Rechtsanwalt Nürnberg – jetzt den besten Anwalt suchen!

Unsere Qualitätsgarantie: wir listen ausschließlich Fachanwälte!

Rechtsanwalt Nürnberg
Die Stadt Nürnberg besitzt knapp eine halbe Million Einwohner und gilt damit als zweitgrößte Stadt in Bayern. Nürnberg besitzt eine sehr hohe Lebensqualität und gehört dementsprechend zu den 25 Städten weltweit mit der höchsten Lebensqualität. Die Stadt lockt jährlich zahlreiche Touristen an. Insbesondere die Nürnberger Burg ist ein beliebtes Touristenziel. Daneben bietet die Stadt noch weitere Sehenswürdigkeiten, die eine Reise wert sind. Zu nennen sind hier das Ehekarussell und das Albrecht-Dürer-Haus. Als Großstadt besitzt Nürnberg viele Gerichte, die sich mit verschiedenen Rechtsgebieten auseinandersetzen. Zu nennen ist insbesondere das Landgericht Nürnberg-Fürth, das auf mehrere Gebäude verteilt ist und über unterschiedliche Rechtsgebiete urteilt.
...mehr lesen

Autor:
IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Witschelstr. 102 / I. OG
90431 Nürnberg

Fürther Straße 98-100
90429 Nürnberg

Spittlertorgraben 3
90429 Nürnberg

Telefon: (0911) 926680
Fürther Str. 244 b
90429 Nürnberg

Telefon: (0911) 600010
Rudolphstr. 30
90489 Nürnberg

Bärenschanzstr. 131
90429 Nürnberg

Gleißbühlstraße 2
90402 Nürnberg

Freiligrathstr. 5
90482 Nürnberg

Telefon: (0911) 544530
Irrerstraße 17-19
90403 Nürnberg

Königstorgraben 3
90402 Nürnberg

Neudörferstr. 3
90402 Nürnberg

Telefon: (0911) 9462-0
Königstorgraben 3
90402 Nürnberg

Telefon: (0911) 244370
Spittlertorgraben 49
90429 Nürnberg

Telefon: (0911) 286320
Bärenschanzstr. 4
90429 Nürnberg

Telefon: (0911) 307310
Nordostpark 30
90411 Nürnberg

Badstr. 5
90402 Nürnberg

Gärtnerstraße 21
90408 Nürnberg

Telefon: (0911) 361966
Rathenauplatz 2
90489 Nürnberg

Bernhardstr. 10
90431 Nürnberg

Rathenauplatz 4-8
90489 Nürnberg

Leipziger Platz 21
90491 Nürnberg

Telefon: (09252) 35070
Königstr. 70 / Am Literaturhaus
90402 Nürnberg

Telefon: (0911) 891380
Prinzregentenufer 7
90489 Nürnberg

Telefon: (0911) 587690
Leipziger Platz 1
90491 Nürnberg

Kaiserstraße 31-35
90403 Nürnberg

Marienstr. 27
90402 Nürnberg

Fürther Straße 98-100
90429 Nürnberg

Plobenhofstr. 1-9/Hauptmarkt 2
90403 Nürnberg

Telefon: (0911) 214850
Bernhardstr. 10
90431 Nürnberg

Telefon: (0911) 586020
Bernhardstr. 10
90431 Nürnberg

Ostendstr. 149-151
90482 Nürnberg

Telefon: (0911) 801270
Campestr. 10
90419 Nürnberg

Virchowstr. 20a
90409 Nürnberg

Telefon: (0911) 360100
Kaiserstraße 31-35
90403 Nürnberg

Schleiermacherstr. 25
90491 Nürnberg

Marientorgraben 3-5
90402 Nürnberg

Telefon: (0911) 242640
Kaiserstraße 31-35
90403 Nürnberg

Rathenauplatz 4-8
90489 Nürnberg

Friedrich-Bock-Str. 1
90425 Nürnberg

Bernhardstr. 10
90431 Nürnberg


Panorama von Nürnberg

Wann zum Anwalt in Nürnberg?

Sie möchten sich scheiden lassen? Sie haben Ärger mit Ihrem Chef? Eine Autowerkstatt stellt eine zu hohe Rechnung? Kaum einer, der nicht irgendwann in seinem Leben von einem Anwalt in Nürnberg rechtlichen Beistand und Rat benötigt. Fast jeder kommt im Leben an einen Punkt, an dem die Hilfe eines Anwalts in Nürnberg gebraucht wird. Denn bedauerlicherweise bringt ein aufklärendes Gespräch oft nichts, gerade wenn die Situation verfahren ist. Dann hilft es nur noch, sich einen Rechtsrat zu holen und schlimmsten Falls Klage einzureichen, um zu seinem Recht zu kommen.

Worauf sollte man bei der Wahl eines Rechtsanwalts noch achten?

Oft zieht sich die Zusammenarbeit mit einem Anwalt über einen längeren Zeitraum hin. Es ist dabei nicht selten, dass persönliche Umstände und ferner sensible Daten preisgegeben werden müssen. Aus diesem Grund sollte die Chemie zwischen Mandant und Rechtsanwalt stimmen. Die sogenannten Soft-Skills sind ebenso wichtig, wie die jeweilige Spezialisierung. Gemeint sind mit Social Skills Eigenschaften, wie das Vermögen mit Kritik umzugehen, sich anzupassen und fähig zu sein, Verhandlungen durchzuführen. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist bloß möglich, wenn Sie sich bei dem Anwalt aus Nürnberg optimal aufgehoben, ernstgenommen und verstanden fühlen.

Was sind die Umstände, die es sinnvoll machen, einen Fachanwalt in Nürnberg aufzusuchen?

Die Frage, in welchem Fall man einen Fachanwalt in Nürnberg konsultieren sollte, lässt sich einfach beantworten: Wenn Ihr rechtliches Problem kompliziert ist und ein fundiertes fachliches Know-how erfordert, dann ist es sinnvoll und angebracht, einen Fachanwalt aufzusuchen. Handelt es sich lediglich um rechtliche Fragen, die grundsätzlicher Natur sind, dann ist man bei einem Anwalt aus Nürnberg ohne fachliche Spezialisierung bestens aufgehoben. Wobei auch diese zumeist Tätigkeits- und Interessensschwerpunkte angeben. Die Tätigkeitsschwerpunkte sind es, die Aufschluss darüber geben, ob ein Anwalt aus Nürnberg auf dem benötigten Gebiet über praktische Expertise verfügt.

Was macht einen Fachanwalt so besonders?

Kein Zweifel, ein Fachanwalt ist ein absoluter Profi auf dem von ihm gewählten Rechtsgebiet. Dabei ist der Fachanwalt in Nürnberg ein Spezialist sowohl, was die Praxis angeht, als auch in sämtlichen theoretischen Punkten. Er kann ein über dem Durchschnitt liegendes Wissen vorweisen. Zudem muss er sich permanent fortbilden. Sein hervorragendes fachliche Wissen musste er in einem Fachanwaltskurs, der verbindlich zu besuchen ist, erwerben. In der Praxis muss ein Fachanwalt eine festgelegte Zahl von Fällen aus dem jeweiligen Rechtsbereich behandelt haben.

Ist das erste Beratungsgespräch beim Rechtsanwalt umsonst?

Man hört nicht selten, dass eine Erstberatung beim Anwalt gratis ist. Das stimmt zweifellos so nicht. Wie hoch die Kosten für ein Erstgespräch sind, das sollte im Voraus detailliert abgeklärt werden. Jedoch dürfen die Kosten für ein Erstberatungsgespräch nicht höher liegen als 190,00 Euro plus Auslagen, falls diese angefallen sind. Die Kosten für das Erstgespräch werden im Normalfall wieder erstattet bzw. verrechnet, wenn der Rechtsanwalt das Mandat erhält und tätig wird. Das hat Gültigkeit, wenn nichts Anderes vereinbart wurde. Zu empfehlen ist es, den Anwalt aus Nürnberg im Voraus zu fragen, wie hoch die Kosten für eine Erstberatung sind. Es ist möglich, dass er bereit ist, die Kosten zu reduzieren.

Warum macht eine Erstberatung bei einem Rechtsanwalt in Nürnberg Sinn?

Sowohl für den Mandanten als auch für den Anwalt ist eine Erstberatung sinnvoll. Für den Mandanten ist es wichtig, in einem Erstgespräch eine Einschätzung der rechtlichen Situation zu erhalten. Der Klient kann nach der Betrachtung des Falls eine Einschätzung vornehmen, ob es sinnvoll ist, die Sache weiter zu verfolgen und erfahren, wie die Wahrscheinlichkeit ist, zu seinem Recht zu gelangen. Im Gegenzug kann sich der Anwalt ein Bild davon machen, ob es überhauptSinn macht, die Angelegenheit zu übernehmen. Anwälte sind natürlich interessiert, einen neuen Klienten zu gewinnen. Oft sind sie daher bereit, mit den Kosten für die Erstberatung nach unten zu gehen. Geschicktes verhandeln kann sich also bezahlt machen.

Das Mandat wurde dem Rechtsanwalt erteilt - und jetzt?

Wenn das erste Beratungsgespräch stimmig war, kann dem Anwalt aus Nürnberg das Mandat erteilt werden. Nach der Mandatserteilung beginnt der Anwalt für Sie aktiv zu werden und den Rechtsfall zu bearbeiten. Der Rechtsbeistand wird z.B. nach Erteilung des Mandats Kontakt mit der gegnerischen Partei aufnehmen oder auch gleich Klage einreichen.

Wie können die Erfolgschancen maximiert werden? Was kann man persönlich machen?

Sie sollten beherzigen, dass der Anwalt in Nürnberg nur maximale Ergebnisse erzielen kann, wenn Sie Ihren Beitrag dazu leisten. In deutlichen Worten heißt dies, dass Sie alle Umstände offen auf den Tisch legen. Ändern sich Umstände oder liegen andere Tatsachen vor, muss der Rechtsanwalt hierüber sofort in Kenntnis gesetzt werden. Haben Sie Schreiben erhalten, die wichtig sind, sollten diese sofort an den Juristen weitergeleitet werden. Hilfreich kann eine sogenannte Dokumentenmappe sein. In dieser legen Sie sämtliche Dokumente, die relevant sind, ab. Mit der Dokumentenmappe stellen Sie sicher, dass Sie zu jeder Zeit auf relevante Unterlagen schnell zurückgreifen können.

Die Anwaltskosten: Wie hoch sind sie?

Wie jeder andere Mensch auch, lebt ein Anwalt von dem, was er macht. Dabei müssen die Anwaltskosten definitiv keine böse Überraschung sein. Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz dient als Basis, wenn die Kosten für die anwaltliche Tätigkeit errechnet werden. Ein Rechtsbeistand wird also seinem Mandanten nicht irgendwelche Kosten berechnen. Vielmehr zieht er immer zum Berechnen das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz heran. Wissen sollte man allerdings, dass das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz durchaus komplex ist. Da es kompliziert ist, verstehen es Laien häufig nicht, und das müssen sie auch nicht zwangsläufig. Wenn man Klarheit will, ist es empfohlen, den Rechtsanwalt beziehungsweise die Rechtsanwältin direkt auf die Kostenhöhe anzusprechen und damit eine Klärung im Vorfeld zu erhalten.

Was kann man machen, wenn Sie sich keinen Anwalt leisten können?

Viele Rechtssuchende meiden es, einen Rechtsanwalt / Fachanwalt aus Nürnberg zu konsultieren. Sie fürchten, dass Kosten auf sie zukommen, die sie nicht aufbringen können. Dies ist vor allem dann gegeben, wenn man über ein geringes Einkommen verfügt. Indes ist dies kein Handicap, wenn man zu seinem Recht gelangen will und einen Anwalt mandatieren möchte. Oft wird gar nicht daran gedacht, weil man sie hat, aber nicht benutzt: Eine Rechtschutzversicherung Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt in den meisten Fällen die Rechtsanwaltsgebühren und die Kosten eines Rechtstreits. Ob Ihre Rechtsschutzversicherung im vorliegenden Fall greift, gilt es zu überprüfen. Der Anwalt aus Nürnberg wird diese Prüfung sicherlich gerne für Sie übernehmen.Eine andere Lösung, Unterstützung bei der Tragung der Kosten zu bekommen, ist die Beratungs- und Prozesskostenhilfe. Wer als bedürftig gilt, kann sich an das Gericht wenden und um Beratungs- und Prozesskostenhilfe bitten. Jedoch sind diese staatlichen Beihilfen nicht umsonst. Sollte der Fall eintreten, dass man wieder über mehr Geldmittel verfügt, muss man das Geld vom Staat zurückzahlen. Eine Ratenzahlung ist möglich. Eine Rückzahlung wird jedoch bloß gefordert, wenn Sie hierzu finanziell tatsächlich in der Lage sind. Verhält sich dem nicht so, dann wird sowohl die Beratungs- als auch die Prozesskostenhilfe vom Staat in vollem Umfang übernommen.

Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Familienrecht Versöhnungsversuch im Trennungsjahr: Haben solche Bemühungen Einfluss auf die Scheidung?
Ein Versöhnungsversuch im Trennungsjahr kann unter bestimmten Umständen dazu führen, dass die Scheidung erst später durchgeführt werden kann.   Wenn sich beide Eheleute scheiden lassen möchten, müssen sie sich gedulden. Denn sie müssen normalerweise mindestens ein Jahr getrennt gelebt haben, ehe eine Scheidung ausgesprochen werden kann. Dies ergibt sich aus § 1566 BGB. Ein solches Trennungsjahr dient dazu, dass Ehepaare sich wirklich noch mal überdenken können, ob ihre Ehe wirklich gescheitert ist. Um dies zu überprüfen, kommt der ein oder andere auf den Gedanken, dass man noch einmal mehr oder weniger zusammenzieht.    Die Frage ist allerdings, was passiert, wenn sich nach einiger Zeit das Zusammenleben als weniger schön herausstellt. Insbesondere ein allzu langes Zusammenleben kann zur Konsequenz ... weiter lesen
Allgemein Impfschäden: Wer haftet und wie hoch ist der Schadenersatz?
Wenn Patienten bei einer Impfung z.B. gegen Corona oder Grippe einen Impfschaden erleiden haben sie unter Umständen einen Anspruch auf Schadensersatz.    Viele Menschen lassen sich gegen Erkrankungen wie Corona (COVID 19), Grippe, Tetanus oder FSME impfen, weil sie sich gegen die Erreger schützen und nicht krank werden möchten. Doch das ist nicht ohne Risiko. Manchmal kommt es nach der Impfung zu Komplikationen, angefangen von Schmerzen an der Einstichstelle bis zu ernsthaften Erkrankungen, wie neurologischen Schäden. Im schlimmsten Fall stirbt der Geimpfte sogar. Gerade bei der Impfung gegen COVID 19 gibt es zwischen Befürwortern und Impfgegnern kontroverse Diskussionen über das Verhältnis von Nutzen und Risiken, weil die Langzeitfolgen noch nicht erforscht sind.    Doch wie sieht die rechtliche ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Darf ich als Mieter meinen Partner in die Wohnung aufnehmen?
Worauf müssen Mieter achten, die ihren Partner in ihre Mietwohnung aufnehmen möchten? Das erfahren sie in diesem Ratgeber.   Wenn zwei Singles eine Beziehung führen und zusammenziehen möchten, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Manchmal suchen sie sich eine neue gemeinsame Wohnung. Oder sie greifen zu der vermeintlich einfachen Lösung, dass der eine in die bereits vorhandene Wohnung des anderen zieht. Mieter müssen hierbei allerdings aufpassen, dass sie den Vermieter nicht außen vorlassen. Denn aus juristischer Sicht handelt es sich bei der Aufnahme seines Partners in die Mietwohnung um eine Untervermietung. Ein Mieter darf normalerweise nur dann seine Wohnung oder einen Teil seiner Wohnung untervermieten, wenn er sich vorab an seinen Vermieter wendet und von ihm die Erlaubnis eingeholt hat. Dies ergibt sich ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (17)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (57)

Neu auf fachanwalt.de
Neu
Volker Rank
Fachanwalt in Nürnberg
Neu
Jörg Malinowski
Fachanwalt in Nürnberg
Neu
Ilka Schmalenberg
Fachanwältin in Nürnberg

Mehr große Städte