Anwalt Strafrecht Freiburg – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Gartenstr. 30
79098 Freiburg

Zum Themenbereich Strafrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Roland Beckert (Fachanwalt für Strafrecht) mit Sitz in Freiburg.
Dreikönigstr. 12
79102 Freiburg

Zum Fachgebiet Strafrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Robert Phleps (Fachanwalt für Strafrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Freiburg.
Goethestr. 61
79100 Freiburg

Zum Themenbereich Strafrecht unterstützt Sie Rechtsanwalt Karsten Bohmann (Fachanwalt für Strafrecht) in Freiburg.
Fahnenbergplatz 1
79098 Freiburg

Aktuelle Rechtsfälle aus dem Themengebiet Strafrecht werden betreut von Rechtsanwalt Dr. Jörg Habetha (Fachanwalt für Strafrecht) aus Freiburg.
Eisenbahnstr. 52
79098 Freiburg

Aktuelle Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Strafrecht beantwortet Rechtsanwalt Christoph Kuhlmann (Fachanwalt für Strafrecht) aus der Stadt Freiburg.
Wilhelmstr. 10
79098 Freiburg

Fachanwalt Jens Janssen mit Anwaltskanzlei in Freiburg berät Mandanten und vertritt Sie in Gerichtsprozessen im Themenbereich Strafrecht.
Dreikönigstr. 13
79102 Freiburg

Fachanwalt Matthias Wagner mit Rechtsanwaltskanzlei in Freiburg berät Mandanten und bietet juristischen Beistand im Themenbereich Strafrecht.
Adelhauser Str. 5
79098 Freiburg

Zum Schwerpunkt Strafrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Wolfgang Vogt (Fachanwalt für Strafrecht) mit Sitz in Freiburg.
Urachstr. 3
79102 Freiburg

Zum Fachbereich Strafrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwältin Kerstin Oetjen (Fachanwältin für Strafrecht) mit Fachanwaltskanzlei in Freiburg.
Am Predigertor 1
79098 Freiburg

Rechtsangelegenheiten rund um das Fachgebiet Strafrecht löst Rechtsanwalt Sinan Akay (Fachanwalt für Strafrecht) in Freiburg.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Strafrecht Freiburg


Strafrecht Überhöhte Rechnung vom Schlüsseldienst? So viel darf eine Türöffnung kosten
Einige Schlüsseldienste verlangen für eine Türöffnung einen drei – oder sogar vierstelligen Betrag? Was brauchen sich Verbraucher gefallen lassen - und was nicht? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Für Mieter oder Wohnungseigentümer ist die Situation ärgerlich, wenn ihnen aus Versehen die Tür zufällt und sie diese nicht öffnen können, weil sie ihren Schlüssel nicht mitbenommen. Besonders ärgerlich ist dies, wenn dies am späten Abend oder an einem Feiertag passiert. Wer dann nicht bei seinem Nachbarn den Schlüssel hinterlegt hat, ist auf einen Schlüsseldienst angewiesen. Viele fragen sich, was diese für eine Türöffnung nehmen dürfen. Sich diesbezüglich zu informieren, kann nicht schaden. Manche schwarzen Schafe ... weiter lesen
Strafrecht Wann wird ein Strafverfahren eingestellt und was bedeutet die Einstellung?
Ein Strafverfahren kann aus unterschiedlichen Gründen eingestellt werden. Um welche es sich handelt und welche Folgen die Einstellung hat erfahren Sie in diesem Beitrag. Wenn die Staatsanwaltschaft von einer Straftat erfährt, leitet sie normalerweise ein Ermittlungsverfahren ein. Dies bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass gegen den Beschuldigten Anklage erhoben und er vor Gericht gestellt wird. Vielmehr kann das Ermittlungsverfahren dadurch enden, dass es eingestellt wird. Einstellung von Staatsanwaltschaft mangels hinreichendem Tatverdacht Eine Einstellung des Strafverfahrens kommt zunächst einmal dann in Betracht, wenn sich während des laufenden Ermittlungsverfahrens herausstellt, dass gegenüber dem Beschuldigten kein hinreichender Tatverdacht besteht. Dann stellt die ... weiter lesen
Strafrecht Beleidigung und strafrechtliche Folgen
Eine Beleidigung kann im Wortgefecht und Streit zwischen zwei Personen schnell vorkommen. Oftmals bleibt eine Beleidigung rechtlich folgenlos und hat nur Auswirkungen auf das Verhältnis der Beteiligten. Eine Beleidigung kann allerdings unter Umständen auch eine Straftat nach dem Strafgesetzbuch (StGB) darstellen. Der Beleidigungstatbestand Der Straftatbestand ist in § 185 StGB geregelt. Demnach heißt es: „Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ Aus dem Gesetzestext lässt sich jedoch nicht erkennen, was der Gesetzgeber tatsächlich unter einer Beleidigungshandlung versteht. Lediglich die ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

DSGVO Vorlagen / Muster – Ihr Datenschutzkonzept von A bis Z zum Download
Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links