Rechtsanwalt Vollstreckungsrecht - Anwalt für Vollstreckungsrecht finden!


Nachfolgend finden Sie Rechtsanwälte für das Thema

Vollstreckungsrecht

! Fachanwälte für

Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht

haben unserer Meinung nach in der Regel auch besondere Kenntnisse zum Thema

Vollstreckungsrecht

. Deshalb wurde dieses Themengebiet den Fachanwälten für

Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht

durch uns zugeordnet.

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Vollstreckungsrecht
Sortiere nach
Mülheimer Straße 206
47057 Duisburg

Telefon: 02034496290
Telefax: 0203 44962920
Nachricht senden
10 Bewertungen
4.6 von 5.0
Münchner Straße 34
01187 Dresden

Telefon: 0351-4716614
Telefax: 0351-4012241
Nachricht senden
5 Bewertungen
4.5 von 5.0
Ulzburger Straße 356 d
22846 Norderstedt

Telefon: 040-5353840
Telefax: 040-5353-8484
Nachricht senden
1 Bewertung
1.0 von 5.0
Kölner Straße 41
42651 Solingen

Telefon: 0212 - 15091
Telefax: 0212 - 12611
Nachricht senden
8 Bewertungen
2.8 von 5.0
Bewertungen stammen aus 3 Portalen
Max-Brauer-Allee 81
22765 Hamburg

Telefon: 040 30 6 24-0
Telefax: 040 30 6 24-222
Nachricht senden
Mittelstraße 28-32
36037 Fulda

Telefon: 0661-48017780
Telefax: 0661-48017789
Nachricht senden
Adolfstr. 26
38102 Braunschweig

Telefax: +49 0531-2736099
Nachricht senden
240 Bewertungen
4.5 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Stormarnplatz 2a
22393 Hamburg

Telefax: 040 386 53 436
Nachricht senden
4 Bewertungen
5.0 von 5.0
Bewertungen stammen aus 2 Portalen
Wilhelmstraße 62
53721 Siegburg

Telefon: 02241/598011
Telefax: 02241/598017
Nachricht senden
3 Bewertungen
5.0 von 5.0
Obere Vorstadt 22
72458 Albstadt

Telefon: 07431 824060
Telefax: 07431 824061
Nachricht senden
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Vollstreckungsrecht
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht RECHTZEITIGE MIETZAHLUNG?
21.10.2017
Der Fall: Wegen mehrfach verspäteter Mietzahlungen wurde gegenüber Mietern fristlos und hilfsweise ordentlich gekündigt. Die Mieter hatten zuvor in den Monaten März, April und Mai 2014 jeweils spätestens am dritten Werktag des Monats die Miete in bar bei Ihrer Bank einbezahlt und gleichzeitig einen Überweisungsauftrag erteilt. Die Räumungs- und Herausgabeklage wurde durch das Landgericht Köln als Berufungsgericht zurückgewiesen; hiergegen richtete sich die Revision der Klägerin. Die Entscheidung: Der BGH hat bestätigt, dass das Berufungsgericht die Kündigungen zu Recht zurückgewiesen hatte. Ohne zwischen der außerordentlichen Kündigung und der fristlosen Kündigung zu differenzieren, weil es hierauf nicht ankam, hat der BGH ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Ernsthafte Bemühungen bei der Suche nach Mietern erforderlich
München (jur). Vermieter müssen sich ernsthaft und sichtbar bemühen, eine leerstehende Wohnung zu vermieten. Andernfalls können sie die Kosten einer unvermieteten Wohnung nicht dauerhaft steuerlich als Werbungskosten geltend machen, wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem Urteil entschied, das er am Dienstag, 5. Februar 2013, bekanntgegeben und bei seiner Jahrespressekonferenz in München erläutert hat (Az.: IX R 14/12). Nach dem Grundsatzurteil müssen Vermieter gegebenenfalls auch Zugeständnisse beim Mietpreis machen. Zudem kann der Werbungskostenabzug nach mehreren Jahren auch verloren gehen, wenn sich eine Wohnung als dauerhaft unvermietbar erweist. Im Streitfall hatte der Kläger ein zweistöckiges Haus in München gebaut. 1983 zog er im Erdgeschoss ein. Das Obergeschoss ... weiter lesen
Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht Mietminderung auch bei Mängeln außerhalb der Wohnung möglich
Köln/Berlin (DAV). Grundsätzlich gilt, dass der Mieter die Miete nur dann mindern kann, wenn er in der Nutzung seiner Wohnung beeinträchtigt ist. Dass dieser Grundsatz auch Ausnahmen kennt, zeigt eine Entscheidung des AG Köln vom 31. Juli 2014 (AZ: 203 C 192/14), auf die die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien im Deutschen Anwaltsverein (DAV) aufmerksam macht. Dem Mieter war im Vertrag neben den Räumen seiner Mietwohnung auch die Nutzung des Dachbodens zugesichert worden. Der Vermieter untersagte dann die Nutzung des Dachbodens, und der Mieter kürzte daraufhin die Miete. Zu recht, so das Amtsgericht Köln. In seiner Entscheidung stellt es klar, dass ein erheblicher Mangel bei allen mitvermieteten Gemeinschaftsräumen in Betracht kommt, wie zum Beispiel Treppenhaus, Hausflur ... weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Vollstreckungsrecht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Christian Broll
Rechtsanwalt in München
Neu
Árpád Farkas
Rechtsanwalt in Eschweiler
Neu
Henry Bach
Rechtsanwalt in Leipzig
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte