Rechtsanwalt Leitungsrecht - Anwalt für Leitungsrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Leitungsrecht
Sortiere nach
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefon: 02381 9245232
Telefax: 02381 9245266
Nachricht senden
Hauptstr. 20
66557 Illingen

Telefon: 06825/92000
Telefax: 06825/920029
Nachricht senden
Ludgeristraße 68
48143 Münster

Telefon: 0251/98114828
Nachricht senden
Colonnaden 18
20354 Hamburg

Telefon: 040-350166324
Telefax: 040-350166311
Nachricht senden
Bundesallee 221
10719 Berlin

Telefon: 030-235110-0
Telefax: 030-235110-90
Nachricht senden
Kurfürstendamm 28
10719 Berlin

Telefon: 030 2649660
Telefax: 030 26496650
Nachricht senden
Mangoldstraße 4
86650 Wemding

Telefon: 09092 910 220
Telefax: 09092 910 223
Nachricht senden
Neuendorfstr. 18 A
16761 Hennigsdorf

Telefon: 03302/4940740
Telefax: 03302/4940741
Nachricht senden
Berger Allee 7
86609 Donauwörth

Telefax: 0906 70 58 67-29
Nachricht senden
Weberstraße 21
55130 Mainz

Telefon: 06131-9717670
Telefax: 06131-97176771
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Leitungsrecht zu finden:
Anwalt Leitungsrecht Aachen Anwalt Leitungsrecht Augsburg Anwalt Leitungsrecht Bergisch Gladbach Anwalt Leitungsrecht Berlin Anwalt Leitungsrecht Bielefeld Anwalt Leitungsrecht Bochum Anwalt Leitungsrecht Bodenheim Anwalt Leitungsrecht Bonn Anwalt Leitungsrecht Braunschweig Anwalt Leitungsrecht Bremen Anwalt Leitungsrecht Bremerhaven Anwalt Leitungsrecht Chemnitz Anwalt Leitungsrecht Cottbus Anwalt Leitungsrecht Darmstadt Anwalt Leitungsrecht Dessau-Roßlau Anwalt Leitungsrecht Donauwörth Anwalt Leitungsrecht Dortmund Anwalt Leitungsrecht Dresden Anwalt Leitungsrecht Duisburg Anwalt Leitungsrecht Düsseldorf Anwalt Leitungsrecht Erfurt Anwalt Leitungsrecht Erlangen Anwalt Leitungsrecht Flensburg Anwalt Leitungsrecht Fürth Anwalt Leitungsrecht Gelsenkirchen Anwalt Leitungsrecht Gera Anwalt Leitungsrecht Göttingen Anwalt Leitungsrecht Gütersloh Anwalt Leitungsrecht Hagen Anwalt Leitungsrecht Halle (Saale) Anwalt Leitungsrecht Hamburg Anwalt Leitungsrecht Hamm Anwalt Leitungsrecht Hanau Anwalt Leitungsrecht Hannover Anwalt Leitungsrecht Heidelberg Anwalt Leitungsrecht Heilbronn Anwalt Leitungsrecht Hennigsdorf Anwalt Leitungsrecht Herne Anwalt Leitungsrecht Hildesheim Anwalt Leitungsrecht Illingen Anwalt Leitungsrecht Ingolstadt Anwalt Leitungsrecht Iserlohn Anwalt Leitungsrecht Jena Anwalt Leitungsrecht Kaiserslautern Anwalt Leitungsrecht Karlsruhe Anwalt Leitungsrecht Kassel Anwalt Leitungsrecht Kiel Anwalt Leitungsrecht Koblenz Anwalt Leitungsrecht Köln Anwalt Leitungsrecht Konstanz Anwalt Leitungsrecht Krefeld Anwalt Leitungsrecht Leipzig Anwalt Leitungsrecht Leverkusen Anwalt Leitungsrecht Lübeck Anwalt Leitungsrecht Ludwigshafen Anwalt Leitungsrecht Magdeburg Anwalt Leitungsrecht Mainz Anwalt Leitungsrecht Mannheim Anwalt Leitungsrecht Moers Anwalt Leitungsrecht Mönchengladbach Anwalt Leitungsrecht München Anwalt Leitungsrecht Münster Anwalt Leitungsrecht Nürnberg Anwalt Leitungsrecht Oberhausen Anwalt Leitungsrecht Oldenburg Anwalt Leitungsrecht Osnabrück Anwalt Leitungsrecht Paderborn Anwalt Leitungsrecht Pforzheim Anwalt Leitungsrecht Potsdam Anwalt Leitungsrecht Recklinghausen Anwalt Leitungsrecht Regensburg Anwalt Leitungsrecht Remscheid Anwalt Leitungsrecht Reutlingen Anwalt Leitungsrecht Rostock Anwalt Leitungsrecht Saarbrücken Anwalt Leitungsrecht Schwerin Anwalt Leitungsrecht Siegen Anwalt Leitungsrecht Solingen Anwalt Leitungsrecht Stuttgart Anwalt Leitungsrecht Trier Anwalt Leitungsrecht Tübingen Anwalt Leitungsrecht Velbert Anwalt Leitungsrecht Wemding Anwalt Leitungsrecht Wiesbaden Anwalt Leitungsrecht Witten Anwalt Leitungsrecht Wuppertal Anwalt Leitungsrecht Würzburg Anwalt Leitungsrecht Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Leitungsrecht
Baurecht und Architektenrecht KEINE WERKLOHNMINDERUNG WEGEN NUR FREMDSPRACHIGEM BAULEITER!
11.11.2017
Der Fall: In einem Bauvertrag war unter anderem die Verpflichtung des Unternehmers festgehalten worden, dass der Auftragnehmer einen – zumindest – deutschsprachigen Bauleiter, Polier oder Vorarbeiter, der auf der Baustelle durchgehend anwesend zu sein hat, stellen muss. Diese Verpflichtung hält der Auftragnehmer trotz mehrfacher Monierungen durch den Auftraggeber nicht ein. Nach Abschluss der Baumaßnahme mindert der Auftraggeber – wegen seines eigenen erhöhten Überwachungsaufwandes – die an den Auftragnehmer zu leisten­de Vergütung. Der Auftragnehmer verfolgt seinen Vergütungsanspruch gerichtlich.   Die Entscheidung: Das Oberlandesgericht Köln hat unter korrekter Subsumption der einzelnen Merkmale des werkvertraglichen...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht Braucht man eine Baugenehmigung für Gartenhaus, Carport usw.?
Wer ein Haus bauen möchte, benötigt dafür eine Baugenehmigung. Aber wie sieht es etwa bei einem Gartenhaus, einem Carport oder einer Garage aus? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Dass Grundstückseigentümer vor dem Bau ihres Eigenheims eine Baugenehmigung einholen müssen, ist nichts Erstaunliches. Aber auch bei kleineren Objekten sollten sie vorsichtig sein. Denn das öffentliche Baurecht schreibt vor, dass der Bauherr normalerweise vor Errichtung einer baulichen Anlage eine Baugenehmigung einholen muss. Diese muss von der zuständigen Bauaufsichtsbehörde erteilt werden, wenn dem jeweiligen Bauvorhaben keine öffentlich-rechtlichen Vorschriften entgegenstehen. Dies beurteilt sich nach den Vorschriften von §§ 29 ff. des Baugesetzbuches (BauGB), den Vorgaben der...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht KEINE GEWÄHRLEISTUNGSBÜRGSCHAFTEN ÜBER 7 % DER AUFTRAGSSUMME
11.11.2017
Der Fall: In einem Bauvertrag von 1997 verpflichtete der Bauherr in den Vertragsbedingungen den Auftragnehmer, nach Vertragsschluss eine Vertragserfüllungssicherheit i.H.v. 5 % der Auftragssumme zu stellen; damit sollte unter anderem die vertragsgemäße Ausführung gesichert werden. Zusätzlich (!) wurde ein Gewährleistungseinbehalt i.H.v. 2 % vereinbart, der vom Auftragnehmer durch Gewährleistungssicherheit abgelöst werden konnte. Die Rückgabe der Vertragserfüllungssicherheit wurde neben anderen Bedingungen an die vorbehaltlose Abnahme der Schlussrechnung geknüpft. – Wegen eines auf Geld gerichteten Gewährleistungsanspruches wollte der Bauherr die Gewährleistungssicherheit in Anspruch nehmen; er hatte daher gegen den Bürgen...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Leitungsrecht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Volker Baum
Rechtsanwalt in Hennigsdorf
Neu
Edmund Herrmann
Rechtsanwalt in Wemding
Neu
Dr. Dr. Stefanie Theis
Rechtsanwältin in Mainz
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte