Anwalt Steuerrecht Köln – Fachanwälte finden!

Rechtsanwälte in Köln
Anwalt Steuerrecht Köln (© SeanPavonePhoto / Fotolia.com)

Das Steuerrecht ist ein Spezialgebiet des öffentlichen Rechts, das die Erhebung und Festsetzung von Steuern regelt. In Deutschland existieren beinahe 40 unterschiedliche Steuerarten. Dazu zählen neben der Erbschaftssteuer, der Einkommensteuer, der Schenkungsteuer und der Grundsteuer natürlich auch Verbrauchssteuern und z.B. die Mehrwertsteuer. Für jeden Arbeitnehmer wird die Lohnsteuer fällig, die direkt vom Arbeitslohn abgezogen wird. Unternehmen müssen unter anderem Gewerbesteuer, Umsatzsteuer oder auch die Körperschaftsteuer an das Finanzamt (FA) zahlen. Für Unternehmen ist es Pflicht, eine jährliche Steuererklärung abzugeben, dagegen ist nicht jedem Bürger diese Verpflichtung auferlegt. In manchen Fällen ist keine Abgabe erforderlich oder kann freiwillig erfolgen.

Hat ein Fachanwalt zum Steuerrecht in sämtlichen Teilgebieten des Steuerrechts Ahnung?

Wurde die Steuererklärung bei den Finanzbehörden abgegeben, bekommt man nach ein paar Wochen oder gar Monaten einen Steuerbescheid. Man wird dann nicht selten zu einer Nachzahlung aufgefordert. Im besten Fall werden zu viel bezahlte Steuern ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Brückenstr. 21
50667 Köln

Fachanwalt Dr. Bernd Klasmeyer mit Kanzleisitz in Köln hilft Ratsuchenden fachkundig bei aktuellen Rechtsfragen im Fachgebiet Steuerrecht.
Wilhelm-Schlombs-Allee 7-11
50858 Köln

Zum Rechtsgebiet Steuerrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Dr. Heinz-Willi Kamps (Fachanwalt für Steuerrecht) aus Köln.
Mommsenstr. 160
50935 Köln

Zum Schwerpunkt Steuerrecht berät Sie kompetent Rechtsanwältin Ute-Brigitta Wucherpfennig (Fachanwältin für Steuerrecht) in dem Ort Köln.
Theodor-Heuss-Ring 14
50668 Köln

Fachanwalt Dr. Jörg Luxem mit Anwaltskanzlei in Köln unterstützt Mandanten bei juristischen Streitigkeiten im Fachbereich Steuerrecht.
Gustav-Heinemann-Ufer 68
50968 Köln

Fachanwalt Dr. Christian Rosner mit Kanzlei in Köln betreut Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsfragen aus dem Fachbereich Steuerrecht.
Alter Militärring 10
50933 Köln

Aktuelle Rechtsfälle rund um das Fachgebiet Steuerrecht werden betreut von Rechtsanwalt Wahed T. Barekzai (Fachanwalt für Steuerrecht) im Ort Köln.
Innere Kanalstr. 15
50823 Köln

Fachanwalt Dr. Gerd Hoor mit Kanzlei in Köln berät Mandanten bei rechtlichen Fragen im Fachbereich Steuerrecht.
Rolandstr. 53
50677 Köln

Telefon: 0221-5708480
Telefax: 0221-57084818
Zum Fachgebiet Steuerrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Stefan Arndt (Fachanwalt für Steuerrecht) aus dem Ort Köln.
Robert-Heuser-Str. 15
50968 Köln

Rechtsprobleme aus dem Rechtsgebiet Steuerrecht beantwortet Rechtsanwältin Silke Wolfgart (Fachanwältin für Steuerrecht) im Ort Köln.
Marzellenstr.2-8 (Fürstenhof am Dom)
50667 Köln

Juristische Angelegenheiten zum Fachgebiet Steuerrecht werden betreut von Rechtsanwalt Jochen Mertens (Fachanwalt für Steuerrecht) aus der Stadt Köln.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Steuerrecht Köln


Steuerrecht Einladung von Kunden in angemietete VIP-Logen als Geschenk
Der Zugang zu Sportveranstaltungen in den höheren Profiligen stellt einen geldwerten Vorteil dar. Lädt ein Unternehmer Geschäftsfreunde in VIP-Logen ein, ist dies steuerlich als Geschenk zu werten. Der Unternehmer kann diesen gewährten Vorteil pauschal für den Geschäftsfreund versteuern. Die Pauschalierung der Einkommensteuer setzt grundsätzlich voraus, dass der Steuerpflichtige diese in seiner Lohnsteuer-Anmeldung erklärt. Aber auch nach Abgabe der Lohnsteuer-Anmeldungen kann der zuwendende Unternehmer das Geschenk noch pauschal besteuern, z. B. im Rahmen einer Lohnsteuer-Außenprüfung. Besondere formale Anforderungen sind dabei nicht zu beachten. Bemessungsgrundlage für die Pauschalierung sind die Aufwendungen des Zuwendenden einschließlich der Umsatzsteuer. Es sind ... weiter lesen
Steuerrecht Energiesteuer: Agrardieselvergütung für Biokraftstoffe bleibt erhalten
Die Steuerentlastung für in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben verwendete Biokraftstoffe bleibt erhalten. § 57 EnergieStG enthält eine Steuervergünstigung für in Betrieben der Land- und Forstwirtschaft in Ackerschleppern, Arbeitsmaschinen, Motoren und Sonderfahrzeugen verwendete Dieselkraftstoffe und Biokraftstoffe. Die Vorschrift ist auch unter dem Namen „Agrardieselvergütung“ bekannt. Nach dem Diskussionsentwurf der Bundesregierung vom 22.04.2016 war vorgesehen, § 57 EnergieStG durch den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Energiesteuergesetzes und des Stromsteuergesetzes dahingehend zu ändern, dass die Steuerentlastung für Biokraftstoffe entfällt, so dass nur noch eine Steuerentlastung für fossile Dieselkraftstoffe verbleibt. Zur ... weiter lesen
Steuerrecht Macht sich der Besitzer von geschmuggelten Zigaretten wegen Steuerhinterziehung strafbar?
Wer macht sich wegen Hinterziehung der Tabaksteuer strafbar? Wegen Hinterziehung der Tabaksteuer macht sich derjenige nach § 370 Abs. 1 Nr. 2 AO i.V.m. § 23 Abs. 1 Satz 2 und 3 Tabaksteuergesetz (TabStG) strafbar, der vorsätzlich seine Verpflichtung, eine Steuererklärung über ins Steuergebiet verbrachte oder versandte Tabakwaren abzugeben, verletzt und hierdurch Steuern verkürzt. Wann entsteht die Tabaksteuer? Werden unversteuerte Tabakwaren aus dem steuerrechtlich freien Verkehr eines anderen Mitgliedstaats in das Steuergebiet verbracht entsteht die Tabaksteuer, wenn die Tabakwaren erstmals zu gewerblichen Zwecken in Besitz gehalten werden, § 23 Abs. 1 Satz 1 TabStG. Wer ist Steuerschuldner und verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben? Steuerschuldner, und ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Steuerrecht in Köln

Fachanwalt Steuerrecht Köln
Fachanwalt Steuerrecht Köln (© SeanPavonePhoto / Fotolia.com)
... erstattet. Reicht man die Steuererklärung nicht fristgerecht ein und ignoriert die Aufforderung des Finanzamts diese abzugeben, erfolgt eine Steuerschätzung. Verankert ist die Pflicht der Steuerschätzung durch das FA in § 162 Absatz 1. Dieser Paragraph besagt, dass, liegen keine Auskünfte über die tatsächliche Bemessungsgrundlagen vor, die Steuerhöhe geschätzt werden muss. Das elementare Gesetz des deutschen Steuerrechts ist die AO (Abgabenordnung). Neben der AO sind das Einkommensteuergesetz (EStG) und das Umsatzsteuergesetz (UStG) von größter Bedeutung. Zuständig für die Steuerpolitik in der BRD ist das Bundesfinanzministerium, das kurz BMF genannt wird. Oberstes Gericht in Deutschland, wenn es um Zoll- und Steuersachen geht, ist der Bundesfinanzhof. Gilt es einen Steuerstreit zwischen einem Bürger und der Finanzbehörde zu klären, beispielsweise weil die Höhe einer Steuerrückerstattung strittig ist, fällt das zunächst in die Zuständigkeit des Finanzgerichts. Bei Steuerstreitigkeiten ist das Finanzgericht die erste Instanz. Die Steuergesetze in der BRD sind diffizil und umfangreich. Als Laie ist es kaum möglich, die dt. Steuergesetze korrekt zu verstehen und entsprechend zu befolgen. Genau aus diesem Grund ist es bei sämtlichen Problemen und Fragen unbedingt empfehlenswert, eine kompetente Person wie einen Fachanwalt im Steuerrecht zu konsultieren. Um sich Fachanwalt für Steuerrecht nennen zu dürfen, muss zunächst ein Studium der Rechtswissenschaften abgeschlossen werden. Schon im Rahmen desselben bzw. im Anschluss konzentriert sich der Jurist auf das Steuerrecht. Um sich Fachanwalt nennen zu dürfen, muss eine intensive Weiterbildung im Steuerrecht erfolgen. Auch der Nachweis einer bestimmten Anzahl an praktischen Fällen im Steuerrecht ist verpflichtend. Ein Rechtsanwalt für Steuerrecht kann in der Regel mit einem sehr guten Fachwissen in sämtlichen Teilbereichen des Steuerrechts aufwarten, wie zum Beispiel dem Umsatzsteuerrecht, dem Steuerstrafrecht, dem Einkommensteuerrecht, dem Unternehmenssteuerrecht oder auch dem Erbschaftsteuerrecht. Er ist somit zweifellos der ideale Ansprechpartner bei allen Belangen, die das Steuerrecht betreffen.

In welchen Situationen ist die Hilfe eines Rechtsanwalts für Steuerrecht unbedingt empfohlen?

Eine Existenzgründung ist eine Situation, in der eine Steuerberatung durch einen Anwalt im Steuerrecht unbedingt erfolgen sollte. In Köln sind einige Steuerrechtskanzleien ansässig. Einen kompetenten Ansprechpartner zu finden stellt somit keine Schwierigkeit dar. Der Anwalt für Steuerrecht in Köln wird seinen Klienten über sämtliche wichtigen Steuerfragen aufklären. Die Steuerberatung wird Themen umfassen wie Werbungskosten, außergewöhnliche Belastungen oder AfA und wird auch Bereiche betreffen wie Kassenführung, Rechnungslegung, Abschreibungen, Spenden oder die steuerlichen Vorteile eines Firmenwagens, um nur ein paar Beispiele anzuführen. Überdies hinaus kann ein Fachanwalt für Steuerrecht in Köln auch die praktischen steuerlichen Aufgaben übernehmen wie die Buchhaltung. Zudem kann er Bilanzen oder auch den Jahresabschluss für ein Unternehmen erstellen. Doch nicht nur im Falle einer Existenzgründung ist es von Vorteil, einen Fachanwalt aus Köln zum Steuerrecht an der Seite zu haben. Auch ganz im Allgemeinen kann es keinesfalls schaden, eine Fachanwaltskanzlei zum Steuerrecht als Ansprechpartner parat zu haben. Denn nicht nur, wenn man steuerrechtliche Fragen hat, ist es eine große Hilfe eine Fachperson bei Bedarf aufsuchen zu können. Auch wenn das FA z.B. eine Außenprüfung bzw. Betriebsprüfung ankündigt ist es zweifellos gut, einen Steueranwalt im Falle des Falles sofort um Rat fragen zu können.

Warum ist auch für Privatpersonen ein Steueranwalt bei steuerrechtlichen Problemen der beste Partner an der Seite?

Auch private Personen sind bei steuerrechtlichen Problemen bei einem Steueranwalt in den allerbesten Händen. Der Fachanwalt übernimmt nicht bloß die Verteidigung seines Klienten sollte es zu einem Steuerstrafverfahren gekommen sein. Er kann auch darüber aufklären, ob zum Beispiel im Falle einer Steuerverkürzung lediglich von einer Steuerordnungswidrigkeit auszugehen ist oder eine Steuerhinterziehung in größerem Umfang vorliegt, bei der mit dementsprechenden Sanktionen zu rechnen ist. Konsultiert man einen Anwalt z.B., weil man ratlos ist, wie man mit Steuerschulden am allerbesten umgehen sollte, dann kann der Anwalt zum Beispiel eine Stundung der Steuerschuld erwirken. Durch die Steuerstundung können Vollstreckungsmaßnahmen durch die Finanzbehörden wie beispielsweise eine Kontopfändung vermieden werden. Auch kann es sein, dass die Steuerfahndung plötzlich vor der Tür steht. In einer solchen Situation ist es zweifellos mehr als hilfreich, die Telefonnummer eines Fachanwalts im Steuerrecht in Köln sofort parat zu haben. Der Anwalt wird seinen Klienten bei einer Vernehmung durch die Steuerbehörden zur Seite stehen. Er darf auch bei einer Hausdurchsuchung anwesend sein und wird etwaige Beschlagnahmemaßnahmen genau überprüfen. Sollte Untersuchungshaft angeordnet werden, wird er alles ihm Mögliche tun, um diese aufzuheben. Ebenfalls ziehen immer mehr Steuerbürger, die eine Steuerhinterziehung begangen haben, eine Selbstanzeige in Erwägung, da sie befürchten, dass diese entdeckt wird, und sie sich gerne Straffreiheit sichern würden. Doch nur wer bei der Selbstanzeige keinerlei Fehler macht, wird für die Steuerhinterziehung nicht bestraft. Korrekturen im Nachhinein sind nicht möglich. Daher sollte man sich auch in diesem Fall immer von einem Rechtsanwalt zum Steuerecht beraten und unterstützen lassen.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (34)

Direkte Links