Anwalt Steuerrecht Trier – Fachanwälte finden!

Rechtsanwalt in Trier
Anwalt Steuerrecht Trier (© Petair - Fotolia.com)

Das Steuerrecht ist nicht nur zu den umfassendsten, sondern sicherlich auch zu den komplexesten Rechtsbereichen in Deutschland zu zählen. In Deutschland existieren fast vierzig unterschiedliche Steuerarten. Dazu zählen neben der Erbschaftssteuer, der Einkommensteuer, der Schenkungsteuer und der Grundsteuer selbstverständlich auch Verbrauchssteuern und z.B. die Mehrwertsteuer. Für jeden Arbeitnehmer wird die Lohnsteuer fällig, die direkt vom Lohn abgezogen wird. Natürlich müssen auch Unternehmen Steuern zahlen. Anzuführen sind hier die Gewerbesteuer, die Umsatzsteuer und die Körperschaftsteuer. Während nicht jeder Bürger eine Einkommensteuererklärung abgeben muss, ist dies für Unternehmen obligatorisch.

Der Anwalt für Steuerrecht - wann ist sein Rat und seine Hilfe gefragt?

Wurde die Steuererklärung beim zuständigen Finanzamt abgegeben, erhält man nach ein paar Wochen oder gar Monaten einen Steuerbescheid. Man erhält dann entweder eine Rückzahlung zu viel gezahlter Steuern oder aber eine Steuernachzahlung ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Ostallee 3-5
54290 Trier

Zum Fachbereich Steuerrecht unterstützt Sie gern Rechtsanwalt Ralph Herber (Fachanwalt für Steuerrecht) aus dem Ort Trier.
Monaiser Str. 27
54294 Trier

Fachanwältin Eva Schmitt mit Fachanwaltskanzlei in Trier berät Mandanten und vertritt Sie bei Gerichtsverfahren im Rechtsgebiet Steuerrecht.
Parkstr. 10
54292 Trier

Fachanwältin Anja Weber mit Kanzlei in Trier betreut Mandanten kompetent bei Rechtsangelegenheiten im Fachgebiet Steuerrecht.
Christophstr. 10
54290 Trier

Fachanwalt Jacek Sienkiewicz mit Fachkanzlei in Trier unterstützt Mandanten engagiert bei juristischen Auseinandersetzungen aus dem Bereich Steuerrecht.
Dietrichstraße 18
54290 Trier

Zum Themenbereich Steuerrecht unterstützt Sie gern Rechtsanwalt Dr. Christoph Pitsch (Fachanwalt für Steuerrecht) aus der Stadt Trier.
In der Olk 25-26
54290 Trier

Zum Rechtsgebiet Steuerrecht berät Sie gern Rechtsanwältin Stephanie Lang (Fachanwältin für Steuerrecht) in Trier.
Hawstr. 1 a
54290 Trier

Aktuelle Rechtsfragen zum Themengebiet Steuerrecht beantwortet Rechtsanwalt Oliver Brand (Fachanwalt für Steuerrecht) aus der Stadt Trier.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Steuerrecht Trier


Steuerrecht Energiesteuer: Agrardieselvergütung für Biokraftstoffe bleibt erhalten
Die Steuerentlastung für in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben verwendete Biokraftstoffe bleibt erhalten. § 57 EnergieStG enthält eine Steuervergünstigung für in Betrieben der Land- und Forstwirtschaft in Ackerschleppern, Arbeitsmaschinen, Motoren und Sonderfahrzeugen verwendete Dieselkraftstoffe und Biokraftstoffe. Die Vorschrift ist auch unter dem Namen „Agrardieselvergütung“ bekannt. Nach dem Diskussionsentwurf der Bundesregierung vom 22.04.2016 war vorgesehen, § 57 EnergieStG durch den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Energiesteuergesetzes und des Stromsteuergesetzes dahingehend zu ändern, dass die Steuerentlastung für Biokraftstoffe entfällt, so dass nur noch eine Steuerentlastung für fossile Dieselkraftstoffe verbleibt. Zur ... weiter lesen
Steuerrecht Keine volle Umsatzsteuer für Hotelparkplatz
Hannover (jur). Für das Parken auf einem Hotelparkplatz kann das Finanzamt in der Regel nicht die volle Umsatzsteuer kassieren. Jedenfalls dann, wenn mit den Gästen keine ausdrückliche Vereinbarung über das Parken getroffen wird, ist es als Nebenleistung zur Übernachtung der reduzierten Umsatzsteuer von nur sieben Prozent unterworfen, heißt es in einem am Mittwoch, 18. Juni 2014, bekanntgegebenen Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts (FG) in Hannover (Az.: 5 K 273/13). Es gab damit einem Hotelier aus Niedersachsen recht. Wie üblich hatte er das Frühstück seiner Gäste sowie die Nutzung des Fitness- und Saunabereichs zum Umsatzsteuer-Regelsatz von 19 Prozent abgerechnet, die Übernachtungen mit dem verminderten Satz von sieben Prozent. Ein Prüfer des ... weiter lesen
Steuerrecht EU-Recht: Mineralölsteuer nun auch bei Modellfahrzeug-Treibstoff fällig
Düsseldorf (jur). Freunde von Modellfahrzeugen müssen auch für ihr Hobby Mineralölsteuer zahlen. Auf die Kraftstoffe werden Energiesteuern fällig, heißt es in einem Urteil des Finanzgerichts (FG) Düsseldorf, auf das das Gericht am Dienstag, 5. November 2013, hingewiesen hat (Az.: 4 K 1704/12 VE). Es wies damit die Klage eines Händlers für Modellfahrzeuge ab. Zu dem von ihm verkauften Zubehör gehörten auch die Treibstoffe, meist eine Mischung aus Methanol, Schmierstoffen und teilweise Nitromethan. Die Dieselmischungen bestanden aus Ether, Kerosin und dem Schmierstoff Rizinusöl. Im Anschluss an eine Betriebsprüfung setzte das Finanzamt auf die verkauften Treibstoffe Mineralölsteuer fest. Mit seinem bereits schriftlich veröffentlichten Urteil ... weiter lesen

Über Fachanwälte für Steuerrecht in Trier

Fachanwalt Steuerrecht Trier
Fachanwalt Steuerrecht Trier (© Petair - Fotolia.com)
... wird gefordert. Bei einem nicht termingerechten Einreichen der Steuerklärung kann die Folge eine Steuerschätzung sein. Grundlage für die Schätzung der Steuerhöhe ist der Paragraph 162 Absatz 1, der aussagt, dass eine Schätzung der Steuern erfolgen muss, wenn keine klaren Auskünfte über die Besteuerungsgrundlagen vorliegen. Das elementare Gesetz des deutschen Steuerrechts ist die AO (Abgabenordnung). Ebenso von höchster Bedeutung sind das Umsatzsteuergesetz (UStG) und das Einkommensteuergesetz (EStG). Die Steuerpolitik in der BRD fällt in den Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums für Finanzen. Oberstes Gericht in der BRD, wenn es um Steuer- und Zollsachen geht, ist der BFH. Streitet sich ein Bürger mit dem Finanzamt zum Beispiel über die Höhe der Steuernachzahlung, kommt der Streit erst einmal vor das Finanzgericht. Das Finanzgericht ist erste Instanz bei Steuerstreitigkeiten. Das deutsche Steuerrecht ist nicht bloß umfassend, sondern auch komplex. Für Laien ist es kaum zu durchschauen. Gerade daher ist es bei steuerrechtlichen Problemen und Fragen dringend empfohlen, sich an eine Fachperson wie einen Fachanwalt zum Steuerrecht zu wenden. Ein Fachanwalt für Steuerrecht hat zunächst ein Jurastudium absolviert. Schon während des Studiums oder nach dem Abschluss konzentriert sich der Jurist auf das Steuerecht. Für den Fachanwalt ist eine zusätzliche Schulung und der Nachweis einer bestimmten Anzahl an verhandelten praktischen steuerrechtlichen Fällen, die weisungsfrei und persönlich bearbeitet wurden, zwingend erforderlich. Ein Anwalt im Steuerrecht kann in der Regel mit einem überdurchschnittlichen Fachwissen in allen Teilbereichen des Steuerrechts aufwarten, wie z.B. dem Umsatzsteuerrecht, dem Steuerstrafrecht, dem Einkommensteuerrecht, dem Unternehmenssteuerrecht oder auch dem Erbschaftsteuerrecht. Er ist somit ohne Zweifel der beste Ansprechpartner bei sämtlichen Belangen, die das Steuerrecht betreffen.

Weshalb sollte man sich Rat bei einem Anwalt für Steuerrecht einholen?

Eine Existenzgründung ist eine Situation, in der eine Steuerberatung durch einen Rechtsanwalt im Steuerrecht unbedingt erfolgen sollte. In Trier sind etliche Steuerrechtskanzleien ansässig. Einen fachkundigen Ansprechpartner zu finden stellt damit sicherlich kein Problem dar. Der Anwalt für Steuerrecht aus Trier wird seinen Klienten über sämtliche relevanten Steuerfragen aufklären. Dies beginnt bei Themenbereichen wie Sonderausgaben, Doppelbesteuerung und Doppelbesteuerungsabkommen, AfA, Werbungskosten, Kassenführung oder auch außergewöhnliche Belastungen und wird ebenfalls die Klärung von relevanten Fragestellungen in Bezug auf Reisekosten, Firmenwagen, Spenden, Rechnungslegung oder auch Abschreibungen beinhalten. Aber auch praktische steuerliche Tätigkeiten können von dem Anwalt zum Steuerrecht aus Trier übernommen werden. Hier zu nennen ist z.B. die Übernahme der Buchhaltung. Er kann ebenfalls den Jahresabschluss oder auch Bilanzen erstellen. Doch nicht nur im Falle einer Existenzgründung ist es hilfreich, einen Fachanwalt in Trier zum Steuerrecht an der Seite zu haben. Auch allgemein ist es für jeden Unternehmer von Vorteil, einen Steueranwalt als Ansprechpartner zu haben. Denn nicht nur bei steuerrelevanten Fragen ist ein fachkundiger Fachanwalt eine große Hilfestellung. Auch wenn es zum Beispiel zu einer Außenprüfung durch das Finanzamt bzw. zu einer Betriebsprüfung kommt und ein Betriebsprüfer alle steuerlichen Sachverhalte intensivst unter die Lupe nimmt, ist der Steueranwalt eine optimale Stütze.

Warum sollte man bei Problemen mit der Finanzbehörde nicht zögern sondern Hilfe bei einem Steueranwalt holen?

Genauso wie Unternehmer sind auch Privatpersonen bei einem Anwalt zum Steuerrecht bei Bedarf bestens aufgehoben. Er übernimmt nicht nur die Verteidigung im Falle eines Steuerstrafverfahrens. Er kann auch darüber aufklären, ob z.B. im Falle einer Steuerverkürzung lediglich von einer Steuerordnungswidrigkeit auszugehen ist oder eine Steuerhinterziehung in größerem Umfang vorliegt, bei der mit entsprechenden Sanktionen zu rechnen ist. Konsultiert man einen Anwalt z.B., weil man keine Ahnung hat, wie man mit Steuerschulden am besten umgehen sollte, dann kann der Rechtsanwalt zum Beispiel eine Stundung der Steuerschuld erwirken. Durch die Steuerstundung können Vollstreckungsmaßnahmen durch die Finanzbehörden wie z.B. eine Kontopfändung vermieden werden. Auch kann es sein, dass die Steuerfahndung plötzlich vor der Tür steht. Auch in diesem Fall ist es optimal, die Telefonnummer eines Rechtsanwalts im Steuerrecht in Trier zur Hand zu haben. Der Steueranwalt kann bei einer etwaigen Hausdurchsuchung anwesend sein, Beschlagnahmemaßnahmen überprüfen und seinen Mandanten bei Vernehmungen durch die Steuerfahndung betreuen. Sollte Untersuchungshaft angeordnet werden, wird er alles ihm Mögliche unternehmen, um diese aufzuheben. Ebenso in heutiger Zeit von großer Bedeutung ist die Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung, denn die Entdeckungsgefahr hat heute stark zugenommen. Aber nur, wenn die Selbstanzeige zu 100% korrekt durchgeführt wird, ist es möglich, ohne Strafe davonzukommen. Im Nachhinein Berichtigungen vorzunehmen, das ist ausgeschlossen. Deshalb ist es bei einer geplanten Selbstanzeige unbedingt anzuraten, sich von einem Anwalt zum Steuerrecht beraten zu lassen.

Autor:
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Direkte Links