Rechtsanwalt Leitungsrecht - Anwalt für Leitungsrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Leitungsrecht
Sortiere nach
Obernstraße 58-62
28832 Achim

Telefon: 04202-88420
Telefax: 04202-884242
Nachricht senden
Weberstraße 21
55130 Mainz

Telefon: 06131-9717670
Telefax: 06131-97176771
Nachricht senden
Friedrichstraße 56
10117 Berlin

Telefax: +49 (0) 30 44 01 06 43
Nachricht senden
Nordwall 2b
34497 Korbach

Telefon: 05631 9776-0
Telefax: 05631 9776-20
Nachricht senden
Kurfürstendamm 28
10719 Berlin

Telefon: 030 2649660
Telefax: 030 26496650
Nachricht senden
Bahnhofstraße 26
69115 Heidelberg

Telefax: +49-(0)6221-588459-1
Nachricht senden
Hauptstr. 20
66557 Illingen

Telefon: 06825/92000
Telefax: 06825/920029
Nachricht senden
Klara-Mayer-Straße 27
55294 Bodenheim

Telefax: +49 6135 934 882
Nachricht senden
Augustaanlage 22
68165 Mannheim

Telefax: 0621 - 432 91 233
Nachricht senden
Lange Straße 9
24837 Schleswig

Telefon: 04621 380350
Telefax: 04621 485019
Nachricht senden

Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Leitungsrecht zu finden:
Anwalt Leitungsrecht Aachen Anwalt Leitungsrecht Achim Anwalt Leitungsrecht Augsburg Anwalt Leitungsrecht Bergisch Gladbach Anwalt Leitungsrecht Berlin Anwalt Leitungsrecht Bielefeld Anwalt Leitungsrecht Bochum Anwalt Leitungsrecht Bodenheim Anwalt Leitungsrecht Bonn Anwalt Leitungsrecht Braunschweig Anwalt Leitungsrecht Bremen Anwalt Leitungsrecht Bremerhaven Anwalt Leitungsrecht Chemnitz Anwalt Leitungsrecht Cottbus Anwalt Leitungsrecht Darmstadt Anwalt Leitungsrecht Dessau-Roßlau Anwalt Leitungsrecht Donauwörth Anwalt Leitungsrecht Dortmund Anwalt Leitungsrecht Dresden Anwalt Leitungsrecht Duisburg Anwalt Leitungsrecht Düsseldorf Anwalt Leitungsrecht Erfurt Anwalt Leitungsrecht Erlangen Anwalt Leitungsrecht Flensburg Anwalt Leitungsrecht Fürth Anwalt Leitungsrecht Gelsenkirchen Anwalt Leitungsrecht Gera Anwalt Leitungsrecht Göttingen Anwalt Leitungsrecht Gütersloh Anwalt Leitungsrecht Hagen Anwalt Leitungsrecht Halle (Saale) Anwalt Leitungsrecht Hamburg Anwalt Leitungsrecht Hamm Anwalt Leitungsrecht Hanau Anwalt Leitungsrecht Hannover Anwalt Leitungsrecht Heidelberg Anwalt Leitungsrecht Heilbronn Anwalt Leitungsrecht Hennigsdorf Anwalt Leitungsrecht Herne Anwalt Leitungsrecht Hildesheim Anwalt Leitungsrecht Illingen Anwalt Leitungsrecht Ingolstadt Anwalt Leitungsrecht Iserlohn Anwalt Leitungsrecht Jena Anwalt Leitungsrecht Kaiserslautern Anwalt Leitungsrecht Karlsruhe Anwalt Leitungsrecht Kassel Anwalt Leitungsrecht Kiel Anwalt Leitungsrecht Koblenz Anwalt Leitungsrecht Köln Anwalt Leitungsrecht Konstanz Anwalt Leitungsrecht Korbach Anwalt Leitungsrecht Krefeld Anwalt Leitungsrecht Leipzig Anwalt Leitungsrecht Leverkusen Anwalt Leitungsrecht Lübeck Anwalt Leitungsrecht Ludwigshafen Anwalt Leitungsrecht Magdeburg Anwalt Leitungsrecht Mainz Anwalt Leitungsrecht Mannheim Anwalt Leitungsrecht Moers Anwalt Leitungsrecht Mönchengladbach Anwalt Leitungsrecht München Anwalt Leitungsrecht Münster Anwalt Leitungsrecht Nürnberg Anwalt Leitungsrecht Oberhausen Anwalt Leitungsrecht Oldenburg Anwalt Leitungsrecht Osnabrück Anwalt Leitungsrecht Paderborn Anwalt Leitungsrecht Pforzheim Anwalt Leitungsrecht Potsdam Anwalt Leitungsrecht Recklinghausen Anwalt Leitungsrecht Regensburg Anwalt Leitungsrecht Remscheid Anwalt Leitungsrecht Reutlingen Anwalt Leitungsrecht Rostock Anwalt Leitungsrecht Saarbrücken Anwalt Leitungsrecht Schleswig Anwalt Leitungsrecht Schwerin Anwalt Leitungsrecht Siegen Anwalt Leitungsrecht Solingen Anwalt Leitungsrecht Stuttgart Anwalt Leitungsrecht Trier Anwalt Leitungsrecht Tübingen Anwalt Leitungsrecht Velbert Anwalt Leitungsrecht Wemding Anwalt Leitungsrecht Wiesbaden Anwalt Leitungsrecht Witten Anwalt Leitungsrecht Wuppertal Anwalt Leitungsrecht Würzburg Anwalt Leitungsrecht Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Leitungsrecht
Baurecht und Architektenrecht UNWIRKSAME KLAUSEL ZU SICHERHEITSEINBEHALT
21.10.2017
Der Fall: Ein schriftlicher „Bauwerkvertrag nach BGB“ – vorgelegt vom Bauherrn – bezüglich der Errichtung eines Einfamilienhauses enthielt unter „§ 22 Sicherheitseinbehalt“ die nachfolgenden Regelungen: „ 22.1 Die Parteien vereinbaren – unabhängig von einer Ausfallbürgschaft – den Einbehalt ei­ner unverzinslichen Sicherheitsleistung durch den Auftraggeber in Höhe von 5 % der Brutto-Abrechnungssumme für die Sicherstellung der Gewährleistung einschließlich Schadenersatz und die Erstattung von Überzahlungen. 22.2 Der Auftragnehmer ist berechtigt, den Sicherheitseinbehalt gegen Vorlage einer unbe­fristeten, selbstschuldnerischen und unwiderruflichen Bürgschaft einer deutschen...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht WIDERRUFLICHKEIT VON ARCHITEKTENVERTRAG?
01.01.2018
Der Fall: Der Auftraggeber hat als Verbraucher am 26. März 2015 in seinem Fahrzeug durch Aushändigung des von ihm teilweise ausgefüllten und unterzeichneten Formulars „ Raumbuch Wohnen / Vorplanungsbeauftragung “ an den Architekten ein bindendes Angebot abgegeben. Da der Auftraggeber mit den bis dahin erbrachten Leistungen des Architekten in den Leistungsphasen 1 und 2 nicht zufrieden war, hat er mit Schreiben vom 1. Juni 2015 fristgerecht den Architektenvertrag widerrufen. Der Architekt hat dem Auftraggeber gegenüber seine Leistungen abgerechnet. Der Auftraggeber hat eingewendet, nach Widerruf des Architektenvertrages nicht zur Zahlung verpflichtet zu sein. Der Architekt hat entgegengehalten, dass die Vorschriften über den Widerruf von Verbraucherverträgen keine Anwendung...weiter lesen
Baurecht und Architektenrecht NOCHMALS ZUR PRÜFBARKEIT VON SCHLUSSRECHNUNGEN!
11.11.2017
Immer wieder ist zu beobachten, dass Empfänger von Schlussrechnungen aus dem handwerklichen oder dem Baubereich zwecks der vermeintlichen Umgehung einer Zahlungspflicht den Einwand der fehlenden Prüfbarkeit der Schlussrech­nung erheben. Diesem häufig pauschal gehaltenen Vorgehen von Auftraggebern hat das OLG Karlsruhe in einem lesenswertem Urteil eine Absage erteilt:   Das Gericht hat ausdrücklich festgestellt, dass das Erfordernis einer prüfbaren Rechnung den Interessen beider (!) Parteien dient. Die Rechnungsstellung ermöglicht dem Auftragge­ber die Kontrolle, ob die für die Prüfung der Rechnung wesentlichen Angaben in ihr enthal­ten sind. Es ist nämlich Aufgabe des Auftraggebers, diese Kontrolle vorzunehmen und zu beurteilen, ob die Rechnung...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Leitungsrecht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Dr. Thomas Fuchs
Rechtsanwalt in Heidelberg
Neu
Martin Winter
Rechtsanwalt in Berlin
Neu
Dr. Hans-Bernd Ahrens
Rechtsanwalt in Schleswig
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte