Fachanwalt Potsdam – Rechtsanwälte in Potsdam finden

Über Fachanwälte in Potsdam

Potsdam
Nach der Wende und der Gründung des Landes Brandenburg wurde Potsdam dessen Hauptstadt. Potsdam ist nicht nur größte Stadt des Landes, sondern mit 145.700 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste. Die ehemalige Residenzstadt Preußens besitzt zahlreiche Schlösser und Parkanlagen. Diese wurden 1990 von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen. Damit ist der Schutz und die Erhaltung dieses größten Ensembles der deutschen Welterbestätten zur elementaren Aufgabe der Potsdamer geworden.

Die Ullstein Filmateliers, kurz UFA genannt, begründeten in Potsdam Babelsberg die traditionelle deutsche Filmkunst. Als DEFA Studio Babelsberg wurde die Einrichtung während der 2. deutschen Diktatur intensiv zur Produktion von Dokumentarfilmen, Spielfilmen und Propagandafilmen genutzt. Potsdam Babelsberg war das Zentrum der Filmkunst der DDR. Die ortsansässige Filmhochschule bildete die dafür erforderlichen Kameraleute und Regisseure aus. Im benachbarten Berlin war das Pendant dieser Schule die Schauspielschule Ernst Busch. Nach der deutschen Revolution im Herbst 1989 wurde das Studio Babelsberg unter verschiedener Leitung (beispielsweise Volker Schlöndorff) nach und nach zum bedeutendsten Produktionsort für Filme im Osten Deutschlands.

...mehr lesen

Autor:
IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
August-Bebel-Str. 72
14482 Potsdam

Telefax: 0331/ 730 80 35
Nachricht senden
Hegelallee 5
14467 Potsdam

Telefax: 0331/ 626 44 729
Nachricht senden
Kiezstraße 11
14467 Potsdam

Telefax: +49 (0)331 2879 5361
Nachricht senden
Gregor-Mendel-Str. 14
14469 Potsdam

Kurfürstenstr. 31
14467 Potsdam

Kurfürstenstr. 22
14467 Potsdam

Wilhelm-Staab-Str. 4
14467 Potsdam

Friedrich-Ebert-Str. 36
14469 Potsdam

Hegelallee 4
14467 Potsdam

Friedrich-Ebert-Str. 70
14469 Potsdam


Panorama von Potsdam
Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Baurecht und Architektenrecht Terrassenüberdachung: Braucht man eine Baugenehmigung?
Draußen sitzen, während es stürmt und regnet, am Abend noch ein Glas Wein genießen, und all das, ohne Angst vor dem nächsten Regenguss zu haben: Eine Terrassenüberdachung macht es möglich und so spielen viele Eigenheimbesitzer mit dem Gedanken, ihrer Terrasse mit einer Überdachung wetterfest zu machen. Doch ist das ohne Weiteres überhaupt möglich? Schließlich darf nicht überall gebaut werden, es braucht eine Genehmigung. Gilt das jedoch auch für Anbauten im Eigenheim – und wie holt man sich eine solche Genehmigung überhaupt ein? Gut geplant, ist halb genehmigt Wer mit dem Gedanken spielt, seine Ihre Terrasse zu überdachen, sollte im Vorfeld jede Menge Pläne machen: Die Statik muss berechnet werden, es werde detaillierte Pläne ... weiter lesen
Arbeitsrecht Wenn der Chef keinen Urlaub genehmigt?
Jedem Arbeitsnehmer stehen in Deutschland nach dem Bundesurlaubsgesetz mindestens 24 Werktage Urlaub zu. Individuale Vereinbarung bezüglich des Urlaubs sind immer möglich, dürfen jedoch den Mindesturlaub nicht unterschreiten. Zudem gibt es einige Tarifverträge, die einen erhöhten Urlaub für die Mitarbeiter festlegen. Manche Arbeitnehmer kommen jedoch in die Situation, dass Sie zu einem bestimmten Termin gerne den Urlaub genehmigt haben möchten, der Chef allerdings die Genehmigung verweigert.  Fraglich ist daher, ob der Chef den Urlaub immer genehmigen muss oder ob er den Urlaub des Angestellten auch verweigern darf? Terminwunsch muss berücksichtigt werden Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Terminwünsche der Mitarbeiter zu berücksichtigen und muss entsprechend ... weiter lesen
Versicherungsrecht Nur eingeschränkter Krankenversicherungsschutz im Nicht-EU-Ausland
Kassel (jur). Bei einem Auslandsaufenthalt in Nicht-EU-Ländern wie Tunesien, Türkei, Marokko oder den Balkanstaaten müssen gesetzlich Krankenversicherte mit einem nur abgespeckten Versicherungsschutz vorlieb nehmen. Denn nach den Sozialversicherungsabkommen mit diesen Ländern müssen die deutschen Krankenkassen nur jene medizinische Leistungen erstatten, die auch Einheimische beanspruchen können, urteilte am Dienstag, 11. September 2012, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 1 KR 21/11 R). Damit scheiterte der in Berlin lebender Kläger vor Gericht. Der Mann hatte am 5. Januar 1999 seine in Tunesien lebende Mutter besucht. Einen Tag später erlitt er zusammen mit seiner Ehefrau einen schweren Verkehrsunfall. Der in Deutschland krankenversicherte Mann wurde wegen eines ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (20)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Dr. Michael Kirchhoff
Fachanwalt in Potsdam
Neu
Lars Eike Strobel
Fachanwalt in Potsdam
Neu
Ingo Dethloff
Fachanwalt in Potsdam

Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Potsdam
Mehr große Städte