Rechtsanwalt Umwandlungsrecht - Anwalt für Umwandlungsrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Umwandlungsrecht

Was bedeutet „Umwandlungsrecht“?

Das Umwandlungsrecht ist ein Unterbereich des Gesellschaftsrechts. Es befasst sich mit der Änderung der gesellschaftsrechtlichen Organisation von Unternehmen oder anderen Rechtsträgern, also z.B. der Aufspaltung in Teilunternehmen oder der Vereinigung mehrerer Unternehmen. Umgangssprachlich wird oft der Begriff „Umstrukturierung“ verwendet. Dieser kann sich aber auch auf Änderungen der Betriebs-Organisation beziehen, die nichts mit der gesetzlich geregelten Umwandlung zu tun haben – etwa der Änderung der Abteilungsstruktur innerhalb eines Unternehmens.

Welche Formen der Umwandlung gibt es?

Varianten der Umwandlung sind
•Verschmelzung,
•Spaltung,
•Vermögensübertragung,
•Formwechsel,
•nicht im Umwandlungsgesetz geregelte Varianten.

Wo ist das Umwandlungsrecht gesetzlich geregelt?

Das Umwandlungsrecht ist in erster Linie im Umwandlungsgesetz (UmwG) geregelt. Die steuerlichen Folgen der dort geregelten Umwandlungen legt das Umwandlungssteuergesetz (UmwStG) fest. Zu beachten sind ggf. auch Regelungen aus anderen gesellschaftsrechtlichen Gesetzen wie dem Aktiengesetz oder dem GmbH-Gesetz. Es gibt auch Umwandlungsvarianten, die nicht im Umwandlungsgesetz angesprochen werden:

•die Anwachsung (bei dieser geht der Anteil des ausscheidenden Gesellschafters am Gesellschaftsvermögen einer BGB-Gesellschaft (GbR) auf  die übrigen Gesellschafter über (§ 738 BGB),
•die Einbringung von Betriebsvermögen in eine Gesellschaft (§ 20 UmwStG),
•Umwandlungsvorgänge nach dem Vereinsrecht.

Welche Rechtsträger können umgewandelt werden?

Das Umwandlungsgesetz verwendet den allgemeinen Ausdruck „Rechtsträger“ als Gegenstand der Umwandlung. Für jede Variante der Umwandlung ist geregelt, welche Rechtsträger daran beteiligt sein können. Dies können z.B. Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften, Genossenschaften oder auch rechtsfähige Vereine sein. Für jeden geeigneten Rechtsträger gibt es besondere gesetzliche Regelungen zur Vorgehensweise bei den einzelnen Umwandlungsvarianten.

Verschmelzung

Bei einer Verschmelzung wird das Vermögen eines oder mehrerer Rechtsträger auf einen anderen bestehenden Rechtsträger übertragen (Verschmelzung durch Aufnahme). Beispiel: Zwei bereits bestehende Unternehmen übertragen ihr Vermögen auf ein drittes und gehen damit in diesem auf. Möglich ist auch die Verschmelzung auf ein dafür gegründetes, neues Unternehmen (Verschmelzung durch Neugründung).

Spaltung

Das Umwandlungsgesetz erläutert verschiedene Varianten der Aufspaltung. So kann z.B.

das übertragende Unternehmen unter Auflösung ohne Abwicklung sein Vermögen aufspalten

•zur Aufnahme durch gleichzeitige Übertragung der Vermögensteile jeweils als Gesamtheit auf andere bestehende Unternehmen oder
•zur Neugründung durch gleichzeitige Übertragung der Vermögensteile jeweils als Gesamtheit auf andere, dadurch gegründete neue Unternehmen.

Dabei sind den Anteilsinhabern des übertragenden Unternehmens Anteile oder Mitgliedschaften an den übernehmenden Gesellschaften zu gewähren.

Umwandlungsverträge

Das Umwandlungsgesetz regelt auch, welche Details im Rahmen einer Umwandlung vertraglich festzulegen sind. Bei Unternehmen mit einem Betriebsrat ist der Vertrag auch diesem zuzuleiten. Dafür gibt es gesetzliche Fristen (z.B. für eine Spaltung spätestens einen Monat vor der Sitzung der Vertretungsorgane der beteiligten Unternehmen, die über die Spaltung entscheiden soll, § 126 Abs. 3 UmwG). 


Sie brauchen einen Anwalt an Ihrem Wohnort für Ihr gesellschaftsrechtliches Problem oder Ihre Frage zu einer Umwandlung? Bei fachanwalt.de finden Sie Anwälte, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisiert haben. Der Titel „Fachanwalt“ steht dabei für einen Rechtsanwalt, der fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in diesem Bereich erworben hat. Die Rechtsanwaltskammer verleiht den Titel entsprechend der Fachanwaltsordnung.

Anwälte für Umwandlungsrecht
Sortiere nach
Bahnhofstraße 19
96450 Coburg

Telefax: 09561 – 881-200
Nachricht senden
Rastatterstr. 29
75179 Pforzheim

Nachricht senden
Westerfeldstraße 1-3
33611 Bielefeld

Nachricht senden
Dessestraße 14
87600 Kaufbeuren

Telefax: +49 (0) 8341 – 9694440
Nachricht senden
Elisabethstraße 16
40217 Düsseldorf

Telefon: 0211 / 952910
Telefax: 0211 / 9529120
Nachricht senden
Große Str. 45
49074 Osnabrück

Ericusspitze 4
20457 Hamburg

Am Kaiserkai 62
20457 Hamburg

Glockengießerwall 2
20095 Hamburg

Alsterufer 3
20354 Hamburg


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Umwandlungsrecht zu finden:
Anwalt Umwandlungsrecht Aachen Anwalt Umwandlungsrecht Altenburg Anwalt Umwandlungsrecht Augsburg Anwalt Umwandlungsrecht Aurich Anwalt Umwandlungsrecht Bad Nauheim Anwalt Umwandlungsrecht Berlin Anwalt Umwandlungsrecht Bielefeld Anwalt Umwandlungsrecht Bochum Anwalt Umwandlungsrecht Bonn Anwalt Umwandlungsrecht Bremen Anwalt Umwandlungsrecht Bremerhaven Anwalt Umwandlungsrecht Celle Anwalt Umwandlungsrecht Chemnitz Anwalt Umwandlungsrecht Coburg Anwalt Umwandlungsrecht Cottbus Anwalt Umwandlungsrecht Darmstadt Anwalt Umwandlungsrecht Delmenhorst Anwalt Umwandlungsrecht Dortmund Anwalt Umwandlungsrecht Dresden Anwalt Umwandlungsrecht Düsseldorf Anwalt Umwandlungsrecht Erfurt Anwalt Umwandlungsrecht Erlangen Anwalt Umwandlungsrecht Esslingen am Neckar Anwalt Umwandlungsrecht Flensburg Anwalt Umwandlungsrecht Frankfurt am Main Anwalt Umwandlungsrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Umwandlungsrecht Friedrichshafen Anwalt Umwandlungsrecht Fürth Anwalt Umwandlungsrecht Gera Anwalt Umwandlungsrecht Göttingen Anwalt Umwandlungsrecht Greifswald Anwalt Umwandlungsrecht Greifswald, Hansestadt Anwalt Umwandlungsrecht Grevenbroich Anwalt Umwandlungsrecht Gütersloh Anwalt Umwandlungsrecht Hagen Anwalt Umwandlungsrecht Halle (Saale) Anwalt Umwandlungsrecht Haltern am See Anwalt Umwandlungsrecht Hamburg Anwalt Umwandlungsrecht Hamm Anwalt Umwandlungsrecht Hannover Anwalt Umwandlungsrecht Hattingen Anwalt Umwandlungsrecht Heidelberg Anwalt Umwandlungsrecht Heilbronn Anwalt Umwandlungsrecht Hildesheim Anwalt Umwandlungsrecht Ibbenbüren Anwalt Umwandlungsrecht Ingolstadt Anwalt Umwandlungsrecht Jena Anwalt Umwandlungsrecht Kaiserslautern Anwalt Umwandlungsrecht Karlsruhe Anwalt Umwandlungsrecht Kassel Anwalt Umwandlungsrecht Kaufbeuren Anwalt Umwandlungsrecht Kiel Anwalt Umwandlungsrecht Koblenz Anwalt Umwandlungsrecht Köln Anwalt Umwandlungsrecht Konstanz Anwalt Umwandlungsrecht Krefeld Anwalt Umwandlungsrecht Leipzig Anwalt Umwandlungsrecht Lippstadt Anwalt Umwandlungsrecht Lüdenscheid Anwalt Umwandlungsrecht Ludwigshafen Anwalt Umwandlungsrecht Magdeburg Anwalt Umwandlungsrecht Mainz Anwalt Umwandlungsrecht Mannheim Anwalt Umwandlungsrecht Moers Anwalt Umwandlungsrecht Mönchengladbach Anwalt Umwandlungsrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Umwandlungsrecht München Anwalt Umwandlungsrecht Münster Anwalt Umwandlungsrecht Neu-Ulm Anwalt Umwandlungsrecht Neubrandenburg Anwalt Umwandlungsrecht Neuss Anwalt Umwandlungsrecht Nordhorn Anwalt Umwandlungsrecht Nürnberg Anwalt Umwandlungsrecht Oldenburg Anwalt Umwandlungsrecht Osnabrück Anwalt Umwandlungsrecht Paderborn Anwalt Umwandlungsrecht Pforzheim Anwalt Umwandlungsrecht Plauen Anwalt Umwandlungsrecht Potsdam Anwalt Umwandlungsrecht Regensburg Anwalt Umwandlungsrecht Reutlingen Anwalt Umwandlungsrecht Rheine Anwalt Umwandlungsrecht Rostock Anwalt Umwandlungsrecht Saarbrücken Anwalt Umwandlungsrecht Schwerin Anwalt Umwandlungsrecht Siegen Anwalt Umwandlungsrecht Stuttgart Anwalt Umwandlungsrecht Trier Anwalt Umwandlungsrecht Tübingen Anwalt Umwandlungsrecht Weissach Anwalt Umwandlungsrecht Wetzlar Anwalt Umwandlungsrecht Wiesbaden Anwalt Umwandlungsrecht Witten Anwalt Umwandlungsrecht Wuppertal Anwalt Umwandlungsrecht Würzburg Anwalt Umwandlungsrecht Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Umwandlungsrecht
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Das allgemeine Gleichbehandlungsgsetz auch auf einen GmbH-Geschäftsführer anwendbar
Der für das Gesellschaftsrecht zuständige II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass ein auf eine bestimmte Dauer bestellter Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, der nach Ablauf seines Vertrages nicht als Geschäftsführer weiterbeschäftigt wird, in den Schutzbereich des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) fällt. Der Kläger war bis zum Ablauf seiner Amtszeit am 31.08.2009 der medizinische Geschäftsführer der beklagten Kliniken der Stadt Köln, einer GmbH. Die Anteile an dieser Gesellschaft werden von der Stadt Köln gehalten. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft hat über den Abschluss, die Aufhebung und die Änderung des Dienstvertrags der Geschäftsführer zu entscheiden. In dem mit einer Laufzeit von...weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wann haftet der Geschäftsführer einer GmbH mit seinem Privatvermögen?
GmbH Geschäftsführer können schnell den Eindruck gewinnen, dass ihr privates Vermögen nicht gefährdet ist. Schließlich dienen juristische Personen wie eine GmbH ja dazu, dass die Haftung des Geschäftsführers auf das Grundkapital beziehungsweise Stammkapital dieser Kapitalgesellschaft begrenzt wird. Doch stimmt das so wirklich? Hierbei handelt es sich um einen Irrtum, dem mancher Geschäftsführer einer GmbH erliegt. Umso böser ist dann das Erwachen, wenn sie persönlich zur Haftung herangezogen werden. Zwar brauchen Sie normalerweise nicht als Geschäftsführer mit Ihrem Privatvermögen einzustehen. Dieser Grundsatz gilt jedoch nicht ausnahmslos. Nachfolgend werden die wichtigsten Haftungsfallen vorgestellt. Haftung des Geschäftsführers...weiter lesen
Handelsrecht und Gesellschaftsrecht GmbH-Gründung - Voraussetzungen, Kosten, Ablauf & Dauer
Bei einer GmbH - einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung - handelt es sich um eine Kapitalgesellschaft, die durch eine oder mehrere Personen gegründet wird. Bei den Gesellschaftern kann es sich dabei sowohl um juristische als auch um natürliche Personen handeln. Um eine GmbH gründen zu können, ist ein Mindestkapital von 25.000 € erforderlich, wobei die Haftung auf das Firmenvermögen beschränkt ist. Bei der Gründung einer GmbH müssen gewisse wichtige Punkte vor der Gründung geklärt werden: Der Name des Unternehmens, der Firmensitz sowie der Unternehmenszweck müssen klar geregelt sein. Beim Erstellen des Geschäftsführervertrages müssen die Rechte und Pflichten aller Gesellschafter klar definiert sein. Beim Namen einer GmbH dürfen...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Umwandlungsrecht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
DR. ILKKA-PETER AHLBORN LL.M.
Rechtsanwalt in Bielefeld
Neu
Jörg Hiltwein
Rechtsanwalt in Pforzheim
Neu
Dipl.-Kfm. Michael Härer
Rechtsanwalt in Coburg
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte