Anwalt Sozialrecht Oldenburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Schleusenstr. 25
26135 Oldenburg

Aktuelle Rechtsfälle aus dem Schwerpunkt Sozialrecht bearbeitet Rechtsanwältin Katja Schwackenberg (Fachanwältin für Sozialrecht) vor Ort in Oldenburg.
Donnerschweer Str. 92
26123 Oldenburg

Fachanwältin Judith Ahrend mit Kanzlei in Oldenburg bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie vor Gericht im Rechtsgebiet Sozialrecht.
Kastanienallee 20
26121 Oldenburg

Telefon: (0441) 73045
Fachanwältin Dr. Ilse Dautert mit Fachanwaltskanzlei in Oldenburg berät Ratsuchende fachkundig bei Rechtsangelegenheiten aus dem Fachgebiet Sozialrecht.
Am Festungsgraben 45
26135 Oldenburg

Fachanwalt Hajo A. Köhler mit Kanzleiniederlassung in Oldenburg hilft als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig bei Rechtsangelegenheiten aus dem Bereich Sozialrecht.
Ammerländer Heerstr. 243
26129 Oldenburg

Telefon: (0511) 990750
Fachanwältin Dr. Christiane Wandscher mit Anwaltskanzlei in Oldenburg bietet anwaltliche Beratung und vertritt Sie vor Gericht im Rechtsgebiet Sozialrecht.
Bahnhofstr. 11
26122 Oldenburg

Fachanwältin Anne Schröder mit Rechtsanwaltskanzlei in Oldenburg hilft Ratsuchenden fachkundig bei juristischen Auseinandersetzungen zum Fachbereich Sozialrecht.
Scheideweg 65
26121 Oldenburg

Zum Themenbereich Sozialrecht unterstützt Sie gern Rechtsanwalt Peter Belting (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Fachanwaltssitz in Oldenburg.
Altburgstr. 17
26135 Oldenburg

Telefon: (0441) 24270
Rechtsprobleme aus dem Themengebiet Sozialrecht bearbeitet Rechtsanwalt Alfred Kroll (Fachanwalt für Sozialrecht) aus der Stadt Oldenburg.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Sozialrecht Oldenburg


Sozialrecht Hartz-IV-Höhe ist verfassungskonform
Kassel (jur). Die Hartz-IV-Leistungen decken nach Auffassung des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel das soziokulturelle Existenzminimum und verstoßen nicht gegen das Grundgesetz. Die Hartz-IV-Regelsätze sind „nicht in verfassungswidriger Weise festgelegt worden“, sagte Peter Udsching, Vorsitzender des 14. Senats beim BSG in einem am Donnerstag, 12. Juli 2012, verkündeten Urteil (Az.: B 14 AS 153/11 R). Die obersten Sozialrichter sahen daher keinen Anlass, die seit 2011 geänderte Berechnung der Hartz-IV-Leistungen und deren Höhe vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe überprüfen zu lassen. Geklagt hatte eine Hartz-IV-Bezieherin aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Sie hatte gerügt, dass die ab 2011 gezahlte Regelleistung für einen alleinstehenden Erwachsenen in Höhe von ... weiter lesen
Sozialrecht Krankenkasse erstattet keine Helmtherapie bei verformtem Säuglingskopf
Detmold (jur). Kommen Säuglinge mit einem asymmetrisch verformten Kopf auf die Welt, muss die Krankenkasse nicht für eine sogenannte Helmtherapie aufkommen. Diese sei eine neue Behandlungsmethode, für die der Gemeinsame Bundesausschuss noch keine Empfehlung abgegeben hat, erklärte das Sozialgericht Detmold in einem am Mittwoch, 19. Februar 2014, bekanntgegebenen Urteil (Az.: S 3 KR 130/13). Konkret ging es um einen 2012 geborenen Säugling, der mit einem stark asymmetrisch verformten Schädel geboren wurde. Eine Kieferorthopädin verordnete daraufhin eine „Helmtherapie“ oder auch Kopforthesebehandlung. Dabei trägt das Kind einen individuellen, entsprechend seiner idealen Kopfform angepassten Kunststoff-Helm. Der Helm soll das Wachstum bestimmter Stellen des Kopfes hemmen, um so ... weiter lesen
Sozialrecht Merkzeichen G bei krankhaft starker Hitzeunverträglichkeit
Schleswig (jur). Eine krankhaft bedingte starke Hitzeunverträglichkeit kann das Gehvermögen Schwerbehinderter im Straßenverkehr erheblich einschränken. Auch wenn diese Bewegungsbeeinträchtigungen nur an warmen Tagen auftreten, können Betroffene damit das Merkzeichen G in ihrem Schwerbehindertenausweis beanspruchen, entschied Schleswig-Holsteinische Landessozialgericht (LSG) in Schleswig in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 9. Dezember 2014 (Az.: L 2 SB 15/13). Geklagt hatte ein Schwerbehinderter mit einem sogenannten Christ-Siemens-Touraine-Syndrom. Dabei handelt es sich um eine seltene Erbkrankheit, bei der Betroffene über keine oder nur wenige Schweißdrüsen verfügen, was zu einer starken Hitzeunverträglichkeit führt. Bei Wärme komme es zu ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Direkte Links