Rechtsanwalt Geschwindigkeitsüberschreitung - Anwalt für Geschwindigkeitsüberschreitung finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Geschwindigkeitsüberschreitung

! Fachanwälte für

Verkehrsrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Geschwindigkeitsüberschreitung

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Verkehrsrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Geschwindigkeitsüberschreitung

Eine Geschwindigkeitsüberschreitung ist im Hinblick auf den Straßenverkehr und das Straßenverkehrsecht ein Verstoß gegen die Vorgabe einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit durch ein Verkehrszeichen. Geschwindigkeitsüberschreitungen sind häufig  Ursache für einen Verkehrsunfall.

Zulässige Höchstgeschwindigkeiten

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Kraftfahrzeuge auf einer Straße kann generell geregelt sein, wie z. B. die grundsätzliche zulässige Höchstgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften von 50 km/h, außerhalb geschlossener Ortschaften hingegen 100 km/h auf sogenannten Landstraßen. Findet sich keine Regelung der Geschwindigkeit durch Verkehrszeichen ist diese Geschwindigkeit maßgeblich für die Feststellung, ob eine Geschwindigkeitsüberschreitung vorliegt. Auf Bundesautobahnen gibt es keine verbindliche maximal zulässige Geschwindigkeit, hier existiert nur eine unverbindliche Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. In Österreich und der Schweiz existiert hingegen auch für Autobahnen eine zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Von dieser grundsätzlichen Regelung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit werden in Form von Verkehrszeichen Ausnahmen gemacht: So darf auf größeren Straßen (Durchgangsstraßen) auch innerhalb geschlossener Ortschaften schneller gefahren werden (z. B. 60 km/h) oder in verkehrsberuhigten Zonen (Spielstraßen etc.) nur Schrittgeschwindigkeit.

Ordnungswidrigkeit

Der Verstoß gegen eine Geschwindigkeitsvorgabe stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Diese Ordnungswidrigkeiten werden mit Bußgeld geahndet. In Fällen massiver Geschwindigkeitsüberschreitungen kann auch ein Fahrverbot verhängt werden und es drohen sogenannte „Punkte in Flensburg“.

Anwälte für Geschwindigkeitsüberschreitung
Sortiere nach
Mühlenstr. 8b
29221 Celle

Telefax: 05141-977 88 58
Nachricht senden
96 Bewertungen
4.9 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Grünewaldweg 4
44532 Lünen

Telefax: 02306 – 764 56 81
Nachricht senden
315 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Portalen
Bahnhofstraße 5
74354 Besigheim

Telefon: 07143-330 930
Telefax: 07143-330 93 99
Nachricht senden
Hohenzollernstraße 20
30161 Hannover

Telefon: 0511 33651100
Telefax: 0511 33651111
Nachricht senden
1109 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 4 Portalen
Herzog-Otto-Straße 2b
83278 Traunstein

Telefon: 0861 90951616
Telefax: 0861 90951617
Nachricht senden
Am Wall 171
28195 Bremen

Telefax: 04271 – 931554
Nachricht senden
139 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Portalen
Großneumarkt 20
20459 Hamburg

Telefon: 040 593715150
Telefax: 040 593715151
Nachricht senden
24 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Am Krozinger Weg 15
79189 Bad Krozingen

Telefax: 0 76 33 / 9 33 33 99
Nachricht senden
Kaiserstraße 17
31134 Hildesheim

Telefax: 05121 / 1392 -23
Nachricht senden
Josef-Kohtes-Str. 22
40670 Meerbusch

Telefax: 02159 - 67 88 48
Nachricht senden
1 Bewertung
2.0 von 5.0
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Geschwindigkeitsüberschreitung
Verkehrsrecht OLG Düsseldorf: Fehlerhafte Begründung eines Rotlichtverstoßes
06.11.2020
Das OLG Düsseldorf hat die Verurteilung eines Betroffenen durch das Amtsgericht Wuppertal aufgehoben, der wegen eines Rotlichtverstoßes von mehr als einer Sekunde verurteilt worden war. Beträgt die Rotlichtzeit mehr als eine Sekunde im Zeitpunkt des Überfahrens der Haltelinie, so sieht der Bußgeldkatalog ein Fahrverbot vor (sog. Sekundenverstoß). Zudem erhält der Betroffene 2 Punkte, die 5 Jahre lang (plus 1 Jahr Überliegefrist) im Fahrerlaubnisregister gespeichert werden. Das Amtsgericht Wuppertal hatte den Betroffenen aufgrund der gezielten Beobachtung der Ampelanlage durch einen Polizeibeamten und der Aussage eines weiteren Zeugen wegen eines Sekundenverstoßes verurteilt und einen Monat Fahrverbot angeordnet. Der Polizeibeamte hatte den Verstoß gezielt beobachtet ... weiter lesen
Verkehrsrecht Handy am Steuer: Das bloße Halten und Umlagern ist erlaubt
19.11.2017
In unserer heutigen Ausgabe möchte ich Sie informieren über die Rechtslage bei der Nutzung von Mobilfunkgeräten während der Autofahrt. Der Bußgeldkatalog sieht hierfür bei Taten ab dem 19. Oktober 2017 folgende Ahndung vor: Als Kraftfahrer das Handy am Steuer genutzt: 100 € und 1 Punkt … mit Gefährdung: 150 €, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot … mit Sachbeschädigung: 200 €, 2 Punkte und ein Monat Fahrverbot Als Fahrradfahrer das Handy genutzt: 55 € Bei der insoweit verletzten Vorschrift handelt es sich um § 23 Abs. 1a StVO.   In dieser Vorschrift heißt es insoweit wie folgt: (1a) Wer ein Fahrzeug führt, darf ein elektronisches Gerät, das der Kommunikation, ... weiter lesen
Verkehrsrecht Anordnung einer MPU auch bei unbestrafter Trunkenheitsfahrt
Leipzig. Eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) kann auch nach einer unbestraften, wiederholten Trunkenheitsfahrt angefordert werden.  Am Donnerstag, den 07.04.2022, hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden, dass Voraussetzung für diese Aufforderung sei, dass „mit hinreichender Gewissheit“ eine Trunkenheitsfahrt mit zu viel Alkohol im Blut durchgeführt worden sei (Az.: 3 C 9.21). Dem Kläger aus Rheinland-Pfalz wurde in den Jahren 2008 und 2009 die Fahrerlaubnis wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss entzogen. Bei ihm wurden Blutalkoholwerte von 1,4 und 1,48 festgestellt. 2016 erhielt er seinen Führerschein zurück, da er die MPU (allgemein bekannt als „Idiotentest“) bestand und ihm somit die Fahreignung bescheinigt wurde. Am 01.09.2017 geriet der Mann unverschuldet in einen ... weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Felix Linnenbrink
Rechtsanwalt in Düsseldorf
Neu
Gunnar Stark
Rechtsanwalt in Hamburg
Neu
Matthias Höfflin
Rechtsanwalt in Langenfeld
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte