Allgemein

Bildungswunderland Finnland - Universität in Landau veranstaltet Seminar zu Lernqualität planen und sichern in Finnland

Die 15-Jährigen finnischen Schülerinnen und Schüler haben bei PISA I und
PISA II am besten abgeschnitten. Was steht hinter den beachtlichen Erfolgen, die die Finnen selbst überrascht haben? Die komplexen Ursachen dieses Phänomens sind Thema des Weiterbildungsseminars "Lernqualität planen und sichern", das der Weiterbildungsstudiengang BildungsManagement (EWBM) der Universität Koblenz-Landau vom 23. bis 29. April 2006 in Helsinki durchführt. Die Veranstaltung ist konzipiert für Lehrende und Schulleiter von Grund- und Förderschulen, Sekundarschulen I, Gymnasialen Oberstufen und Berufsbildenden Schulen, aber auch für Führungskräfte in der Lehrerbildung.


Seit vielen Jahren setzen die Finnen in ihren Schulen auf hohe Bildungsstandards und ein Qualitätsmanagement: Bildungsreformen werden sorgfältig vorbereitet, gut finanziert und sorgfältig umgesetzt. Vor Ort können die Seminar-Teilnehmer in drei unterschiedlichen Schulen (die Primar- und untere Sekundarschule "Vikiin normaalikoulu", auch Trainingsschule der Universität Helsinki, die Sekundarschule "Järvenpään Lukio" in Järvenpää und die im Umbruch begriffene Berufsschule "ESPOO Institute of Hotel, Catering and Cleaning Services" in Espoo) live sehen, wie das finnische Bildungswunder zustande kommt. Weiterhin erwartet die Teilnehmer eine vergleichende Einführung in das finnische Schulsystem, wie es sich aus der Perspektive der Deutschen Schule Helsinki darstellt (Schulleiter: Johannes Binder) und die aktuelle Bildungspolitik durch Rainer Domisch, Bildungsberater am Zentralamt für das Schulwesen in Helsinki.     


Daneben sind umfassende Praxiselemente vorgesehen: Gespräche mit den Schulleitungen, Unterrichtsbesuche mit systematischen Unterrichtsbeobachtungen, Analyse von Schüler- und Lehrerbefragungen sowie Projektstudien nach Absprache mit der besuchten Schule.


Das ausführliche Programm gibt es zum Download auf der Website des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau unter <www.uni-landau.de/zlb-landau>. Es ist auch erhältlich bei der Akademie Führungspädagogik der Leadership-Kultur-Stiftung, Ostbahnstraße 12, 76829 Landau, Tel.: 06341/83070, Email: zentrale@afp-landau.de, erhalten. Anmeldungen sind bis zum 10. April 2006 an die Akademie Führungspädagogik möglich.


Kontakt:
Dr. Richard Bessoth
Universität Koblenz-Landau
Email: RBessoth@online.de
Tel. 06894-966080

Quelle: idw

 

Diesen Artikel bewerten
Über den Autor





Homeoffice-Vereinbarung Muster
Jetzt Rechtsfrage stellen
Weitere Artikel der Redaktion zum Thema
Steuerrecht Mehrwertsteuersenkung: Wie wirkt sich diese auf Wohnungs- und Gewerberaummietverträge aus?

Seit dem 01.07.2020 hat der Staat zwecks Bekämpfung der Corona-Pandemie die Mehrwertsteuer gesenkt. Davon können unter Umständen auch Mieter profitieren.   Inwieweit sich die Senkung der Mehrwertsteuer wegen Corona für den Zeitraum vom 01.07.2010 bis zum 31.12.2020 gem. § 28 UStG auf Mieter auswirkt, ist unterschiedlich. Dies hängt erst einmal davon ab, ob es sich um einen Mietvertrag über eine Wohnung oder einen Gewerbetraum handelt.   Mehrwertsteuersenkung bei Wohnungsmietvertrag   Bei einem Wohnraummietvertrag gibt es normalerweise keine Auswirkungen für den Mieter. Dies ergibt sich daraus, dass diese Leistung umsatzsteuerfrei ist im Sinne von § 4 ... weiter lesen

Verkehrsrecht Pedelec-Fahrer: Welche Promille-Grenze findet Anwendung?

Autofahrer werden ab einer Promille-Grenze von 1,1 als absolut fahruntüchtig angesehen. Doch wie sieht es bei einem Pedelec-Fahrer aus? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber.   Welche Promille-Grenze gilt ist von wichtiger Bedeutung, wenn Fahrer z.B. eines Kraftfahrzeuges wie eines Autos, eines Motorrades oder eines E-Scooters oder auch anderen Fahrzeugen wie eines Fahrrades oder eines Pedelec im alkoholisierten Zustand bei einer Verkehrskontrolle - im schlimmsten Fall nach einem Verkehrsunfall - erwischt werden ist.    Strafbarkeit gem. § 316 StGB Dass ein solches Verhalten selbst dann strafbar sein kann, wenn er dadurch keine anderen Verkehrsteilnehmer ... weiter lesen

Verkehrsrecht Überhöhte Geschwindigkeit: Zahlt die Versicherung bei zu schnellem Fahren?

Autofahrer die mit überhöhter Geschwindigkeit fahren, gehen rechtlich zahlreiche Risiken ein. Dies gilt auch in Bezug auf eigene Ansprüche wegen Schäden, die an ihrem Fahrzeug eingetreten sind.    Mit welchen Folgen ist zu rechnen? Wer mit überhöhter Geschwindigkeit fährt, muss neben einem Bußgeld schnell mit Punkten im Fahrzeugeignungsregister in Flensburg rechnen. Unter Umständen wird gegen ihn auch ein Fahrverbot verhängt. Bei einem Unfall besteht auch das Risiko, dass der Unfall gegen ihn zivilrechtliche Ansprüche geltend macht. Diese können bei ihm vor allem zu einer Höherstufung der Schadensklasse in der KFZ-Haftpflicht führen.    ... weiter lesen

Kanzleimeldungen Rückholflüge in der Corona-Krise: Müssen Passagiere für die Kosten aufkommen?

Urlauber die während der Corona Krise an einem Rückflug durch das auswärtige Amt teilgenommen haben, müssen unter Umständen für die Kosten aufkommen.    Aufgrund der Corona Krise konnten viele Reisende nicht aus den jeweiligen Urlaubsländern nach Hause fliegen, weil die Fluglinien wegen Grenzschließungen zwecks Bekämpfung der Pandemie vorübergehend den Betrieb eingestellt haben. Aus diesem Grunde hatte die deutsche Bundesregierung von März bis April 2020 ein weltweites einmaliges Rückholprogramm durchgeführt. Sie holte damit etwa 240.000 Urlauber nach Deutschland zurück.    Auswärtiges Amt fordert Kosten für Corona-Rückflüge zurück ... weiter lesen