Rechtsanwalt Vaterschaftsanfechtung - Anwalt für Vaterschaftsanfechtung finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Vaterschaftsanfechtung

! Fachanwälte für

Familienrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Vaterschaftsanfechtung

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Familienrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Vaterschaftsanfechtung
Sortiere nach
Schleusenstr. 25
26135 Oldenburg

Telefon: 0441/921720
Telefax: 0441/9217272
Nachricht senden
Hohe Straße 9
30449 Hannover

Telefon: 0511-44 55 60
Telefax: 0511-44 29 76
Nachricht senden
Hardenbergstraße 7
10623 Berlin

Telefax: 030 / 80497351
Nachricht senden
Illerstr. 34
38120 Braunschweig

Telefon: 0531-877070
Telefax: 0531-8770716
Nachricht senden
2 Bewertungen
5.0 von 5.0
Rathausplatz 4
65439

Telefax: 06145 - 545 82 12
Nachricht senden
1 Bewertung
1.3 von 5.0
Unterländer Straße 57
70435 Stuttgart

Telefon: 0711-820340-0
Telefax: 0711-820 340-40
Nachricht senden
68 Bewertungen
4.5 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Portalen
Nordstr. 2
58739 Wickede

Telefax: 02377 / 56 200 89
Nachricht senden
Grünewaldweg 4
44532 Lünen

Telefax: 02306 – 764 56 81
Nachricht senden
33 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Portalen
Ostenhellweg 62
44135 Dortmund

Telefax: 0231 - 97 66 30 16
Nachricht senden
75 Bewertungen
4.8 von 5.0
Kaiserstraße 38
78628 Rottweil

Telefon: 0741-170 700
Telefax: 0741-170 70 70
Nachricht senden
10 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 4 Portalen
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Vaterschaftsanfechtung
Familienrecht Haftet man automatisch für die Schulden des Ehepartners?
Inwieweit Sie für die Schulden Ihres Ehepartners aufkommen müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Manche Eheleute glauben, dass sie zwangsläufig für die Schulden ihres Ehegatten während der Ehe zur Verantwortung gezogen werden können. Doch hierbei handelt es sich um einen weitverbreiteten Irrtum. Denn allein die Tatsache, dass man heiratet macht einen noch nicht zum Freiwild für Gläubiger seines Ehegatten. Dies gilt jedenfalls in dem Güterstand der Gütertrennung oder im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Gütergemeinschaft als Haftungsfalle Anders sieht es hingegen bei Ehepaaren aus, die im Ehevertrag den Güterstand der Gütergemeinschaft vereinbart haben. Hier können Gläubiger unter Umständen in das gesamte ... weiter lesen
Familienrecht Zuwendungen können nach Trennung leichter zurückgefordert werden
Karlsruhe (jur). Zahlt ein nicht verheirateter Lebensgefährte an seine Liebste zur Erhaltung der Lebensgemeinschaft 25.000 Euro, kann das Geld nach der Trennung wieder zurückgefordert werden. Denn mit der Trennung sei die Grundlage für diese sogenannte „unbenannte Zuwendung“ weggefallen, urteilte am Dienstag, 6. Mai 2014, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: X ZR 135/11). Entscheidend ist danach, ob das Geld ohne Erwartungen an die Partnerin gegeben wurde – dann handelt es sich um eine Schenkung – oder ob die Finanzspritze an eine Erwartung geknüpft ist – dann liegt eine „unbenannte Zuwendung“ vor, die gegebenenfalls zurückverlangt werden kann. Im konkreten Fall forderte ein unverheirateter Rentner aus dem Raum Cottbus von seiner Verflossenen ... weiter lesen
Familienrecht Kann man seine nichteheliche Lebensgemeinschaft eintragen lassen?
Manche Paare, die in wilder Ehe zusammenleben möchten ihre nicht eheliche Lebensgemeinschaft als Partnerschaft eintragen lassen. Doch geht das in Deutschland überhaupt? Zuweilen schrecken Paare mit unterschiedlichen Geschlechtern vor der Eingehung einer Ehe zurück. Dies kommt dadurch, dass sie vor einer Ehe zurückschrecken, bei der insbesondere eine Scheidung mit einem gewissen Aufwand und Kosten verbunden ist. Eheähnliche Gemeinschaft Eine solche eheähnliche Gemeinschaft zeichnet sich dadurch aus, dass das Paar wie in einer Ehe zusammenlebt. Gleichwohl sind sie nicht bereit, in formeller Weise eine Ehe einzugehen. Gleichwohl werden sie vom Gesetzgeber wie Ehepaare behandelt, wenn einer der Partner Sozialleistungen wie Hartz IV beantragt, vgl. § 7 Abs. 3 Nr. 3c SGB II. Aber wie ... weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Ralf Herrlitz
Rechtsanwalt in Unterhaching
Neu
Sandra Karduck
Rechtsanwältin in Adenau
Neu
Sylvette Schäfer
Rechtsanwältin in Berlin
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte