weil der Anwalt des Patienten den Namen des Arztes nicht richtig angegeben hatte. Der Patient und sein Anwalt ... weiter lesen
Medizinrecht Keine Ausgleichsleistungen für Schließung eines insolventen Krankenhauses
Lüneburg/Berlin (DAV). Um Überkapazitäten bei Krankenhäusern abzubauen, können Krankenhausträger Ausgleichsleistungen bei der Schließung beantragen. Dies ist aber nicht möglich, wenn das Krankenhaus ohnehin insolvenzbedingt schließen muss. Die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg vom 11. Februar 2015 (AZ: 13 LC 107/14). Um die Schließung von Krankenhäusern zu ermöglichen, können nach den Krankenhausgesetzen der Bundesländer Ausgleichsleistungen bewilligt werden. Das ist dann möglich, wenn diese Leistungen notwendig sind, um unzumutbare Härten zu vermeiden. Einen entsprechenden Antrag des Trägers eines Krankenhauses kurz vor ... weiter lesen
Medizinrecht Apotheke benötigt Erlaubnis für Rezeptsammelstelle
Hamm/Berlin (DAV). Nur weil eine Apotheke eine Erlaubnis zum Versandhandel hat, darf sie deswegen nicht auch eine Rezeptsammelstelle einrichten. Über eine entsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 12. Mai 2015 (AZ: 4 U 53/15) informiert die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Eine Apotheke hatte im Eingangsbereich eines Lebensmittelmarktes eine Rezeptsammelstelle für verschreibungspflichtige Arzneimittel eingerichtet. Die Kunden konnten wählen, ob sie die Arzneimittel selbst in der Apotheke abholen oder sich liefern lassen wollten. Für diese Einrichtung warb die Apotheke auch. Eine Mitbewerberin verlangte von der Apotheke, dies zu unterlassen. Diese wehrte sich: Sie habe eine Erlaubnis zum Versandhandel, und die Sammelstelle sei ein Teil des ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (3)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (24)

Direkte Links