Rechtsanwalt für Urheberrecht und Medienrecht in Berlin – Fachanwälte finden!

Über Fachanwälte für Urheberrecht Medienrecht in Berlin
Rechtsanwälte in Berlin finden...
(© sborisov - Fotolia.com)

Es gibt insgesamt aktuell 20 Fachgebiete in denen man Fachanwalt werden kann. Seit 2007 zählt dazu auch das „Urheber- und Medienrecht“. Laut einer Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer gibt es bisher lediglich 154 Fachanwälte in diesem Bereich. Einen Fachanwalt für Urheberrecht in Berlin sowie einen Fachanwalt für Medienrecht inBerlin finden Sie auch hier auf Fachanwalt.de.

Was beinhaltet das Medienrecht und das Urheberrecht genau?

Das Urheberrecht, auch Leistungsschutzrecht, dient vor allem dem Schutz geistigen Eigentums für dem Zugriff Dritter. Das Urheberrecht enthält daher Vorschriften, die dazu führen, dass der Eigentümer des geistigen Eigentums frei über sein Eigentum disponieren kann. Insbesondere gehört zu den Dispositionsvorschriften des Rechtsgebietes das wichtige Nutzungsrecht.

Wie wird man Fachanwalt für Urheberrecht in Berlin bzw. Fachanwalt für ...

Mehr lesen

IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Joachimsthaler Straße 12
10719 Berlin

Grolmanstraße 58
10623 Berlin

Mehringdamm 62
10961 Berlin

Zum juristischen Thema Urheberrecht und Medienrecht berät Sie kompetent Rechtsanwalt Gunnar Berndorff (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) in Berlin.
Unter den Linden 14
10117 Berlin

Charlottenstraße 57
10117 Berlin

Aktuelle Ratgeber zum Thema Urheberrecht Medienrecht
Urheberrecht und Medienrecht Ebay muss Markenverletzungen prüfen
Karlsruhe (jur). Der Online-Marktplatz eBay muss für Markenrechtsverletzungen der Verkäufer haften, wenn eBay die betreffenden Angebote in eigenen Anzeigen selbst bewirbt. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Dienstag, 17. März 2015, veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: I ZR 240/12). Damit gab der BGH der norwegischen Firma Stokke teilweise recht, Herstellerin des bekannten Kinderhochstuhls „Tripp Trapp“. Die Begriffe „Tripp Trapp“, „Trip Trap“ und „Stokke“ sind markenrechtlich geschützt. Dennoch tauchen bei eBay immer wieder Angebote für Nachahmerprodukte auf, die beispielsweise als „ähnlich Stokke“ oder „wie Tripp Trapp“ beworben werden. Stokke hält dies für unzulässig und...weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Gesponsorte Presseartikel müssen als "Anzeige" kenntlich gemacht werden
Karlsruhe (jur). Veröffentlichen Presseverlage von Unternehmen bezahlte redaktionelle Artikel, kann von ihnen die Kennzeichnung der Texte als „Anzeige“ verlangt werden. Sehen entsprechende Landespressegesetze solch eine Kenntlichmachung vor, ist dies nicht zu beanstanden, urteilte am Donnerstag, 6. Februar 2014, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: I ZR 2/11). Geklagt hatte das „Stuttgarter Wochenblatt“. Die Zeitung forderte von dem ebenfalls in Stuttgart ansässigen Anzeigenblatt „Good News“, von Unternehmen gesponserte redaktionelle Artikel als „Anzeige“ zu kennzeichnen. „Good News“ habe dies im Juni 2009 bei zwei Artikeln nicht getan und damit gegen das baden-württembergische Landespressegesetz verstoßen. Einen Artikel hatte sich...weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Beschränkung von Weiterverkauf beschränkter Software durch Hersteller
Hersteller untersagen oder beschränken gerne den Weiterverkauf ihrer Software. Doch ob sie das dürfen, erscheint nach einem aktuellen Urteil des Landgerichtes Hamburg fragwürdig. Vorliegend nahm ein Vermarkter von gebrauchter Software Anstoß an den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von SAP. Nach dem Inhalt einer Klausel darf die von SAP aufgekaufte Software nur dann an Dritte weiterverkauft werden, wenn SAP als der Hersteller dies gestattet. Mit diesem Zustimmungsvorbehalt wollte sich Susensoftware als Vermarkter nicht abfinden und mahnte SAP ab. Dann verklagte es das Unternehmen auf Unterlassung. Das Landgericht Hamburg schloss sich dieser Sichtweise an. Es entschied mit Urteil vom 25.10.2013 (Az. 315 O 449/12), dass diese AGB-Bestimmung unwirksam ist. Die Hamburger Richter beriefen sich...weiter lesen
Über Fachanwälte für Urheberrecht Medienrecht in Berlin
Rechtsanwälte in Berlin
(© sborisov - Fotolia.com)
... Medienrecht in Berlin?

I. Fachanwaltslehrgang Urheber- und Medienrecht

Die Erlangung des Fachanwaltstitels setzt den Erwerb besonderer theoretischer Kenntnisse voraus. Hierzu hat der Rechtsanwalt in der Regel an einem vorbereitenden anwaltsspezifischen Lehrgang für Urheber- und Medienrecht teilgenommen. Dieser Kurs deckt dabei alle relevanten Bereiche der Fachanwaltschaft ab. Der Lehrgang muss mindestens 120 Zeitstunden umfassen. Des Kurs hat zum Ziel, dass die Teilnehmer das nötige Fachwissen in den Bereichen des Urheber- und Medienrechts, des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, des Leistungsschutzrechts, des Urhebervertragsrechts bekommen. Zusätzlich vermittelt der Fachanwaltslehrgang das Verlagsrecht und Rundfunkrecht. Innerhalb des Rundfunkrechts spielt das Recht der öffentlichen Wort- und Berichtserstattung eine wesentliche Rolle.

 

Für das Fachgebiet Urheber- und Medienrecht sind nach der Fachanwaltsordnung besondere Kenntnisse nachzuweisen in den Bereichen:

 

1. Urheberrecht einschließlich des Rechts der Wahrnehmungsgesellschaften, Leistungsschutzrechte, Urhebervertragsrecht, internationale Urheberrechtsabkommen,

 

2. Verlagsrecht einschließlich Musikverlagsrecht,

 

3. Recht der öffentlichen Wort- und Bildberichterstattung,

 

4. Rundfunkrecht,

 

5. wettbewerbsrechtliche und werberechtliche Bezüge des Urheber- und Medienrechts,

Titelschutz,

 

6. Grundzüge des Mediendienste-, Teledienste- und Telekommunikationsrechts, des

Rechts der Unterhaltungs- und Kulturveranstaltungen sowie des Rechts der deutschen

und europäischen Kulturförderung,

 

7. Verfahrensrecht und Besonderheiten des Prozessrechts.

II. Fälle aus dem Urheber- und Medienrecht

Zusätzlich zu den obigen theoretischen Kenntnissen hat der Rechtsanwalt zur Erlangung des Fachanwaltstitels praktische Erfahrungen nachzuweisen. Dies geschieht in der Regel durch Falllisten. Im Urheber- und Medienrecht muss der Rechtsanwalt 80 Fälle aus den obigen Rechtsgebieten vorweisen, davon müssen mindesten 20 Fälle gerichtliche Verfahren sein. Hat der Rechtsanwalt den Fachanwaltslehrgang erfolgreich absolviert und die geforderten Fälle und Gerichtsverfahren nachgewiesen, so kann er Fachanwalt für Urheberecht in Berlin bzw. Fachanwalt für Medienrecht in Berlin werden.


 

Fachanwalt Urheberrecht Medienrecht in Berlin – besondere Kenntnisse
Anwalt Abmahnung Download Berlin Anwalt Abmahnung Muster Berlin Anwalt Abmahnwahntendenziöse Berichterstattung Berlin Anwalt Berichtigungsanspruch Berlin Anwalt Bildberichterstattungsrecht Berlin Anwalt Bilderklau Berlin Anwalt Deutsche Kulturförderung Berlin Anwalt Europäische Kulturförderung Berlin Anwalt Filesharing Berlin Anwalt Filmrecht Berlin Anwalt Gegendarstellungüble Nachrede Berlin Anwalt Geistiges Eigentum Berlin Anwalt Internationale Urheberrechtsabkommen Berlin Anwalt Kollisionsüberwachung Berlin Anwalt Kulturveranstaltungsrecht Berlin Anwalt Landespressegesetz Berlin Anwalt Leistungsschutzrecht Berlin Anwalt Mediendiensterecht Berlin Anwalt Musikrecht Berlin Anwalt Musikverlagsrecht Berlin Anwalt Musikvertragsrecht Berlin Anwalt Persönlichkeitsrecht Berlin Anwalt Persönlichkeitsschutz Berlin Anwalt Pressrecht Berlin Anwalt Privatkopie Berlin Anwalt Recht am eigenen Bild Berlin Anwalt Richtigstellung Berlin Anwalt Rufmord Berlin Anwalt Rufmordkampagne Berlin Anwalt Rundfunkrecht Berlin Anwalt Schmähkritik Berlin Anwalt Störerhaftung Berlin Anwalt Tatsachenbehauptung Berlin Anwalt Telediensterecht Berlin Anwalt Telekommunikationsrecht (im MedienR) Berlin Anwalt Telemediengesetz Berlin Anwalt Titelschutz Berlin Anwalt Titelschutzrecht Berlin Anwalt Überwachungspflicht Berlin Anwalt unerlaubte Verwertung Berlin Anwalt Unterhaltungsveranstaltungsrecht Berlin Anwalt Unterlassungsanspruch Berlin Anwalt Urheber Berlin Anwalt Urheberrechtsverletzung Berlin Anwalt Urheberschutz Berlin Anwalt Urhebervertragsrecht Berlin Anwalt Verlagsrecht Berlin Anwalt Verleumdung Berlin Anwalt Wahrnehmungsgesellschaftenrecht Berlin Anwalt Werberechtliche Bezüge des Medienrechts Berlin Anwalt Werberechtliche Bezüge des Urheberrechts Berlin Anwalt Wettbewerbsrechtliche Bezüge des Medienrechts Berlin Anwalt Wettbewerbsrechtliche Bezüge des Urheberrechts Berlin Anwalt Widerruf Berlin Anwalt Widerrufsanspruch Berlin Anwalt Wortberichterstattungsrecht Berlin Anwalt Youtube (UrhR) Berlin
Anwaltssuche filtern






Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (13)

Neu auf fachanwalt.de
Neu
Andrea Schendel
Rechtsanwältin in Schwetzingen
Neu
Andreas Schulze
Rechtsanwalt in Berlin
Neu
André Wegner
Rechtsanwalt in Kühlungsborn
Direkte Links