Anwalt Steuerrecht Borgholzhausen – Fachanwälte finden!

Das Steuerrecht in Deutschland ist umfassend und nicht immer einfach zu durchschauen. In Deutschland existieren fast vierzig unterschiedliche Steuerarten. Die Einkommensteuer und die Mehrwertsteuer zählen hierbei zu den bedeutendsten. Ebenfalls anzuführen sind Grundsteuer, Erbschaftssteuer oder auch die Schenkungsteuer. Bei Arbeitnehmern wird die Einkommensteuer durch Abzug vom Lohn erhoben (Lohnsteuer). Unternehmen müssen unter anderem Gewerbesteuer, Umsatzsteuer oder auch die Körperschaftsteuer an das Finanzamt bezahlen. Für Unternehmen ist es obligatorisch, eine jährliche Steuererklärung abzugeben, dagegen ist nicht jedem Bürger diese Verpflichtung auferlegt. In manchen Fällen ist keine Abgabe von Nöten oder kann freiwillig erfolgen.

Ein Fachanwalt zum Steuerrecht ist nicht bloß in der Theorie bewandert, er kann auch eine umfangreiche praktische Erfahrung vorweisen

Hat man die Steuererklärung beim FA eingereicht, dann folgt ein Steuerbescheid. Man wird dann oft zu einer Steuernachzahlung aufgefordert. Im besten Fall werden zu viel bezahlte Steuern zurückgezahlt. Bei einem nicht termingerechten Einreichen der Steuerklärung kann die Konsequenz eine Steuerschätzung sein. Grundlage für die Steuerschätzung ist der § 162 Absatz 1, der aussagt, dass eine Schätzung der Steuern erfolgen muss, wenn keine klaren Auskünfte über die Besteuerungsgrundlagen vorliegen. Das elementare Gesetz des dt. Steuerrechts ist die AO (Abgabenordnung). Neben der AO sind das UStG und das Einkommensteuergesetz von tragender Bedeutung. Die Steuerpolitik in der BRD fällt in den Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums für Finanzen. Der Bundesfinanzhof (BFH) mit Sitz in München ist für Zollsachen und Steuersachen das oberste Gericht. Gilt es einen Streit zwischen einem Steuerbürger und dem Finanzamt zu klären, beispielsweise weil die Höhe einer Steuerrückerstattung strittig ist, fällt das erst einmal in die Zuständigkeit des Finanzgerichts. Das Finanzgericht ist erste Instanz bei steuerlichen Streitigkeiten. Die deutschen Steuergesetze sind umfassend und für Laien nur schwer zu begreifen und richtig zu befolgen. Gerade deshalb ist es bei steuerrechtlichen Fragen und Problemen dringend empfohlen, sich an eine Fachperson wie einen Anwalt für Steuerrecht zu wenden. Ein Fachanwalt zum Steuerrecht hat zunächst ein Jurastudium absolviert. Schon während des Studiums oder nach dem Abschluss konzentriert sich der Jurist auf das Steuerecht. Um sich Fachanwalt für Steuerrecht nennen zu dürfen, muss der Anwalt nicht nur eine umfangreiche Schulung im Steuerrecht auf sich genommen haben. Auch der Nachweis einer bestimmten Anzahl an praktisch bearbeiteten steuerrechtlichen Fällen ist Vorschrift. Ein Rechtsanwalt zum Steuerrecht kann in der Regel mit einem überdurchschnittlichen Fachwissen in sämtlichen Teilgebieten des Steuerrechts aufwarten, wie zum Beispiel dem Umsatzsteuerrecht, dem Steuerstrafrecht, dem Unternehmenssteuerrecht, dem Einkommensteuerrecht oder auch dem Erbschaftsteuerrecht. Es besteht also kein Zweifel, dass er somit bei allen Fragen und Problemen im Steuerrecht der optimale Ansprechpartner ist.

Es gibt zahlreiche Situationen, in denen die Hilfe und der Rat eines Fachanwalts für Steuerrecht unverzichtbar ist

Von unzähligen Punkten ist es vor allem auch eine Existenzgründung bei der eine anwaltliche Steuerberatung unbedingt wahrgenommen werden sollte. In Borgholzhausen sind etliche Fachanwaltskanzleien zum Steuerrecht vertreten, sodass es kein Problem darstellen wird, einen kompetenten Ansprechpartner zu finden. Der Fachanwalt im Steuerrecht in Borgholzhausen wird seinen Mandanten nicht nur vertreten, sollte bereits ein akutes Problem im Steuerrecht bestehen. Er wird seinen Mandanten ebenso aufklären und beraten. Beraten und aufklären wird der Fachanwalt z.B. über Abschreibungen, Werbungskosten, Doppelbesteuerung, Reisekosten, außergewöhnliche Belastungen oder auch Sonderausgaben. Außerdem kann der Rechtsanwalt zum Steuerrecht in Borgholzhausen auch für Unternehmer praktische steuerliche Tätigkeiten übernehmen wie zum Beispiel die Buchhaltung. Ebenfalls kann er den Jahresabschluss oder auch Bilanzen für ein Unternehmen erstellen. Doch nicht nur, wenn man sich selbständig macht, ist es von großem Vorteil einen Fachanwalt in Borgholzhausen im Steuerrecht als Ansprechpartner zur Seite zu haben. Auch allgemein ist es für jeden Unternehmer vorteilhaft, einen Steueranwalt als Ansprechpartner zu haben. Denn nicht nur bei Steuerfragen ist es hilfreich, einen fachkundigen Ansprechpartner zu haben. Auch wenn es zum Beispiel zu einer Außenprüfung durch das FA beziehungsweise zu einer Betriebsprüfung kommt und ein Betriebsprüfer alle steuerlichen Sachverhalte genauestens unter die Lupe nimmt, ist der Anwalt eine optimale Stütze.

Auch für private Personen ist ein Anwalt bei steuerrechtlichen Problemstellungen der optimale Partner an der Seite

Allerdings ist ein Steuerrechtsanwalt nicht nur für Unternehmer unverzichtbar. Auch Privatpersonen sind im Falle von Steuerproblemen bei einem Steuerrechtsanwalt in den allerbesten Händen. Der Anwalt wird seinen Klienten nicht nur im Falle eines steuerlichen Strafverfahrens verteidigen. Er kann seinen Mandanten auch aufklären, ob es sich bei einem Sachverhalt um Steuerhinterziehung handelt, die dementsprechende Folgen nach sich zieht, oder ob nur eine Steuerverkürzung vorliegt, die noch im Bereich einer Steuerordnungswidrigkeit anzusiedeln ist. Konsultiert man einen Anwalt z.B., weil man keine Ahnung hat, wie man mit Steuerschulden am allerbesten umgehen sollte, dann kann der Anwalt z.B. eine Stundung der Steuerschuld erwirken. Durch die Steuerstundung können Vollstreckungsmaßnahmen durch das Finanzamt wie z.B. eine Kontopfändung vermieden werden. Es ist auch keine absolute Ausnahmesituation, dass plötzlich die Steuerfahndung an der Tür klingelt. In einer solchen Situation ist es zweifellos mehr als hilfreich, die Kontaktdaten eines Rechtsanwalts zum Steuerrecht in Borgholzhausen umgehend griffbereit zu haben. Der Anwalt kann bei einer etwaigen Hausdurchsuchung zugegen sein, Beschlagnahmemaßnahmen überprüfen und seinen Mandanten bei Vernehmungen durch die Steuerfahndung betreuen. Auch gegen eine angeordnete Untersuchungshaft wird er umgehend vorgehen. Nachdem die Entdeckungsgefahr bei Steuerhinterziehung immer größer wird, gehen immer mehr Bürger den Weg der Selbstanzeige, um sich so Straffreiheit zu sichern. Doch nur wer bei der Selbstanzeige keinerlei Fehler macht, wird für die Steuerhinterziehung straffrei ausgehen. Es ist nicht möglich, im Nachhinein noch Korrekturen vorzunehmen. Deshalb ist es bei einer geplanten Selbstanzeige dringend empfohlen, sich von einem Anwalt für Steuerrecht beraten zu lassen.


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Schulstraße 6
33829 Borgholzhausen

Telefon: 05425-930422
Telefax: 05425-930423
Fachanwalt Dirk Stermann mit Anwaltskanzlei in Borgholzhausen unterstützt Mandanten und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Anwaltsschwerpunkt Steuerrecht.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Steuerrecht Borgholzhausen


Steuerrecht Keine Lohnsteuer auf Gesellschafts-Haftpflicht einer Anwalts-GmbH
Hamburg (jur). Die Berufshaftpflichtversicherung einer Anwaltsgesellschaft ist kein geldwerter Vorteil für die angestellten Anwälte. Sie unterliegt daher nicht der Lohnsteuer, wie das Finanzgericht (FG) Hamburg in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 4. November 2014 entschied (Az.: 2 K 95/14). Es gab damit einer Rechtsanwalts-GmbH in der Hansestadt recht. Wie vorgeschrieben schloss sie für ihre Zulassung eine Berufshaftpflichtversicherung ab, deren Kosten von Zahl und Tätigkeit der beschäftigten Anwälte abhängen. Für jeden Anwalt übernimmt die GmbH zudem die Prämien für eine persönliche Berufshaftpflichtversicherung, was ebenfalls durch die Bundesrechtsanwaltsordnung vorgeschrieben ist. Für die persönlichen Haftpflichtversicherungen ... weiter lesen
Steuerrecht Alkoholsteuer, Branntweinsteuer: Änderung der Vergällungsmittel für steuerfreien vollständig vergällten Alkohol ab 1. August 2017
Vollständig vergällter Alkohol ist steuerfrei Vollständig vergällter Alkohol tritt mit der Entnahme aus dem Steuerlager unter Steuerbefreiung in den steuerrechtlich freien Verkehr. Wann ist die Voraussetzung der vollständigen Vergällung erfüllt? Alkohol ist nur dann vollständig vergällt, wenn er mit einem Vergällungsmittel vergällt wurde, das nach dem Anhang der Verordnung (EG) Nr. 3199/93 in dem Mitgliedstaat zugelassen ist, in dem die Vergällung oder die Überführung in den verbrauchsteuerrechtlich freien Verkehr stattfindet. Wird Alkohol aus dem freien Verkehr eines anderen Mitgliedstaats bezogen und ist mit einem Vergällungsmittel in Ziffer III des Anhangs der Verordnung (EG) Nr. 3199/93 vergällt, das für ... weiter lesen
Steuerrecht Keine Erbschaftssteuer auf Steuerschulden der Eltern
München (jur). Wenn Kinder aus ihrem Erbe zunächst noch Steuerschulden der Eltern begleichen müssen, darf das Finanzamt seine Hand nicht nochmals aufhalten. Auf diesen Anteil der Erbschaft wird dann nicht auch noch Erbschaftssteuer fällig, heißt es in einem am Mittwoch, 22. August 2012, veröffentlichten Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) in München vom 4. Juli 2012 (Az.: II R 15/11). Im Streitfall waren beide Eltern in kurzem Abstand Ende 2004 gestorben. Das Millionenerbe ging an die beiden Töchter. Allerdings hatten die Eltern 2004 deutlich zu niedrige Steuervorauszahlungen geleistet. Nach Ablauf des Jahres präsentierte das Finanzamt den Töchtern noch eine Einkommenssteuerrechnung von über 1,8 Millionen Euro. Zusätzlich wurde Erbschaftssteuer fällig – etwa ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

DSGVO Vorlagen / Muster – Ihr Datenschutzkonzept von A bis Z zum Download
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links