Anwalt Urheberrecht und Medienrecht München – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Türkenstr. 16
80333 München

Telefax: +49 89 28634-300
Nachricht senden
Zum Themenbereich Urheberrecht und Medienrecht erhalten Sie rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Dr. iur. Maximilian Greger (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus dem Ort München.
Freibadstr. 30
81543 München

Telefon: 089-45227085
Telefax: 089-45227086
Nachricht senden
Fachanwalt Dipl.-Jur. Univ. Bernhard Reininger mit Rechtsanwaltskanzlei in München betreut Mandanten jederzeit gern bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Urheberrecht und Medienrecht.
Maximilianstr. 38
80539 München

Nicht einfache Rechtsangelegenheiten zum Themengebiet Urheberrecht und Medienrecht betreut Rechtsanwalt Dr. Jürgen Wente (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus der Stadt München.
Karlsplatz 4 / IV
80335 München

Zum Rechtsgebiet Urheberrecht und Medienrecht erhalten Sie Rechtsauskunft von Rechtsanwalt Dr. Andreas Boele (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) in München.
Oberanger 30
80331 München

Fachanwalt Dr. Stephan Bücker mit Fachanwaltskanzlei in München berät Mandanten und bietet juristischen Beistand im Fachgebiet Urheberrecht und Medienrecht.
Gewürzmühlstr. 5
80538 München

Zum Fachbereich Urheberrecht und Medienrecht erhalten Sie Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Nikolaus Reber (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) mit Fachanwaltsbüro in München.
Oberanger 30
80331 München

Aktuelle Rechtsfälle zum Themengebiet Urheberrecht und Medienrecht bearbeitet Rechtsanwalt Dr. Robert Straßer (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus München.
Haydnstr. 10
80336 München

Zum Fachgebiet Urheberrecht und Medienrecht erhalten Sie Rechtsrat von Rechtsanwalt Dr. Daniel Kaboth (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) mit Sitz in München.
Widenmayerstr. 3
80538 München

Fachanwalt Raymund Brehmenkamp mit Kanzleisitz in München bearbeitet Rechtsfälle gern bei Rechtsfragen zum Fachbereich Urheberrecht und Medienrecht.
Heßstr. 90
80797 München

Rechtsangelegenheiten aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht und Medienrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Steffen Dietz (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus München.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Urheberrecht Medienrecht München


Urheberrecht und Medienrecht Zulässigkeit von Gegenabmahnungen gegenüber Wettbewerbern
Wer als Betreiber von einem Onlineshop Konkurrenten abgemahnt, muss unter Umständen mit einer Gegenabmahnung rechnen. Häufig kann man sich hiergegen nicht wehren. Es gibt jedoch Ausnahmen. Vorliegend hatte ein Online-Händler eine Abmahnung in seinem Briefkasten vorgefunden. Darin wurde ihm unter anderen vorgeworfen, dass er in seinem Shop keine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung verwendet habe. Aus diesem Grunde sollte er über 1.000 € an Abmahnkosten zahlen und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben. Er gab daraufhin nur die Unterlassungserklärung ab. Da griff der Abgemahnte zu dem folgenden Kniff. Er mahnte wiederum den abmahnenden Shopbetreiber wegen einiger Verstöße ab. Darin machte er wiederum einen Anspruch auf Erstattung von Abmahnkosten in ... weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Racheporno im Internet- Wie kann man sich wehren ?
14.11.2017
Die Verbreitung und/oder die öffentliche zur Schaustellung von Fotos oder Videos im Internet aus der Intimsphäre der Betroffenen stellt ohne Einwilligung der Betroffenen eine schwere Persönlichkeitsrechtsverletzung da. Mit Urteil vom 13. Oktober 2015 (VI ZR 271/14) hatte der Bundesgerichtshof die Rechte der Betroffenen nunmehr gestärkt, indem er dem Ex-Partner nach Ende der Beziehung einen vorbeugenden Löschungsanspruch von intimen Bild- oder Filmaufnahmen zusprach. Sind die intimen Fotos oder Videos bereits veröffentlicht, gehen die gesetzlichen Ansprüche deutlich über das hinaus, über was der Bundesgerichtshof zu entscheiden hatte. Wegen der Verbreitung und öffentlichen zur Schaustellung elektronischer Vervielfältigungsstücke ohne Einwilligung des ... weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Beschränkung von Weiterverkauf beschränkter Software durch Hersteller
Hersteller untersagen oder beschränken gerne den Weiterverkauf ihrer Software. Doch ob sie das dürfen, erscheint nach einem aktuellen Urteil des Landgerichtes Hamburg fragwürdig. Vorliegend nahm ein Vermarkter von gebrauchter Software Anstoß an den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von SAP. Nach dem Inhalt einer Klausel darf die von SAP aufgekaufte Software nur dann an Dritte weiterverkauft werden, wenn SAP als der Hersteller dies gestattet. Mit diesem Zustimmungsvorbehalt wollte sich Susensoftware als Vermarkter nicht abfinden und mahnte SAP ab. Dann verklagte es das Unternehmen auf Unterlassung. Das Landgericht Hamburg schloss sich dieser Sichtweise an. Es entschied mit Urteil vom 25.10.2013 (Az. 315 O 449/12), dass diese AGB-Bestimmung unwirksam ist. Die Hamburger Richter beriefen sich ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (18)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links