Rechtsanwalt Erbteilung - Anwalt für Erbteilung finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Erbteilung

! Fachanwälte für

Erbrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Erbteilung

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Erbrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Erbteilung
Sortiere nach
Thomas-Mann-Str. 12
18055 Rostock

Telefax: 0381 / 444 358 19
Nachricht senden
4 Bewertungen
4.8 von 5.0
Bismarckstrasse 189
63067 Offenbach am Main

Telefax: 069 / 829751-18
Nachricht senden
Goethestraße 35
50858 Köln

Telefon: 02234/4355273
Telefax: 02234 4351258
Nachricht senden
Pariser Platz 6a
10117 Berlin

Telefon: 0303001493810
Telefax: 0303001493030
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Friedhofstraße 32
88662 Überlingen

Telefon: 07551-9495890
Telefax: 07551-9495899
Nachricht senden
9 Bewertungen
4.6 von 5.0
Franzenburg 48
35578 Wetzlar

Telefon: 06441-78030
Telefax: 06441-780330
Nachricht senden
Eselberg 4
88239 Wangen

Telefon: 07522-97740
Telefax: 07522-977423
Nachricht senden
13 Bewertungen
4.5 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Quellen
Bahnhofstr. 38
17489 Greifswald

Telefon: 03834/8552626
Telefax: 03834/8552625
Nachricht senden
Essener Bogen 23
22419 Hamburg

Telefax: 040 528 403 - 10
Nachricht senden
Rastatterstr. 29
75179 Pforzheim

Nachricht senden
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Erbteilung
Erbrecht BGH: vorsätzlicher Tötungsversuch begründet Erbunwürdigkeit
Karlsruhe (jur). Unterbricht ein Ehemann auf eigene Faust die lebenserhaltenden Maßnahmen seiner pflegebedürftigen und an Alzheimer erkrankten Frau, kann sein Erbe damit verloren gehen. Eine vorsätzliche, auch versuchte Tötung eines Angehörigen begründet eine „Erbunwürdigkeit“, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Freitag, 27. März 2015, veröffentlichten Urteil (Az.: IV ZR 400/14). Das Erbe bleibe allerdings dann erhalten, wenn der Abbruch der lebenserhaltenden Maßnahmen aufgrund einer Patientenverfügung oder wegen einer strafbaren Tötung auf Verlangen durchgeführt wurde. Geklagt hatte der Sohn eines Ehepaares, der seinen Vater nach dem Tod seiner Mutter als erbunwürdig erklären lassen wollte. Das aus dem Raum ... weiter lesen
Erbrecht Gesetzliche Erbfolge: Wer erbt, wenn kein Testament vorhanden ist?
Nach dem deutschen Erbrecht kann jede Person seine Erben frei bestimmen. So hat der Erblasser die Möglichkeit, ein Testament zu schreiben oder einen Erbvertrag zu vereinbaren. Fehlt es jedoch an einer Verfügung, dann richtet sich die Erbfolge nach dem Gesetz.  Insofern stellt sich die Frage, welche Person etwas erbt, wenn ein Testament nicht vorhanden ist. Welche Person kommt als Erbe in Betracht? Sofern der Erblasser keine Verfügung über sein Vermögen getroffen hat und es zum Erbfall kommt, werden die Vorschriften der §§ 1922 ff. BGB angewandt. In erster Linie regelt dabei § 1922 Abs. 1 BGB die sogenannte Gesamtrechtsnachfolge. „Mit dem Tode einer Person (Erbfall) geht deren Vermögen (Erbschaft) als Ganzes auf eine oder mehrere andere Personen (Erben) ... weiter lesen
Erbrecht Der Erbschein in Deutschland
Im Falle des Erbfalles stellt sich für die Erben immer die Frage, was mit der Erbmasse geschieht. Geht diese automatisch auf die Erben über oder muss die Übertragung beim Nachlassgericht beantragt werden? Der Erbfall Nach § 1922 Abs. 1 BGB geht die Erbmasse kraft Gesetztes automatisch auf die Erben über. „(1) Mit dem Tode einer Person (Erbfall) geht deren Vermögen (Erbschaft) als Ganzes auf eine oder mehrere andere Personen (Erben) über.“ Die Erben erhalten daher grundsätzlich die vollständige Erbmasse ohne das Sie die Übertragung gesondert beantragen müssen. Bei der Übertragung gibt es jedoch einiges zu beachten. Insbesondere muss vorab geprüft werden, ob der Erblasser eine Verfügung von Todes wegen getroffen hat. Ein ... weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Heike Neumann
Rechtsanwältin in Frankfurt (Oder)
Neu
Bastian Ruge LL.M.
Rechtsanwalt in Hamburg
Neu
Florian Lahrmann
Rechtsanwalt in Berlin
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte