Rechtsanwalt Personenversicherungsrecht (im VerkehrsR) - Anwalt für Personenversicherungsrecht (im VerkehrsR) finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Personenversicherungsrecht (im VerkehrsR)

! Fachanwälte für

Verkehrsrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Personenversicherungsrecht (im VerkehrsR)

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Verkehrsrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Personenversicherungsrecht (im VerkehrsR)
Sortiere nach
Breiter Weg 31
39104 Magdeburg

Telefax: 0391 - 73 74 61 11
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Hauert 1
44227 Dortmund

Telefon: 0231-206457-0
Telefax: 0231-20645777
Nachricht senden
3 Bewertungen
5.0 von 5.0
Ludwigstrasse 55
82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821-57652
Telefax: 08821-945264
Nachricht senden
Ludwig-Rosenberg-Ring 36
21031 Hamburg

Telefax: 040 / 724 40 43
Nachricht senden
Ludwigstr. 1
95444 Bayreuth

Telefax: 0921 / 50858-16
Nachricht senden
2 Bewertungen
5.0 von 5.0
Rosenauer Str. 5a
96450 Coburg

Telefon: 09561/23670
Telefax: 09561/236729
Nachricht senden
Im Defdahl 10 B
44141 Dortmund

Telefon: 0231/9529290
Telefax: 0231/9529291
Nachricht senden
55 Bewertungen
4.8 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Quellen
Aachener Str. 623
50933 Köln

Telefax: 0221 82 00 528 10
Nachricht senden
52 Bewertungen
4.9 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Quellen
Eselberg 4
88239 Wangen

Telefon: 07522-97740
Telefax: 07522-977423
Nachricht senden
13 Bewertungen
4.5 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Quellen
Koblenzer Str. 57
57555 Mudesbach

Telefon: 02745-931713
Telefax: 02745-931714
Nachricht senden
16 Bewertungen
5.0 von 5.0
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Personenversicherungsrecht (im VerkehrsR)
Verkehrsrecht Beim Autofahren geblitzt worden: Was können Sie nun noch tun?
Wenn Sie geblitzt worden sind, müssen Sie mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Wie Sie sich verhalten sollten. Soweit ein Auto wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit geblitzt worden ist, erhält normalerweise der Halter einen Anhörungsbogen von der Bußgeldstelle als Verwaltungsbehörde zugeschickt. Nach der Rücksendung folgt häufig ein Bußgeldbescheid. In diesem steht angegeben, welcher Verstoß er angeblich wann begangen haben soll. Darüber hinaus steht die jeweils verhängte Sanktion angegeben. Hierbei handelt es sich normalerweise um ein bestimmtes Bußgeld. Sofern darüber hinaus durch die Bußgeldstelle ein Fahrverbot verhängt worden ist, steht das ebenfalls angegeben. Hiermit müssen Sie bei einem PKW ... weiter lesen
Verkehrsrecht Reguliert Versicherung Unfallschaden muss Versicherter dies hinnehmen
München/Berlin (DAV). Eine Kfz-Versicherung kann immer selbst entscheiden, ob sie den Schaden bezahlt oder nicht. Zahlt sie, dann muss der Versicherte dies hinnehmen. Die Kosten für ein vom Versicherten beauftragtes Gutachten zum Beweis seiner Unschuld muss sie nicht erstatten. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Amtsgerichts München vom 5. Juli 2013 (AZ: 331 C 13.903/12). Eine Autofahrerin touchierte beim Ausparken den hinter ihr geparkten Pkw leicht. Sie schaute nach, ob ein Schaden entstanden war und meinte, dass dies nicht der Fall war. Die Halterin des anderen Pkw war anderer Meinung und verlangte Schadensersatz. Die Kfz-Haftpflichtversicherung regulierte den Schaden in Höhe von 986 Euro. Die Versicherungsnehmerin ... weiter lesen
Verkehrsrecht Fehlen eines Sachmängelgewährleistungsanspruchs bei Gebrauchtwagenkauf: Liegt Sachmangel oder Rechtsmangel vor?
Themenkomplex: Der BGH (siehe BGH Urt. v. 15.06.2016, VIII ZR 134/15) hatte in einer Revisionssache zu entscheiden gehabt, ob das Nichtvorliegen eines Sachmängelgewährleistungsanspruchs trotz dahingehenden Behauptens des Verkäufers einen Sachmangel darstellt und den Käufer infolgedessen zum Rücktritt berechtigt. Sachverhalt: Der Kläger kaufte vom beklagten Kraftfahrzeughändler einen Gebrauchtwagen, den dieser mit einer noch mehr als ein Jahr laufenden Herstellergarantie angepriesen hatte. Kurz nach dem Kauf musste eine Motorreparatur vorgenommen werden. Der Hersteller verweigerte später mit der Begründung, im Rahmen einer Motoranalyse seien Anzeichen für eine Manipulation des Kilometerstandes vor Übergabe des Fahrzeugs an den Kläger festgestellt worden, die ... weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Brigitte Knaub
Rechtsanwältin in Kehl
Neu
Michael Lilienthal
Rechtsanwalt in Ottobrunn
Neu
Melanie Füllborn
Rechtsanwältin in Bietigheim-Bissingen
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte