Rechtsanwalt Konzernrecht - Anwalt für Konzernrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Konzernrecht

Was ist das Konzernrecht?

Das Konzernrecht ist der Rechtsbereich, der sich mit allen Fragen rund um Unternehmen befasst, die aus unterschiedlichen Teilunternehmen bestehen. Es handelt sich dabei um einen Teilaspekt des Handels- und Gesellschaftsrechts.

 

Was ist ein Konzern?

Ein Konzern ist nach § 18 Aktiengesetz (AktG) dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Unternehmen unter der einheitlichen Leitung eines herrschenden Unternehmens zusammengefasst sind. Die einzelnen Betriebe werden dabei als Konzernunternehmen bezeichnet. Das Gesetz erklärt nicht, was mit „einheitlicher Leitung“ gemeint ist. Man geht jedoch meist von einer einheitlichen Leitung aus, wenn die Konzernunternehmen zu einer Planungseinheit verschmelzen und wenn in wichtigen Entscheidungsbereichen die Geschäftsführung der beherrschten Gesellschaft den Entscheidungen des übergeordneten Unternehmens unterliegt.   

 

Welche Konzernarten unterscheidet man?

Es gibt

  • Gleichordnungskonzerne (gleichberechtigte Konzernunternehmen),
  • Unterordnungskonzerne (beherrschendes Unternehmen und untergeordnete Unternehmen),
  • Vertragskonzerne (Konzernbindung aufgrund Beherrschungsvertrag),
  • Eingliederungskonzerne (eine Gesellschaft wird so in eine andere eingegliedert, dass sie nur noch nach außen hin ihre Selbstständigkeit bewahrt),
  • faktische Konzerne bei tatsächlichem Abhängigkeitsverhältnis.

 

Rechtliche Vorschriften

Für das Konzernrecht ist das Aktiengesetz (AktG) von großer Bedeutung. Die konzernrechtlichen Vorschriften für Aktiengesellschaften finden sich in den §§ 291 bis 393 AktG. Natürlich können sich auch andere Unternehmensformen zu einem Konzern zusammenschließen – Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften und Einzelpersonen. Nur für Aktiengesellschaften ist das Konzernrecht jedoch speziell gesetzlich geregelt. Handelt es sich um Gesellschaften in Form der GmbH, werden aktienrechtliche Regelungen entsprechend angewendet. Allerdings ist auch das GmbH-Gesetz zu beachten. Welche Regelungen in anderen Fällen gelten , ist von der jeweiligen Gesellschaftsform abhängig.

 

Welche Themen des Konzernrechts behandelt das Aktiengesetz?

Das AktG befasst sich mit

  • Unternehmensverträgen,
  • Leitungsmacht und Verantwortlichkeit bei Abhängigkeit von Unternehmen,
  • eingegliederten Gesellschaften,
  • Ausschluss von Minderheitsaktionären,
  • wechselseitig beteiligten Unternehmen,
  • Rechnungslegung im Konzern.

 

Welche Vertragskonstruktionen gibt es im Konzernrecht?

Die §§ 291 und 292 AktG unterscheiden zwischen:

  • Beherrschungsverträgen (Aktiengesellschaft oder Kommanditgesellschaft auf Aktien unterstellt die Leitung ihrer Gesellschaft einem anderen Unternehmen),
  • Gewinnabführungsverträgen (Aktiengesellschaft oder Kommanditgesellschaft auf Aktien verpflichtet sich, ihren ganzen Gewinn an ein anderes Unternehmen abzuführen).

 

Kein Beherrschungsvertrag liegt vor, wenn sich voneinander unabhängige Unternehmen unter einheitliche Leitung stellen, dabei aber unabhängig bleiben.  

 

§ 292 AktG beschreibt als weitere Vertragsarten auch

  • Gewinngemeinschaften (Zusammenlegung zur Aufteilung des gemeinschaftlichen Gewinns),
  • Teilgewinnabführungsverträge (Teile des Gewinns oder der Gewinn von einzelnen Unternehmen wird an ein anderes Unternehmen abgeführt),
  • Betriebspachtvertrag und Betriebsüberlasssungsvertrag (dabei wird die Betriebsführung ganz an jemand anderen übergeben). 

 

Sie brauchen einen Anwalt an Ihrem Wohnort für Ihr Problem aus dem Konzernrecht oder  dem Handels- und Gesellschaftsrecht? Bei fachanwalt.de finden Sie Anwälte, die sich auf diese Rechtsgebiete spezialisiert haben. Der Titel „Fachanwalt“ steht dabei für einen Rechtsanwalt, der fundierte praktische und theoretische Kenntnisse in diesem Bereich erworben hat. Die Rechtsanwaltskammer verleiht den Titel entsprechend der Fachanwaltsordnung.

Anwälte für Konzernrecht
Sortiere nach
Westerfeldstraße 1-3
33611 Bielefeld

Nachricht senden
Elisabethstraße 16
40217 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 952910
Telefax: 0211 / 9529120
Nachricht senden
Rastatterstr. 29
75179 Pforzheim

Nachricht senden
Bahnhofstraße 19
96450 Coburg

Telefax: 09561 – 881-200
Nachricht senden
Schackstr. 1
80539 München

Kurfürstendamm 179
10707 Berlin

Ballastkai 5
24937 Flensburg

Gögginger Str. 93
86199 Augsburg

Im Acker 14-16
56072 Koblenz

Josef-Neuberger-Str. 4
44787 Bochum


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Konzernrecht zu finden:
Anwalt Konzernrecht Aachen Anwalt Konzernrecht Altenburg Anwalt Konzernrecht Augsburg Anwalt Konzernrecht Aurich Anwalt Konzernrecht Bad Nauheim Anwalt Konzernrecht Berlin Anwalt Konzernrecht Bielefeld Anwalt Konzernrecht Bochum Anwalt Konzernrecht Bonn Anwalt Konzernrecht Bremen Anwalt Konzernrecht Bremerhaven Anwalt Konzernrecht Celle Anwalt Konzernrecht Chemnitz Anwalt Konzernrecht Coburg Anwalt Konzernrecht Cottbus Anwalt Konzernrecht Darmstadt Anwalt Konzernrecht Delmenhorst Anwalt Konzernrecht Dortmund Anwalt Konzernrecht Dresden Anwalt Konzernrecht Düsseldorf Anwalt Konzernrecht Erfurt Anwalt Konzernrecht Erlangen Anwalt Konzernrecht Esslingen am Neckar Anwalt Konzernrecht Flensburg Anwalt Konzernrecht Frankfurt am Main Anwalt Konzernrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Konzernrecht Friedrichshafen Anwalt Konzernrecht Fürth Anwalt Konzernrecht Gera Anwalt Konzernrecht Göttingen Anwalt Konzernrecht Greifswald Anwalt Konzernrecht Greifswald, Hansestadt Anwalt Konzernrecht Grevenbroich Anwalt Konzernrecht Gütersloh Anwalt Konzernrecht Hagen Anwalt Konzernrecht Halle (Saale) Anwalt Konzernrecht Haltern am See Anwalt Konzernrecht Hamburg Anwalt Konzernrecht Hamm Anwalt Konzernrecht Hannover Anwalt Konzernrecht Hattingen Anwalt Konzernrecht Heidelberg Anwalt Konzernrecht Heilbronn Anwalt Konzernrecht Hildesheim Anwalt Konzernrecht Ibbenbüren Anwalt Konzernrecht Ingolstadt Anwalt Konzernrecht Jena Anwalt Konzernrecht Kaiserslautern Anwalt Konzernrecht Karlsruhe Anwalt Konzernrecht Kassel Anwalt Konzernrecht Kiel Anwalt Konzernrecht Koblenz Anwalt Konzernrecht Köln Anwalt Konzernrecht Konstanz Anwalt Konzernrecht Krefeld Anwalt Konzernrecht Leipzig Anwalt Konzernrecht Lippstadt Anwalt Konzernrecht Lüdenscheid Anwalt Konzernrecht Ludwigshafen Anwalt Konzernrecht Magdeburg Anwalt Konzernrecht Mainz Anwalt Konzernrecht Mannheim Anwalt Konzernrecht Moers Anwalt Konzernrecht Mönchengladbach Anwalt Konzernrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Konzernrecht München Anwalt Konzernrecht Münster Anwalt Konzernrecht Neu-Ulm Anwalt Konzernrecht Neubrandenburg Anwalt Konzernrecht Neuss Anwalt Konzernrecht Nordhorn Anwalt Konzernrecht Nürnberg Anwalt Konzernrecht Oldenburg Anwalt Konzernrecht Osnabrück Anwalt Konzernrecht Paderborn Anwalt Konzernrecht Pforzheim Anwalt Konzernrecht Plauen Anwalt Konzernrecht Potsdam Anwalt Konzernrecht Regensburg Anwalt Konzernrecht Reutlingen Anwalt Konzernrecht Rheine Anwalt Konzernrecht Rostock Anwalt Konzernrecht Saarbrücken Anwalt Konzernrecht Schwerin Anwalt Konzernrecht Siegen Anwalt Konzernrecht Stuttgart Anwalt Konzernrecht Trier Anwalt Konzernrecht Tübingen Anwalt Konzernrecht Weissach Anwalt Konzernrecht Wetzlar Anwalt Konzernrecht Wiesbaden Anwalt Konzernrecht Witten Anwalt Konzernrecht Wuppertal Anwalt Konzernrecht Würzburg Anwalt Konzernrecht Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Konzernrecht
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht GmbH-Gründung - Voraussetzungen, Kosten, Ablauf & Dauer
Bei einer GmbH - einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung - handelt es sich um eine Kapitalgesellschaft, die durch eine oder mehrere Personen gegründet wird. Bei den Gesellschaftern kann es sich dabei sowohl um juristische als auch um natürliche Personen handeln. Um eine GmbH gründen zu können, ist ein Mindestkapital von 25.000 € erforderlich, wobei die Haftung auf das Firmenvermögen beschränkt ist. Bei der Gründung einer GmbH müssen gewisse wichtige Punkte vor der Gründung geklärt werden: Der Name des Unternehmens, der Firmensitz sowie der Unternehmenszweck müssen klar geregelt sein. Beim Erstellen des Geschäftsführervertrages müssen die Rechte und Pflichten aller Gesellschafter klar definiert sein. Beim Namen einer GmbH dürfen...weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wann haftet der Geschäftsführer einer GmbH mit seinem Privatvermögen?
GmbH Geschäftsführer können schnell den Eindruck gewinnen, dass ihr privates Vermögen nicht gefährdet ist. Schließlich dienen juristische Personen wie eine GmbH ja dazu, dass die Haftung des Geschäftsführers auf das Grundkapital beziehungsweise Stammkapital dieser Kapitalgesellschaft begrenzt wird. Doch stimmt das so wirklich? Hierbei handelt es sich um einen Irrtum, dem mancher Geschäftsführer einer GmbH erliegt. Umso böser ist dann das Erwachen, wenn sie persönlich zur Haftung herangezogen werden. Zwar brauchen Sie normalerweise nicht als Geschäftsführer mit Ihrem Privatvermögen einzustehen. Dieser Grundsatz gilt jedoch nicht ausnahmslos. Nachfolgend werden die wichtigsten Haftungsfallen vorgestellt. Haftung des Geschäftsführers...weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Organisationspflichten des Geschäftsführers
Den Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) treffen in vielerlei Hinsicht Organisationspflichten. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Der Geschäftsführer einer GmbH muss immer die Möglichkeit haben, einen Überblick über die finanzielle und wirtschaftliche Situation der Gesellschaft zu haben, insbesondere im Hinblick auf eine mögliche Insolvenz. Das heißt, er muss innerhalb der Gesellschaft dafür sorgen, dass ihm dies ermöglicht wird. Ansonsten könnte es sein, dass er gegenüber der Gesellschaft nach dem GmbH-Gesetz haftet. Dies gilt auch, wenn mehrere...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Konzernrecht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Dr. Götz Philipp
Rechtsanwalt in Düsseldorf
Neu
Dipl.-Kfm. Michael Härer
Rechtsanwalt in Coburg
Neu
DR. ILKKA-PETER AHLBORN LL.M.
Rechtsanwalt in Bielefeld
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte