Rechtsanwalt Existenzgründung - Anwalt für Existenzgründung finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Existenzgründung

! Fachanwälte für

Handelsrecht und Gesellschaftsrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Existenzgründung

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Handelsrecht und Gesellschaftsrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Existenzgründung

Das Organisationsrecht umfasst eine Vielzahl von Rechtsnormen bezüglich der Erstellung, dem Aufbau und der Organisation arbeitsteiliger Handlungssysteme. Rechtliche Regelungen des Organisationsrechts finden sich sowohl im Bereich des Privatrechts als auch auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts. Bei Letzterem wird insbesondere zwischen dem Staatsorganisationsrecht, dem Verwaltungsorganisationsrecht und dem Gerichtsorganisationsgesetz unterschieden. Organisationsrechtliche Vorschriften des Privatrechts sind insbesondere im Handelsgesetzbuch und im Betriebsverfassungsgesetz verankert.

Privatrechtliches Organisationsrecht

Auf dem Gebiet des Privatrechts sind organisationsrechtliche Regelungen überwiegend in Bezug auf Gesellschaften und Körperschaften zu finden, welche ihre interne Struktur und die Ausführung von notwendigen Prozessen regulieren müssen. Aufgrund der enormen Vielzahl an Erscheinungsformen und der differenzierten Gestaltungsmöglichkeiten umfasst das privatrechtliche Organisationsrecht zahlreiche Gesetze wie etwa das Aktiengesetz oder das Mutterschutzgesetz.

Staatsorganisationsrecht

Das Staatsorganisationsrecht ist ein Teil des Staatsrechts und stellt neben den Grundrechten die zweite Säule der Verfassung dar. Das Rechtsgebiet beinhaltet sämtliche Regelungen für den Aufbau und die Funktionsweise von Staatsorganen. Die bedeutendsten Regelungswerke sind das Grundgesetz, die Geschäftsordnung des deutschen Bundestags, das Bundesverfassungsgerichtsgesetz und das Abgeordnetengesetz. Auch die Gesetze des Wahlrechts wie etwa das Bundeswahlgesetz oder die Bundeswahlordnung werden dem Staatsorganisationsrecht zugeordnet.

Verwaltungsorganisationsrecht

Das Verwaltungsorganisationsrecht regelt den Aufbau und die Funktionsweise von Behörden, die die Organe des Staates darstellen. Neben dem Verwaltungsverfahrensgesetz des Bundes existiert eine Vielzahl landesrechtlicher Vorschriften der einzelnen Bundesländer. Die zahlreichen Vorschriften des Verwaltungsorganisationsrechts gleichen sich bis auf wenige Ausnahmen. Vor allem wenn es um Fragen hinsichtlich der Verwaltungsorganisation geht, erfolgt Rechtsberatung im besten Fall durch einen Fachanwalt für Verwaltungsrecht – im Falle des privaten Organisationsrechts durch einen Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht.

Anwälte für Existenzgründung
Sortiere nach
Kaiser-Wilhelm-Ring 22
50672 Köln

Telefon: 0221/120959-0
Telefax: 0221/120959-59
Nachricht senden
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Telefax: +49 (0)30 – 327 617 17
Nachricht senden
Talstraße 74
68259 Mannheim

Telefon: 0621/ 799500
Telefax: 0621/ 799500
Nachricht senden
Westerfeldstraße 1-3
33611 Bielefeld

Nachricht senden
Elisabethstraße 16
40217 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 952910
Telefax: 0211 / 9529120
Nachricht senden
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefax: 02381/92452-66
Nachricht senden
Bahnhofstraße 19
96450 Coburg

Telefax: 09561 – 881-200
Nachricht senden
Neuer Markt 12
18055 Rostock

Telefax: 0381 - 242 35 22
Nachricht senden
Salinenstrasse 18
23843 Bad Oldesloe

Telefon: 04531 5002 0
Telefax: 04531 5002 22
Nachricht senden
Rastatterstr. 29
75179 Pforzheim

Nachricht senden
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Existenzgründung
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht „Gemeinsames Wagnis“ - Gründung eines Joint Venture-Unternehmens
06.01.2018
Es ist immer wieder festzustellen, dass nach der Gründung eines Joint Venture-Unternehmens ein Joint Venture-Partner mit erheblichen Problemen konfrontiert wird. Diese resultieren meist daraus, dass der andere Joint Venture-Partner von einer zu hohen Erwartungshaltung ausgeht, insbesondere hinsichtlich der Einflussnahme auf die Geschäftsführung oder auf die Ertragssituation. Die Interessen der Joint Venture-Partner sollten daher unbedingt vor Beginn des Joint Venture umfassend besprochen und auch vertraglich geregelt sein - und zwar für alle Themen. Nach einer kurzen Beschreibung der Kooperationsformen sowie der wesentlichen Vor- und Nachteile möchte ich Ihnen die wichtigsten Besprechungspunkte (siehe Punkt C.) sowie die wichtigsten vertraglichen Reglungen (siehe Punkt D.) in...weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Stimmpflicht aufgrund Treuepflicht – BGH vom 12.04.2016, Az. II ZR 275/14
10.11.2018
Aufgrund der Treuepflicht muss der Gesellschafter einer Maßnahme zustimmen, wenn sie zur Erhaltung wesentlicher Werte, die die Gesellschafter geschaffen haben, oder zur Vermeidung erheblicher Verluste, die die Gesellschaft bzw. die Gesellschafter erleiden könnten, objektiv unabweisbar erforderlich ist und den Gesellschaftern unter Berücksichtigung ihrer eigenen schutzwürdigen Belange zumutbar ist, also wenn der Gesellschaftszweck und das Interesse der Gesellschaft gerade diese Maßnahme zwingend gebieten und der Gesellschafter seine Zustimmung ohne vertretbaren Grund verweigert. Aus den Entscheidungsgründen: I. Dass eine Maßnahme im Interesse der Gesellschaft liegt, die Zwecke der Gesellschaft fördert und die Zustimmung dem Gesellschafter zumutbar ist, genügt nicht, um...weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Rederecht einer Aktionärin wurde verletzt
Frankfurt am Main (jur). Die Deutsche Bank kommt aus den Schlagzeilen über juristische Streitigkeiten nicht heraus. Wie das Landgericht Frankfurt am Main am Dienstag, 18. Dezember 2012, entschieden hat, sind mehrere Beschlüsse der Aktionärs-Hauptversammlung 2012 nichtig (Az.: 3-05 O 93/12). Eine Aktionärin wurde auf der Hauptversammlung trotz ihres Rederechts nicht ausreichend angehört, rügten die Frankfurter Richter. Das Urteil bleibt noch ohne Auswirkungen, da es bislang nicht rechtskräftig ist. Konkret ging es um die Verwendung des Bilanzgewinns 2011, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat 2011, die Wahl des Abschlussprüfers 2011 sowie die Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern, darunter auch des jetzigen Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Achleitner. Der Vertreter der Klägerin...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Existenzgründung
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Amadeus Greiff
Rechtsanwalt in Bad Oldesloe
Neu
DR. ILKKA-PETER AHLBORN LL.M.
Rechtsanwalt in Bielefeld
Neu
Dr. Markus Frisch
Rechtsanwalt in Hamm
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte