Rechtsanwalt Transportrecht - Anwalt für Transportrecht finden!

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Rechtsanwalt für Transportrecht

Das Transportrecht ist Teil des Handelsrechts und umfasst alle rechtlichen Regelungen, die sich mit dem Transport von Waren und Gütern beschäftigen. Einen speziellen Teil des Transportrechts stellt das Speditionsrecht dar. Rechtsanwälte können den Titel Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht erwerben. Unter anderen existiert auch die Zeitschrift „Transportrecht“.

Personenbeförderungsrecht

Nicht unter das Transportrecht fällt die Beförderung von Personen mit Gepäck. Der Transport von Personen und mitreisendem Gepäck unterliegt grundsätzlich anderen Regelungen als der Transport von Gütern. Das Personenbeförderungsrecht bezieht sich überwiegend auf den Personenverkehr mit Kraftfahrzeugen und ist im Wesentlichen im Personenbeförderungsgesetz geregelt. Die reine Gepäckbeförderung kann hingegen wieder dem Transportrecht zugeordnet werden.

Gebiete des Transportrechts

Das Frachtrecht, das für Straßen-, Eisenbahn-, Flug-, und Binnenschifftransporte gilt, kann u.a. aufgeteilt werden in das Binnenschifffahrtsrecht, das Eisenbahnrecht und das Lufttransportrecht. Hinzukommt das Transportrecht, das sich auf die Schifffahrt auf See bezieht (Seerecht, Seehandelsrecht).Die Verträge, die das Transportrecht zwischen den Vertragsparteien regeln, sind auf nationaler Ebene vor allem im Handelsgesetzbuch (HGB) geregelt, so z.B. der der Frachtvertrag, der Umzugsvertrag („Möbelspedition“), der allgemeine Speditionsvertrag, der Seefrachtvertrag und der Lagervertrag. Das Seehandelsrecht beruht im Wesentlichen auf internationalen Abkommen - das nationale Recht aus dem HGB diesbezüglich spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Regelung des Güterkraftverkehrs

Das Transportrecht wird neben dem Transport von Gütern auf Schiffen vor allem auch durch den Transport von Gütern im Wege des Güterkraftverkehrs bestimmt. Die gesetzliche Basis für den gewerblichen Güterkraftverkehr ist hinsichtlich der allgemeinen Regelungen einerseits die Gewerbeordnung (z. B. Gewerbeerlaubnis), andererseits die spezialgesetzliche Regelung des Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG). Das GüKG legt die gesetzlichen Anforderungen fest, unter denen eine Person bzw. eine Gesellschaft ein Güterkraftverkehrsunternehmen führen darf und das Bestehen einer Haftpflichtversicherung. Daneben sind Regelungen einzuhalten, die bestimmte Anforderungen an Fahrer bzw. Frachtführer stellen (Führerscheinklassen etc.) oder auch an bestimmte Arten des Transports anknüpfen (Gefahrguttransporte etc.)

Internationales Transportrecht

Bei grenzüberschreitenden Transporten gelten generell vor allem internationale Abkommen im Transportrecht, wenn diese Abkommen auf die Staaten der Vertragsparteien anwendbar sind. Weil es hier auch zu internationalen Warenverkehr kommt und in der Regel eben nicht nur ein Transport erfolgt, spielt im internationalen Transportrecht auch oft das internationale Privatrecht (vor allem Kaufrecht) eine nicht unwesentliche Rolle.

Anwälte für Transportrecht
Sortiere nach
Eduard-Pfeiffer-Straße 11
70192 Stuttgart

Telefax: 0711 / 252 556 90
Nachricht senden
Konstantinstr. 387
41238 Mönchengladbach

Domshof 17
28195 Bremen

Plinganserstr. 24
81369 München

Königsallee 30
40212 Düsseldorf

Telefax: 0211 / 8467750
Baumwall 7
20459 Hamburg

Konrad-Adenauer-Ufer 39
50668 Köln

Bernhardstr. 10
90431 Nürnberg

Unter Sachsenhausen 35
50667 Köln

Friedrichstraße 17-19
52070 Aachen

Aktuelle Rechtstipps zum Thema Transportrecht
Transportrecht und Speditionsrecht Reiseveranstalter dürfen Flugzeiten nicht einseitig ändern
Düsseldorf/Hannover (jur). Reiseveranstalter dürfen die zugesagten Flugzeiten nicht ohne wichtigen Grund einseitig ändern. Das haben die Landgerichte Düsseldorf (Az.: 12 O 223/11 und 12 O 224/11) und Hannover (Az.: 18 O 79/11) entschieden, wie am Donnerstag, 9. August 2012, der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Berlin mitteilte. Die Urteile sind allerdings noch nicht rechtskräftig. Nach den vom vzbv auch im Volltext veröffentlichten Urteilen kippte das Landgericht Düsseldorf mit Urteilen vom 4. Juli 2012 Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Veranstalter Schauinsland-Reisen und Alltours. Das Landgericht Hannover verwarf bereits am 13. März 2012 eine entsprechende Regelung bei TUI. Nach übereinstimmender Auffassung beider Gerichte sind die in den...weiter lesen
Transportrecht und Speditionsrecht Kündigung eines Reisevertrages wegen Aschewolke
Der für das Reise- und Personenbeförderungsrecht zuständige X. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass ein Reisevertrag über eine Kreuzfahrt wegen höherer Gewalt gekündigt werden darf, wenn die Flugverbindungen zum Ausgangspunkt der Kreuzfahrt wegen eines behördlich angeordneten Flugverbots ausgefallen sind.   Der Kläger buchte über ein Reisebüro der Beklagten für sich und seine Ehefrau eine Karibikkreuzfahrt, die von der am Verfahren beteiligten Streithelferin veranstaltet wurde und am 19. April 2010 in Fort Lauderdale/USA beginnen sollte. Die Hin- und Rückflüge sowie weitere Leistungen buchte er gesondert. Im April 2010 wurde aufgrund der von dem isländischen Vulkan Eyjafjallajökull ausgestoßenen Aschewolke ein Flugverbot...weiter lesen
Transportrecht und Speditionsrecht Die Vorverlegung des Rückflugs um 10 Stunden kann den Reiseveranstalter zum Schadensersatz verpflichten
Der Lebensgefährte der Klägerin buchte im Februar 2009 für sich und die Klägerin bei der Beklagten eine einwöchige Pauschalreise in die Türkei zum Preis von 369 € pro Person mit einem Rückflug am 1. Juni 2009 um 16.40 Uhr. In ihren in den Vertrag einbezogenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen behielt sich die Beklagte die kurzfristige Änderung der Flugzeiten und Streckenführung vor, soweit dadurch der Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigt wird, und wurde die Abtretung von Ansprüchen gegen die Beklagte, die auf Leistungsstörungen beruhen, ausgeschlossen. Der Rückflug wurde am Vortag auf 5.15 Uhr des 1. Juni 2009 vorverlegt, wozu die Reisenden um 1.25 Uhr am Hotel abgeholt werden sollten. Die Klägerin und ihr...weiter lesen
Besondere Kenntnisse
Neue Anwälte/Kanzleien
Neu
Stefan Brötz
Rechtsanwalt in Stuttgart
Neu
Christoph Zdrzalek
Rechtsanwalt in Mönchengladbach
Neu
Dr. Karl-Heinz Thume
Rechtsanwalt in Nürnberg
Zur Fachanwaltschaft
Mehr große Städte