Fachanwalt Potsdam – Rechtsanwälte in Potsdam finden

Über Fachanwälte in Potsdam

Potsdam
Nach der Wende und der Gründung des Landes Brandenburg wurde Potsdam dessen Hauptstadt. Potsdam ist nicht nur größte Stadt des Landes, sondern mit 145.700 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste. Die ehemalige Residenzstadt Preußens besitzt zahlreiche Schlösser und Parkanlagen. Diese wurden 1990 von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen. Damit ist der Schutz und die Erhaltung dieses größten Ensembles der deutschen Welterbestätten zur elementaren Aufgabe der Potsdamer geworden.

Die Ullstein Filmateliers, kurz UFA genannt, begründeten in Potsdam Babelsberg die traditionelle deutsche Filmkunst. Als DEFA Studio Babelsberg wurde die Einrichtung während der 2. deutschen Diktatur intensiv zur Produktion von Dokumentarfilmen, Spielfilmen und Propagandafilmen genutzt. Potsdam Babelsberg war das Zentrum der Filmkunst der DDR. Die ortsansässige Filmhochschule bildete die dafür erforderlichen Kameraleute und Regisseure aus. Im benachbarten Berlin war das Pendant dieser Schule die Schauspielschule Ernst Busch. Nach der deutschen Revolution im Herbst 1989 wurde das Studio Babelsberg unter verschiedener Leitung (beispielsweise Volker Schlöndorff) nach und nach zum bedeutendsten Produktionsort für Filme im Osten Deutschlands.

...mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Hebbelstraße 54
14467 Potsdam

Telefon: 0331-97923970
Telefax: 0331-97923971
Nachricht senden
Kurfürstenstr. 31
14467 Potsdam

Friedrich-Ebert-Str. 70
14469 Potsdam

Kurfürstenstr. 31
14467 Potsdam

Hegelallee 4
14467 Potsdam

Am Neuen Garten 27
14469 Potsdam

Jägerallee 26
14469 Potsdam

Hegelallee 4
14467 Potsdam

Weinbergstr. 34
14469 Potsdam

Helene-Lange-Str. 8
14469 Potsdam


Panorama von Potsdam
Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Strafrecht Beleidigung und strafrechtliche Folgen
Eine Beleidigung kann im Wortgefecht und Streit zwischen zwei Personen schnell vorkommen. Oftmals bleibt eine Beleidigung rechtlich folgenlos und hat nur Auswirkungen auf das Verhältnis der Beteiligten. Eine Beleidigung kann allerdings unter Umständen auch eine Straftat nach dem Strafgesetzbuch (StGB) darstellen. Der Beleidigungstatbestand Der Straftatbestand ist in § 185 StGB geregelt. Demnach heißt es: „Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ Aus dem Gesetzestext lässt sich jedoch nicht erkennen, was der Gesetzgeber tatsächlich unter einer Beleidigungshandlung versteht. Lediglich die...weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Steuerschäden bei Medienfonds sind ersatzfähig
Das LG Aachen musste einen Fall entscheiden, in dem ein Medienfondsanleger die beratende Bank aufgrund von Falschberatung auf Schadensersatz und Rückabwicklung der Anlage in Anspruch genommen hat.  GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com   führen aus: Der vorliegende Fall (Az. 1 O 541/11), Urteil des Landgerichts Aachen vom 24.05.2012, soll sich insbesondere auf den dem Anleger entstandenen so genannten Steuerschaden bezogen haben. Medienfonds sollen den Anlegern oft von Finanzdienstleistungsinstituten als Steuersparmodell anempfohlen worden sein. Dies rühre daher, dass die Fonds zu Beginn hohe Verluste erwirtschaften sollten, die sich dann für die Anleger steuermindernd auswirken...weiter lesen
Familienrecht Modernisierung des Familienrechts für eine Absicherung von Kindern in Regenbogenfamilien
Vorschläge des Arbeitskreises Abstammungsrecht gehen LSVD nicht weit genug    Der Arbeitskreis Abstammungsrecht des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) hat nach zweijähriger Arbeit seinen Bericht zur Reform des Abstammungsrechts vorgelegt. Dazu erklärt Gabriela Lünsmann, Sprecherin des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD):   Für den Lesben- und Schwulenverband (LSVD) ist ein modernes Familienrecht unabdingbar. Die rechtliche Anerkennung von Familienvielfalt dient dem Wohl der Kinder. Die jetzige Diskriminierung von Regenbogenfamilien im Abstammungsrecht geht zu Lasten der Versorgung und Absicherung der Kinder, die in Regenbogenfamilien aufwachsen. Es besteht dringender Handlungsbedarf.    Daher begrüßt der LSVD, dass mit dem Bericht...weiter lesen
Anwaltssuche filtern






Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (20)

Stadtbezirke
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Johannes-Martin Demuth
Fachanwalt in Potsdam
Neu
Rechtsanwalt Peter Hesse
Fachanwalt in Potsdam
Neu
Alexandra Mebus-Haarhoff
Fachanwältin in Potsdam

Weitere Rechtsgebiete in Potsdam
Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Potsdam
Mehr große Städte