Rechtsanwalt Verkehrsstrafrecht (im VerkehrsR) - Anwalt für Verkehrsstrafrecht (im VerkehrsR) finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Verkehrsstrafrecht (im VerkehrsR)

! Fachanwälte für

Verkehrsrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Verkehrsstrafrecht (im VerkehrsR)

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Verkehrsrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Verkehrsstrafrecht (im VerkehrsR)
Sortiere nach
Kleppingstraße 8
44135 Dortmund

Telefax: 0231 – 97061912
Nachricht senden
315 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Portalen
Mühlenstr. 8b
29221 Celle

Telefax: 05141-977 88 58
Nachricht senden
96 Bewertungen
4.9 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Donnerschweer Str. 205
26123 Oldenburg

Nachricht senden
Markt 1
09526 Olbernhau

Telefax: 03 73 60/2 04 71
Nachricht senden
15 Bewertungen
4.7 von 5.0
Wimmerstraße 5
81927 München

Telefon: 089/595421
Telefax: 089-553821
Nachricht senden
9 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Bahnhofstr. 1a
44575 Castrop-Rauxel

Telefon: 02305/358130
Telefax: 02305/ 358139
Nachricht senden
1 Bewertung
5.0 von 5.0
Dr.-Jasper-Straße 67
31073 Delligsen

Telefon: 05187 2155
Telefax: 05187 4227
Nachricht senden
Waisenhausstraße 20
09599 Freiberg

Telefon: 03731-26380
Telefax: 03731-263830
Nachricht senden
Im Gewerbepark C25
93059 Regensburg

Telefon: 0941 38197666
Telefax: 0941 38197669
Nachricht senden
83 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Bahnhofstraße 40
94032 Passau

Telefax: 0 851 - 988 39 15
Nachricht senden
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Verkehrsstrafrecht (im VerkehrsR)
Verkehrsrecht Alkohol am Steuer - Ab wann ist man fahruntüchtig?
Wer als Autofahrer Alkohol zu sich genommen hat, sollte sich gut überlegen, ob er sich noch hinters Steuer setzt. Denn er muss mit erheblichen Konsequenzen rechnen, wenn er fahruntüchtig ist. Doch wann ist das genau der Fall? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Viele Autofahrer haben schon etwas von der „0,5 Promille-Grenze“ gehört. Hierbei geht es jedoch nur darum, dass eine Blutalkoholkonzentration (BAK) von mehr als 0,5 Promille beim Führen eines Fahrzeugs eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Dies gilt unabhängig davon, ob der Autofahrer fahrtüchtig gewesen ist oder nicht. Fahruntüchtige Autofahrer machen sich strafbar Eine wichtige Rolle spielt die Fahrtüchtigkeit jedoch für die Frage, ob sich jemand durch das Fahren im fahruntüchtigen Zustand ... weiter lesen
Verkehrsrecht Führerscheinentzug bei hartnäckigem Falschparken
Berlin (jur). Hartnäckige Falschparker müssen unter Umständen ihr Auto für längere Zeit stehenlassen. Denn liegen zahlreiche und immer wiederkehrende Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr vor, kann auch dies den Führerschein kosten, entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Donnerstag, 13. September 2012, bekanntgegebenen Eilbeschluss (Az.: VG 4 L 271.12). Im Streitfall wurden mit zwei Fahrzeugen eines Berliners zwischen November 2010 und Juni 2012 insgesamt 144 Verkehrsordnungswidrigkeiten begangen. 127 Parkverstöße und 17 Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden von den Behörden registriert. Das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten zog daraufhin den Führerschein des Mannes ein. Dieser hielt die Maßnahme für vollkommen ... weiter lesen
Verkehrsrecht Sachmängelhaftung - Beweislastumkehr bei privatem Autokauf
Der Gesetzgeber hat 2002 in Form einer Schuldrechtsmodernisierung die Sachmangelgewährleistung vollständig verändert. Insbesondere für das Verbraucherschutzrecht hat die Modernisierung viele Konsequenzen. So enthält das BGB unterschiedliche Regelungen zur Beweislastumkehr. Die Beweislastumkehr im Kaufrecht Der Grundsatz, dass im Prozess jede Person, die für ihn günstige Tatsachen beweisen muss, gilt zwar auch nach der Veränderung noch, doch vor allem § 476 BGB schränkt diesen Grundsatz deutlich ein. „Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrübergang ein Sachmangel, so wird vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar.“ Die ... weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Christian Langhorst
Rechtsanwalt in Garmisch-Partenkirchen
Neu
Stefan Dittrich
Rechtsanwalt in Bad Kötzting
Neu
Christian Edelmann
Rechtsanwalt in Gevelsberg
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte