Allgemein

Bildungswunderland Finnland - Universität in Landau veranstaltet Seminar zu Lernqualität planen und sichern in Finnland

Die 15-Jährigen finnischen Schülerinnen und Schüler haben bei PISA I und
PISA II am besten abgeschnitten. Was steht hinter den beachtlichen Erfolgen, die die Finnen selbst überrascht haben? Die komplexen Ursachen dieses Phänomens sind Thema des Weiterbildungsseminars "Lernqualität planen und sichern", das der Weiterbildungsstudiengang BildungsManagement (EWBM) der Universität Koblenz-Landau vom 23. bis 29. April 2006 in Helsinki durchführt. Die Veranstaltung ist konzipiert für Lehrende und Schulleiter von Grund- und Förderschulen, Sekundarschulen I, Gymnasialen Oberstufen und Berufsbildenden Schulen, aber auch für Führungskräfte in der Lehrerbildung.


Seit vielen Jahren setzen die Finnen in ihren Schulen auf hohe Bildungsstandards und ein Qualitätsmanagement: Bildungsreformen werden sorgfältig vorbereitet, gut finanziert und sorgfältig umgesetzt. Vor Ort können die Seminar-Teilnehmer in drei unterschiedlichen Schulen (die Primar- und untere Sekundarschule "Vikiin normaalikoulu", auch Trainingsschule der Universität Helsinki, die Sekundarschule "Järvenpään Lukio" in Järvenpää und die im Umbruch begriffene Berufsschule "ESPOO Institute of Hotel, Catering and Cleaning Services" in Espoo) live sehen, wie das finnische Bildungswunder zustande kommt. Weiterhin erwartet die Teilnehmer eine vergleichende Einführung in das finnische Schulsystem, wie es sich aus der Perspektive der Deutschen Schule Helsinki darstellt (Schulleiter: Johannes Binder) und die aktuelle Bildungspolitik durch Rainer Domisch, Bildungsberater am Zentralamt für das Schulwesen in Helsinki.     


Daneben sind umfassende Praxiselemente vorgesehen: Gespräche mit den Schulleitungen, Unterrichtsbesuche mit systematischen Unterrichtsbeobachtungen, Analyse von Schüler- und Lehrerbefragungen sowie Projektstudien nach Absprache mit der besuchten Schule.


Das ausführliche Programm gibt es zum Download auf der Website des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau unter <www.uni-landau.de/zlb-landau>. Es ist auch erhältlich bei der Akademie Führungspädagogik der Leadership-Kultur-Stiftung, Ostbahnstraße 12, 76829 Landau, Tel.: 06341/83070, Email: zentrale@afp-landau.de, erhalten. Anmeldungen sind bis zum 10. April 2006 an die Akademie Führungspädagogik möglich.


Kontakt:
Dr. Richard Bessoth
Universität Koblenz-Landau
Email: RBessoth@online.de
Tel. 06894-966080

Quelle: idw

 

Diesen Artikel bewerten
Über den Autor





Weitere Artikel der Redaktion zum Thema
Verkehrsrecht Verkehrsunfall mit ausländischem Fahrzeug: Das sollten Sie beachten!

Kommt es zu einem Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug aus dem Ausland, müssen einige Besonderheiten beachtet werden. Ein Verkehrsunfall ist immer besonders ärgerlich. Schnell kann es passieren, dass Menschen dabei verletzt oder getötet werden. Wenn das nicht der Fall ist, entsteht schnell ein hoher Schaden, der normalerweise über die Kraftfahrzeugversicherung des Halters des Kraftfahrzeugs reguliert wird, dessen Fahrer den Unfall verschuldet hat. Handelt es sich um ein deutsches Fahrzeug, verläuft das Ganze häufig ohne große Komplikationen.  Schwieriger ist die Situation zumeist dann, wenn der Verkehrsunfall mit einem ausländischen Fahrzeug passiert ist. Rein theoretisch ... weiter lesen

Arbeitsrecht Kündigung wegen Datenschutzverstoß: Besteht dieses Risiko für Arbeitnehmer?

Wenn Arbeitnehmer nicht verantwortlich mit den ihnen vom Arbeitgeber anvertrauten personenbezogenen Daten umgehen, kann das erhebliche Konsequenzen haben. Diese reichen bis zur fristlosen Kündigung.    Viele Arbeitnehmer kommen im Rahmen ihrer Tätigkeit mit personenbezogenen Daten ihres Arbeitgebers in Berührung. Hierzu gehören vor allem sensible Daten ihrer Kunden. Wer hier als Mitarbeiter diese Daten abruft, um seine persönliche Neugier zu befriedigen, muss unter Umständen mit der Kündigung rechnen. Dies gilt erst recht dann, wenn er durch eigenmächtige Aktionen die Kunden vergrault. Denn hierdurch verletzt er seine arbeitsvertraglichen Pflichten aus dem ... weiter lesen

Verkehrsrecht Überschreitung der Richtgeschwindigkeit: Findet eine automatische Mithaftung statt?

Auf Autobahnen gilt normalerweise nur eine Richtgeschwindigkeit. Gleichwohl müssen Autofahrer beim Überschreiten eventuell mit Konsequenzen rechnen. Doch gilt dies immer?   Was Richtgeschwindigkeit bedeutet Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten müssen Autofahrer auf Autobahnen in Deutschland gewöhnlich keine bestimmte Höchstgeschwindigkeit einhalten. Eine Ausnahme gilt nur, soweit ein Verkehrsschild aufgestellt ist, das eine Höchstgeschwindigkeit vorschreibt – was vielerorts der Fall ist. Auf deutschen Autobahnen gilt lediglich durchgängig eine sogenannte Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Wie bereits der Wortlaut nahelegt, handelt es sich hierbei lediglich um ... weiter lesen

Versicherungsrecht Schulden bei der Krankenkasse: Ist ein Versicherungsschutz bei Erkrankung gegeben?

Schulden bei der Krankenkasse können sich schnell fatal auswirken. Unter Umständen braucht die Krankenkasse keine Leistungen erbringen. Das gilt aber nicht immer.  Obwohl vor über 10 Jahren eine Versicherungspflicht in der Krankenversicherung eingeführt wurde, bedeutet dies noch lange nicht, dass jeder Patient die ihm eigentlich zustehenden Leistungen in Anspruch nehmen kann. Insbesondere Selbstständige oder auch andere Personen, die ihre Beiträge selbst an die Krankenkasse bezahlen müssen aufpassen, dass sie diese regelmäßig entrichten.    Krankenkasse braucht unter Umständen nicht für Behandlungen etc. aufkommen Zwar brauchen Mitglieder einer ... weiter lesen