Fachanwalt Ulm – Rechtsanwälte in Ulm finden

Über Fachanwälte in Ulm

Ulm
Ulm

Jeder kennt wohl das Bonmot: in Ulm und um Ulm herum. Um Ulm herum liegt die schwäbische Alb. Die an der Grenze zu Bayern in Baden-Württemberg gelegene Universitätsstadt beherbergt etwa 120.000 Einwohner, von denen etliche Studenten sind. Ulm kann sich rühmen, die älteste Verfassung einer deutschen Stadt zu besitzen, was auf eine lange bürgerliche Tradition hinweist. Die 1. urkundliche Erwähnung der Stadt fand sich 854. Die Stadt an der Landesgrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg und ihre bayerische Schwesterstadt Neu-Ulm ziehen sich an der Donau entlang.

...mehr lesen

Autor:
IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Uhrenmachergasse 33
89077 Ulm

Telefon: 0731-14022440
Telefax: 0731-14022444
Nachricht senden
Hafenbad 35
89073 Ulm

Pfauengasse 10
89073 Ulm

Telefon: 0731 64215
Frauenstraße 2
89073 Ulm

Einsteinstraße 55
89077 Ulm

Magirusstraße 35/2
89077 Ulm

Münchner Straße 15
89073 Ulm

Telefon: 0731 96642-0
Hafenbad 33
89073 Ulm

Hafenbad 35
89073 Ulm

Heidenheimerstraße 76
89075 Ulm

Telefon: 0731 5521369

Panorama von Ulm
Unsere Fachanwalt.de-Rechtstipps
Sozialrecht Krebstherapie notfalls auch mit dafür nicht zugelassenem Medikament
München (jur). Bei einer lebensbedrohlichen Krankheit müssen die gesetzlichen Krankenkassen gegebenenfalls auch für Arzneimittel aufkommen, die für die jeweilige Behandlung nicht zugelassen sind. Im Zweifel überwiege das „Rechtsgut Leben“ gegenüber den Kosteninteressen der Krankenkasse, heißt es in einem am Dienstag, 30. April 2013, bekanntgegebenen Beschluss des Bayerischen Landessozialgerichts (LSG) in München (Az.: L 5 KR 102/13 B ER). Es gab damit im Eilverfahren einem krebskranken Mann gegen seine Kasse recht. Der 46-Jährige hatte einen bösartigen Hirntumor, der sich operativ nicht entfernen ließ. Auch Bestrahlung und Chemotherapie hatten den Tumor nicht stoppen können. Als letzte Chance, den tödlichen Verlauf vielleicht doch noch zu stoppen, ... weiter lesen
Verwaltungsrecht Suizidgefahr verhindert keine Abschiebung
Saarlouis (jur). Eine bestehende Suizidgefahr bei einem Flüchtling ist nicht zwangsläufig ein Abschiebungshindernis. Die Abschiebung ist auch in einem solchen Fall möglich, wenn während des Abschiebungsvorganges Sicherungsvorkehrungen gegen einen drohenden Selbstmord getroffen werden, entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Saarlouis in einem aktuell bekanntgegebenen Beschluss vom 19. Februar 2015 (Az.: 2 AB 400/14). Danach soll der Flüchtling zudem am Zielort einem Arzt übergeben werden. Damit lehnte das OVG den Antrag einer aus Russland stammenden Mutter und ihrer mittlerweile erwachsenen Tochter auf aufschiebende Wirkung ihres Widerspruchs gegen eine Abschiebungsandrohung ab. Die Mutter hatte angeführt, dass sie depressiv und suizidgefährdet sei. Am 19. Januar 2015 habe sie einen ... weiter lesen
Versicherungsrecht Betriebliche Direktversicherung und freiwillige Krankenversicherung
Mainz (jur). Freiwillige Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung müssen volle Beiträge auf die Auszahlungen einer Direktversicherung der betrieblichen Altersversorgung zahlen. Das gilt auch, wenn sie die Versicherung nach dem Ausscheiden aus dem Betrieb übernommen und mit eigenen Beiträgen fortgeführt haben, wie das Landessozialgericht (LSG) Rheinland-Pfalz in Mainz in einem am Freitag, 17. Januar 2014, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: L 5 KR 65/13). Im Streitfall hatte die Direktversicherung einen Einmalbetrag ausgezahlt. Die Krankenkasse verteilte dies auf zehn Jahre und erhob entsprechend Beiträge zur freiwilligen Krankenversicherung. Der Rentner wollte dies nur insoweit akzeptieren, als die Auszahlung auf Beiträge seines früheren Arbeitgebers zurückgeht. Das ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (7)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Neu auf fachanwalt.de
Neu
Peter Noga
Fachanwalt in Ulm
Neu
Elisabeth Kast
Fachanwältin in Ulm
Neu
Sylvia Urban
Fachanwältin in Ulm

Fachanwälte im Umkreis von 50 km um Ulm
Mehr große Städte