Anwalt Urheberrecht und Medienrecht München – Fachanwälte finden!


IHRE SUCHE: NEUE SUCHE

Sortiere nach
Habsburgerstr. 9
80801 München

Zum juristischen Thema Urheberrecht und Medienrecht unterstützt Sie Rechtsanwältin Ama Walton (Fachanwältin für Urheberrecht und Medienrecht) aus München.
Oberanger 30
80331 München

Aktuelle Rechtsfälle zum Themengebiet Urheberrecht und Medienrecht bearbeitet Rechtsanwalt Dr. Robert Straßer (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus München.
Balanstraße 73, Haus 1
81541 München

Fachanwalt Dr. Matthias Schaefer mit Fachanwaltsbüro in München betreut Fälle gern bei juristischen Fällen aus dem Fachbereich Urheberrecht und Medienrecht.
Widenmayerstr. 34
80538 München

Fachanwalt Dr. Bernhard Knies mit Anwaltskanzlei in München bietet anwaltliche Hilfe als Rechtsbeistand im Fachgebiet Urheberrecht und Medienrecht.
Nymphenburger Str. 78
80636 München

Zum Rechtsgebiet Urheberrecht und Medienrecht berät Sie kompetent Rechtsanwalt Dr. Martin Franz (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) in München.
Heßstr. 90
80797 München

Rechtsangelegenheiten aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht und Medienrecht werden bearbeitet von Rechtsanwalt Steffen Dietz (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) aus München.
Ammergaustr. 5
81377 München

Rechtsangelegenheiten aus dem Fachbereich Urheberrecht und Medienrecht löst Rechtsanwältin Dr. Caroline Cichon (Fachanwältin für Urheberrecht und Medienrecht) aus der Stadt München.
Haydnstr. 10
80336 München

Fachanwältin Alexandra Heyn mit Kanzleiniederlassung in München bearbeitet Rechtsfälle gern bei juristischen Fällen im Fachbereich Urheberrecht und Medienrecht.
Wittelsbacherplatz 1
80333 München

Fachanwalt Dr. Ulrich Fuchs mit Rechtsanwaltskanzlei in München hilft als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfragen im Fachgebiet Urheberrecht und Medienrecht.
Residenzstr. 25
80333 München

Rechtsangelegenheiten aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht und Medienrecht bearbeitet Rechtsanwalt Dr. Martin Schippan (Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht) in München.

Rechtstipps zum Thema Anwalt Urheberrecht Medienrecht München


Urheberrecht und Medienrecht Kinderwerbung ist per se nicht wettbewerbswidrig
Der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute über die Zulässigkeit einer "Zeugnisaktion" eines Elektronik-Fachmarktes entschieden. Die Beklagte warb in einer Zeitungsanzeige mit einer Werbeaktion, bei der Schüler eine Kaufpreisermäßigung von 2 € für jede Eins im Zeugnis erhielten. In der Anzeige wurde darauf hingewiesen, dass die Ermäßigung für alle von der Beklagten angebotenen Warenbereiche gelten sollte. Der klagende Bundesverband der Verbraucherzentralen hält diese Werbung für unlauter, da sie die angesprochenen Schüler in unzulässiger Weise zum Kauf auffordere und deren geschäftliche Unerfahrenheit ausnutze.  Das Landgericht hat den auf Unterlassung gerichteten ... weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Vorlagefrage des BGH: Schutz von Schutzmaßnahmen für Videospiele
Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat dem Gerichtshof der Europäischen Union die Frage vorgelegt, nach welchen Regeln sich der Schutz technischer Maßnahmen zum Schutz urheberrechtlich geschützter Videospiele richtet. Die Klägerin produziert und vertreibt Videospiele und Videospiel-Konsolen, darunter die Konsole "Nintendo DS" und zahlreiche dafür passende Spiele. Sie ist Inhaberin der urheberrechtlichen Schutzrechte an den Computerprogrammen, Sprach-, Musik-, Lichtbild- und Filmwerken, die Bestandteil der Videospiele sind. Die Videospiele werden ausschließlich auf besonderen, nur für die Nintendo-DS-Konsole passenden Speicherkarten angeboten, die in den Kartenschacht der Konsole eingesteckt werden. Die Beklagten boten im Internet ... weiter lesen
Urheberrecht und Medienrecht Ebay muss Markenverletzungen prüfen
Karlsruhe (jur). Der Online-Marktplatz eBay muss für Markenrechtsverletzungen der Verkäufer haften, wenn eBay die betreffenden Angebote in eigenen Anzeigen selbst bewirbt. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Dienstag, 17. März 2015, veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: I ZR 240/12). Damit gab der BGH der norwegischen Firma Stokke teilweise recht, Herstellerin des bekannten Kinderhochstuhls „Tripp Trapp“. Die Begriffe „Tripp Trapp“, „Trip Trap“ und „Stokke“ sind markenrechtlich geschützt. Dennoch tauchen bei eBay immer wieder Angebote für Nachahmerprodukte auf, die beispielsweise als „ähnlich Stokke“ oder „wie Tripp Trapp“ beworben werden. Stokke hält dies für unzulässig ... weiter lesen
Anwaltssuche filtern





Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (17)

Jetzt Rechtsfrage stellen
Direkte Links