Anwalt Strafrecht Frankfurt – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Waidmannstr. 45
60596 Frankfurt

Rechtsangelegenheiten zum Fachgebiet Strafrecht bearbeitet Rechtsanwalt Jürgen R. Müller (Fachanwalt für Strafrecht) aus der Stadt Frankfurt.
Fichardstr. 30
60322 Frankfurt

Fachanwalt Oliver Wallasch mit Fachkanzlei in Frankfurt hilft Mandanten persönlich bei juristischen Fällen zum Rechtsgebiet Strafrecht.
Friedensstraße 11
60311 Frankfurt

Zum Fachgebiet Strafrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Thorsten Tuma (Fachanwalt für Strafrecht) aus dem Ort Frankfurt.
Große Friedberger Straße 44-46
60313 Frankfurt

Fachanwalt Fred Wenzel mit Fachanwaltsbüro in Frankfurt unterstützt Mandanten jederzeit gern bei rechtlichen Fragen zum Fachbereich Strafrecht.
Goethestraße 35
60313 Frankfurt

Fachanwalt Klaus Goetz Thiel mit Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt bietet anwaltliche Vertretung und vertritt Sie vor Gericht im Fachbereich Strafrecht.
Schafheckstr. 10
60599 Frankfurt

Fachanwalt Sven Schnitzer mit Anwaltskanzlei in Frankfurt bietet anwaltliche Vertretung und erörtert Fragen im Anwaltsschwerpunkt Strafrecht.
Glauburgstr. 83b
60318 Frankfurt

Zum Rechtsgebiet Strafrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Oliver J. Faust (Fachanwalt für Strafrecht) mit Sitz in Frankfurt.
Klingerstraße 24
60313 Frankfurt

Rechtsprobleme zum Fachgebiet Strafrecht bearbeitet Rechtsanwältin Olivia Viola M. Ulbrich (Fachanwältin für Strafrecht) in Frankfurt.
Logenstr. 13 a
15230 Frankfurt

Zum Fachgebiet Strafrecht berät Sie gern Rechtsanwalt Andreas Wutzmer (Fachanwalt für Strafrecht) aus dem Ort Frankfurt.
Kurhessenstr. 62
60431 Frankfurt

Juristische Angelegenheiten aus dem Rechtsgebiet Strafrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Peter Höche (Fachanwalt für Strafrecht) aus Frankfurt.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Strafrecht Frankfurt


Strafrecht Drohung bei Facebook: Eventuell Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz möglich
Facebook-Drohungen sind kein harmloser Spaß. Das gilt auch dann, wenn sie gegenüber nahen Freunden oder Bekannten geäußert werden, die einen übers Ohr gehauen haben. Im zugrundeliegenden Sachverhalt war eine Frau auf ihre Bekannte sauer, die sich anscheinend betrogen hat. Hierfür wollte sie sich revanchieren, in dem sie bei Facebook ernsthaft klingende Drohungen äußerte. Sie wollte ihr angeblich auflauern, einen Stein an den Kopf schmeißen und die Bekannte kaltmachen. Doch diese nahm diese beharrlich ausgesprochenen Drohungen nicht hin. Sie beantragte beim zuständigen Familiengericht ein Kontaktaufnahmeverbot sowie ein Näherungsverbot nach dem Gewaltschutzgesetz. Als das Familiengericht diesem Antrag stattgab, legte die betroffene Frau hiergegen ein Rechtsmittel in ... weiter lesen
Strafrecht Gina Lisa Logfink zu Recht verurteilt!
Dass die Angeklagte Lohfink noch während der Urteilsverkündung den Gerichtssaal verließ, beirrte das erkennende Gericht nicht. Vielleicht hatte Gina-Lisa es ja auch nur besonders eilig, ihren TV-Dschungelvertrag mit RTL zu unterschreiben; nachdem sie durch ihren eigenen Prozess wieder überregional bekannt wurde, ist ihre Top-Gage jetzt gesichert. Finanziell dürfte sich die mediale Inszenierung ihres Prozesses für Frau Lohfink, deren monatliches Nettoeinkommen das Gericht bei Bemessung der Geldstrafe mit 7500,- Euro vermutlich eher zu niedrig geschätzt hat, gelohnt haben.   Nun erklärt „Feminismus-Queen“ Alice Schwarzer in der gestrigen Ausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung das Lohfink-Urteil zu einem „Skandal“. Diese fundierte Aussage gründet ... weiter lesen
Strafrecht Vorladung bei Polizei: Muss man erscheinen oder kann man absagen?
Wer plötzlich eine Vorladung zu einer Vernehmung bei der Polizei erhält, ist häufig ratlos. Darf die Polizei das überhaupt? Muss ich der Vorladung Folge leisten? Und wie sieht es mit einer Absage aus? Das erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Die Vorladung zur Polizei erfolgt normalerweise, weil die Polizei aufgrund einer Anzeige in einem Strafverfahren ermittelt. Sie können einmal eine Vorladung als Zeuge erhalten. Es ist aber auch eine Vorladung als Beschuldigter möglich. Worum es geht, steht in dem Schreiben der Polizei. Darf die Polizei einen Beschuldigten oder Zeugen vorladen? Eine Vorladung zur Polizei ist für sich genommen rechtlich zulässig. Schließlich muss die Polizei eine Straftat aufklären. Hierzu ist sie als Hilfsorgan der Staatsanwaltschaft gesetzlich ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (12)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links