Anwalt Sozialrecht Magdeburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Seumestr. 1
39104 Magdeburg

Zum Themenbereich Sozialrecht berät Sie gern Rechtsanwältin Sonja Kaufholz (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Kanzlei in Magdeburg.
Porsestr. 1
39104 Magdeburg

Juristische Angelegenheiten aus dem Fachbereich Sozialrecht betreut Rechtsanwältin Christine Achilles (Fachanwältin für Sozialrecht) aus der Stadt Magdeburg.
Herderstr. 9
39108 Magdeburg

Fachanwältin Beate Siemer mit Kanzleisitz in Magdeburg unterstützt Mandanten fachmännisch bei rechtlichen Fragen im Fachbereich Sozialrecht.
Hegelstr. 17
39104 Magdeburg

Juristische Angelegenheiten aus dem Schwerpunkt Sozialrecht betreut Rechtsanwalt Peter Maria Nelkowski (Fachanwalt für Sozialrecht) im Ort Magdeburg.
Ebendorfer Chaussee 47
39128 Magdeburg

Zum Themenbereich Sozialrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Volker Arras (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Magdeburg.
Goethestr. 49
39108 Magdeburg

Fachanwältin Jutta Renate Pasura mit Rechtsanwaltskanzlei in Magdeburg bietet Rechtsberatung und bietet juristischen Beistand im Fachbereich Sozialrecht.
Jahnring 37
39104 Magdeburg

Zum juristischen Thema Sozialrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwältin Sandra Schödl (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Fachanwaltsbüro in Magdeburg.
Gerhart-Hauptmann-Str. 3
39108 Magdeburg

Aktuelle Rechtsfragen zum Fachgebiet Sozialrecht löst Rechtsanwalt Malte Krieg (Fachanwalt für Sozialrecht) aus Magdeburg.
Humboldtstr. 7
39112 Magdeburg

Zum Themenbereich Sozialrecht berät Sie engagiert Rechtsanwältin Anja Großmann (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Sitz in Magdeburg.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Sozialrecht Magdeburg


Sozialrecht Elterngeld für freigestellte Arbeitnehmer auch bei vollem Gehalt
Kassel (jur). Werden frischgebackene Eltern von der Arbeit bei voller Gehaltszahlung freigestellt, können sie noch zusätzlich Elterngeld erhalten. Der Elterngeldanspruch geht nur dann verloren, wenn die volle Erwerbstätigkeit tatsächlich ausgeübt wird, entschied das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel in einem am Montag, 5. November 2012, veröffentlichten Urteil (Az.: B 10 EG 7/11 R). Nach den gesetzlichen Bestimmungen können Eltern Elterngeld erhalten, wenn sie ihren Wohnsitz in Deutschland haben, mit ihrem Kind in einem Haushalt leben, sie es selbst betreuen und „keine oder keine volle Erwerbstätigkeit ausüben“. Die wöchentliche Arbeitszeit darf dabei nicht 30 Wochenstunden übersteigen. Für die Elterngeldberechnung ist das durchschnittliche Einkommen ... weiter lesen
Sozialrecht Keine Hartz IV Minderung bei Resturlaubsnachzahlung
Düsseldorf (jur). Erhalten Hartz-IV-Empfänger von ihrem früheren Arbeitgeber noch eine Nachzahlung für nicht genommenen Urlaub, muss diese nicht auf die Hartz-IV-Leistungen mindernd angerechnet werden. Die Urlaubsabgeltung sei ebenso wie eine Entschädigungszahlung eine zweckbestimmte Einnahme, die bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II unberücksichtigt bleiben muss, entschied das Sozialgericht Düsseldorf in einem am Freitag, 16. November 2012, bekanntgegebenen Urteil (Az.: S 10 AS 87/09). Damit bekam eine 59-jährige Hartz-IV-Bezieherin aus Solingen recht. Sie hatte von ihrem früheren Arbeitgeber für ihren Resturlaub eine Nachzahlung in Höhe von rund 400 Euro brutto erhalten. Das Jobcenter rechnete die Urlaubsabgeltung auf das Arbeitslosengeld II als Einkommen mindernd an. ... weiter lesen
Sozialrecht Sozialhilfe muss nur bei Bedürftigkeit zahlen
Kassel (jur). Für behinderte Kinder muss die Sozialhilfe nur dann den Einbau eines erforderlichen Fahrstuhls im elterlichen Haus bezahlen, wenn die Eltern nicht über ausreichendes Vermögen verfügen. Der Fahrstuhl gehört nicht zu den gesetzlich privilegierten Maßnahmen, bei denen Einkommen und Vermögen unberücksichtigt bleiben, urteilte am Donnerstag, 20. September 2012, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 8 SO 15/11 R). Laut Sozialgesetzbuch XII können Behinderte verschiedene Maßnahmen unabhängig von ihrem Vermögen beanspruchen. Auch Einkommen wird hier nur berücksichtigt, soweit die Maßnahme zu Einsparungen beim laufenden Lebensunterhalt führt. Zu diesen begünstigten Maßnahmen gehören Hilfen für die Teilnahme noch ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links