Anwalt Medizinrecht München – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Gustav-Landauer-Bogen 15
80797 München

Telefon: (089) 1578580
Aktuelle Rechtsfälle zum Themengebiet Medizinrecht beantwortet Rechtsanwältin Susanne Schaefer (Fachanwältin für Medizinrecht) aus der Gegend von München.
Nymphenburger Str. 14 / IV
80335 München

Fachanwältin Andrea Mangold mit Kanzleisitz in München betreut Mandanten fachmännisch bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Medizinrecht.
Paul-Hösch-Str. 25 a
81243 München

Fachanwältin Susanne Ottmann-Kolbe mit Anwaltskanzlei in München bietet Rechtsberatung und bietet juristischen Beistand im Fachgebiet Medizinrecht.
August-Exter-Str. 4
81245 München

Fachanwalt Karl Hartmannsgruber mit Rechtsanwaltskanzlei in München bietet Rechtsberatung bei juristischen Problemen im Anwaltsschwerpunkt Medizinrecht.
Schönfeldstr. 15 a
80539 München

Aktuelle Rechtsfälle aus dem Themenbereich Medizinrecht betreut Rechtsanwalt Michael Graßl (Fachanwalt für Medizinrecht) aus München.
Maximiliansplatz 12
80333 München

Fachanwältin Anna Brix mit Anwaltskanzlei in München bietet anwaltliche Beratung bei juristischen Streitigkeiten im Rechtsgebiet Medizinrecht.
Lindwurmstraße 29
80337 München

Telefax: 089 / 386651-69
Fachanwalt Ernest F. Rigizahn mit Kanzlei in München berät Mandanten und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Fachbereich Medizinrecht.
Romanstr. 77
80639 München

Fachanwältin Dr. Nicola Heinemann mit Fachanwaltskanzlei in München bietet Rechtsberatung und erörtert Fragen im Fachgebiet Medizinrecht.
Maximiliansplatz 12
80333 München

Zum Schwerpunkt Medizinrecht unterstützt Sie gern Rechtsanwalt Dr. Philip Schelling (Fachanwalt für Medizinrecht) mit Kanzlei in München.
Sonnenstr. 23
80331 München

Aktuelle Rechtsfälle zum Themengebiet Medizinrecht werden betreut von Rechtsanwältin Susanne Fanieng-Gnauck (Fachanwältin für Medizinrecht) vor Ort in München.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Medizinrecht München


Medizinrecht Schmerzensgeld und Schadensersatz bei Ärztepfusch: Wie verhalten Sie sich bei Behandlungsfehlern?
Patienten können schnell ein Opfer von Ärztepfusch werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie neben Beispielen für Behandlungsfehler, wie Sie sich dagegen wehren können.   Kommt es zu einem Behandlungsfehler durch einen Arzt, kommt ein Anspruch des Patienten auf Schadensersatz und Schmerzensgeld aus vertraglicher Haftung gem. § 280 BGB in Verbindung mit § 630a BGB in Betracht. Darüber hinaus können sich diese Ansprüche auch aus Deliktsrecht nach § 823 Abs. 1 sowie § 823 Abs. 2 in Verbindung mit dem Verstoß gegen ein Schutzgesetz – wie z.B. Körperverletzung nach § 223 StGB bzw. fahrlässiger Tötung gem. § 222 StGB ergeben. Erfolgt der Behandlungsfehler in einem Krankenhaus, kommt normalerweise gegenüber dem Träger ... weiter lesen
Medizinrecht Arzt haftet bei Diagnosefehlern nur unter bestimmten Voraussetzungen
Koblenz/Berlin (DAV). Diagnoseirrtümer kann ein Arzt nicht immer vermeiden. Diagnostiziert ein Arzt das Naheliegende, obwohl das Fernliegende korrekt gewesen wäre, ist dies kein vorwerfbarer Diagnosefehler, entschied das Oberlandesgericht Koblenz am 26. August 2014 (AZ: 5 U 222/14), wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet. Wegen einer Neuralgie erhielt die Patientin das Medikament Carbamazepin. Nach rund drei Wochen musste sie ab dem 19. Oktober 2010 außerdem ein Antibiotikum, Amoxicillin, einnehmen. Wegen einer heftigen Hautreaktion am gesamten Körper suchte die Frau am darauffolgenden Tag die Notfallambulanz eines Krankenhauses auf. Die behandelnde Ärztin vermutete eine allergische Reaktion auf das Antibiotikum. Sie schickte die Patientin unter anderem ... weiter lesen
Medizinrecht Die neuen Regeln für Organspenden
Jeder Erwachsene in Deutschland erhält künftig regelmäßig Informationen zur Organspende. Damit soll eine Entscheidung für oder gegen eine Spende nahegelegt werden. Das Gesetz tritt heute in Kraft. Die Regeln für die Organspende in Deutschland werden mit dem "Gesetz zur Regelung der Entscheidungslösung im Transplantationsgesetz" und dem "Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes" reformiert. Zu wenige haben Organspendeausweis Auf das Geschenk des Lebens warten allein in Deutschland über 12.000 Menschen. Jeden Tag sterben drei Menschen, die eine Organspende hätte retten können. Drei Viertel der Deutschen sind zwar grundsätzlich bereit, ein Organ zu spenden. Aber nur ein Viertel besitzt einen Organspendeausweis, mit dem dies im Ernstfall dokumentiert wird. ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (2)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (24)

Jetzt kostenlose Erstberatung durchführen lassen
Direkte Links