Anwalt Urheberrecht und Medienrecht München – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Türkenstr. 16
80333 München

Telefax: +49 89 28634-300
Nachricht senden
Zum Themenbereich Urheberrecht und Medienrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Dr. iur. Maximilian Greger (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus dem Ort München.
Freibadstr. 30
81543 München

Telefon: 089-45227085
Telefax: 089-45227086
Nachricht senden
Fachanwalt Dipl.-Jur. Univ. Bernhard Reininger mit Rechtsanwaltskanzlei in München betreut Mandanten jederzeit gern bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Urheberrecht und Medienrecht.
Karlsplatz 5 / V
80335 München

Zum Fachgebiet Urheberrecht und Medienrecht berät Sie engagiert Rechtsanwalt Gerold Skrabal (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) in München.
Haydnstr. 10
80336 München

Fachanwältin Alexandra Heyn mit Kanzleiniederlassung in München bearbeitet Rechtsfälle gern bei juristischen Fällen im Fachbereich Urheberrecht und Medienrecht.
Wittelsbacherplatz 1
80333 München

Fachanwalt Dr. Ulrich Fuchs mit Rechtsanwaltskanzlei in München hilft als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfragen im Fachgebiet Urheberrecht und Medienrecht.
Oberanger 30
80331 München

Aktuelle Rechtsfälle zum Themengebiet Urheberrecht und Medienrecht bearbeitet Rechtsanwalt Dr. Robert Straßer (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus München.
Gewürzmühlstr. 5
80538 München

Zum Fachbereich Urheberrecht und Medienrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Nikolaus Reber (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) mit Fachanwaltsbüro in München.
Maximilianstr. 38
80539 München

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten zum Themengebiet Urheberrecht und Medienrecht betreut Rechtsanwalt Dr. Jürgen Wente (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus der Stadt München.
Widenmayerstr. 34
80538 München

Fachanwalt Dr. Bernhard Knies mit Anwaltskanzlei in München bietet anwaltliche Hilfe als Rechtsbeistand im Fachgebiet Urheberrecht und Medienrecht.
Heßstr. 90
80797 München

Rechtsangelegenheiten aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht und Medienrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Steffen Dietz (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus München.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Urheberrecht Medienrecht München


Urheberrecht und Medienrecht Löschung schlechte Bewertung Jameda
06.02.2018
Bewertung Jameda:  Marketing für Ärzte ist ein wichtiges Instrument für die Akquise von Patienten – auch wenn Heilmittelwerberecht und ärztliches Standesrecht die Inhalte von Werbung beschränken, ist Online-Praxis Marketing generell erlaubt. Zu den Werbemaßnahmen gehören die Praxis-Homepage und Ärzteverzeichnisse, Google-Optimierungen, Patientenempfehlungen und Fachartikel. Gerade aber Bewertungen und Empfehlungen von Patienten bergen Risiken. Auf der einen Seite geben Sie wichtige Informationen für Dritte, die einen Arzt suchen, zum anderen aber können kritische Kommentare dazu führen, dass monatelanges positives Marketing zerstört wird. Denn negative Bewertungen werden oftmals deutlicher wahrgenommen als positive, auch wenn eine negative Bewertung ... weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Landgericht Köln sieht Verwechslungsgefahr mit Haribos „Goldbären“
Köln (jur). Der Schokoladenfabrikant Lindt & Sprüngli AG darf seinen Schokoladenbären „Lindt-Teddy“ nicht in Goldfolie packen und wie Haribos „Goldbären“ aussehen lassen. Das Landgericht Köln hat in einem am Dienstag, 18. Dezember 2012, verkündeten Urteil den Vertrieb des „Lindt-Teddys“ untersagt und damit dem Antrag des Wettbewerbers Haribo stattgegeben (Az.: 33 O 803/11). Denn die Verbraucher würden beim Anblick eines goldenen Bären automatisch an Haribos „Goldbären“ denken. Das Landgericht sah in dem „Lindt-Teddy“ daher einen Markenverstoß. Seit 1967 nennt Haribo seine Gummibärchen „Goldbären“ und hat den Begriff als Wortmarke schützen lassen. Die Ausgestaltung des ... weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Filesharing - Was tun bei Abmahnung?
Vermeintlich begangene Urheberrechtsverletzungen durch Internetnutzer in sog. P2P Tauschbörsen sind immer mehr das Ziel zahlreicher Rechtsanwälte in Abmahnkanzleien, welche tausendfach teure Abmahnung an Internetnutzer und Anschlussinhaber verschicken. Welche Forderungen dabei geltend gemacht werden und was für Betroffene zu beachten ist. Abmahnung erhalten – was wird verlangt Wer eine Abmahnung wegen illegalem Filesharing erhält, wird stets aufgefordert, eine sog. strafbewehrte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Dem Empfänger wird seitens des Inhabers zur Last gelegt, ein bestimmtes urheberrechtlich geschütztes Werk rechtswidrig heruntergeladen und damit anderen Nutzern nach § 19a UrhG öffentlich zugänglich gemacht und nach § 16 UrhG rechtswidrig ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (18)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links