Rechtsanwalt Verwaltungsakt - Anwalt für Verwaltungsakt finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Verwaltungsakt
Sortiere nach
An der Kreuzkirche 6
01067 Dresden

Telefon: 0351 82122530
Nachricht senden
Westenhellweg 83
44137 Dortmund

Telefax: 0231 - 10 87 75 81
Nachricht senden
Kollwitzstrasse 1
73728 Esslingen

Telefon: 0711 5509230
Telefax: 0711 5509231
Nachricht senden
Kaiser-Wilhelm-Straße 93
20355 Hamburg

Telefon: 040511893836
Nachricht senden
Gartenstraße 7
72764 Reutlingen

Leipziger Platz 3
10117 Berlin

Friedastr. 22
81479 München

Bavariaring 35
80336 München

Marienstraße 9-11
30171 Hannover

Karl-Scharnagl-Ring 8
80539 München


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Verwaltungsakt zu finden:
Anwalt Verwaltungsakt Aachen Anwalt Verwaltungsakt Augsburg Anwalt Verwaltungsakt Bad Hersfeld Anwalt Verwaltungsakt Bergisch Gladbach Anwalt Verwaltungsakt Berlin Anwalt Verwaltungsakt Bielefeld Anwalt Verwaltungsakt Bochum Anwalt Verwaltungsakt Bonn Anwalt Verwaltungsakt Bottrop Anwalt Verwaltungsakt Braunschweig Anwalt Verwaltungsakt Bremen Anwalt Verwaltungsakt Bremerhaven Anwalt Verwaltungsakt Chemnitz Anwalt Verwaltungsakt Darmstadt Anwalt Verwaltungsakt Dortmund Anwalt Verwaltungsakt Dresden Anwalt Verwaltungsakt Duisburg Anwalt Verwaltungsakt Düsseldorf Anwalt Verwaltungsakt Erfurt Anwalt Verwaltungsakt Erlangen Anwalt Verwaltungsakt Esslingen Anwalt Verwaltungsakt Flensburg Anwalt Verwaltungsakt Fürth Anwalt Verwaltungsakt Gelsenkirchen Anwalt Verwaltungsakt Gera Anwalt Verwaltungsakt Görlitz Anwalt Verwaltungsakt Göttingen Anwalt Verwaltungsakt Hagen Anwalt Verwaltungsakt Halle (Saale) Anwalt Verwaltungsakt Hamburg Anwalt Verwaltungsakt Hamm Anwalt Verwaltungsakt Hanau Anwalt Verwaltungsakt Hannover Anwalt Verwaltungsakt Heidelberg Anwalt Verwaltungsakt Heilbronn Anwalt Verwaltungsakt Herne Anwalt Verwaltungsakt Hildesheim Anwalt Verwaltungsakt Ingolstadt Anwalt Verwaltungsakt Iserlohn Anwalt Verwaltungsakt Jena Anwalt Verwaltungsakt Kaiserslautern Anwalt Verwaltungsakt Karlsruhe Anwalt Verwaltungsakt Kassel Anwalt Verwaltungsakt Kiel Anwalt Verwaltungsakt Koblenz Anwalt Verwaltungsakt Köln Anwalt Verwaltungsakt Konstanz Anwalt Verwaltungsakt Krefeld Anwalt Verwaltungsakt Leipzig Anwalt Verwaltungsakt Leverkusen Anwalt Verwaltungsakt Lübeck Anwalt Verwaltungsakt Magdeburg Anwalt Verwaltungsakt Mainz Anwalt Verwaltungsakt Mannheim Anwalt Verwaltungsakt Moers Anwalt Verwaltungsakt Mönchengladbach Anwalt Verwaltungsakt München Anwalt Verwaltungsakt Münster Anwalt Verwaltungsakt Norderstedt Anwalt Verwaltungsakt Nürnberg Anwalt Verwaltungsakt Oldenburg Anwalt Verwaltungsakt Osnabrück Anwalt Verwaltungsakt Paderborn Anwalt Verwaltungsakt Pforzheim Anwalt Verwaltungsakt Potsdam Anwalt Verwaltungsakt Recklinghausen Anwalt Verwaltungsakt Regensburg Anwalt Verwaltungsakt Reutlingen Anwalt Verwaltungsakt Rostock Anwalt Verwaltungsakt Saarbrücken Anwalt Verwaltungsakt Schwerin Anwalt Verwaltungsakt Siegen Anwalt Verwaltungsakt Solingen Anwalt Verwaltungsakt Stuttgart Anwalt Verwaltungsakt Trier Anwalt Verwaltungsakt Tübingen Anwalt Verwaltungsakt Wiesbaden Anwalt Verwaltungsakt Witten Anwalt Verwaltungsakt Wolfsburg Anwalt Verwaltungsakt Würzburg
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Verwaltungsakt
Verwaltungsrecht Nur mit Meisterprüfung oder Geduld zum eigenen Handwerksbetrieb
Leipzig (jur). Um einen eigenen Betrieb leiten zu dürfen, müssen Handwerksgesellen entweder die Meisterprüfung ablegen oder sechs Jahre abhängige Beschäftigung nachweisen. Eine vergleichbare Berufserfahrung aus selbstständiger Tätigkeit hilft dagegen nicht, wie am Mittwoch, 13. Mai 2015, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschied (Az.: 8 C 12.14). Denn diese selbstständige Tätigkeit sei illegal. Einen Handwerksbetrieb durfte früher nur leiten, wer die Meisterprüfung oder eine gleichgestellte Prüfung („Großer Befähigungsnachweis“) abgelegt hat. Inzwischen wurde dies mit der sogenannten Altgesellenregelung gelockert. Danach dürfen auch sogenannte Altgesellen nach mindestens sechsjähriger Berufserfahrung, davon mindestens vier Jahre...weiter lesen
Verwaltungsrecht Rücknahme der Flüchtlingsanerkennung wegen grober Täuschung zulässig
Leipzig (jur). Das Flüchtlings-Bundesamt kann auch eine eigentlich rechtskräftige Flüchtlingsanerkennung wieder zurücknehmen, wenn der Flüchtling die Gerichte getäuscht und belogen hat. Das hat am Dienstag, 19. November 2013, das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden (Az.: 10 C 27.12). Auch ein rechtskräftiges Gerichtsurteil stehe dann dem nicht entgegen. Damit wies das Bundesverwaltungsgericht eine Mutter und ihre beiden Söhne ab. Sie waren 1998 nach Deutschland gekommen und hatten sich unter falschen Namen als syrisch-orthodoxe Christen aus der Türkei ausgegeben. Wegen ihres Glaubens seien sie verfolgt worden. Das zuständige Verwaltungsgericht verpflichtete das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die Asylanträge anzuerkennen. Erst zehn Jahre...weiter lesen
Verwaltungsrecht Esel-Einzelhaltung verstößt gegen den Tierschutz
Trier (jur). Auch ein Esel benötigt soziale Kontakte. Es verstößt gegen den Tierschutz, wenn das Tier stets alleine gehalten wird, stellte das Verwaltungsgericht Trier in einem am Dienstag, 22. Juli 2014, bekanntgegebenen Urteil klar (Az.: 6 K 1531/13.TR). Denn nach den tierschutzrechtlichen Vorschriften seien Tiere „angemessen unterzubringen“. Eine Einzelhaltung schränke das Bedürfnis des Esels nach einem Artgenossen jedoch unangemessen ein. Damit muss der Kläger seinem Esel neue Gesellschaft besorgen. Der Amtstierarzt hatte gerügt, dass der Esel mit der seit mehreren Jahren dauernden Einzelhaltung nicht angemessen untergebracht sei. Das Tier weise bereits Verhaltensauffälligkeiten auf, sei übermäßig scheu und verängstigt. Es wurde angeordnet, dass der...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Verwaltungsakt
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Martin Bill
Rechtsanwalt in Hamburg
Neu
Claus-Joachim, Lohmann Lohmann
Rechtsanwalt in Esslingen
Neu
Tobias Klein-Endebrock
Rechtsanwalt in Dortmund
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte