Rechtsanwalt Existenzgründung - Anwalt für Existenzgründung finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Existenzgründung

! Fachanwälte für

Handelsrecht und Gesellschaftsrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Existenzgründung

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Handelsrecht und Gesellschaftsrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Existenzgründung

Das Organisationsrecht umfasst eine Vielzahl von Rechtsnormen bezüglich der Erstellung, dem Aufbau und der Organisation arbeitsteiliger Handlungssysteme. Rechtliche Regelungen des Organisationsrechts finden sich sowohl im Bereich des Privatrechts als auch auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts. Bei Letzterem wird insbesondere zwischen dem Staatsorganisationsrecht, dem Verwaltungsorganisationsrecht und dem Gerichtsorganisationsgesetz unterschieden. Organisationsrechtliche Vorschriften des Privatrechts sind insbesondere im Handelsgesetzbuch und im Betriebsverfassungsgesetz verankert.

Privatrechtliches Organisationsrecht

Auf dem Gebiet des Privatrechts sind organisationsrechtliche Regelungen überwiegend in Bezug auf Gesellschaften und Körperschaften zu finden, welche ihre interne Struktur und die Ausführung von notwendigen Prozessen regulieren müssen. Aufgrund der enormen Vielzahl an Erscheinungsformen und der differenzierten Gestaltungsmöglichkeiten umfasst das privatrechtliche Organisationsrecht zahlreiche Gesetze wie etwa das Aktiengesetz oder das Mutterschutzgesetz.

Staatsorganisationsrecht

Das Staatsorganisationsrecht ist ein Teil des Staatsrechts und stellt neben den Grundrechten die zweite Säule der Verfassung dar. Das Rechtsgebiet beinhaltet sämtliche Regelungen für den Aufbau und die Funktionsweise von Staatsorganen. Die bedeutendsten Regelungswerke sind das Grundgesetz, die Geschäftsordnung des deutschen Bundestags, das Bundesverfassungsgerichtsgesetz und das Abgeordnetengesetz. Auch die Gesetze des Wahlrechts wie etwa das Bundeswahlgesetz oder die Bundeswahlordnung werden dem Staatsorganisationsrecht zugeordnet.

Verwaltungsorganisationsrecht

Das Verwaltungsorganisationsrecht regelt den Aufbau und die Funktionsweise von Behörden, die die Organe des Staates darstellen. Neben dem Verwaltungsverfahrensgesetz des Bundes existiert eine Vielzahl landesrechtlicher Vorschriften der einzelnen Bundesländer. Die zahlreichen Vorschriften des Verwaltungsorganisationsrechts gleichen sich bis auf wenige Ausnahmen. Vor allem wenn es um Fragen hinsichtlich der Verwaltungsorganisation geht, erfolgt Rechtsberatung im besten Fall durch einen Fachanwalt für Verwaltungsrecht – im Falle des privaten Organisationsrechts durch einen Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht.

Anwälte für Existenzgründung
Sortiere nach
Bahnhofstr. 3
99084 Erfurt

Telefax: 0361 511 50 7-20
Nachricht senden
2 Bewertungen
5.0 von 5.0
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Telefax: +49 (0)30 – 327 617 17
Nachricht senden
4 Bewertungen
4.7 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Ludwigstr. 8
80539 München

Telefax: +49 89 5906889-29
Nachricht senden
Reichsstraße 4a
04109 Leipzig

Telefon: 0341 96258350
Telefax: 0341 96258359
Nachricht senden
2 Bewertungen
5.0 von 5.0
Pariser Straße 3
10719 Berlin

Telefon: 030 688385160
Telefax: 030 688385190
Nachricht senden
6 Bewertungen
5.0 von 5.0
Olgastraße 53
70182 Stuttgart

Telefax: +49 (0)711 24 83 93-40
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Schulstraße 41
09125 Chemnitz

Telefax: 0371 40 98 318
Nachricht senden
11 Bewertungen
5.0 von 5.0
Im Büfang 4
79189 Bad Krozingen

Telefax: 0 76 33 / 9 33 33 99
Nachricht senden
Albin-Köbis-Str. 4
51147 Köln

Telefon: 02203-2975570
Telefax: 02203-2975571
Nachricht senden
154 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Portalen
Lise-Meitner-Straße 14
74074 Heilbronn

Telefon: 07131/6188650
Telefax: 07131/6188655
Nachricht senden
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Existenzgründung
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Erbrecht und COVID-19
24.03.2020
Vorsorge in Zeiten von Corona und danach Von Roger Gabor Rund um den Tod und das Erbe treten Fragen auf. Aufgrund vieler Irrtümer lassen Menschen die Planung nach dem eigenen Tod außen vor. Bemerkenswert: Knapp 75 Prozent aller Deutschen sind ohne Testament. Vorsorge treffen erscheint wichtiger denn je. Gerade in Zeiten von Corona COVID-19. Umso notwendiger ist es nun, sich mit den unangenehmen Fragen des Erbrechts zu beschäftigen. Wie man besser vorgehen sollte.   Besonders ältere Menschen haben (verständlich) Angst, sich trotz aller Vorkehrungen mit dem Coronavirus zu infizieren. Sie beschäftigt die Frage, was mit ihrem Vermögen passiert, wenn sie nicht mehr in der Lage sind, es zu verwalten. Hier kann es ratsam sein, sich mit Vorsorgemaßnahmen ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Organisationspflichten des Geschäftsführers
Den Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) treffen in vielerlei Hinsicht Organisationspflichten. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Der Geschäftsführer einer GmbH muss immer die Möglichkeit haben, einen Überblick über die finanzielle und wirtschaftliche Situation der Gesellschaft zu haben, insbesondere im Hinblick auf eine mögliche Insolvenz. Das heißt, er muss innerhalb der Gesellschaft dafür sorgen, dass ihm dies ermöglicht wird. Ansonsten könnte es sein, dass er gegenüber der Gesellschaft nach dem GmbH-Gesetz haftet. Dies gilt auch, wenn mehrere ... weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Stimmpflicht aufgrund Treuepflicht – BGH vom 12.04.2016, Az. II ZR 275/14
10.11.2018
Aufgrund der Treuepflicht muss der Gesellschafter einer Maßnahme zustimmen, wenn sie zur Erhaltung wesentlicher Werte, die die Gesellschafter geschaffen haben, oder zur Vermeidung erheblicher Verluste, die die Gesellschaft bzw. die Gesellschafter erleiden könnten, objektiv unabweisbar erforderlich ist und den Gesellschaftern unter Berücksichtigung ihrer eigenen schutzwürdigen Belange zumutbar ist, also wenn der Gesellschaftszweck und das Interesse der Gesellschaft gerade diese Maßnahme zwingend gebieten und der Gesellschafter seine Zustimmung ohne vertretbaren Grund verweigert. Aus den Entscheidungsgründen: I. Dass eine Maßnahme im Interesse der Gesellschaft liegt, die Zwecke der Gesellschaft fördert und die Zustimmung dem Gesellschafter zumutbar ist, genügt nicht, ... weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Existenzgründung
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Dr. Markus Schuhmann
Rechtsanwalt in München
Neu
Sandro Dittmann
Rechtsanwalt in Chemnitz
Neu
Dr. Marius Kuschka
Rechtsanwalt in Düsseldorf
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte