Rechtsanwalt Infektionsschutzgesetz - Anwalt für Infektionsschutzgesetz finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Infektionsschutzgesetz
Sortiere nach
Nußbaumstraße 12
80336 München

Telefon: 089-652001
Telefax: 089-652002
Nachricht senden
Riehler Straße 69-71
50668 Köln

Telefax: 0221 / 925 3672
Nachricht senden
Altheimer Eck 2
80331 München

Telefax: 089 - 23 07 79 98
Nachricht senden
Glockengießerwall 26
20095 Hamburg

Telefon: 040809081210
Telefax: 040 809081211
Nachricht senden
Archivstraße 21
01097 Dresden

Telefax: 0351 / 3 23 80 30
Nachricht senden
Am Schindling 28
61279 Grävenwiesbach

Telefax: 06086 / 3982397
Nachricht senden
Am Mühlentor 4
17489 Greifswald

Telefax: 03834 - 77 30 27
Nachricht senden
Felsweg 16
35435 Wettenberg

Telefon: 0641-9717454
Telefax: 0641-9717456
Nachricht senden
De-la-Fosse-Weg 28
64289 Darmstadt

Goethestr. 49
39108 Magdeburg


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Infektionsschutzgesetz zu finden:
Anwalt Infektionsschutzgesetz Aachen Anwalt Infektionsschutzgesetz Augsburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Berlin Anwalt Infektionsschutzgesetz Bielefeld Anwalt Infektionsschutzgesetz Bochum Anwalt Infektionsschutzgesetz Bonn Anwalt Infektionsschutzgesetz Braunschweig Anwalt Infektionsschutzgesetz Bremen Anwalt Infektionsschutzgesetz Bremerhaven Anwalt Infektionsschutzgesetz Chemnitz Anwalt Infektionsschutzgesetz Darmstadt Anwalt Infektionsschutzgesetz Dortmund Anwalt Infektionsschutzgesetz Dresden Anwalt Infektionsschutzgesetz Duisburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Düren Anwalt Infektionsschutzgesetz Düsseldorf Anwalt Infektionsschutzgesetz Erfurt Anwalt Infektionsschutzgesetz Erlangen Anwalt Infektionsschutzgesetz Flensburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Frechen Anwalt Infektionsschutzgesetz Fürth Anwalt Infektionsschutzgesetz Göttingen Anwalt Infektionsschutzgesetz Grävenwiesbach Anwalt Infektionsschutzgesetz Greifswald Anwalt Infektionsschutzgesetz Gütersloh Anwalt Infektionsschutzgesetz Hagen Anwalt Infektionsschutzgesetz Halle (Saale) Anwalt Infektionsschutzgesetz Hamburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Hamm Anwalt Infektionsschutzgesetz Hanau Anwalt Infektionsschutzgesetz Hannover Anwalt Infektionsschutzgesetz Heidelberg Anwalt Infektionsschutzgesetz Heilbronn Anwalt Infektionsschutzgesetz Herne Anwalt Infektionsschutzgesetz Hildesheim Anwalt Infektionsschutzgesetz Ingolstadt Anwalt Infektionsschutzgesetz Jena Anwalt Infektionsschutzgesetz Karlsruhe Anwalt Infektionsschutzgesetz Kassel Anwalt Infektionsschutzgesetz Kiel Anwalt Infektionsschutzgesetz Koblenz Anwalt Infektionsschutzgesetz Köln Anwalt Infektionsschutzgesetz Konstanz Anwalt Infektionsschutzgesetz Krefeld Anwalt Infektionsschutzgesetz Leipzig Anwalt Infektionsschutzgesetz Limburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Lübeck Anwalt Infektionsschutzgesetz Ludwigshafen Anwalt Infektionsschutzgesetz Lünen Anwalt Infektionsschutzgesetz Magdeburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Mainz Anwalt Infektionsschutzgesetz Mannheim Anwalt Infektionsschutzgesetz Mönchengladbach Anwalt Infektionsschutzgesetz Mülheim an der Ruhr Anwalt Infektionsschutzgesetz München Anwalt Infektionsschutzgesetz Münster Anwalt Infektionsschutzgesetz Neuss Anwalt Infektionsschutzgesetz Nürnberg Anwalt Infektionsschutzgesetz Oldenburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Osnabrück Anwalt Infektionsschutzgesetz Pforzheim Anwalt Infektionsschutzgesetz Potsdam Anwalt Infektionsschutzgesetz Recklinghausen Anwalt Infektionsschutzgesetz Regensburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Remscheid Anwalt Infektionsschutzgesetz Reutlingen Anwalt Infektionsschutzgesetz Rostock Anwalt Infektionsschutzgesetz Saarbrücken Anwalt Infektionsschutzgesetz Schwerin Anwalt Infektionsschutzgesetz Solingen Anwalt Infektionsschutzgesetz Stuttgart Anwalt Infektionsschutzgesetz Trier Anwalt Infektionsschutzgesetz Tübingen Anwalt Infektionsschutzgesetz Wettenberg Anwalt Infektionsschutzgesetz Wiesbaden Anwalt Infektionsschutzgesetz Witten Anwalt Infektionsschutzgesetz Wuppertal Anwalt Infektionsschutzgesetz Würzburg Anwalt Infektionsschutzgesetz Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Infektionsschutzgesetz
Medizinrecht Patient darf sich seinen Optiker selbst aussuchen
Ärzte dürfen Patienten nicht zu dem Besuch eines bestimmten Optikers drängen. Bereits Empfehlungen können kritisch sein. Manche Ärzte scheinen noch nicht begriffen zu haben, dass sie es mit mündigen Patienten zu tun haben. In einem Fall passierte schier Unglaubliches: Ein Augenarzt war zugleich Optiker. Und er wendete eine zweifelhafte Methode an, um sein Umsätze zu steigern. Wer einen anderen Optiker aufsuchen wollte, bekam einfach kein Rezept ausgestellt. Als er hierfür abgemahnt wurde, zeigte er keinerlei Einsicht. Das Landgericht Düsseldorf bereitete diesem Treiben endlich ein Ende. Es entschied mit Urteil vom 22.02.2012 (Az. 12 O 9/11), dass der Arzt dies zu unterlassen hat. Außerdem muss er für die Kosten des Verfahrens inklusive Abmahnung aufkommen. Begründet...weiter lesen
Medizinrecht Arzt haftet bei Diagnosefehlern nur unter bestimmten Voraussetzungen
Koblenz/Berlin (DAV). Diagnoseirrtümer kann ein Arzt nicht immer vermeiden. Diagnostiziert ein Arzt das Naheliegende, obwohl das Fernliegende korrekt gewesen wäre, ist dies kein vorwerfbarer Diagnosefehler, entschied das Oberlandesgericht Koblenz am 26. August 2014 (AZ: 5 U 222/14), wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet. Wegen einer Neuralgie erhielt die Patientin das Medikament Carbamazepin. Nach rund drei Wochen musste sie ab dem 19. Oktober 2010 außerdem ein Antibiotikum, Amoxicillin, einnehmen. Wegen einer heftigen Hautreaktion am gesamten Körper suchte die Frau am darauffolgenden Tag die Notfallambulanz eines Krankenhauses auf. Die behandelnde Ärztin vermutete eine allergische Reaktion auf das Antibiotikum. Sie schickte die Patientin unter anderem mit...weiter lesen
Medizinrecht Apotheke benötigt Erlaubnis für Rezeptsammelstelle
Hamm/Berlin (DAV). Nur weil eine Apotheke eine Erlaubnis zum Versandhandel hat, darf sie deswegen nicht auch eine Rezeptsammelstelle einrichten. Über eine entsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 12. Mai 2015 (AZ: 4 U 53/15) informiert die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Eine Apotheke hatte im Eingangsbereich eines Lebensmittelmarktes eine Rezeptsammelstelle für verschreibungspflichtige Arzneimittel eingerichtet. Die Kunden konnten wählen, ob sie die Arzneimittel selbst in der Apotheke abholen oder sich liefern lassen wollten. Für diese Einrichtung warb die Apotheke auch. Eine Mitbewerberin verlangte von der Apotheke, dies zu unterlassen. Diese wehrte sich: Sie habe eine Erlaubnis zum Versandhandel, und die Sammelstelle sei ein Teil des...weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Maia Steinert
Rechtsanwältin in Köln
Neu
Hans-Christian Schreiber
Rechtsanwalt in Dresden
Neu
Petra Lankes
Rechtsanwältin in München
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte