Rechtsanwalt Soldatenrecht - Anwalt für Soldatenrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Soldatenrecht
Sortiere nach
In den Weingärten 8
63075 Offenbach

Telefax: +49 (0) 69 210 287-10
Nachricht senden
An der Kreuzkirche 6
01067 Dresden

Telefon: 0351 82122530
Telefax: 0351 82122535
Nachricht senden
Wehrneckarstrasse 5
73728 Esslingen

Telefon: 0711 35 63 48
Telefax: 0711 35 08 627
Nachricht senden
Köbelingerstraße 1
30159 Hannover

Telefon: 0511-93621136
Telefax: 0511-93621137
Nachricht senden
Westenhellweg 83
44137 Dortmund

Telefax: 0231 - 10 87 75 81
Nachricht senden
Gymnasiumstraße 39
74072 Heilbronn

Telefax: 0 71 31 / 91 90 392
Nachricht senden
Mangerstr. 26
14467 Potsdam

Petersstraße 15
04109 Leipzig

Hafenweg 14
48155 Münster

Harrlachweg 4
68163 Mannheim


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Soldatenrecht zu finden:
Anwalt Soldatenrecht Aachen Anwalt Soldatenrecht Augsburg Anwalt Soldatenrecht Bad Hersfeld Anwalt Soldatenrecht Bergisch Gladbach Anwalt Soldatenrecht Berlin Anwalt Soldatenrecht Bielefeld Anwalt Soldatenrecht Bochum Anwalt Soldatenrecht Bonn Anwalt Soldatenrecht Bottrop Anwalt Soldatenrecht Braunschweig Anwalt Soldatenrecht Bremen Anwalt Soldatenrecht Bremerhaven Anwalt Soldatenrecht Chemnitz Anwalt Soldatenrecht Darmstadt Anwalt Soldatenrecht Dortmund Anwalt Soldatenrecht Dresden Anwalt Soldatenrecht Duisburg Anwalt Soldatenrecht Düsseldorf Anwalt Soldatenrecht Erfurt Anwalt Soldatenrecht Erlangen Anwalt Soldatenrecht Esslingen Anwalt Soldatenrecht Flensburg Anwalt Soldatenrecht Fürth Anwalt Soldatenrecht Gelsenkirchen Anwalt Soldatenrecht Gera Anwalt Soldatenrecht Görlitz Anwalt Soldatenrecht Göttingen Anwalt Soldatenrecht Hagen Anwalt Soldatenrecht Halle (Saale) Anwalt Soldatenrecht Hamburg Anwalt Soldatenrecht Hamm Anwalt Soldatenrecht Hanau Anwalt Soldatenrecht Hannover Anwalt Soldatenrecht Heidelberg Anwalt Soldatenrecht Heilbronn Anwalt Soldatenrecht Herne Anwalt Soldatenrecht Hildesheim Anwalt Soldatenrecht Ingolstadt Anwalt Soldatenrecht Iserlohn Anwalt Soldatenrecht Jena Anwalt Soldatenrecht Kaiserslautern Anwalt Soldatenrecht Karlsruhe Anwalt Soldatenrecht Kassel Anwalt Soldatenrecht Kiel Anwalt Soldatenrecht Koblenz Anwalt Soldatenrecht Köln Anwalt Soldatenrecht Konstanz Anwalt Soldatenrecht Krefeld Anwalt Soldatenrecht Leipzig Anwalt Soldatenrecht Leverkusen Anwalt Soldatenrecht Lübeck Anwalt Soldatenrecht Magdeburg Anwalt Soldatenrecht Mainz Anwalt Soldatenrecht Mannheim Anwalt Soldatenrecht Moers Anwalt Soldatenrecht Mönchengladbach Anwalt Soldatenrecht München Anwalt Soldatenrecht Münster Anwalt Soldatenrecht Norderstedt Anwalt Soldatenrecht Nürnberg Anwalt Soldatenrecht Offenbach Anwalt Soldatenrecht Oldenburg Anwalt Soldatenrecht Osnabrück Anwalt Soldatenrecht Paderborn Anwalt Soldatenrecht Pforzheim Anwalt Soldatenrecht Potsdam Anwalt Soldatenrecht Recklinghausen Anwalt Soldatenrecht Regensburg Anwalt Soldatenrecht Reutlingen Anwalt Soldatenrecht Rostock Anwalt Soldatenrecht Saarbrücken Anwalt Soldatenrecht Schwerin Anwalt Soldatenrecht Siegen Anwalt Soldatenrecht Solingen Anwalt Soldatenrecht Stuttgart Anwalt Soldatenrecht Trier Anwalt Soldatenrecht Tübingen Anwalt Soldatenrecht Wiesbaden Anwalt Soldatenrecht Witten Anwalt Soldatenrecht Wolfsburg Anwalt Soldatenrecht Würzburg
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Soldatenrecht
Verwaltungsrecht Altersgrenze für Prüfsachverständige wegen erhöhtem Fehlerrisiko zulässig
Leipzig (jur). Prüfsachverständige für Gebäude müssen eine Altersgrenze hinnehmen. Mit einem am Mittwoch, 21. Januar 2015, verkündeten Urteil billigte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Altersgrenze von 70 Jahren in Hessen (Az.: 10 CN 1.14). Bei älteren Prüfern bestehe ein „erhöhtes Risiko von Fehlleistungen“. Die altersbedingte Benachteiligung sei daher gerechtfertigt, um die Sicherheit der Gebäude zu gewährleisten und das Leben ihrer Nutzer zu schützen. Nach der Hessischen Bauordnung wird die Sicherheit größerer öffentlich zugänglicher Gebäude durch anerkannte Sachverständige überprüft. Das gilt etwa für Hochhäuser, Krankenhäuser und Schulen sowie für größere...weiter lesen
Verwaltungsrecht Erlaubnis zum Halten "gefährlicher Hunde" erforderlich
Mainz (jur). Jagen oder hetzen frei laufende Hunde auch nur einmal Wild oder Vieh, gelten sie als gefährlich und sind erlaubnispflichtig. Dies entschied das Verwaltungsgericht (VG) Mainz in einem am Mittwoch, 11. Juli 2012, bekanntgegebenen Beschluss (Az.: 1 L 828/12.MZ). Die Mainzer Richter gaben damit der Stadt Worms recht, die zwei Schäferhunde als gefährlich eingestuft hatte. Die Hundehalterin wurde aufgefordert, eine Erlaubnis zur Haltung "gefährlicher Hunde" zu beantragen. Hintergrund des Rechtsstreits war, dass die beiden frei laufenden Schäferhunde am Stadtrand von Worms ein trächtiges Reh gehetzt und dann gerissen hatten. Wegen der schweren Verletzungen des Rehs konnte der Jagdpächter das Tier nur noch erschießen. Die Hundehalterin hatte der zuständigen Jagdgesellschaft daraufhin...weiter lesen
Verwaltungsrecht Ohne Frage keine Antwort von Behörden
Berlin (jur). Behörden müssen der Presse nur Antwort auf Fragen geben. Jedenfalls presserechtlich haben Journalisten keinen Anspruch auf Einsicht in komplette Akten, wie das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Donnerstag, 5. September 2013, bekanntgegebenen Beschluss vom 2. September 2013 entschied (Az.: 27 L 217.13). Der klagende Zeitungsjournalist hatte vom Bundesinnenministerium Einsicht in die 804 Seiten starke Studie „Doping in Deutschland von 1950 bis heute“ verlangt. Zudem wollte er alle Entwürfe und Vorgängerstudien einsehen. Das Bundesinnenministerium lehnte dies ab. Zu Recht, wie nun im Eilverfahren das Verwaltungsgericht Berlin entschied. Zwar verpflichte das Presserecht die Behörden, Journalisten im Rahmen ihrer Arbeit Auskünfte zu erteilen. Dieser presserechtliche...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Soldatenrecht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Leonard Bär LL.M.
Rechtsanwalt in Offenbach
Neu
Tobias Klein-Endebrock
Rechtsanwalt in Dortmund
Neu
Claus-Joachim, Lohmann Lohmann
Rechtsanwalt in Esslingen
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte