Rechtsanwalt Wechselrecht - Anwalt für Wechselrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Anwälte für Wechselrecht
Sortiere nach
Marktplatz 1
59065 Hamm

Telefax: 02381/92452-66
Nachricht senden
Kesselstr. 19
70327 Stuttgart

Telefax: 0711 / 94 55 85520
Nachricht senden
Bucher Str. 39
90419 Nürnberg

Telefon: 0911.37464000
Nachricht senden
Lindenstraße 1a
14624 Dallgow-Döberitz

Telefon: 03322-294264
Telefax: 03322-5084450
Nachricht senden
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg

Telefax: 0911/760 731 120
Nachricht senden
Rathausstraße 2
20095 Hamburg

Bökelstr. 40
41063 Mönchengladbach

Stadtlohnweg 33/65
48161 Münster

Hannoversche Str. 149
30627 Hannover

Heßlerstr. 40
59065 Hamm


Bitte wählen Sie einen Ort, um einen Anwalt für Wechselrecht zu finden:
Anwalt Wechselrecht Aachen Anwalt Wechselrecht Augsburg Anwalt Wechselrecht Berlin Anwalt Wechselrecht Bielefeld Anwalt Wechselrecht Bochum Anwalt Wechselrecht Bonn Anwalt Wechselrecht Braunschweig Anwalt Wechselrecht Bremen Anwalt Wechselrecht Chemnitz Anwalt Wechselrecht Dallgow-Döberitz Anwalt Wechselrecht Darmstadt Anwalt Wechselrecht Dortmund Anwalt Wechselrecht Dresden Anwalt Wechselrecht Duisburg Anwalt Wechselrecht Düsseldorf Anwalt Wechselrecht Erfurt Anwalt Wechselrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Wechselrecht Gera Anwalt Wechselrecht Gießen Anwalt Wechselrecht Gladbeck Anwalt Wechselrecht Göttingen Anwalt Wechselrecht Gütersloh Anwalt Wechselrecht Hagen Anwalt Wechselrecht Halle (Saale) Anwalt Wechselrecht Hamburg Anwalt Wechselrecht Hamm Anwalt Wechselrecht Hannover Anwalt Wechselrecht Heidelberg Anwalt Wechselrecht Heilbronn Anwalt Wechselrecht Kaiserslautern Anwalt Wechselrecht Karlsruhe Anwalt Wechselrecht Kassel Anwalt Wechselrecht Kiel Anwalt Wechselrecht Koblenz Anwalt Wechselrecht Köln Anwalt Wechselrecht Krefeld Anwalt Wechselrecht Leipzig Anwalt Wechselrecht Leverkusen Anwalt Wechselrecht Lübeck Anwalt Wechselrecht Ludwigshafen Anwalt Wechselrecht Magdeburg Anwalt Wechselrecht Mainz Anwalt Wechselrecht Mannheim Anwalt Wechselrecht Menden (Sauerland) Anwalt Wechselrecht Mönchengladbach Anwalt Wechselrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Wechselrecht München Anwalt Wechselrecht Münster Anwalt Wechselrecht Neuss Anwalt Wechselrecht Nürnberg Anwalt Wechselrecht Oldenburg Anwalt Wechselrecht Osnabrück Anwalt Wechselrecht Pforzheim Anwalt Wechselrecht Potsdam Anwalt Wechselrecht Pulheim Anwalt Wechselrecht Regensburg Anwalt Wechselrecht Reutlingen Anwalt Wechselrecht Rostock Anwalt Wechselrecht Saarbrücken Anwalt Wechselrecht Schweinfurt Anwalt Wechselrecht Siegburg Anwalt Wechselrecht Siegen Anwalt Wechselrecht Stuttgart Anwalt Wechselrecht Tübingen Anwalt Wechselrecht Ulm Anwalt Wechselrecht Wiesbaden Anwalt Wechselrecht Wuppertal Anwalt Wechselrecht Würzburg Anwalt Wechselrecht Zwickau
Aktuelle Rechtstipps zum Thema Wechselrecht
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Berater bzw. beratende Bank muss bei Anlageberatung zum offenen Immobilienfonds auf mögliche spätere Aussetzung der Anteilsrücknahme hinweisen
Nach der Einschätzung des BGH (siehe Urt. v. 24.04.2014, ZR 477/12 und XI ZR 130/13)  stellt eine mögliche Aussetzung der Rücknahme von Anteilen bei einem offenen Immobilienfonds (hier Morgan Stanley P 2 Value) ein beträchtliches Liquiditätsrisiko für den Kapitalanleger dar. Diese Aussetzung der Rücknahme musste damals nach § 81 InvG a. F. in den Vertragsbedingungen der Gesellschaft vorgesehen sein, was im Ausgangsfall so gegeben war. Daraus ergibt sich eine Aufklärungspflicht des Beraters (hier einer beratenden Bank). Die Veräußerbarkeit auf dem Sekundärmarkt stelle nach der Ansicht des BGH kein ausreichendes Äquivalent für die Rückgabemöglichkeit der Fondsanteile an die Gesellschaft dar, weil die entsprechenden Marktkurse...weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Anlageberater darf 79-jähriger Rentnerin keine Genussrechte empfehlen
Banken müssen Verbraucher bei dem Kauf von Genussrechten und geschlossenen Fonds über die Risiken aufklären und auf die Situation des Anlegers achten. Davon konnte hier wohl keine Rede sein. Eine Kundin wurde bereits seit mehreren Jahren von einem bestimmten Berater einer Bank betreut. Als sie 79 Jahre alt war bot ihr der Berater den Erwerb von Genussrechten mit einer Laufzeit von 15 Jahren an. Sie hatten eine Laufzeit von 15 Jahren. Das Geld hierfür sollte sie aus ihrem Investmentfonds nehmen (quasi „umsteigen“). Angeblich sollte er eine Rendite von 7% bringen. Die damals schon unter Demenz leidende Seniorin nahm daraufhin den Kauf zum Preis von etwa 32.000 € vor. Etwa 2 Jahre später forderte die zwischenzeitlich eingesetzte Betreuerin die Bank zur Rückabwicklung auf. Da...weiter lesen
Bankrecht und Kapitalmarktrecht Banken haben keine Auskunftspflicht über ihre Gewinnmargen
Karlsruhe (jur). Beim Verkauf von Zertifikaten der US-Pleitebank Lehman Brothers mussten deutsche Banken Anleger nicht über von Lehman gezahlte Provisionen informieren. Das entschied am Dienstag, 26. Juni 2012, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe zu vier Klagen gegen die Commerzbank (Az.: XI ZR 259/11, XI ZR 355/10 und weitere). Danach müssen Banken generell keine Angaben zu ihren eigenen Gewinnen und Gewinnmargen machen. Die Anleger hatten bei der Commerzbank im Februar 2007 „Global Champion Zertifikate“ der niederländischen Lehman-Tochter für bis zu 300.000 Euro gekauft. Der Wert der Zertifikate war an drei Aktienindizes gekoppelt. Lehman in den USA stellte „Bonuszahlungen“ in Höhe von 8,75 Prozent in Aussicht und garantierte die Rückzahlung der Einlagen. Mit der...weiter lesen
Weitere passende Themen zum Rechtsanwalt für Wechselrecht
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Torsten Senn
Rechtsanwalt in Stuttgart
Neu
Dr. Marc Lampe LL.M.
Rechtsanwalt in Dallgow-Döberitz
Neu
Alexandra Löseke
Rechtsanwältin in Hamm
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte