Rechtsanwalt EU-Recht - Anwalt für EU-Recht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für EU-Recht

Das EU-Recht, auch Europarecht genannt, umfasst sämtliche gesetzlichen Regelungen, die das überstaatliche Recht in Europa betreffen und in irgendeiner Art und Weise miteinander verbunden sind. Die einzelnen Mitgliedsstaaten haben ihre Hoheitsrechte teils auf die Europäische Union (EU)  übertragen, wodurch die Regelungen des EU-Rechts Vorrang vor den Vorschriften des jeweiligen nationalen Rechts genießen. Hierdurch ist das Europarecht für alle Mitgliedsstaaten bindend und auch wenn es gegen nationales Verfassungsrecht verstößt, müssen sich die Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft an das EU-Recht halten. Das Europarecht zählt zum Gebiet des öffentlichen Rechts, Rechtsfragen zum Thema EU-Recht können deshalb z.B. von einem Fachanwalt für Verwaltungsrecht beantwortet werden, der seinen Schwerpunkt auf das Europarecht gelegt hat.

Rechtssystematik

Der sehr umfangreiche Bereich des EU-Rechts im engeren Sinne lässt sich in zwei Teilbereiche untergliedern: Einerseits in das sogenannte primäre Gemeinschaftsrecht. Es umfasst alle Verträge, die zwischen den Mitgliedssaaten abgeschlossen wurden. Das sekundäre Gemeinschaftsrecht enthält vor allem Verordnungen und Richtlinien, die auf der Basis des Primärrechts erlassen worden sind. Mit dem EU-Recht im weiteren Sinne werden weitere Formen der Zusammenarbeit in Europa erfasst wie zum Beispiel die Europäische Menschenrechtskonvention. Eine europäische Verfassung existiert im EU-Recht nicht.

Primäres Gemeinschaftsrecht

Das primäre Gemeinschaftsrecht umfasst neben den Gründungsverträgen sämtliche Rechtsgrundlagen der Europäischen Gemeinschaft sowie zahlreiche Vorschriften zur Regelung der Zusammenarbeit der einzelnen Mitgliedsstaaten. Das Primärrecht selbst lässt sich in das geschriebene Primärrecht (Bsp. Wirtschaftsverfassung) und das ungeschriebene Primärrecht (Bsp. allgemeine Grundsätze des Gemeinschaftsrechts) unterteilen.

Sekundäres Gemeinschaftsrecht

Das sekundäre Gemeinschaftsrecht beinhaltet sämtliche Rechtsakte, die von den Organen der Europäischen Gemeinschaften beschlossen wurden. Das Sekundärrecht wird stets auf der Basis des primären Gemeinschaftsrechts erlassen und entfaltet seine Wirkung für die einzelnen Mitgliedsstaaten direkt oder indirekt durch die Umsetzung im jeweiligen nationalen Recht. Zum sekundären Gemeinschaftsrecht gehören Verordnungen, Richtlinien, Beschlüsse sowie Empfehlungen und Stellungnahmen.

Anwälte für EU-Recht
Sortiere nach
Westenhellweg 83
44137 Dortmund

Telefax: 0231 - 10 87 75 81
Nachricht senden
Kollwitzstrasse 1
73728 Esslingen

Telefon: 0711 5509230
Telefax: 0711 5509231
Nachricht senden
Obere Laube 42
78462 Konstanz

Königstraße 28
70173 Stuttgart

Willy-Brandt-Allee 11
53113 Bonn

Sternstr. 33
39104 Magdeburg

Hohe Bleichen 5
20354 Hamburg

Dürener Str. 270
50935 Köln

Mainzer Straße 108
56068 Koblenz

Duisburger Landstr. 2B
40489 Düsseldorf


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für EU-Recht zu finden:
Anwalt EU-Recht Aachen Anwalt EU-Recht Augsburg Anwalt EU-Recht Bad Hersfeld Anwalt EU-Recht Bergisch Gladbach Anwalt EU-Recht Berlin Anwalt EU-Recht Bielefeld Anwalt EU-Recht Bochum Anwalt EU-Recht Bonn Anwalt EU-Recht Bottrop Anwalt EU-Recht Braunschweig Anwalt EU-Recht Bremen Anwalt EU-Recht Bremerhaven Anwalt EU-Recht Chemnitz Anwalt EU-Recht Darmstadt Anwalt EU-Recht Dortmund Anwalt EU-Recht Dresden Anwalt EU-Recht Duisburg Anwalt EU-Recht Düsseldorf Anwalt EU-Recht Erfurt Anwalt EU-Recht Erlangen Anwalt EU-Recht Esslingen Anwalt EU-Recht Flensburg Anwalt EU-Recht Fürth Anwalt EU-Recht Gelsenkirchen Anwalt EU-Recht Gera Anwalt EU-Recht Görlitz Anwalt EU-Recht Göttingen Anwalt EU-Recht Hagen Anwalt EU-Recht Halle (Saale) Anwalt EU-Recht Hamburg Anwalt EU-Recht Hamm Anwalt EU-Recht Hanau Anwalt EU-Recht Hannover Anwalt EU-Recht Heidelberg Anwalt EU-Recht Heilbronn Anwalt EU-Recht Herne Anwalt EU-Recht Hildesheim Anwalt EU-Recht Ingolstadt Anwalt EU-Recht Iserlohn Anwalt EU-Recht Jena Anwalt EU-Recht Kaiserslautern Anwalt EU-Recht Karlsruhe Anwalt EU-Recht Kassel Anwalt EU-Recht Kiel Anwalt EU-Recht Koblenz Anwalt EU-Recht Köln Anwalt EU-Recht Konstanz Anwalt EU-Recht Krefeld Anwalt EU-Recht Leipzig Anwalt EU-Recht Leverkusen Anwalt EU-Recht Lübeck Anwalt EU-Recht Magdeburg Anwalt EU-Recht Mainz Anwalt EU-Recht Mannheim Anwalt EU-Recht Moers Anwalt EU-Recht Mönchengladbach Anwalt EU-Recht München Anwalt EU-Recht Münster Anwalt EU-Recht Norderstedt Anwalt EU-Recht Nürnberg Anwalt EU-Recht Oldenburg Anwalt EU-Recht Osnabrück Anwalt EU-Recht Paderborn Anwalt EU-Recht Pforzheim Anwalt EU-Recht Potsdam Anwalt EU-Recht Recklinghausen Anwalt EU-Recht Regensburg Anwalt EU-Recht Reutlingen Anwalt EU-Recht Rostock Anwalt EU-Recht Saarbrücken Anwalt EU-Recht Schwerin Anwalt EU-Recht Siegen Anwalt EU-Recht Solingen Anwalt EU-Recht Stuttgart Anwalt EU-Recht Trier Anwalt EU-Recht Tübingen Anwalt EU-Recht Wiesbaden Anwalt EU-Recht Witten Anwalt EU-Recht Wolfsburg Anwalt EU-Recht Würzburg
Aktuelle Rechtstipps zum Thema EU-Recht
Verwaltungsrecht Bei hohen Steuerschulden kann der Pass entzogen werden
Berlin (jur). Hohe Steuerschulden können die Entziehung des Reisepasses rechtfertigen. Denn steht ein Bürger beim Fiskus mit sehr hohen Steuerschulden in der Kreide, kann von einem „Steuerfluchtwillen“ ausgegangen werden, entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Mittwoch, 3. September 2014, bekanntgegebenen Beschluss (Az.: VG 23 L 410.14). Damit kann sich ein 60-jähriger Steuerschuldner aus Baden-Württemberg nicht so einfach dem Finanzamt entziehen. Der Mann hat Steuerschulden einschließlich Säumniszuschläge in Höhe von insgesamt knapp 532.000 Euro angehäuft. Die Behörden konnten den Mann dabei nicht immer ausfindig machen. So hatte er in der Vergangenheit mehrfach in Deutschland den Wohnort gewechselt, ohne dies den Meldebehörden mitzuteilen....weiter lesen
Verwaltungsrecht Rasche Abschiebeanordnung für Flüchtlinge innerhalb der EU
Leipzig (jur). Für Flüchtlinge, die im sogenannten Dublin-Verfahren in ein anderes EU-Land zurück sollen, kann direkt die zwangsweise Abschiebung angeordnet werden. Die sonst übliche vorherige Androhung der Abschiebung ist auch nach EU-Recht entbehrlich, urteilte am Donnerstag, 17. September 2015, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 1 C 26.14). Wollen die Flüchtlinge dann dennoch auf eigene Initiative ausreisen, muss danach die Ausländerbehörde dies aber prüfen. Nach den Dublin-Vereinbarungen ist das EU-Land für den Asylantrag zuständig, in das der Flüchtling zuerst eingereist ist. Wenn der betreffende Staat zustimmt, können andere Länder den Flüchtling daher dorthin zurückschicken. In Deutschland kann das Bundesamt für Migration und...weiter lesen
Verwaltungsrecht Produktionsfirmen können gegen Auflagen der Medienanstalt klagen
Leipzig (jur). Auflagen einer Landesmedienanstalt gegen einen privaten Fernsehsender können auch von den betroffenen Produktionsunternehmen gerichtlich angegriffen werden. Denn diese seien indirekt in ihrer Berufsfreiheit betroffen, urteilte am Mittwoch, 6. Mai 2015, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: 6 C 11.14). Es gab damit einer britischen Produktionsgesellschaft recht, Tochter eines US-Unternehmens. Sie veranstaltet die Kampfsportliga „Ultimate Fighting Championship“ (UFC) außerhalb der USA, bereitet diese für das Fernsehen auf und vermarktet die Rechte. Die erste UFC-Veranstaltung in Deutschland fand 2009 in Köln statt und wurde zeitversetzt von dem Spartensender Sport1 ausgestrahlt. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) untersagte weitere Ausstrahlungen...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für EU-Recht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Claus-Joachim, Lohmann Lohmann
Rechtsanwalt in Esslingen
Neu
Tobias Klein-Endebrock
Rechtsanwalt in Dortmund
Neu
Michael Alexander Else
Rechtsanwalt in Wiesbaden
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte